23 März 2019, 17:31:24

Autor Thema: Kurzröstung Gedanken  (Gelesen 220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Naleesha

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 436
  • Geschlecht: Weiblich
Kurzröstung Gedanken
« am: 17 Januar 2018, 10:39:44 »
Hi, ich bearbeite gerade die Stelle, als Nick die Strafarbeit auf bekommt. Statt erzählerischer Erklärstimme, hab ich das jetzt als aktiven Gedanken gesetzt, aber irgendwas an der Formulierung derselben stört mich. die Punkte, bei denen ich gefühlsmäßig glaube, dass die irgendwie nicht ganz passen, dass da irgendwas noch nicht ganz richtig ist, hab ich blau markiert. Habt ihr Ideen und Vorschläge dazu?

Text vorher:
Innerlich schalt ich mich weil ich selbst Schuld war. Auf der anderen Seite ärgerte ich mich weil dies bedeutete, dass ich keine Zeit haben würde, sie mit Naleesha zu verbringen.

Text jetzt:
"Verdamt, jetzt hab ich mir auch noch eine Strafarbeit eingebrockt. Ach, ich bin auch selbst Schuld... Diese langen Nächte im Wald rauben mir den Schlaf. Einen besuch bei Naleesha kann ich diese Woche wohl vergessen."

für Hilfe bin ich wie immer Dankbar.
LG, Nalee
"was du mit deinem Körper verstanden hast, wirst du im Leben nie wieder vergessen." (Gichin Funakoshi)
„Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann“ (Wau Holland)

aktuelle Projekte:
- AT Wolfsbrüder
- AT Der Drachenfürst

Schnappschildkröte

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 27
Re: Kurzröstung Gedanken
« Antwort #1 am: 17 Januar 2018, 13:06:32 »
Hey Nalee :)

Ich muss ehrlich zugeben, ich weiß nicht genau, welche Stelle du meinst, vermutlich, weil ich gerade nicht viel Zeit für längere Texte habe und deswegen die Szene nicht gelesen habe. Also habe ich nur aufgrund von deinen beiden Textstücken die du gepostet hast, orientiert.

Dein Gefühl hat meiner Meinung nach Recht. Die Sätze klingen für mich zu wenig nach Gedanken. Sie sind zu... korrekt? ich probiers mal, dann ist deutlicher was ich meine.

Verdammt, eine Strafarbeit. Was musste ich auch <DAS VERBOTENE> tun? Wieso hab ich nicht <WAS ICH STATTDESSEN HÄTTE TUN KÖNNEN> getan? Jetzt kann ich mich nicht mit Naleesha treffen und das ist alles meine Schuld.

Ich würde wie du siehst, ein bisschen länger ihn bereuen lassen, was auch immer zur Strafarbeit geführt hat. Ich finde auch die gedankliche Formulierung "Den Besuch bei" etwas lang. Gedanken sind kürzer und direkter.

Nimm mit, was du von meiner Röstung brauchen kannst, ich hoffe ich helf dir weiter :)

LG
Kröte

Naleesha

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 436
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kurzröstung Gedanken
« Antwort #2 am: 17 Januar 2018, 13:18:27 »
Hallo Kröte,

Nick ist im Unterricht eingeschlafen, weil er sich nachts rausschleicht um bei Naleesha sein zu können und dadurch eben nachts nicht bis sehr wenig schläft. Der Lehrer hat ihm deswegen ne Strafarbeit aufgegeben. auf der einen Seite, weiß er, dass es weitgehend seine eigene Schuld ist, aber er ärgert sich eigentlich viel mehr darüber, dass ihm dadurch die Zeit für die Besuche flöten geht.
Dein Vorschlag passt insoweit dann für die (erste) Hälfte.
Danke für den Vorschlag.
LG, Nalee
"was du mit deinem Körper verstanden hast, wirst du im Leben nie wieder vergessen." (Gichin Funakoshi)
„Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann“ (Wau Holland)

aktuelle Projekte:
- AT Wolfsbrüder
- AT Der Drachenfürst

LaHallia

  • Modteufel-Team
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 845
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kurzröstung Gedanken
« Antwort #3 am: 17 Januar 2018, 15:21:59 »
Hi Nalee,

Ich finde, dass auch der untere (neuere) Text, noch zu aufgesetzt klingt. Wenn du denkst, denkst du dann so? In dieser Wortwahl?

Ich versuch mich mal:
Meine Güte, jetzt hab ich auch noch eine Strafarbeit bekommen. Ganz toll. Warst wieder so blöd, und bist die ganze Nacht im Wald herum gerannt. Jetzt kannst du dir einen Besuch bei Naleesha erst Recht abschminken. Wenn du noch einmal im Unterricht einpennst, wird das sicher nicht mehr so glimpflich ausgehen.

Liebe Grüße,
laHallia
Sie müssen erzählerische Risiken eingehen. Vor allem aber: niemals versuchen, den anderen zu gefallen. Sie müssen so hoch zielen, dass Sie ganz tief fallen können. Dann vielleicht haben Sie Erfolg. (Frank Schätzing)

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 4972
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Kurzröstung Gedanken
« Antwort #4 am: 17 Januar 2018, 18:37:31 »
Für mich sind die Sätze davor auch viel problematischer (weil grammatikalisch falsch und daher holprig). Die von Dir zitierten Sätze, um die es Dir geht, passen für mich
- wenn Du verdammt ein zweites M gönnst
-  wenn Du eines der zwei "auch" streichst.

Das davor würde ich so ändern:

Innerlich schalt ich mich weil ich selbst Schuld war. Auf der anderen Seite ärgerte ich mich weil dies bedeutete, dass ich keine Zeit haben würde, sie mit Naleesha zu verbringen.

 :devevil: Es ist nämlich alles im Folgeteil enthalten.

lg
merin
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

Naleesha

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 436
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kurzröstung Gedanken
« Antwort #5 am: 17 Januar 2018, 20:36:23 »

Das davor würde ich so ändern:

Innerlich schalt ich mich weil ich selbst Schuld war. Auf der anderen Seite ärgerte ich mich weil dies bedeutete, dass ich keine Zeit haben würde, sie mit Naleesha zu verbringen.

 :devevil: Es ist nämlich alles im Folgeteil enthalten.

lg
merin

Zitat
Statt erzählerischer Erklärstimme (Text vorher), hab ich das jetzt als aktiven Gedanken gesetzt, (Text jetzt)

ich hab den oberen, von dir gestrichenen Text durch den Unteren ersetzt ^.^ :)

Zitat
- wenn Du verdammt ein zweites M gönnst
oO ja, mach ich. -  hui, ein Tippfehler...

@ LaHallia

Zitat
Ich versuch mich mal:
Meine Güte, jetzt hab ich auch noch eine Strafarbeit bekommen. Ganz toll. Warst wieder so blöd, und bist die ganze Nacht im Wald herum gerannt. Jetzt kannst du dir einen Besuch bei Naleesha erst Recht abschminken. Wenn du noch einmal im Unterricht einpennst, wird das sicher nicht mehr so glimpflich ausgehen.

das ist mir zu moderne Sprache für einen jungen adligen Lord aus dem . Jahrhundert. Allerdings find ich den blau eingefärbten Teil gar nicht schlecht. den werd ich vllt mit Krötes Vorschlag kombinieren... und mit meinen eigenen Sätzen, ja, das könnte was werden. :)
"was du mit deinem Körper verstanden hast, wirst du im Leben nie wieder vergessen." (Gichin Funakoshi)
„Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann“ (Wau Holland)

aktuelle Projekte:
- AT Wolfsbrüder
- AT Der Drachenfürst