15 Oktober 2021, 23:36:59

Autor Thema: Ausschreibungen 2/2020  (Gelesen 2611 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Ausschreibungen 2/2020
« am: 06 November 2020, 14:21:33 »
Da Uschtrin doch erschreckend viele Ausschreibungen nicht enthält, lade ich hier dazu ein, alles, was ihr findet, zu posten. Dabei bitte für jedes Halbjahr einen eigenen Thread eröffnen und die Ausschreibung dort einsortieren, wo sie abläuft.

Das erste ist der Hinweis von Ryrke:
Kurzgeschichten-Wettbewerb zum Thema "Aber".
https://www.aber-verlag.com/kurzgeschichten-wettbewerb/
Leider nur noch bis zum 30.11.2020

Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #1 am: 06 November 2020, 14:37:45 »
Hier noch ein Ende-November-Ding.
Hab da grad was eingeschickt ;) und danke für den Faden!

https://bosco-gauting.de/veranstaltungen/5-gautinger-literaturwettbewerb-wir
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

Salamander

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #2 am: 07 November 2020, 11:35:02 »
Danke. Vielleicht kann ich noch was Passendes ausbuddeln. Oder ausdenken. :) LG

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #3 am: 07 November 2020, 14:43:41 »
Ihr Lieben!

Ich möchte euch noch auf eine wichtige Sache hinweisen, die mich gerade davon abgebracht hat, für "ABER" zu brainstormen und die auch in den Geschichten von merin und Sal nicht gegeben ist:

Zitat
Die Länge der Texte muss zwischen 5.000 und 10.000 Wörtern liegen.

Das sind glaube 20+ Seiten - also 5K Worte. Ich sags nur mal.
Ist mir leider heute erst aufgefallen, ich bin von Zeichen ausgegangen, mit Leer.

Ähm, also wer was Laaaaaaaanges in der Schublade hat ... so in der Länge meiner Story im Phantast, ich meine aber das sind keine 5K, muss mal nachsehen. Nachgesehen, also 4.5K Worte hat die ... nun gut.

Wollte das unbedingt noch mal loswerden, ehe ich euch alle ermutige, was hinzuschicken, was dann viel zu kurz ist.
LG, R.
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

Salamander

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #4 am: 07 November 2020, 15:39:50 »
Oje, danke.
So ganz klar ist mir das mit dem Aber "aber" nicht.
Wollen sie engagierte Texte? Ihre eigenen Beispiele lassen darauf schließen.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #5 am: 07 November 2020, 15:49:33 »
Tja, wenn man das wüsste.

Ich wunderte mich anfangs nur darüber, dass nur 10 Stories gewinnen, aber bei der Länge ist das klar.  :stirn:

Finde es aber ungemein beruhigend, dass solche "Lesefehler" nicht nur mir passieren.  :-[
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

Paradieseule

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #6 am: 07 November 2020, 17:03:33 »
Wenn ich mir die Homepage des Aber-Verlages anschaue, dann lese ich Folgendes:

Zitat
Verlegt werden Romane, Bücher zu geschichtlichen Themen und Biographien. Der Erinnerung an den Holocaust und das jüdische Erbe Europas kommt dabei einen besonderer Stellenwert zu. Das ist aber nicht das alleinige Thema der verlegten Bücher.

Voraussetzung für die Publikation im ABER VERLAG sind gute und spannend geschriebene Literatur und historische Authentizität. Stil- und Sprachexperimente, Fäkalausdrücke, Verschwörungstheorien, Rassismus und Antisemitismus sind im ABER VERLAG fehl am Platz.

Daher ist auszugehen, dass beim Kurzgeschichten-Wettwerbe (siehe auch Jury) Geschichten mit (historischer) Tiefe gesucht werden.

Aber, .... das sehe ich eben so.

LG Paradieseule
 

"In jedem Buch begegne ich meiner Seele" Isabel Allende

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #7 am: 07 November 2020, 18:29:59 »
Danke für den Hinweis. Ich hatte Zeichen mit Wörtern verwechselt. Und kann meinen Text nun für die Schublade bearbeiten.  :schnaub: Aber ihn besser zu machen, ist trotzdem gut.

