09 December 2021, 10:35:50

Autor Thema: Uschtrin Newsletter  (Gelesen 76270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #210 am: 30 August 2021, 19:39:12 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 30. August 2021 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgenden Wettbewerb (1) und folgende Stipendien (3), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeige

Online-Lehrgang »Literarisches Schreiben« am INK mit Marlen Schachinger (6 Semester)
Buchen Sie jetzt Modul 1 und 2 für nur 2.400,00 Euro. Ratenzahlung möglich. Maximal 12 Teilnehmer*innen. Curriculum: www.ink-noe.net
Seminartermine Sa, 09:30–17:30: 09.10.21, 23.10., 20.11., 04.12., 15.01.2022
Anmeldung/Rückfragen unter: literatur.ink@a1.net
Infos: www.ink-noe.net & www.marlen-schachinger.com
 
Preis (1)

(1)
27. Deutscher Kurzgeschichtenwettbewerb [zuvor »Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb«]
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/27-deutscher-kurzgeschichtenwettbewerb
Gesucht werden unveröffentlichte (Kurz-)Geschichten zum Thema »Schrei endlich!«. Dotierung: Publikumspreis auf der Livelesung 2.000 Euro, Jurypreis 500 Euro. Die Publikumslesung findet am 20.11.2021 statt und ist als Hybridveranstaltung geplant. Einsenden bis zum 10. Oktober 2021.
 
Anzeigen (3)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen August/September-Ausgabe, Heft 149:
Den Roman bitte einmal umschreiben! Oder: Nicht ohne meine Lieblingsszene! Von Bettina Lausen [siehe Cover]
Scheitern: total normal und doch irgendwie tabu
Die Bestsellerkampagne – Spitzentitel und Werbestrategie: Was macht einen Roman zum Spitzentitel und wie viel kann gezielte Werbung wirklich leisten? Am Beispiel von Titus Müllers » Die fremde Spionin « [mit Leseprobe im Heft]
Storytelling im Anschreiben
Ankern in der Lyrikwelt: Wann ist ein Gedicht wirklich ein Gedicht? Und was macht gute Lyrik aus?
Was tun, wenn der Verlag einfach abtaucht?
Nachhaltige Bücher ... und vieles mehr!
Einzelheft: 8,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-42021 ... mehr


der selfpublisher  – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen Juni-Ausgabe, Heft 22:
Themenschwerpunkt Hörbücher
Selbst produzieren oder produzieren lassen?
Interaktive Hörbücher
Das eigene Manuskript korrigieren
Sieben gute Gründe fürs Selfpublishing
Drucktechnik für Selfpublisher
Autorenportrait: Mirko Reeh ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-22021 ... mehr


Jetzt als E-Book!
.. in vielen Online-Shops für nur 9,99 € (statt 54,90 €):
»Handbuch für Autorinnen und Autoren. Informationen und Adressen aus dem deutschen Literaturbetrieb und der Medienbranche«
E-Book-Ausgabe 2021, basierend auf der 8., völlig überarbeitete und erweiterte Ausgabe 2015
ISBN 9783967460193
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-handbuch-fuer-autorinnen-und-autoren
  ... mehr
Stipendien (3)

(1)
Alfred-Döblin-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/alfred-doeblin-stipendium
Vergeben werden Aufenthaltsstipendien im Alfred-Döblin-Haus in Wewelsfleth an Schriftsteller*innen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Berlin, die sich bereits durch Veröffentlichungen ausgewiesen haben oder die in Arbeitsproben eine literarische Befähigung erkennen lassen. Stipendiendauer: in der Regel 3 Monate; Dotierung: voraussichtlich 2.000 Euro monatlich. Bewerben bis zum 30. September 2021.

(2)
Autorenstipendium im Ubbelohde-Haus 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/autorenstipendium-im-ubbelohde-haus-2022
Deutschsprachige Schriftsteller*innen aller Sparten, die mindestens zwei Buchveröffentlichungen in Publikumsverlagen vorzuweisen haben, sind eingeladen, in einer Wohnung im ersten Stock des Ubbelohde-Hauses mit Blick ins Lahntal für ein Vierteljahr (März bis Juni und September bis Dezember) zu leben und zu arbeiten. Dotierung: 2.500 Euro monatlich. Bewerben bis zum 30. September 2021.
Aus der Ausschreibung: »Es wird erwartet, dass die Stipendiaten während der Zeit in Goßfelden ihre Arbeit in einer Lesung öffentlich vorstellen und sich mit dem Werk Otto Ubbelohdes und der besonderen historisch-ästhetischen Situation des Atelierhauses in seiner Landschaft auseinandersetzen. Zum Abschluss erbittet der Verein einen kurzen literarischen Text.«

(3)
Literatur TANDEM letterario 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literatur-tandem-letterario-2022-0
Arbeitsstipendium: »Eine deutsche und eine italienische Autorin oder ein Autor bilden ein virtuelles Tandem. Die Teilnehmenden reichen eine Kurzgeschichte in ihrer Landessprache ein (Umfang 5–20 Seiten – 1800 Zeichen pro Seite). Die Kurzgeschichte des Tandempartners soll dann in die eigene Sprache übertragen werden. Dieser Text kann einerseits eine Übersetzung sein, die nah am Original ist. Andererseits haben die SchriftstellerInnen aber auch die Möglichkeit, freier mit dem Originaltext umzugehen und die Handlung ggf. in einem ihnen vertrauteren Kontext anzusiedeln, um so auch eigene Erfahrungen bzw. Einsichten einfließen zu lassen.« Insgesamt sollen mindestens drei Tandems gebildet werden. Das Stipendium wird nur an Tandems aus einem gemischt deutsch-italienischen Team vergeben. Dotierung: 1.000 Euro für die Übertragung der Kurzgeschichte des Tandempartners/der Tandempartnerin in die eigene Landessprache u.a. Einsenden bis zum 3. Oktober 2021.
 
Liebe Grüße und eine gute Woche!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #211 am: 10 September 2021, 19:17:08 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 10. September 2021 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (3), Stipendien (2) und eine Projektförderung (1), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Preise (3)

(1)
Literaturpreis Wiener Worte
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturpreis-wiener-worte
Der Junge Verein deutscher Sprache in Österreich sucht das schönste Wienerische Wort. In dem einzureichenden Text – das kann eine Geschichte oder ein Gedicht sein –, sollte dieses Wort eine Rolle spielen. »Teilnehmen kann jeder junge Mensch zwischen 18 und 35. Der Bezug zur Stadt [Wien] ist uns wichtiger als ein Wohnsitz in Wien.« Dotierung: 5.000 Euro Gesamtsumme (aufgeteilt in diverse Geldpreise) oder Waren und Gutscheine vom Sponsor des Wettbewerbs. Einsenden bis zum 24. Oktober 2021.

(2)
Putlitzer Preis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/putlitzer-preisr-2022
Am Wettbewerb können alle Autor*innen teilnehmen, die in deutscher Sprache schreiben. Gesucht werden in diesem Jahr unveröffentlichte Kurzgeschichten zum Thema »Nichts«. Dotierung: 1. Platz 500, 2. Platz 300, 3. Platz 150, 4.–6. Platz je 50 Euro. Die Gewinner*innen der ersten drei Plätze erhalten außerdem eine freie Übernachtung mit Frühstück für zwei Personen in Putlitz oder Umgebung. Einsenden bis zum 15. Oktober 2021.

(3)
Kurt Sigel-Lyrikpreis des deutschen PEN
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kurt-sigel-lyrikpreis-des-deutschen-pen-1
Eingesandt werden können bis zu fünf unveröffentlichte Gedichte (insgesamt maximal 15 Seiten) »von hoher ästhetischer Qualität«. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Veröffentlichung eines eigenen Gedichtbands in einem Printverlag (keine Kostenzuschüsse, kein Selfpublishing). Dotierung: 4.000 Euro. Einsenden bis zum 15. Oktober 2021.
 
