15 Dezember 2017, 12:56:19

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 08 Dezember 2017, 00:29:34 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 30. November 2017 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter »Förderungen«: www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen

Folgende Wettbewerbe (4), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
Anzeige

Papyrus Autor Videokurs
Die Software ist genial - aber komplex. Wenn du das Programm auch nicht mehr mit "angezogener Handbremse" nutzen möchtest, dann hilft dir dieser Onlinekurs. Schritt für Schritt führen dich kurze Videos durch alle Funktionen. Du kannst alles bequem von zu Hause aus in deinem Tempo durcharbeiten und auch jederzeit nochmals anschauen. Insgesamt mehr als sechs Stunden Material beinhaltet der Kurs. Kosten: 169 Euro
Weitere Infos: https://www.schreibfluss.com/papyrus-autor

Anzeige

Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk?
Oder schon auf der Pirsch für die besten Neujahrsvorsätze? Mein Tipp: Wieder mehr schreiben! Und Gutscheine für Münsters Schreibwerkstatt verschenken. Hier gibt es Lektorate und Schreibwerkstätten mit Autorin Maike Frie, hier wird textperimentiert und hier werden Texte für aktuelle Ausschreibungen einsendefit gemacht.
Kontakt und aktuelles Programm: frie@skriving.de | www.muensters-schreibwerkstatt.de
 
WETTBEWERBE (4)

(1) Immer wieder ein Fest:
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/würth-literaturpreis
= Würth-Literaturpreis
Unveröffentlichte literarische Texte (Kurzgeschichten, Essays), die überzeugend eigene sprachliche Wege gehen, von AutorInnen, die nicht älter als 35 Jahre sind, zum Thema »Ein gelber Schuh«; Dotierung: 7.500 Euro. »Die Jury kann diesen Betrag nach ihrem Ermessen aufteilen (ein bis drei Preisträger).« Einreichen bis zum 1. Februar 2018.
Aus der Ausschreibung: »Alle BewerberInnen sollen zum Zeitpunkt der Teilnahme bereits mindestens eine Publikation (Roman, Erzählband) bei einem anerkannten Verlag (nicht Selbstverlag, nicht Print-On-Demand) vorweisen können.«
Das Thema wurde gestellt von Håkan Nesser, einem der Tübinger Poetik-Dozenten im Wintersemester 2017/2018.

(2)
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/blogbuster-preis-2018
= Blogbuster-Preis 2018
Teilnehmen können AutorInnen mit einem fertigen Romanmanuskript; Dotierung: undotiert; 0,00 Euro; einsenden bis zum 31. Dezember 2018
[* Ein solcher »Preis« bringt mich, Sandra, in die Zwickmühle: Liste ich ihn nun auf unserer Website oder nicht? Und wenn ich es nicht tue: Bevormunde ich dann nicht unsere User?
Zu »gewinnen« gibt es nämlich nur einen Verlagsvertrag. Folglich gibt es jährlich rund 70.000 »Wettbewerbe« (um Programmplätze) und »Preise« (= Verlagsnovitäten). Mich ärgert das, schließlich sucht jeder Verlag nach brauchbaren Manuskripten. Auch, dass dort niemand bereit ist und/oder auf die Idee kommt, Geld in die Hand zu nehmen, um diesen »Preis« zu einem Preis zu machen. Und das alles ausgedacht von Leuten, die es besser wissen müssten. Erbärmlich.]

(3)
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/lyrik-werkstatt-mit-björn-kuhligk
= Lyrik-Werkstatt mit Björn Kuhligk
Autor Björn Kuhligk bietet eine Werkstatt für lyrische Texte auf Burg Ranis an. Interessierte Autorinnen und Autoren erhalten die Möglichkeit, mit ihm an ihren Gedichten zu arbeiten. Dafür stehen acht Plätze zur Verfügung. Teilnahme an der Lyrik-Werkstatt sowie die Übernachtung in einer nahegelegenen Unterkunft sind kostenlos [zahlt der Steuerzahler]. Bewerben bis zum 20. Dezember 2017.

(4)
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/nxt-txt-award-für-junge-autorinnen-der-emr
= nxt-txt - Award für junge Autor*innen der EMR
AutorInnen, die teilnehmen wollen, müssen ihren Wohnsitz in der Euregio Maas-Rhein haben (d.h. in der Städteregion Aachen und den Kreisen Düren, Heinsberg oder Euskirchen) und zwischen 15 und 25 Jahren alt sein. »Eingereicht werden können bislang unveröffentlichte Prosatexte in deutscher, niederländischer und französischer Sprache mit einem Umfang von maximal 2.500 Wörtern.« Dotierung: 3.000 Euro, Büchergutscheine und für die ersten drei einen »High End Laptop« [High End? Mir genügt ein MacBook ...]. Einsenden bis zum 30. Dezember 2017.
 
