25 Februar 2020, 14:11:27

Autor Thema: Was lest ihr gerade? ab 2018  (Gelesen 8679 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Oldlady

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 828
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #90 am: 25 Januar 2020, 12:54:24 »
Noch mal zu "Tribute von Panem": ich fand es gut, die Grundidee großartig. Allerdings auch mit Abstrichen: die inneren Zustände der Teenie-Prota waren mir zu breit ausgewalzt.

Trippelschritt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1306
  • Geschlecht: Männlich
  • Rabenschwarze Feder
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #91 am: 27 Januar 2020, 14:52:22 »
Hast du es auf deutsch oder englisch gelesen? Auf Deutsch fand ich es unaushaltbar.

Auf Deutsch. War so ein Ramschexemplar.
Unaushaltbar trifft es gut.

Trippelschritt
Wer bin ich, wer war ich, wer werde ich sein?

Oldlady

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 828
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #92 am: 27 Januar 2020, 23:49:24 »
Auf englisch.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5463
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #93 am: 28 Januar 2020, 20:53:20 »
Das könnte eine Erklärung sein. Ich hab es auf Englisch durchaus mit Genuss gelesen und dann mal Wartezeit in einer Bahnhofsbuchhandlung verbracht und auf deutsch reingelesen. Ich musste mich zusammenreißen, nicht zwischen die Seiten zu kotzen. Es war wirklich so schlecht übersetzt ... und dann bin ich auf Englisch sicher auch anspruchsloser, ist eben keine Muttersprache.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5463
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #94 am: 13 Februar 2020, 10:04:22 »
Nun bin ich mit der Tintenwelt-Trilogie fertig. Ich finde das thematisch ein sehr spannendes Werk. Grob gesagt geht es darum, was es für Folgen hätte, wenn wir wirklich leibhaft in unsere Geschichten eintauchen könnten. Wie würden die Geschichten uns verändern? Wie würden wir die Geschichten ändern? Würden wir gern in dem leben, das wir gern lesen? Und hätte der Autor dann überhaupt noch was zu sagen?
Die Tintenweltbücher sind wirklich sehr spannend, sie lassen sich kaum aus der Hand legen. Die Charaktere sind lebendig und vielschichtig (und es gibt auch interessante Frauenfiguren!), die Sprache schön und stellenweise poetisch, die Geschichte hat immer wieder überraschende Wendungen. Aber was ich wirklich ein großes Manko finde, ist, dass die Bücher grausam und düster sind. Meine Tochter ist nach dem ersten Band ausgestiegen, ich habe dann allein die anderen beiden gelesen und war im zweiten immer wieder nah daran, es wegzulegen. Das dritte fand ich ab der Hälfte dann wieder besser, da gab es immerhin Hoffnungsschimmer. Aber insgesamt hat mich die Grausamkeit doch sehr abgeschreckt und auch die Stimmung, die über weite Strecken herrscht: wirklich deprimierend und hoffnungslos. Ungünstig fand ich auch, dass es immer wieder um Gefangenschaft und Folter geht und ich das dann auch unnötige Wiederholungen fand, auch wenn die Wege aus der Situation sich zum Glück sehr unterschieden. Ich verstehe nicht so recht, wieso in einem Jugendbuch eine derartige Grausamkeit vorkommen sollte und so ist mein Fazit trotz der wirklich beeindrucken Stärken der Bücher eher negativ.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

eska

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #95 am: 13 Februar 2020, 22:49:44 »
@ Merin:
Ich habe die Tintenwelt vor über 10 Jahren per Hörbuch kennengelernt, das übrigens gut gemacht ist, und der erste Teil gefiel mir sehr gut. Die Folgebände klangen vielversprechend, hatten aber nicht mehr den Reiz der ersten Idee, mit der Vorlesestimme das Buch wahrhaft lebendig werden zu lassen. Und so bunt die Tintenwelt dann ist, ist sie doch vor allem Hintergrund für die Handlung, was ich schade fand. Ein paar Entdeckungen ab vom Weg, die nicht gleich den Plot befeuern, hätten mich gereizt.
Dass ich mich an den nur noch verworren erinnere, halte ich für symptomatisch. Er hat mich nicht wirklich gepackt, es gab Ungereimtheiten und Unwahrscheinliches - ich erinnere mich an die andere Identität des Vaters...
Und das mit der Düsternis kann ich unterstreichen. Meine Kinder hat es aber weniger gestört als mich. Vielleicht ist die nächste Generation einfach mehr gewöhnt und kann damit umgehen.
Ich würde die Bücher schon wegen der reichen Bilderwelt trotzdem empfehlen.

Gruß,
eska

Oldlady

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 828
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #96 am: 15 Februar 2020, 13:35:44 »
Ich habe gerade eine für mich ungewöhnliche Lektüre hinter mir: Quality Land von Marc-Uwe Kling. Eine Zukunftsvision in einer von Algorithmen beherrschten Welt, die erschreckend ist  und die teilweise jetzt schon wahr ist.  Düster ... und doch wieder nicht. Denn das Buch steckt voller Ideen, brachte mich zum Lachen und ist wunderbar zu lesen. Es wäre es wert, in alle wichtigen Sprachen übersetzt zu werden.  :applaus:
Kann ich unbedingt empfehlen!

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5463
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #97 am: 15 Februar 2020, 16:44:34 »
Hier habe ich auch zwei Quality-Land-Fans, allerdings als Hörbuch. Ich hab noch nicht reingehört, muss es mir mal geben lassen.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.