Anzeigen (3)


der selfpublisher  – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der druckfrischen September-Ausgabe, Heft 23:
Juli Zeh über politische Autorschaft
Das zweite Buch
Autorenverbände und -gemeinschaften
Verkaufsplattformen im Vergleich:
Lohnt sich ein eigener Webshop?
Das Hörbuch zum Buch. Teil 2: Kosten und Vertrieb
Was kann ich von einem Lektorat erwarten? ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Ab heute im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-322021 ... mehr


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen August/September-Ausgabe, Heft 149:
Den Roman bitte einmal umschreiben! Oder: Nicht ohne meine Lieblingsszene! Von Bettina Lausen [siehe Cover]
Scheitern: total normal und doch irgendwie tabu
Die Bestsellerkampagne – Spitzentitel und Werbestrategie: Was macht einen Roman zum Spitzentitel und wie viel kann gezielte Werbung wirklich leisten? Am Beispiel von Titus Müllers » Die fremde Spionin « [mit Leseprobe im Heft]
Storytelling im Anschreiben
Ankern in der Lyrikwelt: Wann ist ein Gedicht wirklich ein Gedicht? Und was macht gute Lyrik aus?
Was tun, wenn der Verlag einfach abtaucht?
Nachhaltige Bücher ... und vieles mehr!
Einzelheft: 8,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-42021 ... mehr


Jetzt als E-Book!
.. in vielen Online-Shops für nur 9,99 € (statt 54,90 €):
»Handbuch für Autorinnen und Autoren. Informationen und Adressen aus dem deutschen Literaturbetrieb und der Medienbranche«
E-Book-Ausgabe 2021, basierend auf der 8., völlig überarbeiteten und erweiterten Ausgabe 2015
ISBN 9783967460193
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-handbuch-fuer-autorinnen-und-autoren
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Literaturstipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturstipendium-der-kunststiftung-baden-wuerttemberg
Für ein Arbeitsstipendium von bis zu 12.000,00 Euro können sich Autorinnen und Autoren bewerben, die in Baden-Württemberg ihren ersten Wohnsitz oder ihren Arbeitsschwerpunkt oder einen wesentlichen Teil ihrer Biografie in Baden-Württemberg verbracht haben, der für ihr künstlerisches Schaffen entscheidend ist. Die Altersgrenze liegt bei 35 Jahren, in begründeten Ausnahmefällen (Elternzeit oder längere Krankheit) kann die Altersgrenze auf 40 Jahre angehoben werden. Bewerben bis zum 30. September 2021.

(2)
Goldschmidt-Programm 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/goldschmidt-programm-2022
Bewerben dürfen sich junge Literaturübersetzer*innen unter 35 aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz um ein Aufenthaltsstipendium. »Wann und wo? Vom 10. Februar bis 15. April 2022, in Deutschland (Frankfurt und Berlin), in Frankreich (Paris und Arles) und in der Schweiz. Was? Einführungs- und Auswertungsseminare, eine dreiwöchige Übersetzungswerkstatt ins Deutsche beim Literarischen Colloquium Berlin und eine dreiwöchige Übersetzungswerkstatt ins Französische beim Centre International des Traducteurs Littéraires in Arles, Verlagsbesuche sowie Übersetzer- und Institutionsbesuche in Frankreich, Deutschland und der Schweiz, Networking-Treffen.« Dotierung: 900 Euro im Monat. Bewerben bis zum 30. September 2021.
 
Projektförderung (1)

Und seitab liegt die Stadt
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/und-seitab-liegt-die-stadt
Achtung: »Es können sich keine Privatpersonen, sondern Einrichtungen aus Orten mit weniger als 20.000 Einwohner·innen bewerben. Das Vorhaben darf vor Antragstellung und bis zur Erteilung des Bescheids nicht begonnen werden.«
»Die Förderung richtet sich an Einrichtungen und Träger der kulturellen Vermittlung (z.B. Vereine, Museen, Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung, Begegnungszentren, Kirchengemeinden, Bibliotheken) in Deutschland. Antragsberechtigt sind juristische Personen des privaten und des öffentlichen Rechts, kommunale Gebietskörperschaften sowie kirchliche Träger, die ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben.«
»Das Förderprogramm "Und seitab liegt die Stadt" fördert bundesweit literaturbezogene Veranstaltungen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder im ländlichen Raum. Ziel ist es, die Literaturvermittlung zu stärken und möglichst vielen Menschen Möglichkeiten zu eröffnen, kulturelle und gesellschaftliche Debatten mitzugestalten. [...] Das Jahresthema lautet ›Zukunft‹: Der Gedanke an die Zukunft weckt Hoffnungen und Ängste, er beflügelt von jeher die Fantasie. Faszination für Technik oder die Idee einer idealen Gesellschaft regen Autor∙innen dazu an, lustvoll spekulierend neue Welten zu erdenken. Wenn Literatur Blicke in die Zukunft wagt, werden dabei oft auch drängende Fragen der Gegenwart verhandelt; Satire oder Dystopie kann Ausdruck von Skepsis gegenüber sozialen Entwicklungen oder technischem Fortschritt sein.«
»Und seitab liegt die Stadt« ist ein Projekt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Literarischen Colloquiums Berlin. Es wird gefördert im Rahmen des BKM-Förderprogramms »Kultur in ländlichen Räumen«. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm »Ländliche Entwicklung« (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.
Fördersumme: maximal 10.000 Euro je Projekt. Bewerben bis 15. Oktober 2021.
 
Liebe Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #212 am: 17 September 2021, 19:27:43 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 17. September 2021 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgender Wettbewerb (1), der neu ausgeschrieben worden ist, und folgende Stipendien (3) finden Sie unter:
 
Anzeige

Montségur Masterclass – Jetzt anmelden – Start am 04.10.2021
Lerne, wie du deinen Roman und dein Exposé Schritt für Schritt entwickelst.
Die Macher des Montségur Autorenforums und der Montségur Akademie haben über 80 Lektionen mit Anleitungen, Videos, Übungen & Schreibimpulsen zusammengestellt. Unsere Themen: Figurenpsychologie, Figurenentwicklung, Dialoge, Dramaturgie, Plot, Exposé und Pitch. In Live-Terminen kannst du den DozentInnen Fragen stellen. Mit: Bettina Wüst, Titus Müller, Sabine Langohr (Literaturagentur Keil & Keil) und Andreas Wilhelm.
Alle Details auf https://masterclass.montsegur.de
 
Wettbewerb (1)

(1)
Irseer Pegasus
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/irseer-pegasus
Schriftsteller*innen können sich mit Erzähltexten und Lyrik für die Teilnahme am Autorentreffen, dem 24. Irseer Pegasus (7. bis 9. Januar 2022), bewerben. »Eine Jury wählt unter allen Einsendungen 15 Texte aus, die im dreitägigen Workshop vorgelesen und diskutiert werden. Am Ende der Veranstaltung steht die Auszeichnung mit dem Autorenpreis in Höhe von 1.000 Euro, dem Jurypreis in Höhe von 1.000 Euro und die öffentliche Vorstellung der Preisträgertexte.« Bewerben bis zum 20. Oktober 2021.
 
