25 June 2022, 17:04:08

Autor Thema: Uschtrin Newsletter  (Gelesen 89407 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #225 am: 30 January 2022, 18:44:50 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 28. Januar 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgenden Wettbewerbe (4) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeige

Stets motiviert und inspiriert!
Mit einem (Geschenk-)Abo der »Federwelt« (57 EUR, 6x jährl.) und/oder des »selfpublishers« (36 EUR, 4x jährl.)
> https://www.autorenwelt.de/magazine/magazine-bestellen
 
Wettbewerbe (4)

(1)
Annalise-Wagner-Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/annalise-wagner-preis
und
Annalise-Wagner-Jugendpreis (»Jugend« = bis 27 Jahre)
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/annalise-wagner-jugendpreis
»Ausgezeichnet wird je ein Text, der sich inhaltlich bezieht auf das Gebiet der historischen Region „Mecklenburg-Strelitz“ im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte oder der verfasst wurde von Autorinnen und Autoren, die in dieser Region leben. Belletristik aller Genres ist genauso gefragt wie wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Sachliteratur oder Kinder- und Jugendliteratur. Ein unveröffentlichtes Manuskript ist ebenso willkommen wie eine Verlags- oder Selfpublishing-Publikation aus den letzten 3 Jahren. [...] Die Annalise-Wagner-Stiftung freut sich sowohl auf Eigenbewerbungen von Autorinnen und Autoren als auch auf Vorschläge von Leserinnen und Lesern.« Dotierung: 2.500 Euro (Annalise-Wagner-Preis); 200 Euro (Jugendpreis). Einsenden bis zum 1. März 2022.

(2)
Osnabrücker Dramatiker:innenpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/osnabruecker-dramatikerinnenpreis
Ideenskizze eines Theaterstücks: Ziel des in diesem Jahr erstmals europaweit ausgeschriebenen Preises ist es, »die Vielfältigkeit an Perspektiven und Lebensrealitäten innerhalb dieses von Konflikten, Abgrenzungen und Krieg ebenso wie von Migration, Solidarität und Miteinander geprägten Kontinents auch im Theater abzubilden«. »Insbesondere Autor:innen mit migrantischer Erfahrung sowie Autor:innen der zweiten und dritten Einwanderergenerationen« sind aufgerufen, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. »Voraussetzung für eine Teilnahme ist eine bis zur Frist am 1. März 2022 eingereichte Kurzbeschreibung des Vorhabens und ein Textentwurf von ca. 10 Seiten. Die eingereichten Texte sollen in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein, das Stückvorhaben kann jedoch auch auf anderen Sprachen umgesetzt werden.« Dotierung: Uraufführung des Gewinnerstücks am 1. April 2023 am Theater Osnabrück sowie 6.000 Euro. Einsenden bis zum 1. März 2022.

(3)
Deutscher Preis für Nature Writing 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/deutscher-preis-fuer-nature-writing-2022
Unveröffentlichte Prosa, Gedichte, Essays, Theaterstücke mit Bezug zum Thema Nature Writing. »Die Auszeichnung fördert deutschsprachige bzw. auf Deutsch schreibende Autorinnen und Autoren, die mindestens ein selbstständiges literarisches Werk oder einen Text in einer Literaturzeitschrift publiziert haben (kein Selbstverlag oder Books on demand; bei Theaterstücken, Hörspielen u. dgl. Nachweis der Uraufführung).« Dotierung: 10.000 Euro sowie sechswöchiger Schreibaufenthalt im Bayerischen Voralpenland und für zwei Bewerber:innen die Teilnahme an einem international besetzten Nature-Writing-Seminar vom 6. bis 9. Oktober 2022. Einsenden bis zum 6. März 2022.
Aus der Ausschreibung: »Der einmal jährlich vergebene Preis knüpft an die vor allem in den USA und in Großbritannien ausgeprägte schriftstellerische Tradition des Nature Writing an, in der sich Autorinnen und Autoren mit der Wahrnehmung von Natur, mit dem praktischen Umgang mit dem Natürlichen, mit der Reflexion über das Verhältnis von Natur und Kultur und mit der Geschichte der menschlichen Naturaneignung auseinandersetzen. Genreübergreifend findet dabei sowohl essayistisches als auch lyrisches und episches Schreiben Berücksichtigung. Die Thematisierung von ›Natur‹ schließt die Dialektik von äußerer und innerer Natur ebenso ein wie die Auflösung der Grenzen von Kultur und Natur oder die Fragestellungen rund um die Wahrung von Naturerscheinungen und natürlichem Geschehen. Nature Writing spricht nicht von ›der Natur als solcher‹, sondern von der durch Menschen wahrgenommenen, erlebten und erkundeten Natur.«

(4)
Feldkircher Lyrikpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/feldkircher-lyrikpreis-2022
Fünf unveröffentlichte Gedichte: »Zur Teilnahme eingeladen sind Autorinnen und Autoren, welche sich in ihrer Lyrik mit dieser Textpassage/diesem Gedanken ›auf der seite nur die kontur eines kreises‹ auseinander setzen wollen.« Dotierung: 1. Preis 3.000 Euro, 2. Preis 1.000 Euro, 3. Preis (Publikumspreis) 1.000 Euro. Einsenden bis zum 20. März 2022.
 
Anzeigen (2)


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen Dezember-Ausgabe – Heft 24, 4/2021:
»Empfiehlst du mich, empfehle ich dich!« Zusammenarbeit beim Marketing
Das Hörbuch zum Buch. Teil 3: Marketing
Literaturagenturen – auch für Selfpublisher!
Coverdesign
Der Selfpublishing-Buchpreis 2021 – die Gewinnertitel
Von der Zwangsprostitution in die Selfpublisherei: Leseprobe
Bücher erstellen mit Office Publisher ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-42021
  ... mehr


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Dezember/Januar-Ausgabe, Heft 151:
Selbstmarketing – so wichtig ist es für Verlagsautor:innen. Mit Peter Wohlleben [Cover] u.v.a.
Climate Fiction: Schreiben über den Klimawandel
Sachbuch: den Trend bedienen und sich von der Konkurrenz abgrenzen – so geht’s!
Einfache und Leichte Sprache
Bestsellerpotenzial – daran erkennt es eine Literaturscoutin
Ist doch nur Fiktion! Oder: Wie viel Realität braucht ein Roman?
Was ist ein Superfan? ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-62021
Am 1. Februar die Februar/März-Ausgabe 2022!
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendium für Literatur & Stadtschreibung
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/clara-und-eduard-rosenthal-stipendium-fuer-literatur-stadtschreibung-0
12-monatiges Arbeitsstipendium in Jena vom 1.08.2022 bis zum 31.07.2023 in einer möblierten Wohnung mit barrierefreiem Zugang im Dachgeschoss der Villa Rosenthal. Dotierung: 1.000 Euro im Monat und miet- und nebenkostenfreies Wohnen. Bewerben bis zum 1. März 2022.
Aus der Ausschreibung: »Ausgehend von Schillers akademischer Antrittsrede an die Studierenden im Jahr 1789 › Was heißt und zu welchem Ende studiert man Universalgeschichte? ‹ suchen wir nach Bewerber:innen, die sich dieser Frage literarisch annähern möchten. Im Kontext der sich momentan stark verändernden Gedenkkultur und Erinnerungsarbeit soll diese Beschäftigung thematisieren, was sich aus der jüngeren und älteren Zeitgeschichte für die heutige Zeit behalten lässt und was wir wiederum aus der Gegenwart für die Zukunft lernen können.«

(2)
Gelsenkirchener Literaturstipendium "writer in residence"
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/gelsenkirchener-literaturstipendium-writer-residence-0
Aufenthaltsstipendium in Gelsenkirchen: »Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, die deutsche Sprache sprechen und nicht älter als 40 Jahre sind.« Vom 1. Juli bis zum 31. September 2022 soll Gelsenkirchen unter dem Blickpunkt ›Stadträume – Wandel und Möglichkeiten‹ erlebt, erforscht und beobachtet werden. »Austausch ist dabei eines der wichtigsten Elemente des Stipendienaufenthaltes: Die Stipendiatin bzw. der Stipendiat soll während der Residenzzeit mit der Stadtgesellschaft und der kulturellen Szene in Dialog treten.« Dotierung: monatlich 1.500 Euro, Reisekostenzuschuss und mietfreies Wohnen in einer möblierten Wohnung im Kreativquartier Ückendorf. Bewerben bis zum 1. März 2022.
 
Ein schönes Wochenende!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #226 am: 08 February 2022, 19:59:57 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 8. Februar 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (4) und Stipendien (4), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeige

Stets motiviert und inspiriert!
Mit einem (Geschenk-)Abo der »Federwelt« (57 EUR, 6x jährl.) und/oder des »selfpublishers« (36 EUR, 4x jährl.)
> https://www.autorenwelt.de/magazine/magazine-bestellen
 
Wettbewerbe (4)

(1)
SpaceNet Award
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/spacenet-award-2
Gesucht werden unveröffentlichte Geschichten und Fotos zum Thema »Y«. Dotierung: 6.200 Euro (Gesamtsumme): 1. Preis 2.500 Euro, 2. Preis 200 Euro, 3. Preis 200 Euro, Nachwuchspreis 200 Euro jeweils für Kurzgeschichte und Foto. Einsenden bis zum 6. März 2022.
Aus der Ausschreibung: »Das Y ist ziemlich vielseitig. Je nachdem wo es im Wort steht, ist es mal Vokal, mal Konsonant. Es ist viel mehr als ein ungeliebter Buchstabe in Stadt, Land, Fluss. Eine ganze Generation ist nach ihm benannt, als Chromosom ändert es ein Geschlecht und in vielen Mathegleichungen wird nach ihm gefahndet.«

(2)
Gerlinger Lyrikpreis 2022 der Petra Schmidt-Hieber Literatur-Stiftung
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/gerlinger-lyrikpreis-2022-der-petra-schmidt-hieber-literatur-stiftung
»Der Preis würdigt eine bestimmte Anzahl eingereichter Gedichte mit hohem künstlerischem Anspruch. Einreichen dürfen Autorinnen und Autoren, die nachweislich ihren Wohnsitz in Baden-Württemberg haben und Veröffentlichungen in Buchform (kein Selbstverlag), in Literaturzeitschriften, Anthologien oder auf anerkannten literarischen Webseiten belegen können. Es können mindestens 4 und höchstens 8 selbstverfasste, bisher nicht veröffentlichte Gedichte eingesandt werden.« Dotierung: 10.000 Euro. Einsenden bis zum 15. März 2022.

(3)
7. Weimarer Poetryfilm-Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/7-weimarer-poetryfilm-preis
Gesucht werden »innovative Poesiefilme«: »Teilnehmen können Filmemacherinnen und -macher aller Länder und jeden Alters mit max. drei Kurzfilmen, in denen Film und Lyrik auf innovative Weise aufeinander bezogen werden. Die eingereichten Filme sollen nicht länger als 10:00 Min. und seit 2019 produziert worden sein.« Die Preisvergabe findet während der Internationalen Thüringer Poetryfilmtage (20.-22. Mai 2022) statt. Dotierung: 2.650 Euro (Gesamtsumme): Jurypreis Beste Animation, Bester Realfilm je 1200 Euro; Publikumspreis: 250 Euro. Einsenden bis zum 15. März 2022.

(4)
HILDEN CARTOON… die SECHSTE
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/hilden-cartoon-die-sechste
»Wir suchen: Zeichner*innen, die Cartoons machen, also klassische Cartoons, keine Serien oder Comics.« Es können bis zu drei Cartoons eingereicht werden. Dotierung: 1. Platz: 500 Euro, Publikumspreis: undotiert. Einsenden bis zum 15. März 2022.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Februar/März-Ausgabe, Heft 152:
Mario Giordano: die Kunst der Rückblende
Onleihe: Bildungsauftrag oder Enteignung?
Lesungen: So hören Kinder aufmerksam zu
NEU: Stillektorate zum Miterleben
Autobiografisches Schreiben: Gefahren und Stärken
Gute Namen für Romanfiguren ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-12022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen Dezember-Ausgabe – Heft 24, 4/2021:
»Empfiehlst du mich, empfehle ich dich!« Zusammenarbeit beim Marketing
Das Hörbuch zum Buch. Teil 3: Marketing
Literaturagenturen – auch für Selfpublisher!
Coverdesign
Der Selfpublishing-Buchpreis 2021 – die Gewinnertitel
Von der Zwangsprostitution in die Selfpublisherei: Leseprobe
Bücher erstellen mit Office Publisher ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-42021
  ... mehr
Stipendien (4)

(1)
3-monatiges Stipendium für Montségur Masterclass
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/3-monatiges-stipendium-fuer-montsegur-masterclass
Der BVjA (Bundesverband junger Autoren und Autorinnen) vergibt ein dreimonatiges Stipendium im Wert von 720 EUR (regulärer Kurspreis) für die am 21.02.2022 beginnende Montségur Masterclass. »In 80 Lektionen lernst Du über einen Zeitraum von drei Monaten, wie Du Deinen Roman und Dein Exposé Schritt für Schritt entwickelst.« Der Kurs geht bis Mai 2022. Bewerben bis zum 15. Februar 2022.
Aus der Ausschreibung: »Der Kurs benötigt durchaus Zeit und lässt sich nicht mal eben so nebenbei bewältigen. Du solltest also in den nächsten drei Monaten Zeit mitbringen, um den Kurs absolvieren zu können und die besten Erträge für Deine Arbeit mitzunehmen. In dem Kurs sind Aufgaben zu erledigen, die sodann eingeschickt werden. Es wird 5 Live-Termine über Zoom geben, zu denen die Teilnehmer Fragen zu den entsprechenden Themen einsenden können, die dann im Call besprochen werden (die Fragen und Themen des Kurses werden besprochen – aber nicht die Schreibaufgaben der einzelnen Teilnehmer). Zudem gibt es einen Live-Termin mit Titus Müller über den Autorenalltag und Motivationstechniken und einen Live-Termin mit Sabine Langohr über die Arbeit einer Literaturagentin (beide Termine auch wieder mit Einsendung von Fragen) und einen letzten Live-Termin zum Abschluss der Masterclass – also in Summe 8 Live-Termine. Die ganzen Termine der Live-Sessions und das Inhaltsverzeichnis des Kurses findest Du hier«: https://masterclass.montsegur.de

(2)
Deutsch-französisch-polnisches Residenzprogramm „Trilaterale Tandem-Residenzen” 2.-12.08.2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/deutsch-franzoesisch-polnisches-residenzprogramm-trilaterale-tandem
»Das Residenzprogramm „Trilaterale Tandem-Residenz“ bietet Autor*und Übersetzer*innen aller Literatursparten (Prosa, Poesie, Drama, Essayistik, Publizistik, Kinder- und Jugendliteratur, etc.) aus Deutschland, Frankreich und Polen einen 10-tägigen gemeinsamen Arbeitsaufenthalt im Schloss Genshagen bei Berlin. Das Residenzprogramm richtet sich an drei Tandems (insgesamt sechs Personen), die jeweils aus Autor*in und Übersetzer*in aus den drei Ländern des Weimarer Dreiecks bestehen, bereits zusammen arbeiten oder neue Übersetzungsprojekte initiieren wollen und sich dafür gemeinsam um einen Aufenthalt im Schloss Genshagen bewerben möchten. Das Stipendium hat den Charakter eines Arbeitsaufenthalts. Die Autor*innen und Übersetzer*innen aus Deutschland, Frankreich und Polen wohnen und arbeiten für die Dauer des Residenzprogramms in Genshagen.« Dotierung: 750 Euro sowie Übernahme der Reisekosten (An- und Abreise), freie Unterkunft in Suiten mit Kochgelegenheit, Verpflegungspauschale (Selbstverpflegung). Dauer der Residenz: 10 Tage: 2.–12. August 2022. Bewerben bis zum 11. März 2022.

