20 September 2021, 22:59:48

Autor Thema: Ausschreibungen 1/2021  (Gelesen 3845 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Paradieseule

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Weiblich
Ausschreibungen 1/2021
« am: 06 November 2020, 14:31:48 »
Edit von merin: Ich hab das mal editiert, denn die hier läuft bis Februar 2021.

merins Bitte: Bitte in den Infothreads zu Ausschreibungen Links Posten und, wenn es möglich ist, kurz schreiben, was es für eine Ausschreibung ist (Enddatum, Thema, Textart und -länge, Teilnehmendenkreis). Dann können alle, bevor sie klicken, schauen, ob es sie interessiert.

https://www.die-gruppe-48.net/Literaturwettbewerb-2021
« Letzte Änderung: 17 Februar 2021, 12:58:28 von merin »
"In jedem Buch begegne ich meiner Seele" Isabel Allende

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #1 am: 22 November 2020, 17:01:25 »
Also noch mal hier die von FB, sorry ... :rotwerd:
Und der Link, für die, die FB haben: https://www.facebook.com/kritzelkunst.de/posts/2392184987742557

Zitat
NEWS: Es ist soweit! 🙂 Heutet startet meine neue Anthologie-Ausschreibung, die ich gemeinsam mit Markus Kastenholz - Schriftsteller
 und seinem Hammer Boox
 -Verlag realisiere: „GOTHIC STEAM – Eine Dreadpunk-Anthologie“. Wir suchen Crossover-Geschichten aus den Genres „Gothic Horror“ und „Steampunk“. 🙂
„Dreadpunk“ ist ein noch ein sehr junges, neues Subgenre des Steampunk. Der Begriff stellt eine Kombination der Worte „Dreadful“ (engl. für: erschreckend, bedrohlich – Als Penny Dreadfuls wurden die viktorianischen Vorläufer der Groschenromane bezeichnet) und „Steampunk“ dar und verbindet dessen Elemente und Ambiente mit klassischen Horrormotiven. Geistergeschichte und Schauermär  treffen auf Gaslicht- und Zahnradromantik.
„Dreadpunk“ betont zwar die Traditionen des klassischen Horrors, doch auch das Element des „Punk“ – also des Subversiven – sollte nicht zu kurz kommen.
Also spitzt die Bleistifte und ölt die Tastaturen … 😉 Hier die Einzelheiten:
Gothic Steam
Eine Dreadpunk-Anthologie
England im Jahre 1896: Aus Rumänien kommend trifft ein Luftschiff in London ein. An Bord ein Dutzend Kisten voller Erde und ein untoter transsylvanischer Graf. Der Schriftsteller Abraham Stoker und der Wissenschaftler Professor Van Helsing nehmen den Kampf auf.
Deutschland im Jahre 1814: Viktor Frankenstein verpflanzt in seiner Burg menschliche Gehirne in mechanische Körper, um für Preußens König Friedrich Wilhelm III. Elitesoldaten zu schaffen. Das durchreisende Dichterpaar Mary Wollstonecraft und Percy Shelley riskiert sein Leben, um das zu verhindern.
Frankreich im Jahre 1889: In der Pariser Oper verschwinden Menschen. Der Journalist Gaston Leroux begibt sich in den Katakomben auf die Suche und findet eine riesige Maschine, die offenbar ein Tor zu einer Ätherwelt darstellt. Er fürchtet um sein Leben, doch in letzter Not rettet ihn eine maskierte Gestalt …
Für die Dreadpunk-Anthologie „GothicSteam“ sucht der Herausgeber Detlef Klewer gemeinsam mit dem Verlag „Hammerboox“ Crossover-Geschichten aus den Genres „Gothic Horror“ und „Steampunk“.
Anforderungen:
Die Ausschreibung richtet sich an Erwachsene, daher ist alles erlaubt. Der Schwerpunkt muss jedoch auf klassischem Horror vs. Steampunk (in allen seinen Facetten) liegen.
Jede Autorin / jeder Autor darf nur eine Geschichte einreichen. Bitte nur Prosa, keine Gedichte – es sei denn das Gedicht ist ein essentieller Teil der Kurzgeschichte.
Die Geschichten sollten in den Formaten .rtf - .doc – .odt eingereicht werden. Bitte kein PDF!
Die Dateinamen sollten den Titel der Kurzgeschichte und den Nachnamen des/r Autor/s/in führen. Autorenname, Adresse und E-Mail bitte unter das fertige Manuskript setzen.
Des Weiteren bitte eine Vita + Bibliographie beifügen.
Die Einreichungen können nur  mit komplettem Namen und Anschrift angenommen werden – Eventuelle Pseudonyme für die spätere Veröffentlichung bitte zusätzlich nennen.
Die Geschichten dürfen noch nicht veröffentlicht bzw. zur Veröffentlichung vorgesehen sein (das gilt für Print, E-Book und Internet).
Die Auswahl der Geschichten obliegt dem Herausgeber. Es gibt keinen Anspruch auf Veröffentlichung.
Für jede ausgewählte Geschichte wird zudem eine individuelle Illustration angefertigt.
Honorar:
Die Autorin / der Autor erhält ein kostenloses Belegexemplar der Anthologie. Weitere Exemplare können auf Wunsch mit einem Rabatt von 30% des Verkaufspreises erworben werden.
Länge:
Min. 18.000 – Max. 40.000 Zeichen
Format:
12pt – Times New Roman – Linksbündig – keine Formatierungen –  keine Silbentrennung – keine Fuß- und Kopfzeilen – keine Seitenzahlen – Zeilenabstand 1,5 – Kursivschreibung ist erlaubt.
Empfänger:
Einsendungen via Mail an: hammerboox@kritzelkunst.de unter dem Betreff: Gothicsteam
Beginn:
01.09.2020
Einsendeschluss:
28.02.2021 – 23.59 Uhr
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #2 am: 01 Dezember 2020, 13:32:51 »
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Ich bin zu alt für das alles.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #5 am: 01 Dezember 2020, 21:36:35 »
Habt ihr den Anfang mal gelesen? Da duftet es per Skype ... das hätten sie mal besser rösten lassen sollen, bevor sie es posten.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #6 am: 02 Dezember 2020, 11:44:26 »
Ich dachte, das ist ein fantastisches Element  :stirn:
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #7 am: 02 Dezember 2020, 12:42:58 »
Und ich hab es fehlinterpretiert? Auch möglich. Aber dann ist der Dreh am Ende (die sich öffnende Flasche) keiner, weil es eh ein fantastisches Element gibt. Wenn ich riechen kann, was beim Anderen los ist, würde es mich auch nicht wundern, dass man per Skype Korken ziehen kann.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #8 am: 02 Dezember 2020, 14:45:49 »
Ehrlich gesagt bin ich jetzt etwas ratlos. Ich glaube, wir liegen beide richtig. Oder beide falsch.
Irgendwas stimmt da nicht ...
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #9 am: 02 Dezember 2020, 15:23:37 »
Ja eben, und das hätte eine kleine Röstung ergeben. Da ist ganz klar mindestens ein Perspektivfehler drin. Und wenn schon der Aufruf so unsorgfältig ist, macht mich das nicht wirklich an. Ganz davon abgesehen, dass Halloween nicht so meins ist.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #10 am: 11 Dezember 2020, 21:37:32 »
Eine Sci-Fi-Ausschreibung zur Arbeit der Zukunft Bis zum 31.3.21. Kurzgeschichten bis zu 30 Normseiten. 100€ Honorar bei Veröffentlichung.