Anzeigen (3)


der selfpublisher  – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen September-Ausgabe, Heft 23:
Juli Zeh über politische Autorschaft
Das zweite Buch
Autorenverbände und -gemeinschaften
Verkaufsplattformen im Vergleich:
Lohnt sich ein eigener Webshop?
Das Hörbuch zum Buch. Teil 2: Kosten und Vertrieb
Was kann ich von einem Lektorat erwarten? ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-322021 ... mehr


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen August/September-Ausgabe, Heft 149:
Den Roman bitte einmal umschreiben! Oder: Nicht ohne meine Lieblingsszene! Von Bettina Lausen [siehe Cover]
Scheitern: total normal und doch irgendwie tabu
Die Bestsellerkampagne – Spitzentitel und Werbestrategie: Was macht einen Roman zum Spitzentitel und wie viel kann gezielte Werbung wirklich leisten? Am Beispiel von Titus Müllers » Die fremde Spionin « [mit Leseprobe im Heft]
Storytelling im Anschreiben
Ankern in der Lyrikwelt: Wann ist ein Gedicht wirklich ein Gedicht? Und was macht gute Lyrik aus?
Was tun, wenn der Verlag einfach abtaucht?
Nachhaltige Bücher ... und vieles mehr!
Einzelheft: 8,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-42021 ... mehr


Jetzt als E-Book!
.. in vielen Online-Shops für nur 9,99 € (statt 54,90 €):
»Handbuch für Autorinnen und Autoren. Informationen und Adressen aus dem deutschen Literaturbetrieb und der Medienbranche«
E-Book-Ausgabe 2021, basierend auf der 8., völlig überarbeiteten und erweiterten Ausgabe 2015
ISBN 9783967460193
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-handbuch-fuer-autorinnen-und-autoren
  ... mehr
Stipendien (3)

(1)
Literaturstipendium "Gartenhaus am Süderwall"
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturstipendium-gartenhaus-am-suederwall-0
Gesucht wird eine Künstlerin bzw. ein Künstler aus dem Bereich der Literatur – gern auch in Verbindung mit Musik, Video oder Foto –, die/der während der Sommermonate 2022 im Nordseebad Otterndorf leben und arbeiten möchte. »Als Voraussetzung für die Bewerbung gilt der Nachweis über mindestens eine selbständige Veröffentlichung in einem anerkannten Verlag.« Dotierung: 900 Euro monatlich für den Aufenthalt von Mai bis September und kostenloses Wohnen im Gartenhaus. Bewerben bis zum 30. September 2021.

(2)
Stadtschreiberstipendium 2022 in Halle (Saale)
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stadtschreiberstipendium-2022-halle-saale
»Jenseits von Staatsangehörigkeit und literarischer Gattung sind alle deutschsprachig Schreibenden eingeladen, sich zu bewerben. Voraussetzung für die Bewerbung ist mindestens eine eigenständige, literarische Publikation (Veröffentlichungen im Eigenverlag oder als „Book on Demand“ finden keine Berücksichtigung).« Dauer des Aufenthaltsstipendiums: sechs Monate, und zwar vom 1. April bis zum 30. September 2022. Dotierung: monatlich 1.250 Euro sowie kostenfreies Wohnen in einer möblierten Wohnung mit Internetanschluss [und fließend warm und kalt Wasser] in Halle. Bewerben bis zum 15. Oktober 2021.

(3)
WIENER WORTSTAETTEN Drama Lab
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wiener-wortstaetten-drama-lab
Ab 2022 vergeben die WIENER WORTSTAETTEN im Rahmen ihres Drama Labs vier sogenannte „Arbeitsplätze“. Diese umfassen einen Werkvertrag in Höhe von 3.000 Euro sowie die dramaturgische Begleitung der teilnehmenden Autor*innen für den Zeitraum eines Jahres. Weiters regelmäßige Arbeitstreffen aller ausgewählten Autor*innen sowie Einzel- und Gruppenlektorate. Es können sich sowohl Dramatiker*innen als auch Teams und Kollektive bewerben, und zwar mit einer Ideenskizze für ein geplantes Theaterstück. Bewerben bis zum 18. Oktober 2021.
 
Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #213 am: 29 September 2021, 17:03:16 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 29. September 2021 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (3), die neu ausgeschrieben worden sind, und folgendes Stipendium (1) finden Sie unter:
 
Anzeige

Online-Workshop Textarbeit am 10.10.21 – jetzt buchen!
Erzeugst du mit deinem Schreibstil genug »Kopfkino« beim Leser?
Schreibst du gute Dialoge? Hast du genug Zeit zum Üben?
Nein oder nicht sicher? Dann komm in unseren 1-tägigen online Workshop!
Am 10.10.21 und für nur 97 € erhältst du 3 Lerneinheiten samt Übungen.
Für den maximalen Lernerfolg werden wir einige Texte live besprechen!
romanschule.de/textarbeit
 
Wettbewerbe (3)

(1)
Glauser-Preis in der Kategorie "Kinder/Jugendkrimi" 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/glauser-preis-der-kategorie-kinderjugendkrimi-2022
Für den Glauser-Preis in den beiden Kategorien »Kinder- und Jugendkrimi« (das ist der Nachfolger des Hansjörg-Martin-Preises) können deutschsprachige Kriminalromane für Kinder oder Jugendliche von Verlagen eingereicht werden, die von Dezember 2020 bis Ende Oktober 2021 erstmalig erschienen sind/erscheinen werden. Dotierung: Kinderkrimi (Alter bis 12 Jahre): 2.000 Euro, Jugendkrimi (Alter ab 12 Jahre): 2.000 Euro. Einsenden bis zum 31. Oktober 2021.

(2)
Literaturwettbewerb
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturwettbewerb
Teilnehmen können junge Menschen zwischen 13 und 27 Jahren mit Geschichten zum Thema »Leben erleben«. Dotierung: »Tolle Preise/Geschenke«, die allerdings »nur an diejenigen verteilt [werden], die an der Veranstaltung am 14.11. teilnehmen«. Diese Veranstaltung ist in Erding bei München. Einsenden bis zum 31. Oktober 2021.

(3)
Textstreich. Wettbewerb für lyrische Texte
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/textstreich-wettbewerb-fuer-lyrische-texte
Am länderübergreifenden Lyrik-Wettbewerb TEXTSTREICH dürfen Autor*innen ohne selbstständige Publikation in den Bereichen Lyrik und Prosa teilnehmen, und zwar mit unveröffentlichten lyrischen Texten (Text- oder Audiodatei). Dabei wird der Begriff der Lyrik weit gefasst: »Uns interessiert die ganze Spannbreite vom Sonettkranz über konkrete Poesie und Miniaturen bis hin zu Slam und Rap.« Dotierung: Veröffentlichung sowie Lesungen mit Erstattung der Spesen in Graz/Österreich und Erstattung der Spesen sowie Gage (Höhe?) in Thun/Schweiz. Einsenden bis zum 8. November 2021.
 
Anzeigen (3)


der selfpublisher  – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen September-Ausgabe, Heft 23:
Juli Zeh über politische Autorschaft
Das zweite Buch
Autorenverbände und -gemeinschaften
Verkaufsplattformen im Vergleich:
Lohnt sich ein eigener Webshop?
Das Hörbuch zum Buch. Teil 2: Kosten und Vertrieb
Was kann ich von einem Lektorat erwarten? ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-322021 ... mehr


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der noch aktuellen August/September-Ausgabe, Heft 149:
Den Roman bitte einmal umschreiben! Oder: Nicht ohne meine Lieblingsszene! Von Bettina Lausen [siehe Cover]
Scheitern: total normal und doch irgendwie tabu
Die Bestsellerkampagne – Spitzentitel und Werbestrategie: Was macht einen Roman zum Spitzentitel und wie viel kann gezielte Werbung wirklich leisten? Am Beispiel von Titus Müllers » Die fremde Spionin « [mit Leseprobe im Heft]
Storytelling im Anschreiben
Ankern in der Lyrikwelt: Wann ist ein Gedicht wirklich ein Gedicht? Und was macht gute Lyrik aus?
Was tun, wenn der Verlag einfach abtaucht?
Nachhaltige Bücher ... und vieles mehr!
Einzelheft: 8,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-42021 ... mehr


Jetzt als E-Book!
... in vielen Online-Shops für nur 9,99 € (statt 54,90 €):
»Handbuch für Autorinnen und Autoren. Informationen und Adressen aus dem deutschen Literaturbetrieb und der Medienbranche«
E-Book-Ausgabe 2021, basierend auf der 8., völlig überarbeiteten und erweiterten Ausgabe 2015
ISBN 9783967460193
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-handbuch-fuer-autorinnen-und-autoren
  ... mehr
Stipendium (1)

(1) EILT:
GEDOK Schleswig-Holstein
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/gedok-schleswig-holstein-0
Zur Förderung des künstlerischen Schaffens vergibt das Land Schleswig-Holstein 2-monatige Wohn- und Arbeitsstipendien im GEDOK-Gastatelier in Lübeck für professionelle Künstlerinnen der Sparten Bildende Kunst, Angewandte Kunst, Literatur und/oder Musik. Dotierung: Es gibt »monatlich 1.100 Euro (einschließlich Miete und Betriebskostenanteil in Höhe von 500 Euro)«. Bewerben bis zum 1. Oktober 2021.
 
