18 November 2017, 03:43:02

Autor Thema: erste Online-Autoren-Messe 05.-12.11.2017  (Gelesen 238 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Supertim99

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
  • Der gelbäugige Dämon
    • Supertim99
Re: erste Online-Autoren-Messe 05.-12.11.2017
« Antwort #15 am: 10 November 2017, 14:41:01 »
Zitat
[...]aber da muss man sich erst vorher noch woanders anmelden[...] Ich bin mir auch nicht so sicher, was das für eine Plattform ist, auf der ich mich anmelden soll und ob ich das will.

Meinst du die Seite Elopage? Das ist eine Seite, über die man digitale Produkte verkaufen kann, bzw. auch zeitlich limitiert zur Verfügung stellen kann. Ich nehme an, Jurenka hat kein riesiges IT-Team hinter sich und es  ihr zu kompliziert oder nicht möglich war, ihre Website selbst so einzurichten, dass Videos nur eine Zeit lang verfügbar sind. Bzw, das Messepaket kann man ja auch kaufen und ein Shopsystem auf einer Website einzurichten, hab ich gehört, soll sehr kompliziert und kostspielig sein. Daher liegen die Videos jetzt alle auf Elopage und können, wenn man sich dort anmeldet, bequem geschaut werden. Die Seite erscheint mir zumindest durchaus seriös und auch datenschutztechnisch (wobei sowieso 'nur' die Mailadresse auf dem Spiel steht) unbedenklich zu sein.

Auf jeden Fall würde ich mir deswegen nicht die tollen Interviews entgehen lassen.
Apropros, morgen ist es für mich vorbei mit "spannend". Ich fand Schreibvorbereitung, -handwerk und Überarbeiten super spannende Themenbereiche, Marketing + "Nach dem Veröffentlichen", so weit bin ich noch nicht

Ryrke

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 141
  • Geschlecht: Weiblich
Re: erste Online-Autoren-Messe 05.-12.11.2017
« Antwort #16 am: 10 November 2017, 15:06:15 »
Kann Trallala nur zustimmen, ich bin hier auf der Plattform noch nicht wieder richtig da wegen dieser Autorenmesse, die unglaublich Zeit frisst, da man nix nebenbei machen kann, weil man da nichts mehr mitbekommt ... als auch wegen des NaNos, dem ich erstmals versuche, ernsthaft beizuwohnen.
Was für ein Satz! ;)
Nachdem ich am 01.11. nach 1700 Worten dachte "Das schaffst du nie", bin ich immerhin noch im Rennen und bis Kapitel 8 gekommen. Erstmals in der Ryrke-Geschichte. Yay!
Zum Glück gibt es diesen Monat nur drei interessante Ausschreibungen für mich. Schafft doch kein Mensch.  :rotwerd:
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

Ryek Darkener

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Männlich
  • And now for something completely different ...
    • Ryek Darkeners Blog
Re: erste Online-Autoren-Messe 05.-12.11.2017
« Antwort #17 am: 10 November 2017, 21:38:30 »
Die Beiträge und die Vortragenden sind auf jeden Fall interessant.
Aber ich habe nicht die Zeit und bin auch nicht so Video-affin.
Davon abgesehen: Wenn man, wie ich, seit Jahren als Selfpublisher unterwegs ist, dann reichen die Zusammenfassungen, weil man das Meiste schon an anderer Stelle gelesen oder gehört hat. :diablo:
Inspektor Mops - Common Sense: veröffentlicht
Monstra Coelorum: veröffentlicht

kass

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 343
Re: erste Online-Autoren-Messe 05.-12.11.2017
« Antwort #18 am: 11 November 2017, 09:26:40 »
Ja, mir geht es ein wenig wie Ryek. Vieles ist mir schon bekannt, aber es sind durchaus spannende Details und auch wertvolle links dabei.

Nach dem Interview mit Andreas Eschbach habe ich mir vor die Stirn geklopft :stirn:
und mir endlich, endlich das richtige Werkzeug zugelegt: Papyrus. Ich habe echt keine Ahnung, warum ich das nicht früher gemacht hab ... Ich bin absolut entzückt von dem Programm und würde mich am liebsten kopfüber hineinstürzen und alle Funktionen auf einmal erforschen. Alleine die Rechtschreibprüfung vom Duden ist das Geld wert, geschweige denn die Stilüberprüfung, die auf Eschbachs 10-Punkte-Methode basiert. Das Interview zu Papyrus muss ich mir unbedingt noch anschauen!

Ich habe mir das Messepaket gegönnt, und das heißt, ich werde mir die Vorträge auch noch später ansehen können. Vielleicht schaffe ich es ja, die eine oder andere Zusammenfassung zu einzelnen Interviews zu verfassen. Ich habe es mir jedenfalls vorgenommen. Lasst mich wissen, ob das ein oder andere Interview für euch besonders interessant wäre.

