20 Januar 2021, 11:06:41

Autor Thema: Der verflixte PQP  (Gelesen 852 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Trallala

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 895
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine homepage
Der verflixte PQP
« am: 12 Juni 2017, 20:34:42 »
Ihr Lieben,

bei längeren Passagen versuche ich immer, beim Plusquamperfekt schnell wieder ins Präteritum zu wechseln, was ja rein grammatikalisch falsch ist, sich aber einfach besser liest. Nun habe ich den PQP bei einer kurzen Passage durchgezogen und frage mich, ob das noch im Bereich des Erträglichen ist, oder es sich einfach Scheiße ließt. Es ist mitten im Roman, nach ca. 60 Seiten.

______________


Mein erstes Date

Abrupt blieb ich stehen. Was, verdammt nochmal, tat ich hier eigentlich? Von einer Sekunde auf die nächste fielen mir tausend Gründe für sofortige Flucht ein:

- Alle würden mich anstarren
- Alle würden über mich lachen
- ER würde über mich lachen

Aber dann hätte er mich doch nicht eingeladen, oder?

Ich rief mir das Gespräch in Erinnerung, das ich gestern Nachmittag mit Carla und Flora geführt hatte. Wie sie mich ermuntert hatte, es einfach zu tun. Genau wie ich meine Schwester Lena kurze Zeit vorher ermuntert hatte, es einfach zu tun.
„Was ist denn dabei?“, hatte Carla gefragt und mich dabei mit ihrer Zahnlücke hypnotisiert.
„Sehe ich auch so“, hatte Flora zustimmend genickt. Dann hatte sie gezwinkert und nachgelegt. „Hey, der heißeste Typ der Schule hat dich um ein Date gebeten.“
„Ein Date ist das ganz sicher nicht!“, hatte ich erwidert.
„Was denn sonst?“, hatte mich die Zahnlücke meiner Freundin gefragt.
Irgendwann hatte ich keine Gründe mehr gefunden, nicht zu gehen.

Und nun stand ich vor seinem Haus. Hannes Haus. Besser gesagt, dem Haus seiner Eltern.

_______________

Es geht mir, wie gesagt einfach nur darum, ob der verflixte PQP stört oder nicht. Zuviel "hatte"?

Danke für Eure Meinung

T!
« Letzte Änderung: 12 Juni 2017, 20:36:33 von Trallala »
"Das mit dir und mir" - 2014, dtv
"A Song about Love" - 2015, BoD
"Verlieb! Dich! Nicht!" - 2016, BoD
"Diese ganze Herzscheiße" - 2017 ebook
"Zwischen Jetzt und Morgen" - 2019 BoD
"Sommerfest mit Fisch" - 2020 BoD

Oldlady

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 854
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der verflixte PQP
« Antwort #1 am: 13 Juni 2017, 16:35:15 »
Eigentlich eine flotte Passage, aber mit dem PQP wird es umständlich. Lesbar, aber nicht schön.

Besser wäre es, das trotz der Kürze als Rückblende laufen zu lassen. Also nach I
Zitat
ch rief mir das Gespräch in Erinnerung, das ich gestern Nachmittag mit Carla und Flora geführt hatte.
einfach ins Präteritum.