Liebe Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #214 am: 07 October 2021, 18:42:00 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 7. Oktober 2021 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (3), die neu ausgeschrieben worden sind, und folgendes Stipendium (1) finden Sie unter:
 
Anzeigen (2)

(1)
Keine falsche Scheu vor Social Media
Wochenendseminar mit Paula Döring
20.–21.11.2021; digital per Zoom
Teilnahmegebühr: 100 €
Anmeldung und weitere Infos unter-buero@literaturbuero-ruhr.de | Tel. 02043 - 9211 400
URL: https://literaturbuero-ruhr.de/unsere-workshops/

(2)
Online-Workshop Textarbeit am 10.10.21 – jetzt buchen!
Erzeugst du mit deinem Schreibstil genug »Kopfkino« beim Leser?
Schreibst du gute Dialoge? Hast du genug Zeit zum Üben?
Nein oder nicht sicher? Dann komm in unseren 1-tägigen online Workshop!
Am 10.10.21 und für nur 97 € erhältst du 3 Lerneinheiten samt Übungen.
Für den maximalen Lernerfolg werden wir einige Texte live besprechen!
romanschule.de/textarbeit
 
Wettbewerbe (3)

(1)
Preis der Leipziger Buchmesse
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/preis-der-leipziger-buchmesse
Anmeldeberechtigt sind alle an der Leipziger Buchmesse 2022 als Haupt- und Mitausstellende beteiligten Verlage (Autor*innen: Bitte ggf. eure Verlage auf diese Möglichkeit hinweisen). Eingereicht werden können deutschsprachige Werke aus den drei folgenden Kategorien:
– Belletristik (gesamtes Spektrum der Literatur),
– Sachbuch und Essayistik (deutschsprachig, keine Übersetzungen),
– Übersetzung (Erst- oder Neuübersetzung in die deutsche Sprache),
die u. a. im Zeitraum von März 2021 bis einschließlich zum Vorabend der Leipziger Buchmesse (16.03.22) erschienen und ausgeliefert sind. Dotierung: Gesamtsumme 45.000 Euro; je 15.000 Euro an die als Preisträger*innen ausgewählten Autor*innen bzw. Übersetzer*innen. Einsenden bis zum 1. November 2021.

(2)
Literaturförderpreis KAMMWEG des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturfoerderpreis-kammweg-des-kulturraumes-erzgebirge-mittelsachsen
Teilnahmeberechtigt sind Autorinnen und Autoren, die im Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen leben, geboren sind sowie all jene, die nachweislich mit dieser Kulturregion familiär oder regional verbunden sind. Gesucht wird eine unveröffentlichte Kurzgeschichte in Hochdeutsch oder erzgebirgischer Mundart zum Thema »Ohne Kompass zwischen Berg und Tal«. Zugelassen sind auch dramatische Texte (Monologe, Dialoge). Dotierung: insgesamt 1.500 Euro. Einsenden bis zum 30. November 2021.

(3)
Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/goldenes-kleeblatt-gegen-gewalt-2021
Es können unveröffentlichte Geschichten/Kurzgeschichten eingereicht werden zum Thema »Es ist Zeit für Weiterentwicklung - Schluss mit Vorurteilen, Diskriminierung und Rassismus«. Dotierung: 1. Preis 1.000, 2. Preis 700, 3. Preis 500 Euro sowie ein Sonderpreis (Sachpreis) für den besten burgenländischen Beitrag und Sonderpreise (Sachpreise) für junge Autorinnen und Autoren (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr). Einsenden bis zum 10. Dezember 2021.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Oktober/November-Ausgabe, Heft 150:
Agenturwechsel: Wann er ratsam ist und wie er gelingt. Mit Judith Wilms [Cover] u.v.a.
Erfolgreich ohne Literaturagentur?
In drei Schritten zum Drehbuch
Bessere Dialoge schreiben, Subtext optimieren
Comedyschule, Folge 1: Manuskripte mit Humor würzen
Vertrag fürs Buch – und dann das Thema wechseln? Schwierig ...
Die Krautkopf-Story ... und vieles mehr!
Einzelheft: 8,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-52021 ... mehr


10 % Rabatt
Wer sich bis zum 8. Oktober (morgen) für ein Federwelt-Abo entscheidet und vorher mindestens ein Jahr lang keines hatte, erhält einen Rabatt von 10 Prozent. Bei der Bestellung bitte unbedingt »Schreibwonnemonat Oktober« angeben.
Das Jahresabo kostet normalerweise 48,00 Euro inklusive Versand im Inland. Beim Versand ins Ausland fallen Versandkosten an.
> https://www.autorenwelt.de/magazine/magazine-bestellen
  ... mehr
Stipendium (1)

(1)
Lutz-Stipendium für Literatur der Stadt Pfaffenhofen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/lutz-stipendium-fuer-literatur-der-stadt-pfaffenhofen
Dreimonatiges Aufenthaltsstipendium von Mai bis Juli 2022 in Pfaffenhofen an der Ilm. Dotierung: 800 Euro monatlich sowie kostenfreie Unterbringung im Flaschlturm (inkl. aller Nebenkosten, Internet etc.). Bewerben bis zum 22. November 2021.
Aus der Ausschreibung: »Das Stipendium ist dazu bestimmt, Schriftsteller*innen während ihres Aufenthalts die Möglichkeit zu geben, literarische Arbeiten zu beginnen, zu realisieren oder fertigzustellen. Antragsberechtigt sind Autoren, die nach ihrem bisherigen Schaffen eine literarische Befähigung erkennen lassen.«
 
Liebe Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #215 am: 23 October 2021, 17:20:23 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 21. Oktober 2021 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (4), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
In eigener Sache (2)

(1)
Jetzt auch Übersetzer*innen!
Jetzt können auch Übersetzerinnen und Übersetzer am Autorenprogramm teilnehmen. Die Autorenwelt beteiligt sie an den Verkäufen der von ihnen übersetzten Bücher mit bis zu 7 Prozent vom Ladenpreis. Wer Übersetzer*innen das Leben leichter machen will, kauft Übersetzungen also in Zukunft im Autorenwelt-Shop !
> https://www.autorenwelt.de/blog/autorenwelt-news/autorenwelt-beteiligt-jetzt-auch-uebersetzerinnen-und-uebersetzer

(2)
Achtung! Papierknappheit!
Sicher haben Sie schon davon gehört: Papier ist knapp, Bücher können gerade nicht so schnell nachgedruckt werden, und es kann zu Lieferengpässen kommen. Daher raten wir Ihnen: Bestellen Sie Ihre Bücher und Kalender für Weihnachten in diesem Jahr lieber schon jetzt. – Wo? Im autorenfreundlichen Autorenwelt-Shop! So unterstützen Sie Autor*innen und Übersetzer*innen mit jedem Buch, das Sie kaufen. Und zwar mit 7 Prozent vom Ladenpreis.
> https://shop.autorenwelt.de/pages/about
> https://shop.autorenwelt.de/
 
Wettbewerbe (4)

(1)
Walter Serner Preis 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/walter-serner-preis-2021
Autorinnen und Autoren können sich mit unveröffentlichten Kurzgeschichten bewerben, »die dieses Mal vor allem in der erzählerischen Tradition von Walter Serners scharfkantigem und satirischem Humor stehen. "Es wird in der Welt regiert, indem Komödie gespielt wird", schrieb er und fühlte seiner Zeit und den Zumutungen des urbanen Lebens satirisch und ironisch auf den Zahn.« Das Thema lautet daher (Zitat Walter Serner): »Sprich nicht zu oft zu zynisch. Sei es immer.« Dotierung: 5.000 Euro. Einsenden bis zum 24. Oktober 2021.
Aus der Ausschreibung: »Die Verleihung wird am 1. Dezember im Literaturhaus Berlin stattfinden und live auf rbbKultur übertragen, inklusive der Lesung der Gewinnergeschichte.« Und: »Wir suchen in diesem Jahr Texte, die mit ähnlichen stilistischen und rhetorischen Mitteln unserer Gegenwart beizukommen versuchen. Satire, Parodie, Groteske oder auch der ganz feine Witz: Alles ist erlaubt, um unserer Gegenwart mit echtem Lachen oder eben dem, das einem im Halse stecken bleibt, zu begegnen.«