(3)
SCHREIBHAIN-Stipendium im Jahrgang XVI
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schreibhain-stipendium-im-jahrgang-xvi
»Das Stipendium beinhaltet die kostenfreie Teilnahme an der berufsbegleitenden Autor*innenausbildung (Jahrgang XVI) im Schreibhain inklusive des Pitchings vor Literaturagenturen und Verlagen. Ggf. anfallende Kosten für Anfahrt, Übernachtung in Berlin und Verpflegung sind vom Stipendiaten selbst zu tragen.« Die Ausbildung beginnt am 16. April 2022 auf. Bewerben mit einer abgeschlossenen Erzählung oder Kurzgeschichte oder einem Auszug aus einem Roman von maximal sieben Normseiten bis zum 20. März 2022.

(4)
Werkstatt für junge Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/werkstatt-fuer-junge-literatur
Zur Förderung des literarischen Schaffens von jungen Autor/inn/en (Alter: 20 bis 30 Jahre) schreibt die Jugend-Literatur-Werkstatt Graz in Kooperation mit der IG Autorinnen Autoren (Österreich) bis zu acht Teilnahme-Stipendien für die »Werkstatt für junge Literatur 2022« im Bildungshaus Schloss Retzhof für die Zeit vom 14. bis zum 18. September 2022 aus. Mit diesem Stipendium soll die Arbeit an ersten größeren Prosaprojekten gefördert werden. Bewerben können sich junge Autor/inn/en per E-Mail mit einem unveröffentlichten, größeren literarischen Prosaprojekt (Roman, Novelle, Erzählband) in deutscher Sprache. Bewerben bis zum 15. März 2022.
Hinweis: Es gibt zwei Werkstätten, zu denen eine Bewerbung (bei Erfüllung der Ausschreibungsbedingungen) auch parallel möglich ist:
- Die »Werkstatt für junge Literatur 2022« (14. bis 18. September) für junge Autor/inn/en von 20 bis 30 Jahren – diese Ausschreibung (siehe oben). Es geht hier um größere literarische Prosaprojekte im Umfang eines Buches.
- Die »Werkstatt Prosa 2022« (20. bis 24. September) für junge Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren. Es geht da um Prosatexte im allgemeineren Sinn, die auch kürzer sein können.
 
In eigener Sache

In 6 Tagen ist Valentinstag!
Bücher zum Valentinstag finden Sie hier:
> shop.autorenwelt.de/search?type=product&q=Valentinstag
Autorenwelt-Gutscheine – ebenfalls sehr zu Herzen gehend! – hier:
> shop.autorenwelt.de/products/autorenwelt-gutschein
 
Liebe Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #227 am: 18 February 2022, 18:06:44 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 18. Februar 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (5) und Stipendien (3), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeige

Stets motiviert und inspiriert!
Mit einem (Geschenk-)Abo der »Federwelt« (57 EUR, 6x jährl.) und/oder des »selfpublishers« (36 EUR, 4x jährl.)
> https://www.autorenwelt.de/magazine/magazine-bestellen
 
Wettbewerbe (5)

(1)
Literaturwettbewerb der VHS Vaterstetten für Jugendliche
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturwettbewerb-der-vhs-vaterstetten-fuer-jugendliche
Nur für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren »aus dem Landkreis Ebersberg sowie aus der Stadt München und dem Münchner Umland. Das Münchner Umland umfasst [in diesem Fall] die Landkreise Freising, Erding, München-Land, Starnberg, Fürstenfeldbruck und Dachau«: Gesucht werden unveröffentlichte Texte zum Thema: »MACHT«. Dotierung: Es gibt zwei Alterskategorien und in jeder Kategorie folgende Preise: 1. Preis 150 Euro, 2. Preis 100 Euro, 3. Preis 50 Euro. Einsenden bis zum 28. Februar 2022.

(2)
Menantes-Literaturpreis für erotische Dichtung
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/menantes-literaturpreis-fuer-erotische-dichtung
Unveröffentlichte erotische Texte: Bis zu drei Gedichte oder eine Kurzgeschichte mit maximal fünf Manuskriptseiten (zu je 2000 Zeichen) können eingereicht werden. Dotierung: Jurypreis 2.000 Euro, Publikumspreis 500 Euro. Einsenden bis zum 31. März 2022.

(3)
Robert Gernhardt Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/robert-gernhardt-preis
Der Robert Gernhardt Preis soll Autorinnen und Autoren die Realisierung eines größeren literarischen Vorhabens ermöglichen. »Voraussetzungen sind ein Bezug zu Hessen im Lebenslauf oder im geplanten literarischen Projekt und mindestens zwei selbständige literarische Veröffentlichungen in Printmedien. Veröffentlichungen in Zeitschriften bzw. Anthologien werden in diesem Zusammenhang nicht anerkannt. Darüber hinaus darf das fertige Werk nicht vor 2023 veröffentlicht werden.« Dotierung: »Der Preis wird einmal jährlich an zwei Preisträger mit einem Preisgeld von je 12.000 Euro vergeben.« Bewerben bis zum 31. März 2022.

(4)
A. E. Johann-Gesellschaft
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/ae-johann-gesellschaft
Reiseliteratur: Reisegeschichten, Reisetexte, auch mit Bildern oder Zeichnungen, Reisetagebücher von jungen Menschen von 12 bis 25 Jahren. Dotierung: Die Gewinner:innen erhalten »ein schönes Taschengeld für ihre Reisekasse«, und zwar je nach Altersgruppe: Altersgruppe 1 (12 bis 15 Jahre) 1. Preis 200, 2. Preis 120, 3. Preis 80 Euro, Altersgruppe 2 (16 bis 20 Jahre) 1. Preis 250, 2. Preis 150, 3. Preis 100 Euro, Altersgruppe 3 (21 bis 25 Jahre) 1. Preis 300, 2. Preis 200, 3. Preis 100 Euro. Einsenden bis zum 31. März 2022.

(5)
Josef Guggenmos-Preis für Kinderlyrik 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/josef-guggenmos-preis-fuer-kinderlyrik-2022
Kinderlyrik: Eingereichte Bücher müssen zwischen dem 1. September 2020 und dem 31. Mai 2022 erschienen sein bzw. erscheinen. »Mit dem Preis werden Einzelausgaben mit Gedichten für Kinder und Jugendliche ausgezeichnet, ferner Bilderbücher, denen ein Kindergedicht zugrunde liegt, oder Anthologien, die in ihrer Konzeption neu und maßstäblich sind. Darin eingeschlossen sind auch Übersetzungen aus anderen Sprachen. Werkausgaben können berücksichtigt werden, wenn ihr thematischer Zugriff originell ist bzw. das kinderlyrische Werk einer Autorin oder eines Autors dadurch sinnvoll erschlossen und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.« »Ziel des Preises ist es, Verlage zu ermutigen, vermehrt Bücher mit Gedichten für Kinder und Jugendliche von neuen oder noch wenig bekannten Autor:innen zu veröffentlichen. Zusätzlich zum Preis gibt die Jury daher eine Empfehlungsliste heraus, in der sie besonders gelungene Neuerscheinungen aus dem Bereich der Kinderlyrik vorstellt.« Dotierung: 3.000 Euro (Gesamtsumme). Einsenden (6 Exemplare) bis zum 31. März 2022.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Februar/März-Ausgabe, Heft 152:
Mario Giordano: die Kunst der Rückblende
Onleihe: Bildungsauftrag oder Enteignung?
Lesungen: So hören Kinder aufmerksam zu
NEU: Stillektorate zum Miterleben
Autobiografisches Schreiben: Gefahren und Stärken
Gute Namen für Romanfiguren ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-12022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen Dezember-Ausgabe – Heft 24, 4/2021:
»Empfiehlst du mich, empfehle ich dich!« Zusammenarbeit beim Marketing
Das Hörbuch zum Buch. Teil 3: Marketing
Literaturagenturen – auch für Selfpublisher!
Coverdesign
Der Selfpublishing-Buchpreis 2021 – die Gewinnertitel
Von der Zwangsprostitution in die Selfpublisherei: Leseprobe
Bücher erstellen mit Office Publisher ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-42021
  ... mehr
Stipendien (3)

(1)
Stadt und Universität Vechta
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stadt-und-universitaet-vechta-0
Artist in Residence in der Stadt Vechta: Das Aufenthaltsstipendium bietet einem Künstler oder einer Künstlerin (nicht älter als 35 J.) die Möglichkeit, im Spätsommer/Frühherbst 2022 für vier bis sechs Wochen in der Stadt Vechta zu leben und themenbezogen zu arbeiten. Im Zusammenwirken der verschiedenen Bereiche - Stadtentwicklung, Wissenschaft und Kunst - sollen neue kreative Impulse freigesetzt werden, die positiv auf das kulturelle Leben der Menschen in Vechta wirken. Das Thema der Ausschreibung lautet »Vielfalt und Wandel – Kein Eis in Vechta«. Dotierung: »Der Förderpreis beträgt 3.000 Euro. Für die erfolgreiche Durchführung des Projekts stellen die Projektträger ihre Infrastruktur und eine Unterkunft, ggf. einen Arbeitsraum an der Universität und Materialien nach Absprache zur Verfügung.« Bewerben bis zum 11. März 2022 (Posteingang).

(2)
Arbeitsstipendien der Landeshauptstadt München für Autorinnen und Autoren
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/arbeitsstipendien-der-landeshauptstadt-muenchen-fuer-autorinnen-und-autoren
»Die Landeshauptstadt München vergibt zwei mit je 6.000 Euro dotierte Arbeitsstipendien für literarische Projekte von Münchner Autorinnen und Autoren, die sich mit ihrem Werk bereits literarisch ausgewiesen haben und im Literaturbetrieb in Erscheinung getreten sind: durch Veröffentlichungen in Verlagen, Lesungen, Auszeichnungen oder Rezensionen. In erster Linie werden Prosaprojekte aller Genres berücksichtigt werden (Romane, Erzählungen, Romanbiographien, literarische Essays), es werden aber auch anspruchsvolle Lyrikprojekte in die Auswahl einbezogen. Der Autor/die Autorin muss in/bei München leben (S-Bahn-Bereich).« Bewerben bis zum 24. März 2022 (Datum des Poststempels).

(3)
Werkstatt Prosa
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/werkstatt-prosa
Teilnehmen dürfen junge Erwachsene mit Wohnsitz in Europa, die zwischen dem 25.09.1995 und dem 20.09.2004 geboren sind. »Die ausgewählten Teilnehmer/innen werden eingeladen, sich vom 20. bis 24. September 2022 zum intensiven Erfahrungsaustausch im Bildungshaus Schloss St. Martin in Graz (Österreich) zu treffen. Hier findet hauptsächlich Textarbeit in Gruppengesprächen statt, darüber hinaus besteht die Möglichkeit zu Einzelgesprächen. Zudem ist geplant, zusätzlich Gastautor/inn/en bzw. Referent/inn/en aus dem Literaturbetrieb zum Erfahrungsaustausch einzuladen.« »Das Stipendium umfasst die kostenlose Teilnahme (inkl. Unterkunft und Verpflegung im Bildungshaus Schloss St. Martin) sowie ein Lesehonorar. Im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten können auch Fahrtkostenzuschüsse gewährt werden.« Bewerben bis zum 31. März 2022.
Hinweis: Es gibt zwei Werkstätten, für die man sich (bei Erfüllung der Ausschreibungsbedingungen) auch parallel bewerben kann: Die »Werkstatt Prosa 2022« (20. bis 24. September) für junge Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren – diese Ausschreibung. Es geht hier um Prosatexte im allgemeineren Sinn, die auch kürzer sein können. Und zweitens: Die »Werkstatt für junge Literatur 2022« (14. bis 18. September) für junge Autor/inn/en von 20 bis 30 Jahren. Es geht da um größere literarische Prosaprojekte im Umfang eines Buches.
 
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #228 am: 23 February 2022, 18:12:24 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 23. Februar 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgenden Wettbewerbe (4), die neu ausgeschrieben worden sind, und ein Mentoring (1) finden Sie unter:
 
Anzeige

Stets motiviert und inspiriert:
mit einem (Geschenk-)Abo der »Federwelt« (57 EUR, 6x jährl.) und/oder des »selfpublishers« (36 EUR, 4x jährl.)!
> https://www.autorenwelt.de/magazine/magazine-bestellen
 
Wettbewerbe (4)

(1)
Bold and Untold
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/bold-and-untold
Unveröffentlichte Belletristik- oder Sachbuch-Manuskripte von Selfpublishern: »Jede:r, der:die an einem Manuskript arbeitet, die Rechte daran besitzt und plant, das Buch selbst zu veröffentlichen, kann einen Titel einreichen. Das Manuskript kann „bold“, subtil, berührend, provokant, experimentell, unterhaltsam, aufschlussreich sein. Was wir suchen, sind Manuskripte, die "etwas wollen" und Autor:innen, die mit ihrem Autorensein etwas erreichen wollen.« Der Wettbewerb erstreckt sich über vier Teilfinale, in denen die Leser:innen darüber abstimmen, welche zwei Buchideen ins Finale kommen, eins aus der Kategorie Belletristik, eins aus der Kategorie Sachbuch. Im Finale entscheidet eine Fachjury über die Gewinner:innen. Dotierung: Die Gewinner:innen der Kategorien bekommen jeweils ein BoldBooks-Stipendium im Wert von 5.000 Euro, die Zweitplatzierten 2.000 Euro und die Drittplatzierten 500 Euro zur Realisierung ihres Buchprojekts. Einsenden: Es gibt vier monatliche Teilfinale, Ende Februar, März, April und Mai 2022. Die Anmeldung zum ersten Teilfinale kann bis zum 28. Februar erfolgen.
Hinweis: Veranstalter ist das norwegische Unternehmen BoldBooks, das seit Februar offiziell in Deutschland an den Start gegangen ist.

(2)
Erröten – „Am Anfang war der Apfel“
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/erroeten-am-anfang-war-der-apfel
Für Illustratoren/Fotografinnen: Gesucht werden Fotos zum Thema »Erröten«: »Wie vermag ein Foto den einzigartigen Moment des Errötens, der Scham festzuhalten? Was verbindest du mit der Farbe Rot? Gelingt es dir/Ihnen diesen Augenblick des Unkontrollierten authentisch, berührend und hautnah festzuhalten oder dich mit dem Thema Scham, der Farbe Rot in all ihren verschiedenen Bedeutungen auf eine assoziative Art zu beschäftigen, dann sende uns deine Arbeiten.« Dotierung: Die/Der Erstplatzierte erhält 1.000 Euro sowie ein Fotoshooting, bei dem das Thema Scham, der Adam-und-Eva-Mythos, der Apfel eine Darstellung finden sollen; 500 Euro gibt es für die Zweit- und Drittplatzierten. Einsenden bis zum 31. März 2022.