 Federwelt-Cover, Heft 127

Federwelt – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der Dezember/Januar-Ausgabe der Federwelt:
Liebeserklärung an das Sachbuch
Keine Chance dem Plagiat!
Stipendien – und wie man sie gewinnt
Textküche spezial: Kurzgeschichte von SAID
Steuerrecht: Die Lesereise
Warum deutsche Drehbuchautoren schlechter sind als ihre US-Kollegen
Gedichtbühne
Vom Noname zur Lokalgröße [ Leseprobe ] ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,50 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 42,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Facebook: https://www.facebook.com/federwelt.zeitschrift | Ab morgen auch im Bahnhofsbuchhandel | https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-62017
  ... mehr
Cover der September-Ausgabe des selfpublishers, Heft 7, 03-2017

der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
In der aktuellen Ausgabe des selfpublishers (Heft 7, 03-2017) finden Sie Beiträge zu folgenden Themen:
•    Mit dem NaNoWriMo den Schreibfluss trainieren
•    Gemeinsam schreiben: Cloud-Programme
•    Das eigene Buch im Ausland veröffentlichen
•    Programme im Vergleich für den Buchsatz und zur EPUB-Konvertierung
•    Persönlichkeitsrechtsverletzungen in Romanen
•    Communitys: Instagram, Wattpad, Sweek und Snipsl
•    Vom Verlag zum Selfpublishing
•    Autorenportrait: Julia Jenner
•    Schreibhandwerk: Figuren entwickeln
Einzelheft: 6,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 27,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Mehr: https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-32017
  ... mehr
HB8-Cover

Das perfekte Geschenk
... nachhaltig, bleifrei, bügelfrei und günstiger als viele Seminare:
Das »Handbuch für Autorinnen und Autoren«, 8. Ausgabe
Hardcover, zweifarbig, mit Lesebändchen, 704 Seiten, 54,90 EUR
> www.handbuch-fuer-autoren.de ... mehr
Unser neuer Buchladen – für AutorInnen und alle, die sie schätzen: https://shop.autorenwelt.de/
Bitte mal reinschauen [und kaufen]!

Mit herzlichen Grüßen
Sandra Uschtrin
2
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 08 Dezember 2017, 00:28:58 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 22. November 2017 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter »Förderungen«: www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen

Folgende Wettbewerbe (4) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
Anzeige

SchreibpädagogIn werden, mit Zertifikat, ab 3./4. Februar 2018
Aus/Weiterbildung in Schreibpädagogik. Leiten Sie Ihre eigene Schreibwerkstatt, integrieren Sie Module des kreativen Schreibens in Ihre pädagogische/therapeutische Arbeit oder bieten Sie Kurse in kreativem Schreiben bei Bildungsträgern an.
Berufsbegleitend, an 7 Wochenenden, verteilt über 14 Monate, in Freiburg.
http://kreativ-schreiben-lernen.de/ausbildung-schreibpaedagogik/

Anzeige

Sonderaktion: über 50 % Rabatt
Brettchenpaket mit 4 Frühstücksbrettchen aus dem Uschtrin Verlag für nur 14,95 Euro inkl. Versand (statt 30,90 Euro inkl. Versand). Inhalt: je 1 Brettchen mit folgenden Motiven: Normseite, Exposé, Buchstabensalat, Buchstabensuppe. Nur bis 20.12.2017.
Zum Angucken der 4 Brettchen: https://www.uschtrin.de/produkte/non-books
Zum Bestellen des Brettchenpakets: service@uschtrin.de oder hier: https://www.uschtrin.de/produkte/buch-oder-non-book-bestellen
 
WETTBEWERBE (4)

(1)
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturpreis-prenzlauer-berg-2018
= Literaturpreis Prenzlauer Berg 2018
Unveröffentlichten Prosa-Texte zum Thema »Lüge & Wahrheit« von jungen Talenten wischen 16 und 35 Jahren; Dotierung: 1. Preis 500 Euro, 2. Preis 250 Euro, 3. Preis 250 Euro; einsenden bis zum 15. Dezember 2017.