(2)
Deutscher Kindertheaterpreis 2022 & Deutscher Jugendtheaterpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/deutscher-kindertheaterpreis-2022-deutscher-jugendtheaterpreis-2022
Vorgeschlagen werden können Stücke von lebenden Autor*innen, die in deutscher Sprache geschrieben sind oder in deutscher Übersetzung vorliegen. Vorschlagsberechtigt sind deutschsprachige Theaterverlage und professionelle deutschsprachige Theater. Theaterautor*innen können ihre Verlage auf diese Möglichkeit hinweisen. Die vorgeschlagenen Stücke müssen zwischen dem 1. November 2019 und dem 31. Oktober 2021 durch einen deutschsprachigen Theaterverlag veröffentlicht oder durch eine professionelle deutschsprachige Bühne zur Uraufführung gebracht worden sein. Dotierung: Deutscher Kindertheaterpreis: 10.000 Euro, Deutscher Jugendtheaterpreis 10.000 Euro. Die Vorschläge müssen bis zum 1. November 2021 online eingereicht werden.

(3)
Stückemarkt Theatertreffen 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stueckemarkt-theatertreffen-2022
Bewerben können sich Theatermacher*innen weltweit, die noch am Anfang ihrer künstlerischen Karriere stehen, und zwar mit Theatertexten oder Theaterprojekten. Dotierung: insgesamt 10.000 Euro. Einsenden bis zum 17. November 2021.
Aus der Ausschreibung: »Der Stückemarkt sucht 2022 unter dem Motto „Was ist (uns) die Zukunft wert?“ nach Theatertexten und performativen Arbeiten, die den Mut haben, Entwürfe für eine mögliche Zukunft zu bauen und dabei Utopien, genauso wie Dystopien, ästhetisch-künstlerisch erfahrbar machen. Wer werden wir sein, wenn die Gegenwart zu Ende ist? Der Stückemarkt hält Ausschau nach neuen Formen von Autor*innenschaft und innovativen Theatersprachen. In einem international offenen Wettbewerb können sich Autor*innen und Theaterkollektive gleichermaßen bewerben.
Da verschiedenste Formen von Autor*innenschaft zu einer künstlerischen Arbeit führen, können sowohl Theatertexte als auch Theaterprojekte – zum Beispiel Site-Specific-Projekte, theatrale Interventionen, Projekte im digitalen Raum – und Performances, die auf dokumentarischem Material basieren und an der Schnittstelle verschiedener künstlerischer Disziplinen entstanden sind, eingesendet werden. Unser Interesse gilt dabei insbesondere Autor*innen und Künstler*innen, die im Sinne eines erweiterten Begriffs von Autor*innenschaft neue Narrationen und Perspektiven aufzeigen und innovative, weltenerzeugende Sprachen entwickeln.«

(4)
17. Ü70 Schreibwettbewerb
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/17-ue70-schreibwettbewerb
Teilnehmen können Menschen, die über 70 Jahre sind (derzeit Jahrgang 1951 und älter) mit Texten in deutscher Sprache oder in einem deutschen Dialekt zum Thema »Wut«. Dotierung: Schreibwoche in einem Hotel in St. Moritz, Schweiz. Einsenden bis zum 31. Dezember 2021.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Oktober/November-Ausgabe, Heft 150:
Agenturwechsel: Wann er ratsam ist und wie er gelingt. Mit Judith Wilms [Cover] u.v.a.
Erfolgreich ohne Literaturagentur?
In drei Schritten zum Drehbuch
Bessere Dialoge schreiben, Subtext optimieren
Comedyschule, Folge 1: Manuskripte mit Humor würzen
Vertrag fürs Buch – und dann das Thema wechseln? Schwierig ...
Die Krautkopf-Story ... und vieles mehr!
Einzelheft: 8,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-52021 ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen September-Ausgabe – Heft 23, 3/2021:
Juli Zeh über politische Autorschaft
Das zweite Buch
Autorenverbände und -gemeinschaften
Verkaufsplattformen im Vergleich:
Lohnt sich ein eigener Webshop?
Das Hörbuch zum Buch. Teil 2: Kosten und Vertrieb
Was kann ich von einem Lektorat erwarten? ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-32021
  ... mehr
Liebe Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #216 am: 29 October 2021, 22:33:16 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 29. Oktober 2021 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (3), die neu ausgeschrieben worden sind, und folgendes Stipendium (1) finden Sie unter:
 
In eigener Sache

Autorenfreundliche Weihnachtsgeschenke
Machen Sie Autor*innen und Übersetzer*innen das Leben leichter und kaufen Sie Ihre Weihnachtsgeschenke – Bücher, Kalender und Gutscheine – in unserer Online-Buchhandlung: https://shop.autorenwelt.de/
Mehr über unser einzigartiges Konzept erfahren Sie hier: https://shop.autorenwelt.de/pages/about
 
Wettbewerbe (3)

(1)
Glauser-Preis in der Kategorie »Kurzkrimi« 2022*
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/glauser-preis-der-kategorie-kurzkrimi-2022
Für den Friedrich-Glauser-Preis in der Kategorie »Kurzkrimi« können (nur) von Autor*innen deutschsprachige Kriminalgeschichten (maximal 36.000 Anschläge) eingereicht werden, die im Jahr 2021 erstmals in gedruckter Form erschienen sind (elektronische Veröffentlichungen werden nicht berücksichtigt). Dotierung: 1.000 Euro für die Gewinnerin bzw. den Gewinner. Einsenden bis zum 30. November 2021.

(2)
Glauser-Preis in der Kategorie »Debütroman« 2022*
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/glauser-preis-der-kategorie-debuetroman-2022
Für den Friedrich-Glauser-Preis in der Kategorie »Debütroman« 2022 können deutschsprachige Kriminalromane (nur) von Verlagen eingereicht werden, die im Jahr 2021 erstmals erscheinen (Originalausgaben) bzw. erschienen sind. »Keine Werke aus Selbstverlag, BoD oder DKZ Verlag«. Als »Debüt« wird die erste eigenständige Romanveröffentlichung angenommen – unabhängig vom Genre. Weitere Kriterien für die Sparte »Debüt« siehe Ausschreibung. Dotierung: 2.000 Euro für die Gewinnerin bzw. den Gewinner. Einsenden bis zum 30. November 2021.

(3)
Glauser-Preis in der Kategorie »Roman« 2022*
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/glauser-preis-der-kategorie-roman-2022
Für den Friedrich-Glauser-Preis in der Kategorie »Roman« können deutschsprachige Kriminalromane (nur) von Verlagen eingereicht werden, die im Jahr 2021 erstmals erscheinen (Originalausgaben) bzw. erschienen sind. »Keine Werke aus Selbstverlag, BoD oder DKZ Verlag«. Dotierung: 5.000 Euro für die Gewinnerin bzw. den Gewinner. Einsenden bis zum 30. November 2021.

* Die Bekanntgabe der Nominees erfolgt am 4. Februar 2022 auf der Homepage des SYNDIKATs sowie durch eine Pressemeldung. Es gibt eine Shortlist.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Oktober/November-Ausgabe, Heft 150:
Agenturwechsel: Wann er ratsam ist und wie er gelingt. Mit Judith Wilms [Cover] u.v.a.
Erfolgreich ohne Literaturagentur?
In drei Schritten zum Drehbuch
Bessere Dialoge schreiben, Subtext optimieren
Comedyschule, Folge 1: Manuskripte mit Humor würzen
Vertrag fürs Buch – und dann das Thema wechseln? Schwierig ...
Die Krautkopf-Story ... und vieles mehr!
Einzelheft: 8,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-52021 ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen September-Ausgabe – Heft 23, 3/2021:
Juli Zeh über politische Autorschaft
Das zweite Buch
Autorenverbände und -gemeinschaften
Verkaufsplattformen im Vergleich:
Lohnt sich ein eigener Webshop?
Das Hörbuch zum Buch. Teil 2: Kosten und Vertrieb
Was kann ich von einem Lektorat erwarten? ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-32021
  ... mehr
Stipendium (1)

(1)
Baldreit-Stipendium 2022/2023
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/baldreit-stipendium-2022-2023
Beim Baldreit-Stipendium handelt es sich um ein Aufenthaltsstipendium in Baden-Baden, das an zwei Bewerber*innen für jeweils 6 Monate (Oktober bis März und April bis September) vergeben wird. Das nächste Stipendium beginnt am 1. Oktober 2022. Dotierung: mietfreie Atelierwohnung im Dachgeschoss (nicht barrierefrei) sowie ein monatliches Stipendium in Höhe von 760,00 Euro und ein monatlicher Nebenkosten-Zuschuss von 60 Euro. Bewerben bis zum 3. Dezember 2021.
 
