16 Januar 2021, 12:28:35

Autor Thema: AT: Das letzte Jahr - Konzertszene  (Gelesen 3510 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ginger

  • Modteufel-Team
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1217
  • Geschlecht: Weiblich
Re: AT: Das letzte Jahr - Konzertszene
« Antwort #15 am: 18 Dezember 2016, 18:01:05 »
Hallo Oldlady :)

Hah. Der Verschreiber ist tatsächlich recht nett xD Aber jetzt weg.  :devgrin:

Zitat
Aber jetzt im Ernst: ein Text, der locker flockig und ein kleines bisschen redundant geschrieben ist (für meinen Geschmack). Typisch Ginger eben.  Sehr viel Innensicht/Gedanken der Prosa, wie es dort aussieht und wie die Atmosphäre ist, kann ich aus diesem Abschnitt nicht so recht nachfühlen.

Ich bin ein Fan des Redundanten xD Aber weißt du was mich freut? Dass ich meinen Schreibstil scheinbar tatsächlich gefunden habe, weil du typisch Ginger schreibst. Und das ist doch auch mal was :P

zu 1) Gut! :)

zu 2) Ebenfalls gut! :)

zu 3) Das freut mich auch :)


Danke, werde ich haben! Beziehungsweise habe ich ! :)

LG
Ginger

scura

  • Gast
Re: AT: Das letzte Jahr - Konzertszene
« Antwort #16 am: 18 Dezember 2016, 23:38:55 »
Ich finde es gut geschrieben... nur eine Kleinigkeit:

Sie sind wirklich da. Max, Timo, Luka und Robin legen los und alles um mich herum verschwimmt. Meine Augen sind nur auf die Bühne gerichtet, verfolgen jede Bewegung der Jungs.

Kennt die die Bandmitglieder persönlich? Weil sie sie beim Vornamen nennt.




1. Nora hat eigentlich einen Freund. Sind ihre Gedanken gegenüber Elias trotzdem angemessen und "harmlos" genug?
Ja schon harmlos, sie fühlt sich angezogen von ihm... aber nicht irgendwie anzüglich. Allerdings ist es etwas seltsam, dass sie gar nicht an ihren Freund denkt, nicht mal in dem Sinn, was sie an dem anderen interessanter, besser findet als an XX... oder ein kurzes Schuldgefühl gegenüber XX. Du schreibst sie liebt XX nicht, aber sie mag ihn doch zumindest... also zumindest kurz an ihn denken würd schon passen.

2. Ist das Kennenlernen zu "kitschig" ?
NEIN  :biggrin: :begging:. Das passt schon.

3. Wie findet ihr die Szene generell? Sie ist eigentlich eine gute Zusammenfassung des Schreibstils, den ich im ganzen Roman bis jetzt habe, weshalb mich interessieren würde, wie euch die Erzählstimme gefällt. Passt das zu einer 17 Jährigen? Einer ziemlich behüteten 17 Jährigen?

Bin schon lange nicht mehr Siebzehn. Aber ich denke es passt. Andere Jugendbücher haben eine ähnliche Sprache. Natürlich bist du einzigartig... aber ich glaube du triffst es.



Sana

  • Gast
Re: AT: Das letzte Jahr - Konzertszene
« Antwort #17 am: 25 Dezember 2016, 18:14:16 »
Ich finde es gut geschrieben... nur eine Kleinigkeit:

Sie sind wirklich da. Max, Timo, Luka und Robin legen los und alles um mich herum verschwimmt. Meine Augen sind nur auf die Bühne gerichtet, verfolgen jede Bewegung der Jungs.

Kennt die die Bandmitglieder persönlich? Weil sie sie beim Vornamen nennt.


Das macht man heute so  :biggrin: Ich kenne das auch nur so, wenn man von den Bandmembers spricht, das man sie ausschließlich beim Vornamen nennt.
Und dann gibt es noch die Härtefälle, die im Konzertsaal die Vornamen kreischen  ::)

scura

  • Gast
Re: AT: Das letzte Jahr - Konzertszene
« Antwort #18 am: 25 Dezember 2016, 19:48:03 »
Oh Gott ich werde alt... gebt mir nen Krückstock...

Ginger

  • Modteufel-Team
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1217
  • Geschlecht: Weiblich
Re: AT: Das letzte Jahr - Konzertszene
« Antwort #19 am: 02 Januar 2017, 19:10:47 »
Huch, irgendwie habe ich das bis jetzt nicht entdeckt :P

Auch dir, Scura, großes Dankeschön für deinen Kommentar :)

Und ich stimme Sana zu. Ich wüsste außerdem nicht, wie ich die Bandmitglieder sonst nennen sollte xD

Zitat
Ja schon harmlos, sie fühlt sich angezogen von ihm... aber nicht irgendwie anzüglich. Allerdings ist es etwas seltsam, dass sie gar nicht an ihren Freund denkt, nicht mal in dem Sinn, was sie an dem anderen interessanter, besser findet als an XX... oder ein kurzes Schuldgefühl gegenüber XX. Du schreibst sie liebt XX nicht, aber sie mag ihn doch zumindest... also zumindest kurz an ihn denken würd schon passen.
Das tut sie danach auch :) Elias legt einen Arm um ihre Schulter und sie brüllt schon fast raus, dass sie einen Freund hat. Also sie denkt schon an ihn. Nur gerade in dem Moment sind einfach zu viele neue Eindrücke vorhanden, da verdrängt sie das relativ ... effektiv xD

Lieben Gruß

Ginger