(2)
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/retzhofer-dramapreis-2019
= Retzhofer Dramapreis 2019
Stückentwurf und zwei ausgeschriebene Szenen dieses Stücks von AutorInnen, die nicht älter als 40 Jahre sind; Dotierung: Workshops zur Stückentwicklung; 4.000 Euro; einsenden bis zum 11. Dezember 2017.

(3)
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/lyrix-der-bundeswettbewerb-für-junge-lyrik-5
= lyrix - Der Bundeswettbewerb für junge Lyrik
Lyrik von Jugendlichen zwischen 10 und 20 Jahren zum (November-)Thema »was grenze ist irrt«. Dotierung: »Aus allen Einsendungen werden jeden Monat 6 Monatsgewinner*innen ausgewählt, aus allen Monatsgewinner*innen 12 Jahresgewinner*innen. Als Preis erwartet sie eine literarische lyrix-Reise nach Berlin.« Einsenden bis zum 30. November 2017.

(4)
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/rattenfänger-literaturpreis
= Rattenfänger-Literaturpreis
Veröffentlichte Märchen- oder Sagenbücher, phantastische Erzählungen, moderne Kunstmärchen oder Erzählungen aus dem Mittelalter für Kinder und Jugendliche; Dotierung: 5.000 Euro (ggf. teilbar); einsenden bis zum 15. Januar 2018.
Aus der Ausschreibung: »Teilnahmeberechtigt (...) sind Bücher, die nach dem 01.01.2016 bis zum 31.12.2017 veröffentlicht und der Stadt Hameln, Abteilung Kulturverwaltung und -förderung, bis zum 15.01.2018 mit 6 Exemplaren zugesandt werden.«
 
 Cover der Oktober-Ausgabe der Federwelt 2017, Heft 126

Federwelt – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der Oktober/November-Ausgabe der Federwelt:
Interview mit Hanns-Josef Ortheil (von Oliver Uschmann)
Was machen gute Sachtexte aus?
Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie
lit.Love 2017 – Was bringt sie für AutorInnen?
Vom Herzensprojekt zum Roman beim Amazon-Verlag
Sind Regiokrimis böse?
Szenen gestalten (Textküche)
Storytelling via Instagram
Vom einfühlsamen Umgang mit psychisch erkrankten Romanfiguren ( Leseprobe ) ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,50 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 42,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Facebook: https://www.facebook.com/federwelt.zeitschrift | Ab 1.10. auch im Bahnhofsbuchhandel | https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-52017
  ... mehr
Cover der September-Ausgabe des selfpublishers, Heft 7, 03-2017

der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
In der aktuellen Ausgabe des selfpublishers (Heft 7, 03-2017) finden Sie Beiträge zu folgenden Themen:
•    Mit dem NaNoWriMo den Schreibfluss trainieren
•    Gemeinsam schreiben: Cloud-Programme
•    Das eigene Buch im Ausland veröffentlichen
•    Programme im Vergleich für den Buchsatz und zur EPUB-Konvertierung
•    Persönlichkeitsrechtsverletzungen in Romanen
•    Communitys: Instagram, Wattpad, Sweek und Snipsl
•    Vom Verlag zum Selfpublishing
•    Autorenportrait: Julia Jenner
•    Schreibhandwerk: Figuren entwickeln
Einzelheft: 6,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 27,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Mehr: https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-32017
  ... mehr
Cover der beiden Bände von Diana Hillebrand

Heute schon geschrieben?
Herbstzeit – Schreibzeit:
»Heute schon geschrieben? Mit Profitipps zum Bucherfolg«.
Diana Hillebrands Schreibschule als Printausgabe!
2 Bände mit insgesamt 856 Seiten, Hardcover mit vielen Illustrationen
Je Band 24,99 EUR; Gesamtedition (Band 1 und 2) nur 39,98 EUR
Infos: https://www.uschtrin.de/produkte/weitere-bücher/ ... mehr
STIPENDIEN (2)

(1)
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/montségur-akademie-1819-stipendium
= Montségur Akademie 18/19 - Stipendium
Stipendium für eine 2-jährige literarische Ausbildung für volljährige BewerberInnen mit erstem Wohnsitz in Baden-Württemberg oder Berlin. Dotierung: »Es erfolgt keine Preisgeld-Ausschüttung. Das Stipendium umfasst die Übernahme der Teilnahmegebühren (8 Quartale à 680 Euro), nicht aber die persönliche Spesen der Teilnehmer wie Fahrtkosten, Unterkunft und Mahlzeiten.« Bewerben bis zum 15. Dezember 2017.