(3)
Schreib- und Malwettbewerb für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schreib-und-malwettbewerb-fuer-jugendliche-zwischen-13-und-17-jahren
Gesucht werden unveröffentlichte Geschichten und/oder Bilder von jungen Menschen (13 bis 17 J.) zum Thema: »Das große C – Wie Phönix aus der Asche oder alles verbrannte Erde? Das große C und ich – was die Zeit der Pandemie und ihre Folgen mit mir gemacht haben.« Dotierung: 1. Preis: Gutschein vom KunstRaum* im Wert von 200 Euro, 2. Preis: Gutschein für den Skyline Park für zwei Personen, 3. Preis: Büchergutschein im Wert von 50 Euro. Einsenden bis zum 31. März 2022.
*KunstRaum Kirchheim e.V. in 85551 Kirchheim bei München

(4)
Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/ulrich-grasnick-lyrikpreis-2022
Teilnehmen dürfen deutschsprachige Autorinnen und Autoren ab dem 16. Lebensalter mit zwei selbstverfassten, bisher nicht veröffentlichten Gedichten zum Thema »Fessel und Flügel«. »Zeit jetzt / dass wir die Erde tragen« – diese Verszeilen des Lyrikers und Preisgebers Ulrich Grasnick bilden den Leitgedanken der diesjährigen, sechsten Ausschreibung. Dotierung: Urkunde sowie zwei Buchpreise. Einsenden bis zum 31. März 2022.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Februar/März-Ausgabe, Heft 152:
Mario Giordano: die Kunst der Rückblende
Onleihe: Bildungsauftrag oder Enteignung?
Lesungen: So hören Kinder aufmerksam zu
NEU: Stillektorate zum Miterleben
Autobiografisches Schreiben: Gefahren und Stärken
Gute Namen für Romanfiguren ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-12022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen Dezember-Ausgabe – Heft 24, 4/2021:
»Empfiehlst du mich, empfehle ich dich!« Zusammenarbeit beim Marketing
Das Hörbuch zum Buch. Teil 3: Marketing
Literaturagenturen – auch für Selfpublisher!
Coverdesign
Der Selfpublishing-Buchpreis 2021 – die Gewinnertitel
Von der Zwangsprostitution in die Selfpublisherei: Leseprobe
Bücher erstellen mit Office Publisher ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-42021
  ... mehr
Mentoring (1)

(1)
Mentoringprogramm des Sächsischen Literaturrates e.V.
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/mentoringprogramm-des-saechsischen-literaturrates-ev
Das einjährige Mentoringprogramm richtet sich an Nachwuchsautor*innen, die in Sachsen leben. Das Mentoringjahr beginnt am 1. Mai 2022 und endet am 30. April 2023. Mentorin im Genre Lyrik ist Martina Hefter, in der Belletristik Patricia Holland Moritz. Bewerben bis zum 31. März 2022.
 
Herzliche Grüße
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #229 am: 04 March 2022, 20:16:04 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 4. März 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (5) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeige

Letzte Sätze – von Anfang an das Romanende mitdenken
Schreibworkshop mit Gisa Klönne
02.–03.04.2022; kreativAmt, Jovyplatz 4, 45964 Gladbeck
Teilnahmegebühr: 150 Euro (inkl. Verpflegung)
Anmeldung und weitere Infos unter w.remmert@literaturbuero-ruhr.de | Tel. 02043 – 9211 400
URL: https://literaturbuero-ruhr.de/unsere-workshops-2022/
 
Wettbewerbe (5)

(1)
Kreativer Wettbewerb (Kunst, Literatur, Fotografie, Musik)
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kreativer-wettbewerb-kunst-literatur-fotografie-musik
Wettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene (14–24 Jahre), die in Österreich leben. Diese können ein Werk aus den Kategorien Kunst, Literatur, Fotografie und Musik einreichen. Dotierung: »Die besten Beiträge werden in einer Zeitschrift abgedruckt. Außerdem gibt es Preise zu gewinnen, unter anderem eine Reise.« Einsenden bis zum 31. März 2022.

(2)
Schreibwettbewerb im Rahmen der 16. Lübecker Jugendbuchtage
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schreibwettbewerb-im-rahmen-der-16-luebecker-jugendbuchtage
Teilnehmen können alle unter 21 Jahren. Gesucht werden Kurzgeschichten, Gedichte oder poetische Ansichten zum Thema »vergangene Zukunft«. Dotierung: »Hörbuchsprecher Friedhelm Ptok wird deinen Text einsprechen und du bekommst die Aufnahme. Die Texte der Plätze eins bis zehn werden im Rahmen der Preisverleihung am 24. Juni 2022 während der Jugendbuchtage veröffentlicht.« Einsenden bis zum 1. April 2022.

(3)
13. Berliner Hörspielfestival 2022 [2.–4.09.2022]
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/13-berliner-hoerspielfestival-2022
Unabhängig produzierte Hörstücke: »Erzählerische, dokumentarische, klangkünstlerische Formen sowie deren Mischungen sind willkommen. Sie müssen nur unabhängig von Rundfunkanstalten oder Verlagen produziert worden sein. Bei fremdsprachigen Produktionen brauchen wir zusätzlich zum Audiofile ein Manuskript in der Originalsprache mit einer Übersetzung ins Englische (falls nötig) und (falls möglich) ins Deutsche. Je Kategorie kann maximal ein Stück eingereicht werden, das nicht älter als zwei Jahre ist und in den vergangenen Jahren noch nicht eingereicht worden ist.« Es gibt folgende Kategorien: (1) Das lange brennende Mikro (#LBM): Stücke bis 60 Minuten; (2) Das kurze brennende Mikro (#KBM): Stücke bis 20 Minuten; (3) Das glühende Knopfmikro (#GKM): Stücke bis 5 Minuten; sowie einen Preis für den kreativen Nachwuchs: (4) Das zündende Mikro (#DZM). Dotierung: wertvolles Audio-Equipment und beim Nachwuchspreis (#DZM) die »Nutzung des renommierten Studios für Elektroakustische Musik in der Akademie der Künste am Hanseatenweg 10 in Berlin für die Produktion eines maximal 20minütigen Hörspiels«. Einsenden bis zum 3. April 2022.
Aus der Ausschreibung: »Der MikroFlitzer (#DMF) für Hörstücke von max. 60 Sekunden Länge, die unter Einsatz eines vor­gegebenen Satzes und eines bestimmten Geräusches produziert werden müssen, wird am 1. August 2022 ausgeschrieben.«

(4)
GWK Förderpreis Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/gwk-foerderpreis-literatur-1
»Bewerberinnen und Bewerber müssen in Westfalen-Lippe geboren sein oder dort seit mindestens zwei Jahren leben, studieren oder einen Hochschulabschluss in der Region gemacht haben. Sie dürfen bei Bewerbungsschluss nicht älter als 40 Jahre sein und müssen bereits einen Text in einer anerkannten Literaturzeitschrift oder einer Anthologie (nicht auf der eigenen Homepage) veröffentlicht haben.« Dotierung: 5.000 Euro [es sei denn, der Preis wird ausgesetzt oder geteilt]. Bewerben bis zum 4. April 2022.
Aus der Ausschreibung: »Westfalen-Lippe besteht aus den Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold und Münster. Das sind die Kreise: Borken, Coesfeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Olpe, Paderborn, Recklinghausen, Siegen-Wittgenstein, Soest, Steinfurt, Unna, Warendorf, der Hochsauerland-, der Ennepe-Ruhr- und der Märkische Kreis. Außerdem gehören diese kreisfreien Städte dazu: Bielefeld, Bochum, Bottrop, Dortmund, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne und Münster.« [Wieder was gelernt!]

(5)
exil-Dramatiker*innenpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/exil-dramatikerinnenpreis-2022
Gesucht werden abendfüllende, noch nicht uraufgeführte Theaterstücke, die sich im weitesten Sinne mit den Themen Identität, Integration und dem Leben zwischen den Kulturen auseinandersetzen. Alle Texte müssen von den Autor*innen, egal welcher Herkunft sie sind, selbst in deutscher Sprache verfasst worden sein. Übersetzungen sind nicht zugelassen. Eine Altersgrenze gibt es nicht. Dotierung: 3.000 Euro sowie Uraufführung des Gewinnerstücks im Herbst 2023 am Schauspiel Leipzig. »Die Uraufführungspauschale ist Bestandteil des Gesamtpreises; die Vorstellungstantiemen werden zwischen Schauspiel Leipzig und dem/r Autor/in gesondert vertraglich vereinbart.« Einsenden bis zum 30. April 2022.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Februar/März-Ausgabe, Heft 152:
Mario Giordano: die Kunst der Rückblende
Onleihe: Bildungsauftrag oder Enteignung?
Lesungen: So hören Kinder aufmerksam zu
NEU: Stillektorate zum Miterleben
Autobiografisches Schreiben: Gefahren und Stärken
Gute Namen für Romanfiguren ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-12022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen Dezember-Ausgabe – Heft 24, 4/2021:
»Empfiehlst du mich, empfehle ich dich!« Zusammenarbeit beim Marketing
Das Hörbuch zum Buch. Teil 3: Marketing
Literaturagenturen – auch für Selfpublisher!
Coverdesign
Der Selfpublishing-Buchpreis 2021 – die Gewinnertitel
Von der Zwangsprostitution in die Selfpublisherei: Leseprobe
Bücher erstellen mit Office Publisher ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-42021
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Ausschreibung: Writer-in-Residence
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/ausschreibung-writer-residence-0
Aufenthaltsstipendium in der Villa Waldberta (nicht barrierefrei) in Feldafing am Starnberger See: Bewerber*innen müssen ihren Wohnsitz außerhalb Bayerns haben und mindestens eine Buchveröffentlichung (z. B. Roman, Kurzgeschichten- oder Gedichtband) in deutscher Sprache bzw. als Übersetzung in einem deutschsprachigen Verlag vorweisen können. Der/Die Gastautor*in arbeitet an einem aktuellen Schreibprojekt aus den Bereichen Prosa und/oder Lyrik (ausgenommen sind reine Projekte zur Kinder- und Jugendliteratur). Aufenthaltszeitraum: 5. Oktober bis 22. Dezember 2022. Dotierung: 1.200 Euro im Monat; mietfreies Wohnen in der Villa; Reisekosten (s. Ausschreibung). Bewerben bis zum 15. März 2022.
Aus der Ausschreibung: »Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, Religionen, sexueller Identitäten, Altersgruppen und sozialer Hintergründe.«

(2)
Spaltmaße – Vermessungen aus Alltag und Gesellschaft. Das Literatur-Stipendienprogramm der Jürgen Ponto-Stiftung
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/spaltmasse-vermessungen-aus-alltag-und-gesellschaft-das-literatur
Die Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler:innen vergibt vier Literatur-Stipendien an deutschsprachige »Autorinnen und Autoren, die nicht älter als 35 Jahre sind, noch kein literarisches Debüt vorgelegt haben und insofern nicht verlagsgebunden sind«. »Die Stipendien haben eine Laufzeit von Juli bis Dezember 2022. Sie sind mit 750 EUR pro Monat dotiert und unterstützen ausgewählte Autor:innen bei ihrer Beschäftigung mit ihren aktuellen Literaturprojekten. Zusätzlich stellt die Stiftung jeder Stipendiatin, jedem Stipendiaten eine erfahrene Lektorin oder einen erfahrenen Lektor aus einem von vier ausgewählten renommierten Verlagen zur Seite. Die Stipendien sind nicht residenzgebunden.« Am Ende des Förderzeitraums wird die Einreichung eines Textes (Essay, Reportage oder Aufsatz) erwartet, und zwar zum Thema »Gemeinwohl oder Ich-AG?«. Für etwaige Recherche- oder Reisekosten verfügen die Stipendiat:innen jeweils über ein Budget in Höhe von maximal 750 EUR. Bewerben bis zum 4. April 2022.
 
Ein schönes Wochenende!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #230 am: 13 March 2022, 21:32:32 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 13. März 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (3) und Stipendien (4), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeige

Zeitmanagement-Kurs für Autoren (21.03. – 10.04.22)
Willst du unbedingt deinen Roman schreiben, findest aber nicht die Zeit?
Du hast schon alles versucht, aber immer kommt das Leben dazwischen?
Dann ist unser Kurs »Zeit zum Schreiben« genau das Richtige für dich!
Melde dich jetzt an und finde regelmäßig die Zeit für deinen Roman!
romanschule.de/zeit | mail@romanschule.de
 
Wettbewerbe (3)

(1)
Marlies-Hesse-Nachwuchspreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/marlies-hesse-nachwuchspreis-2022
Ausschreibung vom Journalistinnenbund (jb) für junge Journalistinnen (D, A, CH) – U 35: Gewürdigt wird die Autorin eines kritischen Artikels, Online-Beitrags, Films, Videos oder Essays mit einem unkonventionellen Blick auf die Geschlechter-Beziehungen in einem Thema von hoher gesellschaftlicher Relevanz. Der Artikel/Beitrag muss zwischen dem 1. April 2021 und 31. März 2022 veröffentlicht worden sein bzw. werden. Die Autorin darf erst nach dem 1. April 2022 ihren 35. Geburtstag feiern. Dotierung: 1.000 Euro. Einsenden bis zum 31. März 2022.
Aus der Ausschreibung: »Der jb fördert die gendersensible Perspektive, den differenzierten Blick auf Geschlechterbilder, auf Menschen verschiedenen Alters, unterschiedlicher Hautfarbe, Herkunft und Religion. Unabhängig vom Verbreitungsweg (Print, TV, Online oder Hörfunk) sollen die journalistischen Beiträge nahe an die Lebenswirklichkeit der Menschen heranführen, mit dem Bewusstsein für die unterschiedlichsten Lebensentwürfe jenseits gängiger Geschlechterzuschreibungen.

(2)
Aphorismen-Wettbewerb 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/aphorismen-wettbewerb-2022
Maximal drei unveröffentlichte Aphorismen zum Thema »Wahrheit, Lüge, Täuschung«. Dotierung: 1. Preis 500 Euro und der »Hattinger Igel«, eine Radierung des Künstlers H. J. Uthke; 2. Preis 300 Euro; 3. Preis 200 Euro; 4. bis 10. Preis Sachpreise, vorzugsweise Buch-Gutscheine. Einsenden bis zum 14. April 2022.
Aus der Ausschreibung: »Der Wettbewerb fasst das Thema ausdrücklich weit: Es geht um das gegenwärtige Ausmaß der Verbreitung von alternativen Wahrheiten. Als Stichworte mögen genügen: "Lügenpresse", "Alternative Fakten", "Corona-Diktatur".«

(3)
Kurzgeschichten-Wettbewerb mit Stelle als Stadtschreiber:in in Hamburg
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stadtschreiberin
»Stadtschreiberin« ist ein viermonatiges Schreibstipendium in der Stadt Hamburg. Der Gewinner oder die Gewinnerin des Kurzgeschichten-Wettbewerbs zum Thema »alle im selben Boot« (max. 10.000 Zeichen) wird in die Stadt eingeladen, bekommt ein Preisgeld von 6.000 Euro, eine Wohnung mitten in der Stadt, ein Abo für den öffentlichen Nahverkehr und jeden Monat einen anderen Schreibtisch in einem Hamburger Stadtteil. Dotierung: 1. Platz (siehe oben); zwei zweite Plätze je 500 Euro. Bewerben mit Kurzgeschichte und Motivationsschreiben bis zum 30. April 2022.
 