So einen langen Text bekomme ich auf die Schnelle nicht geschrieben.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #8 am: 07 November 2020, 19:01:36 »
Das habe ich mir schon gedacht, deswegen schrieb ich, dass ich froh bin, dass diese Zeichen-Wort-Verleser nicht nur mir passieren.  :lava:
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

Manu

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Webseite
Ausschreibungen 2020/21
« Antwort #9 am: 21 November 2020, 12:37:10 »
Ich habe bei Ushtrin nichts gefunden , daher mein Tipp und eine Frage:
Nimmt jemand an der Drachen-Ausschreibung des schweizer Verlages Tote Schöpfli teil?
http://totechöpfli.ch/ausschreibungen/drachen.htm
Einsendeschluss : 01. Januar 2021
« Letzte Änderung: 21 November 2020, 14:11:21 von merin »
"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann." (Mark Twain)

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #10 am: 21 November 2020, 14:12:27 »
Ich hab mal den Link repariert. Die Ausschreibung hab ich gesehen, aber sie passt thematisch nicht zu dem, was ich aktuell so schreibe. Daher nehme ich nicht teil.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Manu

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Webseite
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #11 am: 21 November 2020, 17:15:07 »
Oh, danke @merin! Das war heute vormittag am Smartphone, irgendwie ging da was schief. Ich schreib gerade an etwas Passendes, daher die Frage ob jemand noch Lust hat mitzumachen.
 :schreibmasch:
« Letzte Änderung: 21 November 2020, 17:18:31 von Manu »
"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann." (Mark Twain)

Paradieseule

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #12 am: 21 November 2020, 18:43:09 »
Hallo Manu

Ich bin zwar selbst ein Drache. Aber mystische Geschichten gehen mir nicht so recht von der Hand.
LG Paradieseule
"In jedem Buch begegne ich meiner Seele" Isabel Allende

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #13 am: 22 November 2020, 08:27:59 »
Ich schreibe gerade was für die Drachen-Ausschreibung.
Aber ich kann aktuell nur weird-abgedreht, das mögen die Schweizer sicher nicht.

Mal sehen.
Parallel die Kaffeefee und die von Magret Kindermann, hat die hier schon mal jemand gepostet? Hol ich gleich mal nach. Das reicht dann auch bis Ende des Jahres. Da ist ja auch meine Buchmanuskriptabgabe.

Die Seite scheint aktuell off zu sein, aber ich bin mir sicher, das ist ein Versehen: https://themagret.com/tag/anthologie/
Werde mal nachfragen.

Nachgefragt, Ergebnis: https://twitter.com/magretkind/status/1330419856034902017?s=20
Wer kein Twitter hat: "Weil schon so viele nachfragten: ja, ich weiß, dass meine Website down ist. Die Deadline für die drei Geschichten der #AnthologieTrilogie ist am 31.12. um Mitternacht. Ich kümmere mich bald drum."

Und nun noch der Nachtrag, um was es eigentlich geht :)
https://twitter.com/magretkind/status/1330422068257677319?s=20
Leider kann ich den nicht komplett transkribieren, weil Bilder. Aber:

"Die Themen sind:
1. Mehrere Ebenen
2. Slice of Live
3. Das Drumherum bei Sex

Schicken an: kind@tutanota.de
Deadline: Jahresende um Mitternacht
Umfang: max. 30.000
#AnthologieTrilogie"

Ansonsten gutes Gelingen bei euren Projekten <3
LG, R.
« Letzte Änderung: 22 November 2020, 09:12:09 von Ryrke »
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #14 am: 22 November 2020, 09:41:20 »
Da habe ich sicher zu einem der drei Themen was Passendes. Die Frage ist: Wer ist Magret Kindermann und was verlegt sie? Kannst du da irgendwas zu sagen? Bei Amazon steht kurz etwas, aber da ihre Seite offline ist, kann ich wenig darüber herausfinden. Werden die Anthologien deiner Erfahrung nach von jemandem gekauft, der keinen Text darin hat?
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #15 am: 22 November 2020, 10:07:32 »
Das ist eine verdammt gute Frage.

Magret war die erste Autorin bei Twitter, die ich richtig wahrnahm. Sie hat also verdammt viel Reichweite. (mehr als ich, Sauerei :D kleiner Scherz, Reichweite macht Arbeit, wie ich am Freitag feststellte, als ich nach den abgedrehten Büchen frug) Ob der Kram gekauft wird - KA. Ich glaube, sie ist das erste Mal Herausgeberin - außer bei eigenen Büchern, die sehr anders sind, als man sich das so vostellt - und von daher wird das wohl eher was für die Bibliographie sein, denn zum "verdienen", wenn sie überhaupt Tantiemen ausschüttet, das weiß ich gar nicht.
Ach ja und ihre Zombies sind im Gedankenreich-Verlag erschienen.

Ich dachte nur, falls sie hier jemand zufällig kennt, was Passendes hat und es demjenigen egal ist, ob es in der Schublade liegt oder in der Antho ... :D Ich habe die Hoffnung generell aufgegeben, jemals mit der Schreiberei Geld zu verdienen, daher gebe ich mich öfter mal für reine "Spaßprojekte" her, auch wenn mir dahingehend immer mal der Kopf gewaschen wird.