Liebe Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #217 am: 08 November 2021, 20:27:54 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 8. November 2021 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (3), die neu ausgeschrieben worden sind, und folgendes Stipendium (1) finden Sie unter:
 
Anzeige

Studienschwerpunkt Literarisches Schreiben im Diplomstudium Mediale Künste
Im Zentrum des Studiums an der Kunsthochschule für Medien Köln steht die Arbeit an eigenen literarischen Projekten, der Austausch mit anderen Künsten sowie eine intensive Betreuung durch die lehrenden Schriftsteller*innen.
Bewerbung zum WS 2021/22: Diplom 1: bis 07.02., Diplom 2: bis 24.01.2022
https://www.khm.de/bewerbung
 
In eigener Sache

Autorenfreundliche Weihnachtsgeschenke
Machen Sie Autor*innen und Übersetzer*innen das Leben leichter und kaufen Sie Ihre Weihnachtsgeschenke – Bücher, Kalender und Gutscheine – in unserer Online-Buchhandlung: https://shop.autorenwelt.de/
Mehr über unser einzigartiges Konzept erfahren Sie hier: https://shop.autorenwelt.de/pages/about
 
Wettbewerbe (3)

(1)
Dresdner Miniaturen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/dresdner-miniaturen-1
Kurzgeschichtenwettbewerb für Autor*innen, die in Dresden oder um Dresden herum beheimatet sind, einen Bezug zu Dresden haben oder aus den grenznahen Regionen Sächsische Schweiz, Osterzgebirge und Lausitz kommen. Es werden 6 Autor*innen ausgewählt, die ihre Texte in einer öffentlichen Preislesung präsentieren. Dotierung: 600 Euro. Einsenden bis zum 30. November 2021.

(2)
DELIA-Literaturpreis Junge Liebe 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/delia-literaturpreis-junge-liebe-2022
Prämiert wird ein deutschsprachiger Liebesroman für Jugendliche bzw. junge Erwachsene, der im Jahr 2021 erstmals in einem Verlag erschienen ist (Originalausgabe), aus den Genres All Age, Young Adult, Junge Erwachsene, Teen Books, Coming-of-Age etc. beziehungsweise alle Romane, die sich schwerpunktmäßig an ein Lesepublikum im Alter von ca. 12 bis 18 Jahren richten. »Teilnahmeberechtigt sind neben dem klassischen Liebesroman für Jugendliche und junge Erwachsene sowie seinen Subgenres auch Romane aus den Bereichen Krimi, Thriller, Historischer Roman, Fantasy, Science Fiction usw. Bedingung: Die Liebesgeschichte muss den Schwerpunkt im Roman bilden bzw. die tragende Rolle spielen.« Dotierung: 1.500 Euro. Einsenden bis zum 30. November 2021.

(3)
DELIA-Literaturpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/delia-literaturpreis-2022
Es können deutschsprachige Liebesromane für Erwachsene eingereicht werden, die im Jahr 2021 erstmals in einem Verlag erschienen sind (Originalausgaben). »Keine Genrebeschränkung; teilnahmeberechtigt sind neben dem klassischen Liebesroman und seinen Subgenres auch Romane aus den Bereichen Krimi, Thriller, Historischer Roman, Fantasy, Science Fiction usw. Bedingung: Die Liebesgeschichte muss den Schwerpunkt im Roman setzen bzw. die tragende Rolle spielen.« Dotierung: 1.500 Euro. Einsenden bis zum 30. November 2021.
 
Anzeigen (3)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Oktober/November-Ausgabe, Heft 150:
Agenturwechsel: Wann er ratsam ist und wie er gelingt. Mit Judith Wilms [Cover] u.v.a.
Erfolgreich ohne Literaturagentur?
In drei Schritten zum Drehbuch
Bessere Dialoge schreiben, Subtext optimieren
Comedyschule, Folge 1: Manuskripte mit Humor würzen
Vertrag fürs Buch – und dann das Thema wechseln? Schwierig ...
Die Krautkopf-Story ... und vieles mehr!
Einzelheft: 8,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-52021 ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen September-Ausgabe – Heft 23, 3/2021:
Juli Zeh über politische Autorschaft
Das zweite Buch
Autorenverbände und -gemeinschaften
Verkaufsplattformen im Vergleich:
Lohnt sich ein eigener Webshop?
Das Hörbuch zum Buch. Teil 2: Kosten und Vertrieb
Was kann ich von einem Lektorat erwarten? ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-32021
  ... mehr


Zwei Frühstücksbrettchen gratis dazu!

Bitte weitersagen: Alle, die bis zum 30. November 2021 ein Abo der Federwelt oder des selfpublishers abschließen, erhalten zwei Frühstücksbrettchen gratis dazu. Motive der Brettchen: »Die Normseite« und »Das Exposé«.
> https://www.autorenwelt.de/magazine/magazine-bestellen
  ... mehr
Stipendium (1)

(1)
Dorfresidenz Kulturlandbüro 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/dorfresidenz-kulturlandbuero-2022
»Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber*innen, denen es neben dem Interesse, ihre künstlerischen Vorhaben umzusetzen, vor allem ein Anliegen ist, via ihrer Kunst in eine persönliche und beiderseitig inspirierende Interaktion mit den lokalen Gemeinschaften vor Ort zu kommen.« Dauer: 4 bis 6 Monate. Dotierung: 2.500 Euro je Monat sowie kostenfreie Wohnung. Ort: »Mögliche Residenzorte sind die Gemeinden, Ortsteile, Gemeinde- oder Orts(teil)verbünde im Altkreis Uecker-Randow. Die Auswahl erfolgt in einem gesonderten parallel laufenden Auswahlprozess.« Bewerben bis zum 28. November 2021.
 
Liebe Grüße und eine schöne Woche!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #218 am: 12 November 2021, 19:05:09 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 12. November 2021 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (4) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeigen (3)

(1)
Plane dein Romanjahr! Mit dem kostenlosen 5-Tage-Kurs (Start: 02.01.2022)
2022 soll dein Romanjahr werden? Aber wie planst du das, damit es klappt?
Am besten gemeinsam mit anderen Schreibenden in unserem
beliebtem 5-Tage-Kurs (schon über 4000 begeisterte Teilnehmer waren dabei)!
Melde dich jetzt an und finde deinen Weg zum eigenen Roman!
romanschule.de/dein-romanjahr

(2)
Kinderbuch veröffentlichen: Jetzt Whitepaper mit Tipps für Autoren sichern
Ganz egal, ob Sie bereits eine tolle Buchidee haben oder noch Inspiration für Ihre Kindergeschichte benötigen: Wir zeigen Ihnen, was beim Verfassen, Gestalten, Veröffentlichen sowie Vermarkten Ihres Kinderbuches wichtig ist.
Sichern Sie sich jetzt das kostenlose Whitepaper für Autorinnen & Autoren!
https://www.epubli.de/buch/whitepaper-kinderbuch

(3)
Bunt, divers und vielfältig: HeldenstückeLIVE lädt ein zum Bunten November
Vom 13.–19.11. feiern wir den Tag der Toleranz auf unserer Plattform.
Hier können alle mit eigenen Live-Events ihre Ideen oder Bücher vorstellen und damit direkt Geld verdienen. Meldet euch jetzt als Veranstalter*in an!
Lasst uns die Welt mit digitalen Begegnungen gemeinsam noch bunter machen!
www.heldenstueckelive.de / info@heldenstueckelive.de
 