Anzeigen (2)


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der druckfrischen März-Ausgabe – Heft 25, 1/2022:
So tickt der Buchhandel
Buchnebenmarkt: dein Buch bei Aldi, Lidl & Co.
Illustrationen: Ausschreibung, Vertrag, Briefing
Preisaktionen als Marketingtool
Honorare freier Lektor:innen (Kosten-Kalkulation)
Was können Autor:innen von der Reportage lernen?
Frühjahrsputz auf Instagram ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12022
  ... mehr


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Februar/März-Ausgabe, Heft 152:
Mario Giordano: die Kunst der Rückblende
Onleihe: Bildungsauftrag oder Enteignung?
Lesungen: So hören Kinder aufmerksam zu
NEU: Stillektorate zum Miterleben
Autobiografisches Schreiben: Gefahren und Stärken
Gute Namen für Romanfiguren ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-12022
  ... mehr
Stipendien (4)

(1)
Hausacher LeseLenz-Stipendien
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/hausacher-leselenz-stipendien-1
Vergeben werden drei jeweils dreimonatige Arbeits- und Aufenthaltsstipendien in Hausach (Schwarzwald) ohne Gegenleistung: (1) Amanda-Neumayer-Stipendium in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch; (2) ein Stipendium für Lyrik oder Prosa; (3) Gisela-Scherer-Stipendium, das sowohl für Lyrik und Prosa als auch in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch vergeben werden kann. Bewerber*innen müssen u.a. eine eigenständige Publikation einreichen, die nicht im Eigenverlag erschienen ist. Dotierung: 1.500 Euro je Monat und Stipendium. Vergabeturnus: Kinder- und Jugendbuch: 6. Oktober 2022 bis 6. Januar 2023; Gisela-Scherer-Stipendium: 10. Januar 2023 bis 10. April 2023; Lyrik oder Prosa: 15. April 2023 bis 15. Juli 2023. Bewerben bis zum 15. April 2022.

(2)
Literaturstipendium der Stadt Schwaz – Schwazer Stadtschreiber/in 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturstipendium-der-stadt-schwaz-schwazer-stadtschreiberin-2022
Aufenthaltsstipendium in Schwaz, Tirol, für zwei Monate im Zeitraum September bis Dezember 2022; Unterkunft: Wohnung in der Stadt Schwaz; Bedingungen: schriftstellerische Tätigkeit, geringer bisheriger Publikationsumfang; Dotierung: 1.500 Euro je Monat; bewerben bis zum 15. April 2022.

(3)
Schloss Wiepersdorf Residenzstipendien 2023
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schloss-wiepersdorf-residenzstipendien-2023
Antragsberechtigt für ein Aufenthaltsstipendium in Schloss Wiepersdorf sind nationale und internationale KünstlerInnen sowie WissenschaftlerInnen, und zwar u.a. aus dem Bereich Literatur (u. a. Lyrik, Prosa, Dramatik, Essay, Drehbuch, Kritik, Übersetzung). Dauer: drei Monate für die Zeiträume März bis Mai, Juni bis August oder September bis November 2023. Dotierung: »Neben der freien Unterkunft und Verpflegung in Schloss Wiepersdorf erhalten die StipendiatInnen aller Sparten je eine monatliche Barleistung von 1.200 Euro und einen monatlichen Sachkostenzuschuss in Höhe von 160 Euro.« Bewerben bis zum 15. April 2022.

(4)
Rottweiler Stadtschreiber 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/rottweiler-stadtschreiber-2022
Bewerben können sich Autor*innen bis 60 Jahre aus dem süddeutschen Raum (Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz) sowie deutschsprachige Autor*innen aus der Schweiz für ein Aufenthaltsstipendium im Bischöflichen Konvikt in Rottweil für drei Monate (15. September bis 15. Dezember 2022). Dotierung: 1.500 Euro bei freier Kost und Unterkunft. Bewerben bis zum 15. April 2022.
 
Wir wünschen euch/Ihnen noch einen schönen Sonntag!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #231 am: 22 March 2022, 20:06:24 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 22. März 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (6), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Wettbewerbe (6)

(1)
Geförderte Plätze in Sound-Poetry-Klasse von KALLE LAAR
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/gefoerderte-plaetze-sound-poetry-klasse-von-kalle-laar
Die schule für dichtung in wien bietet für diese Klasse zwei geförderte Plätze an, für die keine Teilnahmegebühr anfällt. Es geht um Folgendes: »"mit tieren musizieren" im rahmen der frühlingsakademie 2022 "tiere"; eine sound-poetry klasse auf der basis von tierstimmen-samples mit hörspielautor, musiker, dj und vinylarchivar KALLE LAAR (münchen/wien); 20. bis 22. april, 27. april – mit sound-ausflug in den tiergarten schönbrunn!
präsentationen am 5. mai und 30. september 2022.« Bewerben bis zum 24. März 2022.

(2)
Förderpreis des Literaturpreis Ruhr 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/foerderpreis-des-literaturpreis-ruhr-2022
Bewerber:innen müssen im Ruhrgebiet leben. Ausgezeichnet werden Texte, die 2021 erstmalig veröffentlicht wurden. »Zugelassen für die Bewerbung sind Prosa- und Lyriktexte (Gedichte, Essays, Geschichten, Spoken Word und andere Formate), keine Theaterstücke oder Drehbücher. Neben Buchveröffentlichungen (auch Selfpublishing) gelten Veröffentlichungen in Zeitschriften, Blogeinträge, Performances im Rahmen von Lesungen, Poetry Slams etc. als auszeichnungsfähig.« Keine Themenvorgabe, keine Altersbegrenzung. Dotierung: 5.000 Euro. Einsenden bis zum 31. März 2022.

(3)
Förderpreis LionsClub Hamburg-Moorweide
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/foerderpreis-lionsclub-hamburg-moorweide-0
Dieser Förderpreis wird für Autoren*innen ausgelobt, »die bislang noch nicht oder allenfalls in Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht haben«. Er wird an junge Autoren*innen (Altersbegrenzung: max. 40 Jahre) vergeben für eine unveröffentlichte Kurzgeschichte zum Thema »Drei Minuten berühmt«. Dotierung: 3.000 Euro (das Geld kann unter mehreren Preisträger*innen aufgeteilt werden) sowie Sachleistungen (Reise nach Hamburg inkl. Übernachtung). Einsenden bis zum 20. April 2022.

(4)
Kurzfilm-Preis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kurzfilm-preis-2022
Das Krimifestival »Tatort Eifel« (16.–24.09.22) möchte mit der Ausschreibung den deutschen Filmnachwuchs dazu anregen, sich kreativ mit dem Krimigenre auseinander zu setzen und innovative Formen der Spannungsgestaltung zu erproben. Prämiert werden die besten drei Kurzfilme aus dem Spannungsgenre. Student:innen von Filmhochschulen sowie Nachwuchsfilmemacher:innen können sich für den Kurzfilm-Wettbewerb bewerben. »Gesucht werden Krimi- sowie artverwandte Genres (Thriller, Mystery u.a.). Entscheidend für die Auswahl sind die künstlerische und handwerkliche Qualität der Filme sowie die Originalität der Geschichten. Die Filme sollten in ihrer Länge 25 Minuten nicht überschreiten und nach dem 1. Januar 2019 entstanden sein.« Dotierung: 1. Preis 2.000, 2. Preis 1.250, 3. Preis 750 Euro. Einsenden bis zum 22. April 2022.

(5)
Deutscher Kurzkrimi-Preis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/deutscher-kurzkrimi-preis-2022
Vor allem Nachwuchsautor:innen sollen sich angesprochen fühlen und sind dazu eingeladen, unveröffentlichte Krimikurzgeschichten (maximal 11.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) mit einem Bezug zur Eifel zum Thema »Stadt. Land. Flucht.« einzureichen. Dotierung: 1. Preis 1.500, 2. Preis 1.000, 3. Preis 500 Euro. Einsenden bis zum 22. April 2022.
[Preisverleihung ist am 24. September 2022 bei der festlichen Abschlussgala des Krimifestivals »Tatort Eifel« in Daun.]

(6)
Stoffbörse-Entwicklungsförderung 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stoffboerse-entwicklungsfoerderung-2022
»Die Stoffbörse bei „Tatort Eifel“ ist ein Weiterentwicklungsprogramm für Drehbuchautor:innen. Sie wird in Kooperation mit dem Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) ausgerichtet und vom Verband für Film- und Fernsehdramaturgie (VeDRA) unterstützt. Gesucht werden Ideen mit Spannungsdramaturgie aus den Genres Krimi, Thriller und Mystery für Serien, Fernseh- und Kinospielfilme für den deutschen Markt. Bei der Weiterentwicklung werden die ausgewählten Drehbuchautor:innen unterstützt vom Rat der Jury, von Dramaturg:innen aus dem Verband VeDRA sowie von der Pitching-Expertin Sibylle Kurz. Die ausgewählten, weiterentwickelten Projekte werden beim Pitching im Rahmen des Fachprogramms bei „Tatort Eifel“ vor Fachpublikum, bestehend u.a. aus Redakteur:innen und Produzent:innen, vorgestellt.« Dotierung: Dramaturgische Beratung (ca. 2 Beratertage, Wert: 1000€) durch ein in der Projektbegleitung erfahrenes VeDRA-Mitglied und Überarbeitung der Konzepte: ab Juli 2022); Pitchingworkshop bei Sibylle Kurz im Rahmen von „Tatort Eifel“: 20./21. September 2022 in Daun; Pitching bei „Tatort Eifel“: 22. September 2022 in Daun; im Anschluss an die Stoffpräsentation gibt es Gelegenheit, mit potenziellen Partner:innen Kontakte zu knüpfen und sich über die präsentierten Konzepte auszutauschen. Bewerben bis zum 28. April 2022.
 
Anzeigen (2)


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 25, 1/2022:
So tickt der Buchhandel
Buchnebenmarkt: dein Buch bei Aldi, Lidl & Co.
Illustrationen: Ausschreibung, Vertrag, Briefing
Preisaktionen als Marketingtool
Honorare freier Lektor:innen (Kosten-Kalkulation)
Was können Autor:innen von der Reportage lernen?
Frühjahrsputz auf Instagram ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12022
  ... mehr


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Februar/März-Ausgabe, Heft 152:
Mario Giordano: die Kunst der Rückblende
Onleihe: Bildungsauftrag oder Enteignung?
Lesungen: So hören Kinder aufmerksam zu
NEU: Stillektorate zum Miterleben
Autobiografisches Schreiben: Gefahren und Stärken
Gute Namen für Romanfiguren ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-12022
  ... mehr
Wunderschöne Frühlingstage!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #232 am: 10 April 2022, 17:13:39 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 10. April 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgenden Wettbewerbe (5), die neu ausgeschrieben worden sind, sowie ein Stipendium (1) finden Sie unter:
 
Wettbewerbe (5)

(1)
Ausschreibung zur Dramatiker_innenbörse 2022 Luaga & Losna, 34. Internationales Theaterfestival für ein junges Publikum vom 21. bis 25. Juni 2022 in Nenzing/Österreich
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/ausschreibung-zur-dramatikerinnenboerse-2022-luaga-losna-34-internationales
»Das Stipendium beinhaltet die Eintritte für alle Vorstellungen, Werkstattgespräche und Bustransfers, Unterbringung mit Frühstück vom 20. bis 26. Juni, fünfmal Taggeld à 50 € und einen Fahrtkostenzuschuss.« Bewerben: noch heute = 10. April 2022.

(2)
Wiener Werkstattpreis für Literatur und Fotografie 2022/2023
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wiener-werkstattpreis-fuer-literatur-und-fotografie-20222023
2022 werden der »Publikumspreis« sowie der »Sonderpreis der Stadt Wien« vergeben [2023 zwei weitere Preise]. Für den Sonderpreis der Stadt Wien besteht ein Alterslimit von 35 Jahren; der Wohnsitz muss in Wien sein. Beim Publikumspreis gibt es diese Einschränkungen nicht. Es können Kurzprosa-Texte bis maximal 10.000 Zeichen sowie maximal zehn Gedichte (max. 30 Zeilen pro Gedicht) eingereicht werden. Thema der Ausschreibung ist »menschen.leben«. Dotierung: Publikumspreis 800 Euro, Sonderpreis der Stadt Wien 800 Euro. Einsenden bis zum 30. April 2022.
Achtung: 17 Euro Unkostenbeitrag.

(3)
exil-literaturpreise 2022 »schreiben zwischen den kulturen«
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/exil-literaturpreise-2022-schreiben-zwischen-den-kulturen
Der Wettbewerb dient der Förderung der Literatur von Autor*innen, die aus einer anderen Erstsprache und Kultur kommen und in deutscher Sprache schreiben. 2022 werden 8 Preise vergeben: 3 für Prosatexte, 1 Lyrikpreis, 1 Preis für Autor*innen mit Deutsch als Erstsprache, 1 Preis für Texte jugendlicher Autor*innen (bis zum vollendeten 20. Lebensjahr), 1 Preis für Einreichungen von Schulklassen und 1 Preis für Dramatiker*innen. Die Texte sollen maximal 10 Seiten (etwa 1800 Zeichen pro A4-Seite) umfassen und sich im weitesten Sinn mit den Themen Fremdsein, Anderssein, Identität, Leben zwischen Kulturen auseinandersetzen. Die maximale Seitenzahl bei Einreichungen von Schulklassen soll 35 Normseiten nicht überschreiten. Für den Dramatiker*innenpreis werden abendfüllende, noch nicht uraufgeführte Theaterstücke gesucht. Dotierung: 1. Preis (Prosa): 3.000, 2. Preis (Prosa): 2.000, 3. Preis (Prosa): 1.500, Lyrikpreis: 1.500, Deutsch als Erstsprache: 1.000, Dramatiker*innenpreis: 3.000, exil-Jugend-Literaturpreis: 1.000, Preis für Schulklassen: 1.000 Euro. Einsendeschluss Prosa, Lyrik, Dramtiker*innenpreis: 30. April 2022, Einsendeschluss Schulprojekte, Jugendtexte: 30. Juni 2022.

(4)
W.-G.-Sebald-Literaturpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/w-g-sebald-literaturpreis-2022
Bewerben können sich Autor*innen aus dem In- und Ausland mit einem unveröffentlichten deutschsprachigen Prosatext (Erzählung, Essay oder Auszug aus einem größeren Projekt), der sich mit dem Themenkomplex von Natur und Zerstörung beschäftigt. Dieser Text (maximal 30.000 Zeichen) darf bis zum Ablauf der Einreichungsfrist nicht veröffentlicht worden sein. »Teilnahmebedingung ist zudem eine bereits vorliegende oder zugesagte literarische Publikation in einem Verlag oder einer Zeitschrift.« Dotierung: 10.000 Euro. Einsenden bis zum  30. April 2022.