https://arbeit2100.de/science-fiction-kurzgeschichten-beitraege-gesucht/

Was leider nicht hinreichend klar ist, ist, ob die auch Dystopien suchen. Ich werd mal nachfragen.
« Letzte Änderung: 13 Dezember 2020, 12:59:57 von merin »
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #11 am: 13 Dezember 2020, 13:57:28 »
Die Antwort ist da: Es ist egal, ob das dystopisch oder utopisch ist. Und ich bin erstmals seit langem falsch gegendert worden. Verwirrend, irgendwie.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #12 am: 13 Dezember 2020, 17:37:49 »
Ah, gut zu wissen. Also nicht das misgendern, das ist Scheiße, sondern das andere.

Hattest du einen sehr neutralen Namen gewählt? Aber eigentlich sollten diese Fehler nicht mehr passieren ... <3
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #13 am: 13 Dezember 2020, 17:39:48 »
Ja, Jol ist nicht eindeutig. Das ist auch Absicht. Werd ich mich wohl dran gewöhnen müssen.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #14 am: 13 Dezember 2020, 17:44:07 »
Nee nee, weil wenn was nicht eindeutig ist, habe ich gelernt, dann schreibt man "Hallo Jol" oder "Guten Abend Jol" und vermeidet danach das Pronomen bzw. "Du oder Sie" ist ja eh neutral.
Verstehe nicht, wieso die das nicht auf dem Schirm haben ...
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #15 am: 13 Dezember 2020, 17:57:42 »
Genau so. Daher war ich auch so verwundert.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #16 am: 12 Januar 2021, 22:20:48 »
Ich hab noch einen: https://magicfuturemoney.de/wettbewerb/faq-fragen-antworten/#formalebedingungen