In eigener Sache

Autorenfreundliche Weihnachtsgeschenke
Machen Sie Autor*innen und Übersetzer*innen das Leben leichter und kaufen Sie Ihre Weihnachtsgeschenke – Bücher, Kalender und Gutscheine – in unserer Online-Buchhandlung: https://shop.autorenwelt.de/
Mehr über unser einzigartiges Konzept erfahren Sie hier: https://shop.autorenwelt.de/pages/about
 
Wettbewerbe (4)

(1)
Niederländisch-Deutscher Kinder- und Jugenddramatiker*innenpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/niederlaendisch-deutscher-kinder-und-jugenddramatikerinnenenpreis
Der Text für ein Theaterstück für Kinder- und Jugendliche muss in der Urform in Niederländisch oder Deutsch geschrieben worden sein und darf nicht vor Januar 2021 veröffentlicht oder aufgeführt worden sein. Neben Stücken von einzelnen Autor*innen können auch kollektiv im Inszenierungsprozess erarbeitete Texte am Wettbewerb teilnehmen. Dotierung: 7.500 Euro (insgesamt). Einsenden bis zum 15. Dezember 2021.
Aus der Ausschreibung: »Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, dramatische Literatur für Kinder und Jugendliche zu fördern und die schreibende Zunft zu Arbeiten für diese Zielgruppe zu ermutigen. Insbesondere möchte der ausgeschriebene Preis den Austausch zwischen deutschen und niederländischen Autor*innenen und Theatermacher*innen im Bereich Kinder - und Jugendtheater intensivieren.«

(2)
Asystole Essay Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/asystole-essay-preis
»Teilnehmen kann jede:r Erwachsene, die/der in einem gesundheitsbezogenen Bereich arbeitet. Es ist egal, ob du frisch begonnen hast zu studieren oder bereits in Rente bist. Wir begrüßen Teilnahmen aus aller Welt, der Essay muss jedoch in deutscher Sprache eingereicht werden.« Gesucht wird ein unveröffentlichter »Essay über ein Thema, das für die Medizin und Gesundheit von zentraler Bedeutung ist. Wir halten die Ausschreibung bewusst breit, damit ihr euch kreativ zu dem Thema entfalten könnt, das für euch persönlich wichtig ist. Wir suchen nach Pepp, provokanter Originalität und scharfsinnigen Texten, die Herz und Verstand ansprechen. Gelungene Essays informieren, fesseln und unterhalten ihre Leser:innen. Gute Essays sind wahrhaftig und unerwartet. Sie stellen bestehende Überzeugungen infrage und bieten neue Sichtweisen.« Dotierung: 777 Euro. Einsenden bis zum 15. Januar 2021.

(3)
THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/theo-berlin-brandenburgischer-preis-fuer-junge-literatur-0
Teilnehmen können junge Schreibtalente aus aller Welt (= Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre) mit deutschsprachigen Gedichten und Kurzgeschichten zum Thema »Gespenster«. »Von Kindern und Jugendlichen, die mehrsprachig in Deutschland aufwachsen, können zudem auch Texte in nichtdeutscher Sprache eingesandt werden.« Dotierung: Bücherschecks und die Teilnahme an Schreibwerkstätten des wortbau e.V. Einsenden bis zum 15. Januar 2021.

(4)
15. Literaturpreis Nordost 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/15-literaturpreis-nordost-2021
Unveröffentlichter Romanauszug oder unveröffentlichte Erzählung mit max. 15.000 Zeichen zum Thema »Scherben (und wie wir mit bruchstückhaften/zerbrochenen Identitäten umgehen)«. Dotierung: »1. Preis: 14-tägiger Schreibaufenthalt in der Prignitz (Brandenburg) bei Kyritz an der Knatter, mitsamt Preisverleihung (NORDOST-Windrose) und Lesung auf dem Lande sowie Kamingespräch mit den Lektoren Obst & Ohlerich. Als Unterkunft dient eine großzügige Ferienwohnung mit Kamin im alten Bauernhaus auf dem Hof Obst, www.hof-obst.de, Zeitraum: Nebensaison 2022. Im Wert von 1.260 Euro zzgl. 200 Euro Taschengeld, exklusive An- und Abreise. 2. Preis: Literaturgutachten über 200 Normseiten im Wert von 640 Euro. 3. Preis: Literaturgutachten über 100 Normseiten im Wert von 420 Euro.« Einsenden bis zum 15. November 2021.
 
Anzeigen (3)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Oktober/November-Ausgabe, Heft 150:
Agenturwechsel: Wann er ratsam ist und wie er gelingt. Mit Judith Wilms [Cover] u.v.a.
Erfolgreich ohne Literaturagentur?
In drei Schritten zum Drehbuch
Bessere Dialoge schreiben, Subtext optimieren
Comedyschule, Folge 1: Manuskripte mit Humor würzen
Vertrag fürs Buch – und dann das Thema wechseln? Schwierig ...
Die Krautkopf-Story ... und vieles mehr!
Einzelheft: 8,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-52021 ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen September-Ausgabe – Heft 23, 3/2021:
Juli Zeh über politische Autorschaft
Das zweite Buch
Autorenverbände und -gemeinschaften
Verkaufsplattformen im Vergleich:
Lohnt sich ein eigener Webshop?
Das Hörbuch zum Buch. Teil 2: Kosten und Vertrieb
Was kann ich von einem Lektorat erwarten? ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-32021
  ... mehr


Zwei Frühstücksbrettchen gratis dazu!
Bitte weitersagen: Alle, die bis zum 30. November 2021 ein Abo der Federwelt oder des selfpublishers abschließen, erhalten zwei Frühstücksbrettchen gratis dazu. Motive der Brettchen: »Die Normseite« und »Das Exposé«.
> https://www.autorenwelt.de/magazine/magazine-bestellen
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Writer in Residence -- 100 Sommertage in Arosa
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/writer-residence-100-sommertage-arosa
»Georg Brunold lädt jedes Jahr einen Autor zu einem Aufenthalt von drei bis vier Monaten in seine Schreibwerkstatt PenArosa ein. Die Daten sind flexibel zu wählen im Zeitraum von Mitte Juni bis Ende Oktober. Voraussetzung ist laufende Arbeit an einem Buchprojekt in fortgeschrittenem Stadium.« »Bevorzugt werden Verfasser/innen nichtakademischer Sachbücher für ein breites Publikum mit gehobenem Anspruch. Romanprojekte können ebenfalls berücksichtigt werden, grundsätzlich soll kein Genre ausgeschlossen sein, weder Theaterautoren noch Drehbuch- und Librettoschreiber oder Lyriker. Das Angebot umfasst kostenlose Unterkunft in einem Wohnstudio von 30 qm mit Küche und Bad, geräumig genug für Besuch von Ehe- oder anderen Bettpartnern, sowie einen Arbeitsplatz in Brunolds Arbeitsbibliothek.« Dotierung: kostenfreies Wohnen sowie »2 bezahlte Auftritte bei Arosa Kultur à 300 Schweizer Franken; weitere Auftritte in Hotels möglich«. Bewerben bis zum 15. Dezember 2021.