Richtig gut gefallen hat mir auch das Interview mit Ronny Rindler. ja, show don`t tell ist echt wichtig. Wobei ich beim Schreiben denke, wenn ich ein Gefühl benenne, dann habe ich als Autorin versagt, aber es ist auch echt eine Herausforderung, das hinzukriegen. Die Vergleiche mit Schauspielern fand ich richtig spannend und hab sofort Lust gehabt, an einem Kurs teilzunehmen. Überhaupt motiviert mich die Messe, und ich würde am liebsten 1000 Dinge gleichzeitig angehen. :)



Merkzettel für mich: Nicht ins Höllenfenster stellen!
(Experiment für Gedächtnistraining, Klappe 1)

Trallala

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 814
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine homepage
Re: erste Online-Autoren-Messe 05.-12.11.2017
« Antwort #19 am: 11 November 2017, 11:29:42 »
Mir geht es wie Dir, Kass. 

Natürlich weiss man schon viel, aber ein paar Tipps waren für mich echt Gold wert. Vor allem im Bereich Marketing.
Und Ronny Rindler war bislang auch mein Highlight.

T!
"Das mit dir und mir" - erschien am 1.12.14 bei dtv
"A Song about Love" - erschien am 1.7.15 bei BoD
"Das Zwillingsmatch" - erschien am 1.1.16 bei BoD
"Diese ganze Herzscheiße" - erschien am 15.3.17 bei amazon

"AT: Nur dieser eine Augenblick" - Krimi
"AT: Das Mädchen Maryam" - Jugendbuch

Ryek Darkener

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Männlich
  • And now for something completely different ...
    • Ryek Darkeners Blog
Re: erste Online-Autoren-Messe 05.-12.11.2017
« Antwort #20 am: 11 November 2017, 12:41:37 »
Ja, mir geht es ein wenig wie Ryek. Vieles ist mir schon bekannt, aber es sind durchaus spannende Details und auch wertvolle links dabei.

Nach dem Interview mit Andreas Eschbach habe ich mir vor die Stirn geklopft :stirn:
und mir endlich, endlich das richtige Werkzeug zugelegt: Papyrus. Ich habe echt keine Ahnung, warum ich das nicht früher gemacht hab ... Ich bin absolut entzückt von dem Programm und würde mich am liebsten kopfüber hineinstürzen und alle Funktionen auf einmal erforschen. Alleine die Rechtschreibprüfung vom Duden ist das Geld wert, geschweige denn die Stilüberprüfung, die auf Eschbachs 10-Punkte-Methode basiert. Das Interview zu Papyrus muss ich mir unbedingt noch anschauen!

Ich habe mir das Messepaket gegönnt, und das heißt, ich werde mir die Vorträge auch noch später ansehen können. Vielleicht schaffe ich es ja, die eine oder andere Zusammenfassung zu einzelnen Interviews zu verfassen. Ich habe es mir jedenfalls vorgenommen. Lasst mich wissen, ob das ein oder andere Interview für euch besonders interessant wäre.

Richtig gut gefallen hat mir auch das Interview mit Ronny Rindler. ja, show don`t tell ist echt wichtig. Wobei ich beim Schreiben denke, wenn ich ein Gefühl benenne, dann habe ich als Autorin versagt, aber es ist auch echt eine Herausforderung, das hinzukriegen. Die Vergleiche mit Schauspielern fand ich richtig spannend und hab sofort Lust gehabt, an einem Kurs teilzunehmen. Überhaupt motiviert mich die Messe, und ich würde am liebsten 1000 Dinge gleichzeitig angehen. :)

Die 10-Punkte Methode findet sich auch auf der Webseite von Andreas Eschbach. Für mich ist er einer der mit Abstand strukturiertesten Romanschreiber, und er recherchiert auch immer sehr genau.
Papyrus benutze ich schon seit einigen Jahren. Ich kann es durchaus empfehlen, allerdings darf man vom Duden-Korrektor keine Wunder erwarten.  :biggrin: Wem es um ein gutes Schreibprogramm geht, der sollte sich auch Scrivener ansehen. Beide Programme können als Testversion heruntergeladen werden, bei Scrivener gibt es oft einen satten Rabatt während des NaNoWriMo, obwohl das Programm an sich auch sonst nicht besonders teuer ist. Papyrus ist halt der Mercedes und hat neben dem Duden und der Stilanalyse auch einige weitere interessante Features.
Inspektor Mops - Common Sense: veröffentlicht
Monstra Coelorum: veröffentlicht

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 4590
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: erste Online-Autoren-Messe 05.-12.11.2017
« Antwort #21 am: 11 November 2017, 20:08:41 »
Ich habe bei bei der Schreibklausur den Scrivener bei KollegInnen gesehen und war sehr angetan. Wenn der jetzige Text untergebracht ist, werde ich mir den Scrivener für den nächsten gönnen.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

Trallala

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 814
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine homepage
Re: erste Online-Autoren-Messe 05.-12.11.2017
« Antwort #22 am: 12 November 2017, 16:24:40 »
Falls doch noch jemand auf den Zug aufspringen will, heute um 17 Uhr redet Sebastian Fitzek über seinen Erfolg, das wird sich er spannend.

T!
"Das mit dir und mir" - erschien am 1.12.14 bei dtv
"A Song about Love" - erschien am 1.7.15 bei BoD
"Das Zwillingsmatch" - erschien am 1.1.16 bei BoD
"Diese ganze Herzscheiße" - erschien am 15.3.17 bei amazon

"AT: Nur dieser eine Augenblick" - Krimi
"AT: Das Mädchen Maryam" - Jugendbuch