(5)
Literatur DUO letterario 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literatur-duo-letterario-2022
In deutsch-italienischen DUOS wird die Kurzgeschichte des Partners oder der Partnerin in der eigenen Landessprache kreativ nacherzählt oder übersetzt. Teilnehmen können Schüler*innen, die mindestens 14 Jahre alt sind und eine Schule in Deutschland oder Italien besuchen. Deutsche oder italienische Fremdsprachenkenntnisse sind keine Voraussetzung. Die Veranstalterin macht die Vorschläge für die DUOS. Dotierung: »Wer am Literaturduo teilnimmt, der erhält ein Preisgeld von 500 EURO ...« Bewerben mit einer selbst geschriebenen Kurzgeschichte bis zum 30. April 2022.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen April/Mai-Ausgabe, Heft 153:
Mitmachbilderbücher entwickeln (von Nico Sternbaum, »Schüttel den Apfelbaum«)
Vom Sinn und Nutzen des Tagebuchs
Die Welt der Lizenzen. Oder: Werde ich reich, wenn mein Buch bald auch in Frankreich erscheint?
Arbeitsfelder für DrehbuchautorInnen. Ein Überblick über die Vielzahl der Einsatzgebiete
Ihr Warum fürs Buchprojekt #1: Wieso es so wichtig ist und wie Sie ihm auf die Spur kommen
Reisebücher schreiben ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 25, 1/2022:
So tickt der Buchhandel
Buchnebenmarkt: dein Buch bei Aldi, Lidl & Co.
Illustrationen: Ausschreibung, Vertrag, Briefing
Preisaktionen als Marketingtool
Honorare freier Lektor:innen (Kosten-Kalkulation)
Was können Autor:innen von der Reportage lernen?
Frühjahrsputz auf Instagram ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12022
  ... mehr
Stipendium (1)

(1)
Temnitzschreiber*in Residenz
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/temnitzschreiberin-residenz
Geboten wird ein dreimonatiger Sommeraufenthalt im Amt Temnitz, erwartet wird die Bereitschaft zum Austausch mit der örtlichen Kulturszene und Bevölkerung. Dotierung: monatlich 1.500 Euro und Wohnen in einer abgeschlossenen Wohnung in der Gemeinde Temnitzquell. Bewerben mit einer Projektskizze mit Bezug zum Rahmenthema Naturwahrnehmung bis zum 30. April 2022.
 

Ihnen/Euch allen noch einen schönen Sonntag!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #233 am: 20 April 2022, 20:07:33 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 19. April 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (4) und Stipendien (3), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeige

Schwabenakademie Irsee
Noch bis zum 30.04.22 können Sie sich für unseren 34. Schwäbischen Kunstsommer bewerben. Wir bieten zwei Literaturklassen an:
Susanne Röckel – Prosa
Mensch ist, was wir alle kennen
http://www.kunstleben.info/index.php?id=347
und
Martin Piekar – Lyrik
Aussprache ist aus Sprache gemacht
http://www.kunstleben.info/index.php?id=348
Eine Übersicht des kompletten diesjährigen Kunstsommer-Programms mit Malerei, Kammermusik, Tanz, Chor, Druckgrafik, Fotografie, Illustration + Narration, Zeichnung, Montage + Collage finden Sie hier:
http://www.kunstleben.info/index.php?id=326
 
Wettbewerbe (4)

(1)
Schwäbischer Literaturpreis des Bezirks Schwaben
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schwaebischer-literaturpreis-des-bezirks-schwaben
»Teilnahmeberechtigt sind Autorinnen und Autoren mit Lebensmittelpunkt oder biografischen Wurzeln im schwäbisch-alemannischen Kulturraum. Wer außerhalb des schwäbisch-alemannischen Kulturraums lebt, ist dazu aufgerufen, die biografischen Wurzeln zum genannten Kulturraum zu erläutern.« Eingereicht werden können bisher unveröffentlichte Prosatexte zum Thema »Lost Places - Verlorene Orte«. Dotierung: 1. Preis 2.500, 2. Preis 2.000, 3. Preis 1.500 Euro sowie Veröffentlichung in der Anthologie. Einsenden bis zum 1. Mai 2022.

(2)
NXT TXT Awards für junge Autor*innen der EMR
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/nxt-txt-awards-fuer-junge-autorinnen-der-emr
Wer teilnehmen möchte, muss seinen Wohnsitz in der Euregio Maas-Rhein haben (d.h. in der Städteregion Aachen und den Kreisen Düren, Heinsberg oder Euskirchen) und zwischen 15 und 25 Jahre alt sein. Eingereicht werden können bislang unveröffentlichte Texte (Geschichten, Essays, Gedichte, Theaterstück etc.) in deutscher, niederländischer und französischer Sprache mit einem Umfang von maximal 2.500 Wörtern. Dotierung: 1. Preis 300, 2. Preis 200, 3. Preis 100 Euro sowie die Aufnahme in einer gemeinsamen Publikation. Einsenden bis zum 30. Mai 2022.

(3)
Deutscher Kinderbuchpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/deutscher-kinderbuchpreis-0
Es »können Bücher eingereicht werden, die sich an Kinder in der Altersgruppe zwischen fünf und acht Jahren richten« und bei Kindern die Lust am Lesen wecken. Die Bücher sollen zwischen dem 01.06.2021 und dem 31.05.2022 erstmals erschienen sein bzw. erscheinen. Dotierung: 100.000 Euro. Einsenden bis zum 31. Mai 2022.

(4)
4. Literaturpreis Harz: Geest-Verlag / Renate Riehemann
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/geest-verlag-renate-riehemann
Teilnehmen können Autorinnen und Autoren, die im Harz wohnen, gewohnt haben oder sich dem Harz in besonderer Weise verbunden fühlen. Gesucht werden »besondere Geschichten und Gedichte«. Die Themenwahl ist frei, es müssen weder Harzer Frösche noch Wasserregale [siehe Ausschreibung] darin vorkommen. Dotierung: In den Kategorien Erzählungen und Gedichte werden jeweils gesondert die Preise vergeben; 1. Preis: je 200 Euro, 2. Preis je 100 Euro, 3. Preis je ein Buchpaket im Wert von 50 Euro. Einsenden bis zum 31. Mai 2022.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen April/Mai-Ausgabe, Heft 153:
Mitmachbilderbücher entwickeln (von Nico Sternbaum, »Schüttel den Apfelbaum«)
Vom Sinn und Nutzen des Tagebuchs
Die Welt der Lizenzen. Oder: Werde ich reich, wenn mein Buch bald auch in Frankreich erscheint?
Arbeitsfelder für DrehbuchautorInnen. Ein Überblick über die Vielzahl der Einsatzgebiete
Ihr Warum fürs Buchprojekt #1: Wieso es so wichtig ist und wie Sie ihm auf die Spur kommen
Reisebücher schreiben ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 25, 1/2022:
So tickt der Buchhandel
Buchnebenmarkt: dein Buch bei Aldi, Lidl & Co.
Illustrationen: Ausschreibung, Vertrag, Briefing
Preisaktionen als Marketingtool
Honorare freier Lektor:innen (Kosten-Kalkulation)
Was können Autor:innen von der Reportage lernen?
Frühjahrsputz auf Instagram ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12022
  ... mehr
Stipendien (3)

(1)
Germersheimer Übersetzer-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/germersheimer-uebersetzer-stipendium-0
Das Germersheimer Übersetzer-Stipendium richtet sich an Übersetzer:innen mit der Zielsprache Deutsch. Aufenthaltsdauer: 2 Monate zwischen Oktober und Dezember [2023] im Künstlerhaus Edenkoben (Südpfalz); Dotierung: 1.200 Euro je Monat. Bewerben bis zum 31. Mai 2022.

(2)
Burgund-Literatur-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/burgund-literatur-stipendium
»Die Ausschreibung richtet sich an Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die in Rheinland-Pfalz geboren sind oder ihren Wohnsitz dort haben. Die Unterbringung erfolgt [...] in Frankreich in einem burgundischen Künstlerhaus.« Der Aufenthalt ist vom 5. September bis 5. Oktober 2022 vorgesehen. Das Stipendium umfasst freies Wohnen in einer Stipendiatenwohnung in der Cité du Mot in La Charité-sur-Loire, eine Zuwendung von 1.200 Euro sowie eine Fahrtkostenpauschale von 200 Euro. Bewerben bis zum 31. Mai 2022.

(3)
Künstlerhaus Edenkoben
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kuenstlerhaus-edenkoben-2
Autor*innen haben die Möglichkeit, sich für ein 2-monatiges oder für ein 5-monatiges Edenkoben-Stipendium zu bewerben. Pro Monat gibt es 1.200 Euro. Bei der Bewerbung ist anzugeben, ob man sich für ein Stipendium im ersten (15.1.–15.6.) oder im zweiten (15.7.–15.12.) Halbjahr 2023 bewirbt. Bewerben bis zum 31. Mai 2022.
 

Liebe Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
–––
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #234 am: 25 April 2022, 19:26:45 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 25. April 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (4), die neu ausgeschrieben worden sind, und folgendes Mentoring (1) finden Sie unter:
 
Anzeigen (2)

(1)
tolino media vergibt den Newcomerpreis 2022
Drei Autor*innen winken Preisgelder bis zu 2.000 Euro, stattliche Marketingpakete in den tolino-Shops und ein tolino epos 2. Für alle, die neu bei tolino media sind und im Selfpublishing richtig durchstarten wollen. Reicht eure Bücher ein und sichert euch eine Chance auf unsere Gewinne! Teilnahme noch bis zum 31.05.22 über unseren Blog möglich:
https://blog.tolino-media.de/2022/03/tolino-media-newcomerpreis-2022/

(2)
Passenden Versicherungsschutz gewinnen, ohne viele Worte zu verlieren.
Die HISCOX Berufshaftpflicht bietet spezielle Vorteile für Journalisten,
Autoren, Blogger & Co. Denn HISCOX Experten wissen, was in Ihrer Branche
wichtig ist. Finden Sie jetzt den Schutz, der perfekt zu Ihrem Job passt.
Modular und einfach online abschließbar. Mehr erfahren >>
 
Wettbewerbe (4)

(1)
Kunstförderpreis der Stadt Augsburg 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kunstfoerderpreis-der-stadt-augsburg-2022
Bewerber*innen für die Sparte Literatur (mindestens 17, höchstens 39 Jahre alt) müssen entweder im Raum Augsburg geboren sein oder bei Ablauf der Bewerbungsfrist mindestens drei Jahre ihren Wohnsitz im Raum Augsburg haben. Dotierung: Urkunde und Preisgeld. »Das Gesamtpreisgeld [!] für alle Sparten beträgt in diesem Jahr 21.000 Euro«. Bewerben bis zum 31. Mai 2022.

(2)
Nora-Pfeffer-Literaturwettbewerb 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/nora-pfeffer-literaturwettbewerb-2022
Teilnehmen können Autor*innen unter 40 Jahren mit unveröffentlichten Kurzgeschichten, Lyrik (max. 10 Gedichte) oder Essays in deutscher Sprache, die im weitesten Sinne etwas mit Nora Pfeffer (»Russlanddeutsche«) zu tun haben, siehe unten. Dotierung: je Kategorie 300 Euro für die beste Einsendung. Einsenden bis zum  31. Mai 2022.
Aus der Ausschreibung: »Die Wettbewerbsbeiträge sollten sich thematisch optimalerweise mit deutschen Spuren in den UdSSR-Nachfolgestaaten, mit dem Leben der Deutschen dort gestern und heute, mit Verlust der Heimat(-en), mit dem Ein- und Zusammenleben mit anderen Menschen in Deutschland oder auch mit außergewöhnlichen Lebensgeschichten von zugewanderten Deutschen, deutschen Vertriebenen und sogenannten (Spät-)aussiedlern hierzulande befassen. Dabei soll die Herkunft von Autorinnen und Autoren keine Rolle spielen, wir begrüßen ausdrücklich anders gewichtete Blickwinkel auf diese Thematik, bitten aber zugleich, auf die Einsendung von politisch motivierten und tendenziösen Beiträgen zu verzichten.«

(3)
Limburg-Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/limburg-preis
»Teilnahmeberechtigt ist jeder, der zum Zeitpunkt der Preisverleihung [7.08.2022] das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und bereits Prosa in literarischen Zeitschriften bzw. Anthologien oder als Buch (kein Selbstverlag, kein book on demand, kein Druckkostenzuschuss-Verlag) veröffentlicht hat.« Eingereicht werden kann eine unveröffentlichte Erzählung (keine Fantasy-Geschichten, Science-Fiction, Märchen o. Ä.) in deutscher Sprache; keine Themenvorgabe. Dotierung: 4.000 Euro. Einsenden bis zum 1. Juni 2022.

(4)
Kurzgeschichten-Wettbewerb 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kurzgeschichten-wettbewerb-2022
»Die „Rouge-Welt“ schreibt einen Kurzgeschichten-Wettbewerb zum Thema „Menstruation“ aus, wobei vor allem die kreative Einbettung in einen spannenden [unveröffentlichten] Text gefragt ist.« Dotierung: 1. Platz 600 CHF, 2. Platz 250 CHF, 3. Platz 150 CHF. Einsenden bis 12. Juni 2022.
Aus der Ausschreibung: »Die Menstruation für sich ist vielleicht kein Stoff für einen Roman, aber sie könnte in einer Geschichte genauso eine natürliche Nebenrolle spielen wie jede andere alltägliche Begebenheit auch. Zeige uns, dass das möglich ist: Schreibe einen Text, in dem die Menstruation oder ein Begleitaspekt davon in einem positiven Licht eingebettet ist. Ganz gleich ob fiktiv oder anekdotisch, egal ob lustig oder tragisch, Hauptsache attraktiv zu lesen!
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen April/Mai-Ausgabe, Heft 153:
Mitmachbilderbücher entwickeln (von Nico Sternbaum, »Schüttel den Apfelbaum«)
Vom Sinn und Nutzen des Tagebuchs
Die Welt der Lizenzen. Oder: Werde ich reich, wenn mein Buch bald auch in Frankreich erscheint?
Arbeitsfelder für DrehbuchautorInnen. Ein Überblick über die Vielzahl der Einsatzgebiete
Ihr Warum fürs Buchprojekt #1: Wieso es so wichtig ist und wie Sie ihm auf die Spur kommen
Reisebücher schreiben ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 25, 1/2022:
So tickt der Buchhandel
Buchnebenmarkt: dein Buch bei Aldi, Lidl & Co.
Illustrationen: Ausschreibung, Vertrag, Briefing
Preisaktionen als Marketingtool
Honorare freier Lektor:innen (Kosten-Kalkulation)
Was können Autor:innen von der Reportage lernen?
Frühjahrsputz auf Instagram ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12022
  ... mehr
Mentoring (1)

(1)
»1 : 1« Mentoring für NRW-Schriftsteller*innen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/1-1-mentoring-fuer-nrw-schriftstellerinnen-0
Einjähriges Mentorat vom 1.11.2022 bis zum 31.10.2023 (12 Monate) für (Nachwuchs-)Autor*innen mit Hauptwohnsitz in NRW. Genres: Lyrik (Lütfiye Güzel), Roman/Erzählungen (Husch Josten). Bewerben bis zum 31. Mai 2022
Aus der Ausschreibung: „»1 : 1« soll die Entwicklung besonders begabter NRW-Nachwuchsautor*innen und ihrer aktuellen Arbeiten fördern. Neben der Betreuung durch den Mentor finden die Mentees im zuständigen Literaturbüro Ansprache und Unterstützung. Nicht zuletzt mit zwei abschließenden, honorierten Veranstaltungen in Bonn und Düsseldorf, in denen die beteiligten zwei Mentees und ihre Mentoren die gemeinsame Arbeit vorstellen, fördert oder verstärkt das Mentoringprogramm die Vernetzung und Bekanntheit der Mentees in der Region und darüber hinaus.“
 

Liebe Grüße und eine schöne Woche!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #235 am: 03 May 2022, 18:59:29 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 3. Mai 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (4), die neu ausgeschrieben worden sind, und folgende »Residenz« (1) finden Sie unter:
 
Anzeige

Passenden Versicherungsschutz gewinnen, ohne viele Worte zu verlieren.

