29 Februar 2020, 10:56:35

Autor Thema: Diskussionen zum Plotting nach Vorhaus  (Gelesen 3308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Weiblich
Diskussionen zum Plotting nach Vorhaus
« am: 11 Dezember 2013, 18:54:30 »
Alles was euch zur Methode von Vorhaus einfällt bitte hier herein. :)
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5471
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Diskussionen zum Plotting nach Vorhaus
« Antwort #1 am: 28 Februar 2016, 19:45:05 »
Ich wollt nun endlich mal etwas disziplinierter beginnen zu plotten. Und Vorhaus habe ich noch nicht probiert und kann ich probieren. Mein Problem: Ich finde das alles reichlich grob. Wo kommt der Antagonist ins Spiel? Was hat es mit den Türen auf sich? Gibt es da irgendwo mehr Infos? Der Link in Deiner Erklärung funktioniert leider nicht mehr und Tante Google konnte mir auch nicht helfen.
« Letzte Änderung: 28 Februar 2016, 21:00:02 von merin »
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

Trippelschritt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1306
  • Geschlecht: Männlich
  • Rabenschwarze Feder
Re: Diskussionen zum Plotting nach Vorhaus
« Antwort #2 am: 28 Februar 2016, 21:03:43 »
Ich plotte mittlerweile gar nicht mehr, aber das liegt daran, dass ich Bauchschreiber bin.
Hm, war wahrscheinlich wenig zielführend, aber wenn ich plotten würde, dann sind Methoden oft hinderlich. Andererseits hilft es immer etwas auszuprobieren und dann zu schauen, was an einer Methode für einen selbst verwendet werden kann.

Mehr kann ich da auch nicht sagen.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Wer bin ich, wer war ich, wer werde ich sein?

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5471
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Diskussionen zum Plotting nach Vorhaus
« Antwort #3 am: 28 Februar 2016, 21:09:54 »
Vielleicht kannst Du ja mal direkt in den Plotkessel in mein Projekt reinschauen und mir einen Tip geben, wie ich weiter machen kann? Da können wir dann konkreter diskutieren und das hier für den Vorhaus lassen.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

LaHallia

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Diskussionen zum Plotting nach Vorhaus
« Antwort #4 am: 28 Februar 2016, 22:27:31 »
Hi merin,

viel mehr gibt es zur Methode vom Vorhaus leider tatsächlich nicht. Ich habe schon das Internet relativ erfolglos durchforstet. Meine Infos hab ich aus seinem buch "Handwerk Humor. Dort steht aber nicht viel mehr drinnen als das, was ich hier wiedergegeben habe.

Zitat
Was hat es mit den Türen auf sich
Eine Frage, die ich beantworten kann. Sogenannte "Türen" oder auch "Plot-Poimts" findest du in jeder Plotting Methode. Sie bezeichnen den Punkt in deinem Text, an dem eine Wendung statfindet.
Die wichtigste Türe ist sicherlich die erste "Door of no return", das ist der Punkt, an dem der Protagonist in seiner früheren/normalen Welt so massiv gestört wird, dass er nicht mehr in sie zurückkehren kann, sondern nur nach vor (weiter im Plot) gehen kann. Bei einem Krimi wäre das der erste Mord.

Zu Plot-Points/Türen findest du sicher sehr viel im Internet oder schau dir dazu meine vorgestellte Methode nach Bell vor.

Den Rest besprechen wir in deinem Thread :).

Liebe Grüße,
LaHallia
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5471
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Diskussionen zum Plotting nach Vorhaus
« Antwort #5 am: 29 Februar 2016, 09:02:57 »
Danke La Hallia.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

Trippelschritt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1306
  • Geschlecht: Männlich
  • Rabenschwarze Feder
Re: Diskussionen zum Plotting nach Vorhaus
« Antwort #6 am: 29 Februar 2016, 11:37:57 »
Vielleicht kann man das Posting in Merin Plot auch hierhin kopieren, dann ließe sich besser über die Mehode diskutieren. Ich meine, dass diese Methode durchaus ihre Vorteile hat. Im Grunde genommen enthält sie alles, was man braucht. Der Nachteil solcher Schrittlisten ist allerdings, dass der, der sie benötigt, die einzelnen Schritte nicht einschätzen kann. Weder hinsichtlich ihrer Bedeutung noch ihres Arbeitsaufwandes. Und so könnte man glauben, dass, wenn man - na sagen wir mal - jedem der einzelnen Punkte ein paar Tage Arbeit widmet, man dann einen guten Plot bekäme. Das ist ein gewaltiger Irrtum.
Die wichtigsten Punkte liegen in der Vorbereitung. Setting, Figuren, Prämisse oder Pitch, je nach Geschichte. Ist man dann mal unterwegs, geht es um Konflikte und Türen. Aber niemand findet spannende Konflikte und ausreichend Türen ohne seine Figuren gut zu kennen.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Wer bin ich, wer war ich, wer werde ich sein?

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5471
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Diskussionen zum Plotting nach Vorhaus
« Antwort #7 am: 29 Februar 2016, 13:15:59 »
Ja, das leuchtet mir ein. Ich habe hoffentlich Ende der Woche wieder genug Zeit, um mich Euren Vorschlägen in der Tiefe zu widmen, habe sie aber interessiert aufgenommen. Und hier auch schon ein kleines Stückchen Plot stehen, der gesten vor dem Duschen noch nicht da war. :cheer:
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.