(2)
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/11-spreewald-literatur-stipendium-jetzt-bewerben
= 11. Spreewald-Literatur-Stipendium
Vierwöchiges Aufenthaltsstipendium im Hotel Bleiche Resort & Spa in Burg/Spreewald inkl. Verpflegung; bewerben bis zum 15. Januar 2018.
Aus der Ausschreibung: »Voraussetzung der Bewerbung ist mindestens eine selbstständige Publikation (nicht Eigenverlag oder Internet) in deutscher Sprache. Im Bereich Drehbuch gilt ein verfilmtes, abendfüllendes Drehbuch, im Bereich Theater ein aufgeführtes Bühnenstück als Veröffentlichung. Es gibt keine Altersbeschränkungen.«
 
Extrahinweis:
Bitte beteiligen Sie sich an unserer Ausschreibung »Rum und Ähren« ( https://www.autorenwelt.de/blog/ausschreibung-rum-und-ähren ) und kaufen Sie Bücher in Ihrer Buchhandlung nebenan – oder im Shop der Autorenwelt:
https://shop.autorenwelt.de/

Herzliche Grüße!
Sandra Uschtrin
3
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade – 2017
« Letzter Beitrag von kass am 04 Dezember 2017, 08:36:04 »
@Oldlady

Bei deiner Empfehlung bin ich neugierig geworden und hab mir mal den Anfang angeschaut. Der ist leider nichts für mich, es ist so das Gegenteil von show don´t tell und hat viel foreshadowing (von mir halt nicht so gemocht). Bleibt es in dem Stil? Und stimmt es, dass zwischen Ich-Erzähler und allwissendem Erzähler gewechselt wird? Wenn ja, dann wäre es wohl insgesamt nicht meins, auch wenn die köstliche Selbstironie, die du erwähnst, mich natürlich lockt.

@Merin

Freut mich, dass die Empfehlung dir gefällt. Falls du mal reinliest, wäre ich neugierig, ob es was für dich ist.

@Trippel

Zitat
Erzählperspektive hat doch mit Spannung nichts zu tun.

Ich denke schon. Da gebe dem Agenten von Ken Follett recht, was er zum Thema Perspektivwahl gesagt hat (hab ich ja kurz im thread Bestseller eingestellt).  Ich kämpfe gerade mit dem Aufbau der Spannung für den zweiten Erzählabschnitt bei meinem Zora-Projekt und mit den Einschränkungen der Ich-Perspektive.

Hier nur kurz ein Beispiel, weil es nicht der richtige thread für das Thema ist: Wenn Zoras Leben in Gefahr ist, und sie sich auf den Weg macht und dann in eine Falle tappt, dann kann das - weil sie nichts davon weiß, sonst würde sie ja nicht in die Falle tappen - nur Knall auf Fall kommen. Wenn ich die Perspektive wechseln könnte, dann könnte ich dem Leser einen Einblick in die Pläne des Feindes geben, und die Bedrohung für ihr Leben wäre konkret da, was z.B. einer Reise von A nach B, die ansonsten eher wie eine Verschnaufpause wirkt, eine ganz andere Dramatik gibt.

Deswegen war ich jetzt ganz erstaunt, als ich las, dass du das anders siehst. Magst du vielleicht in einem passenden thread noch mehr dazu sagen? Das würde mich sehr interessieren.


4
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade – 2017
« Letzter Beitrag von Trippelschritt am 03 Dezember 2017, 18:35:29 »
Ich auch! Aber ich frage mich, warum es in der Ich-Perspektive schwieriger sein soll, einen Spannungsbogen zu erbauen als in einer anderen Perspektive. Erzählperspektive hat doch mit Spannung nichts zu tun.

Liebe Grüße
Trippelschritt
5
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade – 2017
« Letzter Beitrag von merin am 01 Dezember 2017, 21:18:44 »
Klingt nach einer echten Empfehlung. :cheer: Ich lese gern in englisch.
6
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade – 2017
« Letzter Beitrag von kass am 01 Dezember 2017, 15:51:59 »
Zitat
Wieso dieses Buch einen Preis bekommen hat, ist mir völlig schleierhaft.