Die HISCOX Berufshaftpflicht bietet spezielle Vorteile für Journalisten,
Autoren, Blogger & Co. Denn HISCOX Experten wissen, was in Ihrer Branche
wichtig ist. Finden Sie jetzt den Schutz, der perfekt zu Ihrem Job passt.
Modular und einfach online abschließbar. Mehr erfahren >>
 
Wettbewerbe (4)

(1)
Kurzgeschichten-Wettbewerb der Hochschule Heilbronn
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kurzgeschichten-wettbewerb-der-hochschule-heilbronn
Die Hochschule Heilbronn lädt »alle Newcomer*innen zwischen 18 und 30 Jahren, die bislang noch keine Texte veröffentlicht haben, herzlich ein, ihr Schreibtalent in einer Kurzgeschichte zum Thema „Fremdsein – Heute bin ich in einem anderen Land aufgewacht“ unter Beweis zu stellen. Gerne können auch Autor*innen-Teams antreten.« Dotierung: 200 Euro für den 1. Platz des Jurypreises, 200 Euro für den 1. Platz des Publikumspreises und Geldpreise für die Zweit- und Drittplatzierten. Einsenden bis zum 20. Mai 2022.

(2)
Selfpublishing-Buchpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/selfpublishing-buchpreis-2022
Gesucht werden die besten Selfpublishing-Titel in den folgenden drei Hauptkategorien: Belletristik (1), Sachbuch/Ratgeber (2), Kinder-/Jugendbuch für Lesealter bis 16 Jahre (3). Die Titel müssen zwischen dem 1. Juni 2021 und dem 31. Mai 2022 in deutscher Erstauflage im Selfpublishing veröffentlicht worden sein, in gedruckter Form vorliegen und im VLB eingetragen sein. Zusätzlich gibt es dieses Jahr einen Sonderpreis in der Kategorie Kurzprosa (hier gilt ein erweiterter Erscheinungszeitraum). Die Bücher müssen in sich abgeschlossen sein (d.h. keine Anthologien einreichen). Dotierung: über 30.000 Euro (Gesamtsumme) bzw. je Hauptkategorie 5.000 Euro, für den Kurzprosa-Sonderpreis 1.000 Euro sowie diverse Sachpreise. Einsenden (als PDF hochladen) bis zum 31. Mai 2022.

(3)
Tom-Sawyer-Preis: Schülerschreibwettbewerb der Stadt Rees
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/tom-sawyer-preis-schuelerschreibwettbewerb-der-stadt-rees-1
Teilnehmen dürfen Schülerinnen und Schüler der 5. bis 13. Schuljahre aus Deutschland. Die Beiträge dürfen bislang nicht veröffentlicht oder zu einem anderen Wettbewerb eingereicht worden sein. Gesucht werden unveröffentlichte Kurzgeschichten, Abenteuergeschichten, Liebesgeschichten oder andere Geschichten und Texte zum Thema »Am liebsten gut!«. Dotierung: Es gibt vier Altersgruppen; je Gruppe werden fünf Preise verliehen. Die Gruppensieger:innen erhalten je 300 Euro, die Gruppenzweiten je 200 Euro und die anderen Siegerinnen und Sieger (Platz 3–5) je 100 Euro in bar (Gesamtsumme 3.200 Euro). Einsenden bis zum 31. Mai 2022.

(4)
Studer/Ganz-Preis für unveröffentlichtes Prosadebüt
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/studerganz-preis-fuer-unveroeffentlichtes-prosadebuet
»Gesucht werden in allen Teilen unveröffentlichte deutschsprachige Romane, Erzählungen und Novellen (keine Textsammlungen) von Autorinnen und Autoren, die noch keine eigene Buchpublikation (ausgenommen Lyrik) vorweisen und das Schweizer Bürgerrecht besitzen oder ihren Wohnsitz in der Schweiz haben.« Dotierung: 5.000 CHF und Veröffentlichung im Lenos Verlag. Einsenden bis zum 15. Juni 2022.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen April/Mai-Ausgabe, Heft 153:
Mitmachbilderbücher entwickeln (von Nico Sternbaum, »Schüttel den Apfelbaum«)
Vom Sinn und Nutzen des Tagebuchs
Die Welt der Lizenzen. Oder: Werde ich reich, wenn mein Buch bald auch in Frankreich erscheint?
Arbeitsfelder für DrehbuchautorInnen. Ein Überblick über die Vielzahl der Einsatzgebiete
Ihr Warum fürs Buchprojekt #1: Wieso es so wichtig ist und wie Sie ihm auf die Spur kommen
Reisebücher schreiben ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 25, 1/2022:
So tickt der Buchhandel
Buchnebenmarkt: dein Buch bei Aldi, Lidl & Co.
Illustrationen: Ausschreibung, Vertrag, Briefing
Preisaktionen als Marketingtool
Honorare freier Lektor:innen (Kosten-Kalkulation)
Was können Autor:innen von der Reportage lernen?
Frühjahrsputz auf Instagram ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12022
  ... mehr
»Residenz«

Buchblogger-Residenz des 2. Litfest homochrom
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/buchblogger-residenz-des-2-litfest-homochrom
»Das Litfest homochrom, welches vom 07.-10.07.2022 zum zweiten Mal in Köln stattfinden soll und von der Kunststiftung NRW sowie dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird, ist das größte Festival für deutschsprachige queere Literatur. An den vier Tagen werden ca. 30 Autor*innen ihre Texte lesen, wir werden zwei bis drei Podiumsdiskussionen führen sowie Netzwerkarbeit und weiteres ermöglichen. Buchblogger*innen bzw. Literaturkritiker*innen möchten wir drei Arbeitsresidenzen ermöglichen, damit sie die Lesungen erleben, Autor*innen kennen lernen und interviewen, über das Festival bloggen oder andere publizistische Projekte mit Bezug zum Litfest homochrom umsetzen können.« Dotierung: »Die drei Blogger-Residenzen enthalten Reisekosten, Hotelübernachtungen am Wochenende 07.-10.07.22 in Köln und 100 Euro netto für die Teilnahme an einer 45-minütigen Podiumsdiskussion des 2. Litfests homochrom.« Bewerben bis zum 22. Mai 2022.
[Wer kam nur auf die Idee, diesen Arbeitsaufenthalt »Residenz« zu nennen, fragt sich S.U. Übernachten die 3 Buchblogger:innen in den Suiten des Excelsior Hotels Ernst am Dom?]
 

Herzliche Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #236 am: 11 May 2022, 19:33:21 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 11. Mai 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (5) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeigen (2)

(1)
eBook: „Die vier wichtigsten Elemente” zum Romanschreiben
Du träumst davon, deinen eigenen Roman zu schreiben – aber wie fängst du an?
Es gibt soooo viele Informationen dazu, das macht es nicht einfacher.
Mit unserem eBook bekommst du einen klaren Leitfaden an die Hand,
damit du endlich richtig loslegen kannst. Lade es jetzt herunter!
romanschule.de/elemente / mail@romanschule.de

(2)
Passenden Versicherungsschutz gewinnen, ohne viele Worte zu verlieren.
Die HISCOX Berufshaftpflicht bietet spezielle Vorteile für Journalisten,
Autoren, Blogger & Co. Denn HISCOX Experten wissen, was in Ihrer Branche
wichtig ist. Finden Sie jetzt den Schutz, der perfekt zu Ihrem Job passt.
Modular und einfach online abschließbar. Mehr erfahren >>
 
Wettbewerbe (5)

(1)
tolino media Newcomerpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/tolino-media-newcomerpreis-2022
Teilnehmen dürfen Autor*innen, die innerhalb des letzten Jahres (seit 01.01.2021) zum ersten Mal bei tolino media veröffentlicht haben (Erscheinungstermin in den Shops). Die Veröffentlichung weiterer Titel auf anderen Plattformen ist erlaubt. »Das eingereichte Werk muss ein vollständiger Roman sein.« Genres: keine Kurzgeschichten, keine Sammelbände oder Anthologien, keine Kinderbücher, keine Sachbücher, keine Lyrik, keine Biografien, keine Fan-Fiction, keine FSK18-Inhalte. Alle anderen Genres sind erlaubt. Dotierung: Den drei ausgesuchten Gewinner*innen winken bis zu 2.000 Euro Preisgeld, ein Marketing-Paket mit Platzierungen in den tolino-media-Partnershops (Thalia, Hugendubel, Weltbild, ebook.de etc.) die Möglichkeit, eine Live-Lesung auf dem tolino-media-YouTube-Kanal abzuhalten, und der Gewinn eines tolino-epos-2-Readers. Staffelung der 3 Gewinne: 1. Platz: 2.000 Euro, 2. Platz: 1.000 Euro, 3. Platz: 500 Euro. Einreichen bis zum 31. Mai 2022, 23:59 Uhr.

(2)
Preis der Wuppertaler Literatur Biennale 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/preis-der-wuppertaler-literatur-biennale-2022
»Jüngere Autor*innen [bis 35 Jahre] sind eingeladen, zum Thema „Zuschreibungen“ einen literarischen Beitrag einzureichen. Der mit 3.000 Euro dotierte Hauptpreis und zwei Förderpreise von je 1.000 Euro werden am 4. September 2022 im Rahmen der Wuppertaler Literatur Biennale (3.-10. September 2022) verliehen. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2022.«

(3)
Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/oldenburger-kinder-und-jugendbuchpreis-2022
Teilnahmeberechtigt sind Verlage, Autor*innen und Illustrator*innen. Sie können a) Manuskripte und Illustrationen bisher unveröffentlichter Kinder- und Jugendbücher, b) Manuskripte und Illustrationen von im Druck befindlichen Kinder- und Jugendbüchern sowie c) Kinder- und Jugendbücher, die seit dem 15. Juni des vorangegangenen Ausschreibungsjahres erschienen sind einreichen. Bei dem eingereichten Titel muss es sich um ein Erstlingswerk im erzählenden Kinder- und Jugendbuch handeln. Die Mindestanzahl der Illustrationen liegt bei 10 Abbildungen, die Mindestwortanzahl von Texten bei 500 Wörtern. Dotierung: 8.000 Euro (teilbar). Einsenden bis zum 15. Juni 2022.

(4)
Förderpreis der Gruppe 48 für Jugendliche und Jungautoren
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/foerderpreis-der-gruppe-48-fuer-jugendliche-und-jungautoren-0
Autor*innen im Alter von 15 bis 30 Jahren können einen veröffentlichten oder unveröffentlichten Prosatext von maximal 10.000 Zeichen (einschl. Leer­zeichen) einreichen, das Thema ist frei wählbar. Dotierung: Förderpreis: 1.600 Euro, drei Nominierungspreise zu je 800 Euro. Einsenden bis zum 15. Juni 2022. (Teilnahmegebühr: 5 Euro)

(5)
Literaturpreis der noon Foundation 2023 „Aufstieg durch Bildung“
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturpreis-der-noon-foundation-2023-aufstieg-durch-bildung
Der unveröffentlichte/veröffentlichte Prosatext (Erzählung, Roman) zum Thema »Aufstieg durch Bildung« muss mindestens 50 Seiten umfassen. »Mit „Bildung“ ist sowohl der Erwerb formaler Bildungsabschlüsse als auch der Erwerb „informeller“ Qualifikationen angesprochen. Die Autorin/der Autor (Alter 25-70 Jahre am 15.06.2022) muss kein „Aufsteiger“ sein, auch muss die Hauptperson des Textes dies nicht notwendigerweise sein.« »Der Preis hebt den literarischen Rang des Textes hervor, übersieht jedoch nicht die politische Dimension der Thematik.« Dotierung: 4.000 Euro (Einzelpreis, keine Aufteilung). Einsenden bis zum 15. Juni 2022.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen April/Mai-Ausgabe, Heft 153:
Mitmachbilderbücher entwickeln (von Nico Sternbaum, »Schüttel den Apfelbaum«)
Vom Sinn und Nutzen des Tagebuchs
Die Welt der Lizenzen. Oder: Werde ich reich, wenn mein Buch bald auch in Frankreich erscheint?
Arbeitsfelder für DrehbuchautorInnen. Ein Überblick über die Vielzahl der Einsatzgebiete
Ihr Warum fürs Buchprojekt #1: Wieso es so wichtig ist und wie Sie ihm auf die Spur kommen
Reisebücher schreiben ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 25, 1/2022:
So tickt der Buchhandel
Buchnebenmarkt: dein Buch bei Aldi, Lidl & Co.
Illustrationen: Ausschreibung, Vertrag, Briefing
Preisaktionen als Marketingtool
Honorare freier Lektor:innen (Kosten-Kalkulation)
Was können Autor:innen von der Reportage lernen?
Frühjahrsputz auf Instagram ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12022
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Arbeitsstipendium 2022 der Mörderischen Schwestern e.V.
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/arbeitsstipendium-2022-der-moerderischen-schwestern-ev
»Teilnahmeberechtigt sind alle Frauen, unabhängig von Alter, Wohnort und bisherigen Veröffentlichungen, die an einem in deutscher Sprache verfassten Schreibprojekt im Bereich der Spannungsliteratur arbeiten. Eine Mitgliedschaft bei den Mörderischen Schwestern ist nicht erforderlich.« »Ob gemütlicher Regional- oder akribischer Polizei-Krimi, ob US-inspirierter hardboiled oder nordisch-unterkühlter Roman Noir, ob humorvoller Whodunit, atemraubender Thriller oder gar eine Sammlung eigener Krimikurzgeschichten – alle Formen der Kriminalliteratur sind uns willkommen, solange sie in deutscher Sprache verfasst sind und sich an Erwachsene richten (keine Kinder- und Jugendkrimis).« Dotierung: 1.500 Euro, verteilt auf die Monate Dezember 2022, Januar und Februar 2023, sowie eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft bei den Mörderischen Schwestern und anderes (Lesecoaching etc.). Bewerben bis zum 15. Juni 2022.