(2)
Kulturakademie Tarabya – Aufenthaltsstipendien in Istanbul
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kulturakademie-tarabya
Um ein Aufenthaltsstipendium in Istanbul bewerben können sich außergewöhnlich qualifizierte Künstler*innen und Kulturschaffende, die mit ihren Werken oder Publikationen bereits öffentliche Anerkennung gefunden haben und ihren Schaffensmittelpunkt und Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, sowie Tandems von Kulturschaffenden mit Wohnsitz in Deutschland und der Türkei im Rahmen von türkisch-deutschen Koproduktionsstipendien. Drei Tandem-Beispiele: ein Regisseur mit Wohnsitz in der Türkei möchte mit einer Drehbuchautorin aus Deutschland ein neues Projekt erarbeiten; eine Musikerin mit Wohnsitz in der Türkei möchte mit einem Komponisten aus Deutschland über mehrere Monate zusammenarbeiten; eine Bildende Künstlerin mit Wohnsitz in Deutschland möchte mit einer Bildenden Künstlerin mit Wohnsitz in der Türkei ein gemeinsames Projekt verwirklichen.
Dauer des Stipendiums: »Vier Monate oder acht Monate, Option auf Verlängerung per Antrag um weitere zwei Monate zu späterem Zeitpunkt.« Dotierung: 2.500 Euro im Monat sowie Bereitstellung einer möblierten Unterkunft etc. Bewerben bis zum 3. Dezember 2021.
Aus der Ausschreibung: »Die Kulturakademie Tarabya ist eine Einrichtung der Bundesregierung. Sie wird von der Deutschen Botschaft Ankara betrieben und ist Teil der Kulturarbeit der Deutschen Botschaft in der Türkei. Die kuratorische Verantwortung für die Kulturakademie Tarabya trägt das Goethe-Institut. Die Kulturakademie Tarabya ist ein Residenzprogramm für Künstlerinnen und Künstler verschiedener Sparten. Ziel ist es, einen Beitrag zum deutsch-türkischen Kulturaustausch zu leisten. Den Stipendiatinnen und Stipendiaten soll der Aufenthalt in Tarabya zur Inspiration und Weiterentwicklung ihrer Arbeit dienen. In sieben Künstlerapartments, einem Begegnungsraum und zwei Ateliers bietet die Kulturakademie den Stipendiatinnen und Stipendiaten optimale Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten.«
 
Ein schönes Wochenende!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #219 am: 26 November 2021, 23:02:17 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 26. November 2021 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (3), die neu ausgeschrieben worden sind, und folgendes Stipendium finden Sie unter:
 
Anzeige

Plane dein Romanjahr! Mit dem kostenlosen 5-Tage-Kurs (Start: 02.01.2022)
2022 soll dein Romanjahr werden? Aber wie planst du das, damit es klappt?
Am besten gemeinsam mit anderen Schreibenden in unserem
beliebtem 5-Tage-Kurs (schon über 4000 begeisterte Teilnehmer waren dabei)!
Melde dich jetzt an und finde deinen Weg zum eigenen Roman!
romanschule.de/dein-romanjahr
 
In eigener Sache

Autorenfreundliche Weihnachtsgeschenke
Machen Sie Autor*innen und Übersetzer*innen das Leben leichter und kaufen Sie Ihre Weihnachtsgeschenke – Bücher, Kalender und Gutscheine – in unserer Online-Buchhandlung: https://shop.autorenwelt.de/
Mehr über unser einzigartiges Konzept erfahren Sie hier: https://shop.autorenwelt.de/pages/about
 
Wettbewerbe (3)

(1)
Liebesromanwerkstatt
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/liebesromanwerkstatt
Die renommierte Münchner Literaturagentur AVA international sucht brandneue Liebesgeschichten und hat bis zu vier Agenturverträge dafür reserviert. »Und nicht nur das: Die Bestsellerautoren Charlotte Roth und Wolfram Fleischhauer haben sich bereit erklärt, als Mentoren den vier ausgewählten Autor*innen zur Seite zu stehen.« Bewerben können sich alle deutschsprachigen Autor*innen, egal ob sie Debütant*in sind oder bereits veröffentlicht haben, mit u. a. 100 zusammenhängende Manuskript-Normseiten. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2022.

(2)
Literaturförderpreis KAMMWEG des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturfoerderpreis-kammweg-des-kulturraumes-erzgebirge-mittelsachsen
Teilnahmeberechtigt sind Autorinnen und Autoren, die im Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen leben oder geboren sind sowie all jene, die nachweislich mit dieser Kulturregion familiär oder regional verbunden sind. Einzureichen ist eine Kurzgeschichte in Hochdeutsch oder erzgebirgischer Mundart zum Thema »Ohne Kompass zwischen Berg und Tal«. »Dabei kann dieses Thema durchaus metaphorisch aufgefasst und umgesetzt werden. Zugelassen sind auch dramatische Texte (Monologe, Dialoge) bis zu maximal fünf Seiten.« Dotierung: »Förderpreise in einer Gesamthöhe von bis zu 1.500 Euro, verbunden mit der Einladung zu einer kostenlosen Teilnahme an einer Textwerkstatt.« Einsenden bis zum 10. Januar 2022.

(3)
Kurt Marti Preis des BSV
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kurt-marti-preis-des-bsv-0
Der Kurt Marti Preis des Berner Schriftsteller:innen Vereins (BSV) steht allen Genres offen (Belletristik, Mundart, Lyrik, Spoken Word, Krimis usw.) und zeichnet »herausragende literarische Werke« aus. Teilnahmeberechtigt sind alle im Kanton Bern wohnhaften oder geborenen Autor:innen sowie alle, die ein Werk mit direktem Bezug zum Kanton verfasst haben. Das zugrundeliegende Werk muss in den Jahren 2020/2021 erschienen sein. Dotierung: 10.000 CHF. Einsenden bis 31.01.2022.
 
Anzeigen (3)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Oktober/November-Ausgabe, Heft 150:
Agenturwechsel: Wann er ratsam ist und wie er gelingt. Mit Judith Wilms [Cover] u.v.a.
Erfolgreich ohne Literaturagentur?
In drei Schritten zum Drehbuch
Bessere Dialoge schreiben, Subtext optimieren
Comedyschule, Folge 1: Manuskripte mit Humor würzen
Vertrag fürs Buch – und dann das Thema wechseln? Schwierig ...
Die Krautkopf-Story ... und vieles mehr!
Einzelheft: 8,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-52021 ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen September-Ausgabe – Heft 23, 3/2021:
Juli Zeh über politische Autorschaft
Das zweite Buch
Autorenverbände und -gemeinschaften
Verkaufsplattformen im Vergleich:
Lohnt sich ein eigener Webshop?
Das Hörbuch zum Buch. Teil 2: Kosten und Vertrieb
Was kann ich von einem Lektorat erwarten? ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-32021
  ... mehr


Zwei Frühstücksbrettchen gratis dazu!
Bitte weitersagen: Alle, die bis zum 30. November 2021 ein Abo der Federwelt oder des selfpublishers abschließen, erhalten zwei Frühstücksbrettchen gratis dazu. Motive der Brettchen: »Die Normseite« und »Das Exposé«.
> https://www.autorenwelt.de/magazine/magazine-bestellen
  ... mehr
Stipendium (1)

(1)
Heinrich-Heine-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/heinrich-heine-stipendium
»Das Land Niedersachsen vergibt zusammen mit der Hansestadt Lüneburg das Heinrich-Heine-Stipendium als Auszeichnung für bisher veröffentlichte Arbeiten und zur Förderung des weiteren schriftstellerischen Schaffens in den Sparten Prosa und Lyrik. Pro Jahr werden drei dreimonatige Stipendien vergeben. Die Aufenthaltsstipendien werden nun für die Jahre 2023 und 2024 ausgeschrieben.
Die Stipendiaten erhalten monatlich 1.400 Euro vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Landesmittel. Die komplett eingerichtete Zwei-Zimmer-Wohnung (50 qm) befindet sich im Anbau des Heinrich-Heine-Hauses und wird mietfrei zur Verfügung gestellt, für die laufenden Kosten (Strom, Heizung, Wasser, Internet etc.) wird eine monatliche Kostenpauschale von zurzeit 100,00 Euro erhoben. Es wird erwartet, dass die berufenen Autorinnen und Autoren in ihrer Stipendienzeit im Heinrich-Heine-Haus wohnen. Das Literaturbüro Lüneburg übernimmt organisatorische Aufgaben sowie die Betreuung der Stipendiaten.
Bewerben können sich deutschsprachige Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die bereits ein Buch in deutscher Sprache veröffentlicht haben – Prosa oder Lyrik (nicht im Selbstverlag oder von Autoren/-innen finanzierten Drucken). Als mit einer Buchveröffentlichung vergleich­bar wird eine größere Anzahl von Einzelveröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien angesehen.« Bewerben bis zum 31. Januar 2022.
 
Ein schönes Wochenende!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)