LG!
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #16 am: 22 November 2020, 11:02:51 »
Mir geht es nicht um Geld. Sondern um Leserschaft. Wenn sie Leser*innen hat, die die Antho kaufen und lesen, dass freu ich mich, wenn es Text von mir drin ist. Wenn es nur Belegexemplare für alle Beteiligten gibt und kaum jemand die anderen Texte liest, dann kann ich es mir auch sparen. Weil es meine Reichweite nicht erhöht.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #17 am: 22 November 2020, 11:40:29 »
Dazu kann ich leider keine Aussage treffen. Muss man wohl ausprobieren.

Derweil hüpfte mir die nächste Ausschreibung über den Weg:
https://www.facebook.com/kritzelkunst.de/posts/2392184987742557

Da ich nicht bei FB bin, natürlich über andere Personen. Sehr spannend, das.
Falls es schon jemand weiter unten gepostet haben sollte, sorry.  :rotwerd:
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

Manu

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Webseite
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #18 am: 22 November 2020, 11:59:07 »
Hallo Ryrke,
super, dann schreiben schon zwei Federteufel an Drachengeschichten für die Schweizer. Zu abgedreht meinst du? Wenn ich mir die Veröffentlichungen des Verlages so ansehe, kann ich mir Abgedrehtes bei denen gut vorstellen. Ich schreibe auch nicht gerade zuckersüß (das klebt so).  :devgrin:
"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann." (Mark Twain)

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #19 am: 22 November 2020, 12:31:08 »
Kannst du das von Facebook reinkopieren? Zumindest so viel, dass man weiß, worum es geht?
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #20 am: 22 November 2020, 15:46:43 »
Zitat
NEWS: Es ist soweit! 🙂 Heutet startet meine neue Anthologie-Ausschreibung, die ich gemeinsam mit Markus Kastenholz - Schriftsteller
 und seinem Hammer Boox
 -Verlag realisiere: „GOTHIC STEAM – Eine Dreadpunk-Anthologie“. Wir suchen Crossover-Geschichten aus den Genres „Gothic Horror“ und „Steampunk“. 🙂
„Dreadpunk“ ist ein noch ein sehr junges, neues Subgenre des Steampunk. Der Begriff stellt eine Kombination der Worte „Dreadful“ (engl. für: erschreckend, bedrohlich – Als Penny Dreadfuls wurden die viktorianischen Vorläufer der Groschenromane bezeichnet) und „Steampunk“ dar und verbindet dessen Elemente und Ambiente mit klassischen Horrormotiven. Geistergeschichte und Schauermär  treffen auf Gaslicht- und Zahnradromantik.
„Dreadpunk“ betont zwar die Traditionen des klassischen Horrors, doch auch das Element des „Punk“ – also des Subversiven – sollte nicht zu kurz kommen.
Also spitzt die Bleistifte und ölt die Tastaturen … 😉 Hier die Einzelheiten:
Gothic Steam
Eine Dreadpunk-Anthologie
England im Jahre 1896: Aus Rumänien kommend trifft ein Luftschiff in London ein. An Bord ein Dutzend Kisten voller Erde und ein untoter transsylvanischer Graf. Der Schriftsteller Abraham Stoker und der Wissenschaftler Professor Van Helsing nehmen den Kampf auf.
Deutschland im Jahre 1814: Viktor Frankenstein verpflanzt in seiner Burg menschliche Gehirne in mechanische Körper, um für Preußens König Friedrich Wilhelm III. Elitesoldaten zu schaffen. Das durchreisende Dichterpaar Mary Wollstonecraft und Percy Shelley riskiert sein Leben, um das zu verhindern.
Frankreich im Jahre 1889: In der Pariser Oper verschwinden Menschen. Der Journalist Gaston Leroux begibt sich in den Katakomben auf die Suche und findet eine riesige Maschine, die offenbar ein Tor zu einer Ätherwelt darstellt. Er fürchtet um sein Leben, doch in letzter Not rettet ihn eine maskierte Gestalt …
Für die Dreadpunk-Anthologie „GothicSteam“ sucht der Herausgeber Detlef Klewer gemeinsam mit dem Verlag „Hammerboox“ Crossover-Geschichten aus den Genres „Gothic Horror“ und „Steampunk“.
Anforderungen:
Die Ausschreibung richtet sich an Erwachsene, daher ist alles erlaubt. Der Schwerpunkt muss jedoch auf klassischem Horror vs. Steampunk (in allen seinen Facetten) liegen.
Jede Autorin / jeder Autor darf nur eine Geschichte einreichen. Bitte nur Prosa, keine Gedichte – es sei denn das Gedicht ist ein essentieller Teil der Kurzgeschichte.
Die Geschichten sollten in den Formaten .rtf - .doc – .odt eingereicht werden. Bitte kein PDF!
Die Dateinamen sollten den Titel der Kurzgeschichte und den Nachnamen des/r Autor/s/in führen. Autorenname, Adresse und E-Mail bitte unter das fertige Manuskript setzen.
Des Weiteren bitte eine Vita + Bibliographie beifügen.
Die Einreichungen können nur  mit komplettem Namen und Anschrift angenommen werden – Eventuelle Pseudonyme für die spätere Veröffentlichung bitte zusätzlich nennen.
Die Geschichten dürfen noch nicht veröffentlicht bzw. zur Veröffentlichung vorgesehen sein (das gilt für Print, E-Book und Internet).
Die Auswahl der Geschichten obliegt dem Herausgeber. Es gibt keinen Anspruch auf Veröffentlichung.
Für jede ausgewählte Geschichte wird zudem eine individuelle Illustration angefertigt.
Honorar:
Die Autorin / der Autor erhält ein kostenloses Belegexemplar der Anthologie. Weitere Exemplare können auf Wunsch mit einem Rabatt von 30% des Verkaufspreises erworben werden.
Länge:
Min. 18.000 – Max. 40.000 Zeichen
Format:
12pt – Times New Roman – Linksbündig – keine Formatierungen –  keine Silbentrennung – keine Fuß- und Kopfzeilen – keine Seitenzahlen – Zeilenabstand 1,5 – Kursivschreibung ist erlaubt.
Empfänger:
Einsendungen via Mail an: hammerboox@kritzelkunst.de unter dem Betreff: Gothicsteam
Beginn:
01.09.2020
Einsendeschluss:
28.02.2021 – 23.59 Uhr
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #21 am: 22 November 2020, 15:52:30 »
Wenn du es jetzt noch in den richtigen Thread packst (1/2021) dann freu ich mich noch mehr.  :hehe: :biggrin: Leider ist es nicht mein Genre. Horror bleibe ich fern.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #22 am: 22 November 2020, 17:00:34 »
Oh Mist! Ja , klar  :stirn:
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 578
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #23 am: 24 November 2020, 15:31:49 »
Drachen. Ich hab da eine Idee, die schon lange schmort. Mal schauen, ob ich die vom Herd kriege und richtig würzen kann. Wenn ich das noch schaffen, neben dem Umzug, dann schick ich sie hin.
Ich bin zu alt für das alles.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #24 am: 30 November 2020, 20:05:16 »
Hier habe ich noch eine: http://modernphantastik.de/ausschreibungen.html?fbclid=IwAR3wz_cnrjvu3r3c7w_3NW_BbRG2ekbCQp7tmVO0uqC8UN2q-a9p-oEYA84