(2)
Bonner Stadtschreiber*in 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/bonner-stadtschreiber-2022
Das dreimonatige Aufenthaltsstipendium wird für deutsch schreibende Autor*innen, Publizist*innen, schriftstellerisch tätige Künstlerinnen und Künstler ausgeschrieben, die bereits eine selbstständige, in einem Publikumsverlag herausgegebene Publikation vorweisen können und mindestens 18 Jahre alt sind. Während der 3 Monate besteht Residenzpflicht (in Bad Godesberg). Das Stipendium sollte ab dem 01.08.2022 und spätestens ab dem 01.09.2022 beginnen. Dotierung: monatlich 2.500 Euro und eine kostenlose Unterbringung in Bad Godesberg. Bewerben bis zum 15. Juni 2022.
 
Herzliche Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #237 am: 20 May 2022, 17:15:12 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 20. Mai 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (3) und Stipendien (4), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeigen (2)

(1)
Passenden Versicherungsschutz gewinnen, ohne viele Worte zu verlieren.
Die HISCOX Berufshaftpflicht bietet spezielle Vorteile für Journalisten,
Autoren, Blogger & Co. Denn HISCOX Experten wissen, was in Ihrer Branche
wichtig ist. Finden Sie jetzt den Schutz, der perfekt zu Ihrem Job passt.
Modular und einfach online abschließbar. Mehr erfahren >>

(2)
tolino media vergibt den Newcomerpreis 2022
Drei Autor*innen winken Preisgelder bis zu 2.000 Euro, stattliche Marketingpakete in den tolino-Shops und ein tolino epos 2. Für alle, die neu bei tolino media sind und im Selfpublishing richtig durchstarten wollen. Reicht eure Bücher ein und sichert euch eine Chance auf unsere Gewinne! Teilnahme noch bis zum 31.05.22 über unseren Blog möglich:
https://blog.tolino-media.de/2022/03/tolino-media-newcomerpreis-2022/
 
Wettbewerbe (3)

(1)
Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturpreis-mecklenburg-vorpommern
Bewerben können sich Autor*innen ab 18 Jahren, deren Lebensmittelpunkt in Mecklenburg-Vorpommern (MV) liegt, die in MV aufgewachsen oder geboren sind oder die mindestens drei Jahre in MV gewohnt bzw. gearbeitet haben. Berücksichtigung finden Prosa und Lyrik. Auf Grundlage anonymisierter Einsendungen werden bis zu sechs Autor*innen ausgewählt und zu einer Lesung am 1. Oktober 2022 in das Kunstmuseum Ahrenshoop eingeladen. Während dieser Lesung werden die Gewinnerin oder der Gewinner des Preises gekürt. Neben dem Jurypreis werden bis zu drei Publikumspreise vergeben. Dotierung: 3.000 Euro (Gesamtsumme). Einsenden bis zum 17. Juni 2022.

(2)
erostepost Literaturpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/erostepost-literaturpreis
»Der erostepost Literaturpreis 2022 wird ausgeschrieben zu einer Verszeile* aus einem Gedicht der Salzburger Schriftstellerin Christine Haidegger, die zu Jahresende 2021 verstorben ist und dem Literaturhaus Salzburg als Gründungsmitglied bis zu ihrem Tod eng verbunden war. erostepost lädt ein zur Zusendung von zahlreichen Wörtern, die wie weiße Fahnen ganz unbeschrieben sind von den Einflüssen der vergangenen Wochen, Monate und Jahre. Wir suchen hervorragende Kurzprosatexte und lyrische Beiträge, die einen Raum schaffen zwischen einem Schmetterlingsflügelschlag und spatenstichfester Existenz.«
* Die Verszeile lautet: »Mein Wort ist ein Messer aus Luft«. Dotierung: 2.000 Euro (teilbar). Einsenden bis zum 21. Juni. 2022.

(3)
Freiburger Krimipreis 2022/23
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/freiburger-krimipreis-2022-23
Gesucht werden unveröffentlichte Kurzkrimis, Thema: »Verlorene Orte – Kurzkrimis zu verlassenen und schaurigen Plätzen in Freiburg, der Regio und im Schwarzwald«. Dotierung: 1. Platz: 300 Euro, 2. Platz: 200 Euro, 3. Platz: 100 Euro sowie eine Veröffentlichung in einer Kurzkrimi-Anthologie des Gmeiner-Verlags. Einsenden bis zum 25. Juni 2022.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen April/Mai-Ausgabe, Heft 153:
Mitmachbilderbücher entwickeln (von Nico Sternbaum, »Schüttel den Apfelbaum«)
Vom Sinn und Nutzen des Tagebuchs
Die Welt der Lizenzen. Oder: Werde ich reich, wenn mein Buch bald auch in Frankreich erscheint?
Arbeitsfelder für DrehbuchautorInnen. Ein Überblick über die Vielzahl der Einsatzgebiete
Ihr Warum fürs Buchprojekt #1: Wieso es so wichtig ist und wie Sie ihm auf die Spur kommen
Reisebücher schreiben ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 25, 1/2022:
So tickt der Buchhandel
Buchnebenmarkt: dein Buch bei Aldi, Lidl & Co.
Illustrationen: Ausschreibung, Vertrag, Briefing
Preisaktionen als Marketingtool
Honorare freier Lektor:innen (Kosten-Kalkulation)
Was können Autor:innen von der Reportage lernen?
Frühjahrsputz auf Instagram ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12022
  ... mehr
Stipendien (4)

(1)
Stadtschreiber*in für Schleswig gesucht
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stadtschreiberin-fuer-schleswig-gesucht
»Der Stadtschreiber/die Stadtschreiberin bezieht drei Monate die kostenlos zur Verfügung gestellte möblierte Stadtschreiberwohnung auf dem Gelände des St.-Johannis-Klosters. Betreut und begleitet wird das Stipendium durch das Schleswiger Kulturbüro. Erwartet wird die Bereitschaft, im Zeitraum vom 01.09. bis zum 30.11.2022 in Schleswig zu wohnen und zu arbeiten. Dem Stadtschreiber/der Stadtschreiberin wird, zusätzlich zum eigentlichen Stipendium von 4.500,00 Euro (1.500 Euro/Monat) freier Eintritt in den städtischen Kultureinrichtungen und ihren Veranstaltungen gewährt sowie bei Bedarf ein Reisekostenzuschuss. Für Eintrittsgelder und Reisekosten stehen insgesamt bis zu 700 Euro zur Verfügung.« Bewerben bis zum 13. Juni 2022.

(2)
Land in Sicht: Imshausen/Bebra – Autor*innenresidenzen im ländlichen Raum
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/land-sicht-imshausen-bebra-autorinnenresidenzen-im-laendlichen-raum
Hessenbezug: Für die Bewerbung für das Land-in-Sicht-Stipendium ist ein fester Wohnsitz in Hessen nicht Voraussetzung. Es muss jedoch ein deutlicher Lebensbezug zu Hessen bestehen [mehr dazu siehe Ausschreibung]. Zeitraum: September bis Oktober 2022. Dotierung: 5.000 Euro (in zwei Raten von jeweils 2.500 Euro pro Monat). Bewerben bis zum 15. Juni 2022.
Aus der Ausschreibung: »Das Stipendium wird in Kooperation mit der Stiftung Adam von Trott, Imshausen e.V. umgesetzt. Für die Dauer des Stipendiums erfolgt die Unterbringung in den Räumlichkeiten der Stiftung im Dorf Imshausen, einer der insgesamt zwölf Ortsteile der Stadt Bebra im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Die Stiftung Adam von Trott liegt in einem Park und unterhält drei denkmalgeschützte Häuser, darunter das historische Herrenhaus der Familie von Trott zu Solz aus dem Baujahr 1791. Sie bezieht sich in ihrer historisch-politischen und auch kulturellen Arbeit auf den Namensgeber Adam von Trott (1909–1944), der als Widerstandskämpfer 1944 am Umsturzversuch des 20. Juli beteiligt war und von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde. Die Themen der Stiftung sind daher die Erinnerung an NS/Widerstand, das Stärken von Demokratie und Zivilcourage heute und der Einsatz für eine offene, plurale Gesellschaft.«

(3)
Land in Sicht: Zukunftsdorf Waldhof/Greifenstein – Autor*innenresidenzen im ländlichen Raum
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/land-sicht-zukunftsdorf-waldhof-greifenstein-autorinnenresidenzen-im
Hessenbezug: Für die Bewerbung für das Land-in-Sicht-Stipendium ist ein fester Wohnsitz in Hessen nicht Voraussetzung. Es muss jedoch ein deutlicher Lebensbezug zu Hessen bestehen [mehr dazu siehe Ausschreibung]. Zeitraum: September bis Oktober oder Oktober bis November 2022. Dotierung: 5.000 Euro (in zwei Raten von jeweils 2.500 Euro pro Monat). Bewerben bis zum 15. Juni 2022.
Aus der Ausschreibung: »Das Stipendium wird in Kooperation mit dem Verein Zukunftsdorf Waldhof in Greifenstein umgesetzt. Das Zukunftsdorf Waldhof ist seit Anfang 2020 eine Projekt- und Lebensgemeinschaft. Es leben mittlerweile 16 Erwachsene und 6 Kinder in verschiedenen Wohnkonstellationen auf dem 26 Hektar großen von Wald umgebenen Gelände. Gemeinsam wird dort daran gearbeitet, das ehemalige Klinikgelände in ein Zukunftsdorf mit den Säulen Gesundheit, Kunst- und Kultur, Ökologie und regionaler Begegnung zu verwandeln. [...] Bespielt wird der Kunst- und Kulturbereich des Waldhofs u.a. durch das AndiamoKollektiv, ein Zusammenschluss aus deutschen und mexikanischen Künstler*innen.«

(4)
Land in Sicht: Wolfhagen – Autor*innenresidenzen im ländlichen Raum
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/land-sicht-wolfhagen-autorinnenresidenzen-im-laendlichen-raum
Hessenbezug: Für die Bewerbung für das Land-in-Sicht-Stipendium ist ein fester Wohnsitz in Hessen nicht Voraussetzung. Es muss jedoch ein deutlicher Lebensbezug zu Hessen bestehen [mehr dazu siehe Ausschreibung]. Zeitraum: Oktober bis November 2022. Dotierung: 5.000 Euro (in zwei Raten von jeweils 2.500 Euro pro Monat). Bewerben bis zum 15. Juni 2022.
Aus der Ausschreibung: »Die Fachwerkstadt Wolfhagen im nordhessischen Landkreis Kassel liegt im Westen des Naturparks Habichtswald. [...] Traurige Bekanntheit erreichte Wolfhagen im Juni 2019 durch den rechtsterroristisch motivierten Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke vor seinem Wohnhaus im Ortsteil Istha.«
 
Liebe Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #238 am: 01 June 2022, 19:09:09 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 1. Juni 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (6) und Stipendien (6), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
 
Anzeigen (3)

(1)
Passenden Versicherungsschutz gewinnen, ohne viele Worte zu verlieren.
Die HISCOX Berufshaftpflicht bietet spezielle Vorteile für Journalisten,
Autoren, Blogger & Co. Denn HISCOX Experten wissen, was in Ihrer Branche
wichtig ist. Finden Sie jetzt den Schutz, der perfekt zu Ihrem Job
passt. Modular und einfach online abschließbar. Mehr erfahren >>

(2)
Keine Geheimsache: Was Agent*innen wollen
Zwischen künstlerischem Anspruch und Markterfordernissen
Workshop mit Sarah Meyer-Dietrich und Anabelle Assaf
27.–28.08.2022; kreativAmt, Jovyplatz 4, 45964 Gladbeck
Teilnahmegebühr: 150 Euro (inkl. Verpflegung)
Anmeldung und weitere Infos: w.remmert@literaturbuero-ruhr.de | Tel. 02043-9211400
URL: https://literaturbuero-ruhr.de/unsere-workshops-2022/

(3)
14. Literarische Sommerakademie Schrobenhausen 1.–6. August 2022
Seit vierzehn Jahren verbindet die Literarische Sommerakademie „LISA“ Schreibende aus dem ganzen deutschsprachigen Raum. Die Begeisterung fürs Schreiben und die engagierten Dozentinnen und Dozenten sorgen für eine beflügelnde Atmosphäre. Neu in diesem Jahr: Die einzelnen Kurse sind nicht mehr themengebunden, sondern konzentrieren sich auf die Arbeit an mitgebrachten oder neu entstehenden Texten und auf Schreibübungen. Dozenten in diesem Jahr: Anna Katharina Hahn, Judith Kuckart, Norbert Niemann, Ulla Lenze und Thomas Kastura. Am Nachmittag trifft sich die ganze Akademie zu „Fokus-Themen“, hier beleuchten die Dozierenden bestimmte Aspekte, zum Beispiel „Eigene Wege – vom Vorteil des Stolperns“, „Roman – die Möglichkeiten der großen Form“, „Stil – den Schatz der Sprache heben“, „Natur – Worte finden für die Wildnis“, „Figur – über den Gegenstand zur Person“. Nähere Informationen über die Kurse, die Dozenten, das Rahmenprogramm sowie Anmeldungen unter:
www.schrobenhausen.de/de/Kultur-Tourismus/Literarische-Sommerakademie
 
Wettbewerbe (6)

(1)
Förderpreis Komische Literatur 2023
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/foerderpreis-komische-literatur-2023
Auf Deutsch schreibende Autor:innen werden von ihren Verlagen vorgeschlagen. Eine Selbstbewerbung von Autor:innen ist nicht möglich [wohl aber können sie ihren Verlag auf diese Ausschreibung hinweisen]. Jeder Verlag kann eine Person vorschlagen. Dotierung: 3.000 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2022.
Aus der Ausschreibung: »Die Autorinnen und Autoren sollten bereits Werke veröffentlicht haben, die auf hohem künstlerischen Niveau vom Komischen geprägt sind. Auch Theaterstücke, Bilder-, Hör- und Drehbücher oder elektronische Publikationsformen können eingereicht werden. Der Preis wird für das bisherige Gesamtwerk vergeben.«

(2)
Serafina – Nachwuchspreis für Illustration 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/serafina-nachwuchspreis-fuer-illustration-2022
Zugelassen sind junge Illustrator:innen, die bisher nicht mehr als drei Bücher veröffentlicht haben. Das eingereichte Buch oder die eingereichte Druckfahne muss zwischen dem 1. September 2021 und dem 31. August 2022 erschienen sein bzw. erscheinen. Dotierung: 2.500 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2022.

(3)
WORTMELDUNGEN-Förderpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wortmeldungen-foerderpreis-2022
»„Schiffe vor Anker, Autos auf Parkplätzen, aber ich bin diejenige, die kein Zuhause hat.“ Wie lassen sich Flucht, Exil und Heimatlosigkeit in Worte fassen?«
Nachwuchsautor:innen sind aufgefordert, literarisch und kritisch mit einem noch unveröffentlichten deutschsprachigen Kurztext (Essay, Rede, kurze Prosa, Erzählung) von 9.000 bis 20.000 Zeichen Länge auf den Aufruf zu antworten. Bewerben können sich Autor:innen bis 30 Jahre, die noch keine eigenständige literarische Buchpublikation (betrifft auch E-Books) verfasst haben. Dotierung: 15.000 Euro (ggf. teilbar auf 3 Preisträger:innen), Shortlist: 500 Euro sowie zweitägiger Schreibworkshop. Einsenden bis zum 30. Juni 2022.