Das Gefühl kenn ich. Geht mir oft so. :cheese:

Ach, ich habe die zweite Mistborn-Trilogie von Brandon Sanderson beendet. Das hatte so seine Längen, aber dann hat er doch wieder hochgedreht. Am Ende mochte ich es. Danach dann "Secret History", eine Geschichte, die in derselben Welt spielt. Es hat sich gelesen wie ein zusätzlich Bogen über die Ursprungsgeschichte gespannt, aus der Sicht des toten Kelsier geschrieben. Ich bin damit einfach nicht warm geworden, hab immer gedacht, na das wird schon noch, aber nein, es wurde nicht.

Und weil ich nach dieser Enttäuschung wieder was richtig Schönes lesen will, habe ich mit einer Reihe von vorne angefangen (es gibt jetzt nämlich neue Bände, die ich mir dann genüsslich, wieder voll in der Welt, gönnen werde). :whee:

Ich liebe diese Autorin, leider sind ihre Bücher nicht übersetzt, also nur für diejenigen unter uns, die auch gerne englische Bücher lesen.

Hier erst mal der erste Satz aus einem der neuen Bücher, und ich reibe mir schon die Hände vor Vorfreude:

I knew that saving the world wasn´t going to be easy, but I would have appreciated fewer personnel issues.


Hach, was für ein schöner Satz. Da brauch ich keinen Klappentext oder Bewertungen oder irgendwas. Bei dem ersten Satz muss ich das Buch kaufen!

So, und die ganze Geschichte beginnt natürlich mit dem ersten Band.

Lisa Shearin: Magic lost, Trouble found.

Eine Ich-Erzählung. Die Prota ist eine professionelle Sucherin, aufgewachsen in einer eher kriminell veranlagten Familie. Natürlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein Auftrag mal so ganz daneben läuft und sie mitten in wilden Intrigen und Machenschaften landet.

Es ist wunderbar leicht-locker geschrieben, dabei aber nicht platt, die Prota immer wieder hübsch ironisch mit Anflügen von Sarkasmus.  Wovor ich echt den Hut ziehe, ist, wie sie es geschafft hat, in der Ich-Perspektive so die Spannungsbögen zu bauen und zu halten.

So, genug geschwärmt. :kaffee2:
7
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade – 2017
« Letzter Beitrag von merin am 01 Dezember 2017, 12:46:46 »
Ich hab grad Saltimbocca von Bernhard Jaumann zur Seite gelegt. Langweilig, langatmig und ein Prota, der mich nicht im mindesten interessiert und fade und blass blieb. Das, was spannend sein soll, wirkt unfreiwillig komisch und dadurch peinlich. Und die ständigen Essensschilderungen gingen mir gehörig auf die Nerven. Wieso dieses Buch einen Preis bekommen hat, ist mir völlig schleierhaft.
8
Höllenfenster / Re: Bergkrimi-Szene: Alpspitz-Klettersteig
« Letzter Beitrag von merin am 01 Dezember 2017, 12:40:35 »
 :closed:

Im ersten Post steht nichts zum Höllenrost. Holst Du das bitte nach, damit ich weiß, wohin ich es schieben soll?
9
Höllenfenster / Re: Bergkrimi-Szene: Alpspitz-Klettersteig
« Letzter Beitrag von Oldlady am 30 November 2017, 19:58:25 »
Hier kann dann geschlossen werden! Vielen Dank!
10
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade – 2017
« Letzter Beitrag von Ryrke am 30 November 2017, 17:02:12 »
Ah, weil mir gerade wieder dieser Faden unterkommt ...
kennt jemand das hier?

https://www.amazon.de/Ausgetrickst-ATM-Action-Thriller-Mystery/dp/3957650984/

Ich mag Autorenkollegen wirklich keine miese Rezension reindrücken und falls sich K.K. bei uns im Forum befinden sollte, entschuldige ich mich schon mal - aber ich frage mich wirklich, wie es dieser Roman durchs Lektorat geschafft hat.

Er ist weder Action noch Thriller noch Mystery, wie vorn drauf steht. Alle 3 Worte bauen eine gewisse Erwartungshaltung auf, die in keinster Weise erfüllt wird. Es gibt keine Action, keine mysteriösen Ereignisse, noch nicht mal richtig viel Druck, wie man es bei Thrillern meinen könnte. So schade! Dabei wären ein paar der vielen, sich häufenden, kleinen Dinge doch sehr schnell eliminiert gewesen.

Klare Nichtempfehlung!

Ich mach jetzt mit "Lila, Lila" weiter ...
LG, Ryrke
Seiten: [1] 2 3 ... 10