Eden im All, gesucht sind Novellen ab 100K Zeichen. Für meinen Geschmack gibt es enorm wenig Info zu den Ausschreibungen. Tatsächlich würde ja mein "an der Grenze" zum Thema passen, aber es ist viel zu lang für eine Novelle und 500 Seiten da hin schicken? Das behagt mir irgendwie nicht.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #25 am: 01 Dezember 2020, 13:24:24 »
Hmmm, es steht ja minimum 100K, und kein maximum ;)

Mich stört neben 0 erwähnten Konditionen das Wort "Netzpublikationen". Kein Mensch liest so lange Stories online. Na gut, wird dann ein E-Book sein *denk* ...

Trotzdem interessant. Danke fürs Teilen ...
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #26 am: 01 Dezember 2020, 21:32:58 »
Doch, oben drüber steht was zu den Konditionen aller Ausschreibungen. Allerdings sind die eher mau und auch wenig ausführlich, man bekommt nur Umsatzanteile an den e-books und nicht an Printausgaben.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #27 am: 02 Dezember 2020, 11:43:41 »
Obendrüber ist aber ein anderes Projekt ...
Find ich sehr unübersichtlich, das.

Und mau außerdem, da hast du recht.
Printausgaben gibt es vermutlich nicht, wie ich schon vermutet hatte.
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #28 am: 11 Dezember 2020, 18:00:52 »
Eine Sci-Fi-Ausschreibung zur Arbeit der Zukunft Bis zum 31.3.21. Kurzgeschichten bis zu 30 Normseiten. 100€ Honorar bei Veröffentlichung.


https://arbeit2100.de/science-fiction-kurzgeschichten-beitraege-gesucht/
« Letzte Änderung: 13 Dezember 2020, 12:58:35 von merin »
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #29 am: 11 Dezember 2020, 18:44:45 »
Pssssssst. Falscher Faden.
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6615
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 2/2020
« Antwort #30 am: 11 Dezember 2020, 21:37:58 »
 :unschuld:
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.