(4)
10. Förderpreis für Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/10-foerderpreis-fuer-literatur
Teilnehmen können Autorinnen und Autoren mit Wohnsitz oder Geburtsort in der Bodenseeregion (Deutschland, Österreich, Schweiz) sowie in Oberschwaben und dem Allgäu. Sie können bisher unveröffentlichte erzählende, lyrische oder szenische Texte in deutscher Sprache einsenden zum Thema »und plötzlich war alles anders« (maximal 4500 Zeichen inklusive Leerzeichen). Dotierung: 1. Platz 500, 2. Platz 300, 3. Platz 200 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2022.

(5)
5. Mannheimer Literaturpreis 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/5-mannheimer-literaturpreis-2022
Teilnehmen können Jugendliche, die in der Metropolregion Rhein-Neckar wohnen und zwischen 14 und 21 Jahre alt sind (entscheidend ist das Alter am 30.6.2022) mit einer Geschichte, einem Gedicht, einem Dialog (Film- oder Hörspielszene) etc. zum Thema »durchgestartet«. Dotierung: 1. Platz 250, 2. Platz 150, 3. Platz 100 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2022.

(6)
exil-jugend-literaturpreise 2022 „schreiben zwischen den kulturen“
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/exil-jugend-literaturpreise-2022-schreiben-zwischen-den-kulturen
Teilnahmeberechtigt sind nur in Österreich lebende Jugendliche bis zum vollendeten 20. Lebensjahr.
Vergeben werden 2 Preise: 1 Preis für Texte jugendlicher Autor*innen und 1 Preis für Einreichungen von Schulklassen. Gesucht werden unveröffentlichte Texte zu den Themen Diversity, Fremdsein, Anderssein, Identität oder Leben zwischen Kulturen. Dotierung: je Preis 1.000 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2022.
 
Anzeigen (2)


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Juni/Juli-Ausgabe, Heft 154:
Andreas Gruber: Besser schreiben von Buch zu Buch. Wie entwickelt man sich als Autor am besten weiter?
Dramatische Dialoge schreiben, Teil 1
Du bist, wo du schreibst. Wie Persönlichkeit und Schreibort zusammenwirken
Die Lokalpresse zum Frühstück einladen
Endlich entlastet! Wie man ein Mitarbeiterteam aufbaut. Mit Checkliste für einen erfolgreichen Teamaufbau
Unabhängige Verlage und die Menschen dahinter. #1: Der Trabanten Verlag und sein Gründer Fabian Leonhard [ Leseprobe ] ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-32022
  ... mehr


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 25, 1/2022:
So tickt der Buchhandel
Buchnebenmarkt: dein Buch bei Aldi, Lidl & Co.
Illustrationen: Ausschreibung, Vertrag, Briefing
Preisaktionen als Marketingtool
Honorare freier Lektor:innen (Kosten-Kalkulation)
Was können Autor:innen von der Reportage lernen?
Frühjahrsputz auf Instagram ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12022
  ... mehr
Stipendien (6)

(1)
Stadtschreiberstipendium der Landeshauptstadt Magdeburg
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stadtschreiberstipendium-der-landeshauptstadt-magdeburg-1
Deutschsprachige Autor*innen, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit, sind eingeladen, sich um den Posten der Stadtschreiberin / des Stadtschreibers in Magdeburg für 2023 zu bewerben. Dauer: sieben Monate (vom 1. April bis 31. Oktober 2023). Dotierung: monatlich 1.200 Euro sowie eine möblierte, mietkostenfreie Wohnung.
Es wird erwartet, dass der/die Stadtschreiber*in die Zeit weitgehend in Magdeburg verbringt und sich mit seinen/ihren künstlerischen Mitteln auf Geschichte und Gegenwart der Stadt einlässt. Bewerben bis zum 17. Juni 2022.

(2)
Literaturstipendium „Burgschreiber:in zu Beeskow“
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturstipendium-burgschreiberin-zu-beeskow
»Das Amt „Burgschreiber:in zu Beeskow“ (seit 1993) wird vom Landkreis Oder-Spree und der Stadt Beeskow für die Dauer von fünf Monaten ausgeschrieben (Januar bis Mai 2023). Es ist mit einem Förderstipendium in Höhe von 5.000 Euro sowie freiem Wohn- und Arbeitsraum auf der Burg Beeskow verbunden. Das Stipendium ermöglicht dem/r Burgschreiber/in, eigene literarische Vorhaben umzusetzen. Wünschenswert ist die Bereitschaft zum aktiven Austausch zwischen Burgschreiber/in, Stadt und Region.« »Voraussetzung für die Bewerbung ist die erfolgte Veröffentlichung von mindestens drei selbstständigen Publikationen (Bücher, Anthologiebeiträge, Beiträge in Literaturzeitschriften mit ISBN/ISSN bzw. Aufführungs-, Sendedatum für Dramatik, Hörspiel, Drehbuch), die nicht im Eigenverlag bzw. durch Eigenfinanzierung zustande gekommen sind.« Bewerben bis zum 26. Juni 2022.

(3)
Aufenthaltsstipendium der Ausserrhodischen Kulturstiftung
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/aufenthaltsstipendium
Die Ausserrhodische Kulturstiftung ermöglicht Kultur- und Kunstschaffenden, die einen engen Bezug zum Schweizer Kanton Appenzell Ausserrhoden haben, sich an einem frei gewählten Ort für eine Zeit von mindestens vier bis maximal acht Monaten ihrer künstlerischen Recherche zu widmen, Projekte zu erarbeiten und umzusetzen. Dotierung: für die Lebenskosten monatlich 1.200–1.800 CHF, für die Reisekosten bis maximal 3.000 CHF sowie Übernahme der Mietkosten (gemäss den ortsüblichen Preisen). Bewerben bis zum 30. Juni 2022.

(4)
Werkbeitrag – Ausserrhodische Kulturstiftung
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/werkbeitrag
Eingabeberechtigt sind Künstler*innen aus Literatur, Spoken Word, Tanz und Theater, die im Kanton Appenzell Ausserrhoden wohnen oder ihren Arbeitsmittelpunkt hier haben, die einen wesentlichen Lebensabschnitt in Ausserrhoden verbracht haben oder einen anderweitig intensiven Bezug nachweisen können (die blosse Liebe zur Landschaft berechtigt nicht zur Eingabe) oder die das Bürgerrecht von Appenzell Ausserrhoden besitzen. Diese Personen können sich für einen Werkbeitrag (= Geld) bewerben. Dotierung: 10.000 Euro (Gesamtsumme). Bewerben bis zum 30. Juni 2022.

(5)
Hessisches Literaturstipendium: Litauen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/hessisches-literaturstipendium-litauen
Für die Bewerbung für das Hessische Literaturstipendium ist ein fester Wohnsitz in Hessen nicht Voraussetzung. Es muss jedoch ein deutlicher Lebensbezug zu Hessen bestehen (siehe Ausschreibung). 2022 ist das Stipendium für den Monat September für vier Wochen in Vilnius angesetzt. Dotierung: 2.000 Euro sowie eine Wohnung in Vilnius. Bewerben bis zum 30. Juni 2022.

(6)
Hessisches Literaturstipendium: Nouvelle-Aquitaine
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/hessisches-literaturstipendium-nouvelle-aquitaine
Für die Bewerbung für das Hessische Literaturstipendium ist ein fester Wohnsitz in Hessen nicht Voraussetzung. Es muss jedoch ein deutlicher Lebensbezug zu Hessen bestehen (siehe Ausschreibung). »2022 läuft das Stipendium vom 5. September bis 31. Oktober 2022. Der Aufenthaltsort für die erste Stipendienhälfte (5. September bis 3. Oktober) ist das Chalet Mauriac (Saint-Symphorien). Vom 3. Oktober bis zum 31. Oktober erfolgt die Unterbringung in Zusammenarbeit mit Plumes de Léon in Saint-Léon-sur-Vézère (Dordogne).« Bewerbungen aus dem Bereich der Bande Dessinée (Comic/Graphic Novel) sind ausdrücklich willkommen. Dotierung: 2.000 Euro pro Monat. Bewerben bis zum 30. Juni 2022.
 
Liebe Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Uschtrin Newsletter
« Antwort #239 am: 16 June 2022, 21:07:59 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 16. Juni 2022 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Wettbewerbe (6), die neu ausgeschrieben worden sind, und folgendes Stipendium (1) finden Sie unter:
 
In eigener Sache

Bei uns verdienen Autor*innen und Übersetzer*innen doppelt!
Auf unserer Info-Seite erklären wir das Autorenprogramm und wer von euch wann und wie über den Autorenwelt-Shop Geld verdient:
> https://info.autorenprogramm.autorenwelt.de/
 
Wettbewerbe (6)

(1)
Hamburger Literaturpreise 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/hamburger-literaturpreise-2022
Um eine Förderung können sich Autor:innen und Übersetzer:innen bewerben, die in Hamburg oder im Gebiet des Hamburger Verkehrsverbundes ihren ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt haben. Dotierung: Die Hamburger Literaturpreise werden in 7 Kategorien vergeben: Buch des Jahres: 1 Preis à 6.000 Euro; Roman: 2 Preise je 6.000 Euro; Erzählung: 1 oder 2 Preise je 6.000 Euro; Lyrik, Drama, Experimentelles: 1 oder 2 Preise je 6.000 Euro; Comic: 1 Preis à 6.000 Euro; Kinder- und Jugendbuch: 1 Preis à 6.000 Euro; Literarische Übersetzungen: 3 Preise je 3.000 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2022.

(2)
Anton Ottmann
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/anton-ottmannkulturforum-suedliche-bergstrasse
Aus dem Rhein-Neckar-Raum werden 6 Autor:innen einer Krimikurzgeschichte gesucht, die zur Kriminacht am 28. Oktober 2022 nach Wiesloch eingeladen werden. In 45 Minuten können sie die eingereichte Geschichte lesen, mit dem Publikum ins Gespräch kommen und weitere eigene Werke vorstellen. Die Texte können unveröffentlicht sein oder wurden in den Jahren 2021 und 2022 veröffentlicht. Dotierung: 300 Euro je Autor:in. Einsenden bis zum 1. Juli 2022.

(3)
Fränkischer Kurzgeschichten-Preis des AutorenVerbandes Franken
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/fraenkischer-kurzgeschichten-preis-des-autorenverbandes-franken
Die eingereichten Geschichten zum Thema »Wundern« müssen einen deutlich erkennbaren Bezug zur Region haben. »Entweder zu den drei bayrischen Regierungsbezirken Ober-, Mittel- und Unterfranken oder zu jenen Gebieten in Württemberg, Hessen und Thüringen, die ebenfalls dem ostfränkischen Kultur- und Sprachraum zuzuordnen sind – was sich in vielen Fällen daran erkennen lässt, dass sie den fränkischen Rechen im Wappen führen. Für den geforderten Frankenbezug reicht es allerdings nicht aus, einen gegoogelten Orts- oder Straßennamen in den Text einzubauen. Derartige Beiträge werden schon vor der Weiterleitung an die Jury gnadenlos aussortiert!« Dotierung: 1. Preis 300 Euro, 2. und 3. Preis je 100 Euro. Einsenden bis zum 1. Juli 2022.

(4)
up-and-coming Drehbuchwettbewerb
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/and-coming-drehbuchwettbewerb
Teilnehmen können alle jungen Autor:innen bis zu einem Alter von 27 Jahren — allein oder im Team — mit Wohnsitz in Deutschland. »Gesucht wird das beste Drehbuch für einen noch unverfilmten Stoff. Alle Genres, Längen und Filmarten sind willkommen. Bewertet werden Originalität, Schreibstil und Struktur. Aus allen Einsendungen werden die besten 20 Drehbücher für eine Shortlist ausgewählt. Daraus werden fünf Nominierungen für den Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis vergeben.« Dotierung: Zwei gleichwertige Drehbuchpreise, dotiert mit jeweils 2.000 Euro, einer Patenschaft mit einem Drehbuchautor / einer Drehbuchautorin und einer einjährigen Juniormitgliedschaft im Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD). Einsenden bis zum 1. Juli 2022.

(5)
Harder Literaturpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/harder-literaturpreis-0
Unveröffentlichte literarische Prosatexte, »die versteckte Verbindungen auskundschaften, die möglicherweise Liegengebliebenes aufstöbern, die (außer)gewöhnliche Kommunikationswege oder innovative Rohrsysteme in den Mittelpunkt stellen«. Dotierung: 1. Preis 5.000 Euro sowie zwei Förderpreise zu je 1.000 Euro. Bewerben bis zum 2. Juli 2022.

(6)
Peter-Härtling-Preis 2023
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/peter-haertling-preis-2023
Gesucht werden die besten (unveröffentlichten) Manuskripte für ein Kinder- oder Jugendbuch in deutscher Sprache, das sich an Leser:innen im Alter von 8 bis 15 Jahren richtet. »Eingereicht werden können Prosatexte, die sich erzählend, unterhaltend, poetisch und phantasievoll und nah an der Wirklichkeit von Kindern und Jugendlichen orientieren. Bilderbuchtexte, Gedichte und ähnliche Kurztexte werden nicht berücksichtigt.« Dotierung: 3.000 Euro sowie Veröffentlichung des preisgekrönten Manuskripts bei BELTZ & Gelberg. Einsenden bis zum 8. Juli 2022.
 
Anzeigen (2)


der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen Juni-Ausgabe – Heft 26, 2/2022:
#BerlinAuthors [Cover]: Anthologie-Projekte gemeinsam umsetzen
Vom Schreiben leben: Ghostwriting
Brauchen Selfpublisher einen Impressumsservice?
Schriften für ein Buch auswählen
Die zehn besten Buchblogger:innen und ihre Erfahrungen mit Selfpublisher:innen
Wohin mit der Lektorin? – Ins Impressum! [ Leseprobe ]
Marketing-Idee: eine Gastrolle im Roman verlosen ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-22022
  ... mehr


FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Juni/Juli-Ausgabe, Heft 154:
Andreas Gruber: Besser schreiben von Buch zu Buch. Wie entwickelt man sich als Autor am besten weiter?
Dramatische Dialoge schreiben, Teil 1
Du bist, wo du schreibst. Wie Persönlichkeit und Schreibort zusammenwirken
Die Lokalpresse zum Frühstück einladen
Endlich entlastet! Wie man ein Mitarbeiterteam aufbaut. Mit Checkliste für einen erfolgreichen Teamaufbau
Unabhängige Verlage und die Menschen dahinter. #1: Der Trabanten Verlag und sein Gründer Fabian Leonhard [ Leseprobe ] ... und vieles mehr!
Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-32022
  ... mehr
Stipendium (1)

(1)
„Grenzenlos – ein mittelfränkisch-tschechischer Literaturaustausch“ 2022
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/grenzenlos-ein-mittelfraenkisch-tschechischer-literaturaustausch-2022
Um ein vierwöchiges Aufenthaltsstipendium in Prag im Oktober 2022 können sich Autor:innen aus Mittelfranken bewerben, die am Anfang ihrer schriftstellerischen Laufbahn stehen. Dotierung: 1.000 Euro sowie freie Unterkunft in Prag und Fahrtkosten. Bewerben bis zum 1. Juli 2022.
 
Liebe Grüße!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)