LG

Oldlady

Oflinitrium

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 296
  • Geschlecht: Männlich
  • Auch Traumwelten existieren.
Re: Der verflixte PQP
« Antwort #2 am: 13 Juni 2017, 16:52:52 »
Ich persönlich mag die Passage. Da du ja eigentlich im Präteritum schreibst wird durch das Pqp schön klar, dass dieses Gespräch in der Vergangenheit stattgefunden hat und es fällt dadurch ein wenig aus dem restlichen Text heraus.
Allerdings fehlt ein wenig der Zusammenhang um die Wirkung tatsächlich beurteilen zu können ob es in deinen restlichen Schreibstil hineinpasst oder komplett heraussticht. So wie es hier steht, konnte ich es sehr gut lesen. Durch den flüssigen Übergang von Präteritum zu Pqp und wieder zurück hatte ich schön das Gefühl wieder in die Gegenwart gezogen zu werden, was nicht so gut gewirkt hätte wenn du komplett Präteritum verwendet hättest.
« Letzte Änderung: 13 Juni 2017, 16:54:31 von Oflinitrium »
Die Werke die ich am meisten liebe, sind gleichzeitig die, die ich am meisten kritisiere. Im Grunde ist es so, dass eine ausführliche Kritik meinerseits auch eine Anerkennung und ein Glückwunsch ist, denn wenn es einfach nur schlecht wäre, würde ich mir gar keine Gedanken darüber machen.

Viskey

  • Modteufel-Team
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 3307
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schwester Feuerwasser aus der Hölle
Re: Der verflixte PQP
« Antwort #3 am: 13 Juni 2017, 22:41:21 »
Hey T!

Ich bin ja erklärter Freund so altmodischer Dinge wie PQP, Konjunktiv und anderer Dinge, die aus Grammatik eine korrekte machen. Von daher:  :flirty:


Allerdings könnte die Szene durchaus etwas "ausgemistet" werden, und das, ohne dabei unkorrekt zu werden.

Ich rief mir das Gespräch in Erinnerung, das ich gestern Nachmittag mit Carla und Flora geführt hatte. Wie sie mich ermuntert hatte, es einfach zu tun. Genau wie ich meine Schwester Lena kurze Zeit vorher ermuntert hatte, es einfach zu tun.
„Was ist denn dabei?“, hatte Carla gefragt und mich dabei mit ihrer Zahnlücke hypnotisiert.
„Sehe ich auch so“, hatte Flora erst zustimmend genickt, dann hatte sie gezwinkert und nachgelegt. „Hey, der heißeste Typ der Schule hat dich um ein Date gebeten.“
„Ein Date ist das ganz sicher nicht!“, hatte ich erwidert.
„Was denn sonst?“, hatte mich die Zahnlücke meiner Freundin gefragt.
Irgendwann hatte ich keine Gründe mehr gefunden, nicht zu gehen.


Obwohl ich die fragende Zahnlücke sehr charmant finde, ist es hier einfach zu viel. Den Zusatz würde ich so oder so streichen, egal, in welcher Zeitform er stünde.

lg, Viskey
"There is no such thing as bad work, just unfinished work." - Eric Idle

Trallala

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 895
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine homepage
Re: Der verflixte PQP
« Antwort #4 am: 14 Juni 2017, 13:50:55 »
Ihr Lieben,

vielen Dank für die Anmerkungen.

Viskey, das nehm ich, danke  8)

T!
"Das mit dir und mir" - 2014, dtv
"A Song about Love" - 2015, BoD
"Verlieb! Dich! Nicht!" - 2016, BoD
"Diese ganze Herzscheiße" - 2017 ebook
"Zwischen Jetzt und Morgen" - 2019 BoD
"Sommerfest mit Fisch" - 2020 BoD

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5922
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Der verflixte PQP
« Antwort #5 am: 15 Juni 2017, 15:03:34 »
Ich schließe mich Viskeys Vorschlag an. Mit diesen kleinen Änderungen ist es für mich auch ein:  :flirty:

Ein Hoch auf das PQP!
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

kass

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 519
Re: Der verflixte PQP
« Antwort #6 am: 15 Juni 2017, 23:44:05 »
Hi Trallala,

mich hatten die vielen "hatte" auch ein wenig irritiert.

Es ließe sich auch darüber ein wenig auflockern, wenn statt: hatte geantwortet
zwischendrin ein: war Carlas Antwort gewesen
käme.

LG
Kass
Merkzettel für mich: Nicht ins Höllenfenster stellen!
(Experiment für Gedächtnistraining, Klappe 1)