Da geht es um Geld in der Zukunft. Ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Bezahlung in Satoshi (was ich noch nie gehört habe und wohl in Botcoin umrechenbar ist). Ich wüsste nicht mal, wie ich das in Euro umgewandelt bekomme.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #17 am: 13 Januar 2021, 18:27:59 »
Oh, gleich mal gucken ...
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #18 am: 14 Januar 2021, 17:01:36 »
Was macht sie für einen Eindruck auf dich? Ich bin zwiegespalten.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #19 am: 14 Januar 2021, 18:17:09 »
Aaaaaaaaalso irgendwo kann man einen Link klicken, da kommt raus:
0.01 Bitcoin (BTC) = 324,45 Euro "€" (EUR)

Das hat mich zugegeben etwas überrascht. Wobei ich mal hörte, das sei wie Aktien und die Tagespreise sind eh unterschiedlich ... um die Ecke gibt es einen (aber)witzigen Dönerladen, in dem man mit Bitcoins bezahlen kann ... daher hat mich obige Summe besonders überrascht. Vor allem - wie viele Storys nehmen die, wenn JEDER das kriegt? Und wo kann mans eintauschen? Fragen über Fragen ;)

However, ich denke, einen Versuch wäre das wert. Immerhin steht jemand, der sich auskennt dahinter. Plus ein e.V., der das Preisgeld spendet. Muss einem natürlich auch was einfallen ...

Was meinen die anderen - falls es welche gelesen haben ;)?
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #20 am: 14 Januar 2021, 18:20:49 »
Ja, diese Summe hat mich auch überrascht. Niemand zahlt einer unbekannten Autorin so viel für einen Anthologiebeitrag. Und es ist ja eine rein theoretische Summe, so lange ich nicht weiß, wie ich diese Satoshi in Euronen umruble.  :diablo:

Einfallen würden mir da sicher was. Geld kommt in meiner Zukunftswelt ja vor.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #21 am: 16 Januar 2021, 17:54:39 »
Zitat
so lange ich nicht weiß, wie ich diese Satoshi in Euronen umruble. 

Wäre ja gleich mal ein Ansatz für eine Geschichte. Aber ihr habt Recht, das ist irgendwie ganz schön viel. Andererseits sind Bitcoins ja auch irgendwie anders zu "erzeugen" als normales Geld. Und wer weiß, wie das mit diesen Salamidingern ist. Schau mer mal, ob irgendwie eine tolle Geld-Idee vom Himmel fällt.
Ich bin zu alt für das alles.

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #22 am: 26 Januar 2021, 09:25:00 »
Macht von den Berlinern hier jemand mit?

https://berlinauthors.de/anthologien/ausschreibung/
Ich bin zu alt für das alles.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #23 am: 26 Januar 2021, 09:37:02 »
Ja, ich.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #24 am: 26 Januar 2021, 13:44:10 »
Hab schon eingereicht  :diablo:
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #25 am: 26 Januar 2021, 16:34:49 »
Ok, dann sag ich Euch nichts Neues. Daumendrück.
Ich bin zu alt für das alles.

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #26 am: 11 Februar 2021, 19:06:31 »
Was für die Teufels mit grünem Daumen:

https://www.blumenorden.de/blumentopf-und-blattwerk/
Ich bin zu alt für das alles.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #27 am: 12 Februar 2021, 11:54:03 »
Und für Leute aus Franken oder Oberpfalz. Da fällt Berlin nicht ganz rein. Obwohl ich wirklich mit der Schreiberei gern mal einen goldenen Blumentopf gewinnen würde.  :cheer:
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #28 am: 12 Februar 2021, 12:09:14 »
Stimmt, schon wieder so eine blöde Ortsbegrenzung.  :blarg:
Ich bin zu alt für das alles.

Salamander

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #29 am: 15 Februar 2021, 12:41:19 »
Gölltaler Geschichten Wettbewerb zum Thema "Schräg".

Einfach bei Google eingeben. Hat eine Freundin auf Facebook gefunden.
Ich werde meine Geschichte "Die Zeiten sind so" einreichen, ist schräg genug.  :biggrin:

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #30 am: 15 Februar 2021, 13:32:13 »
Ich finde es nicht sehr sinnvoll, nur halbe Infos zu posten, die dann jede:r selber googlen muss. macht auch ökologisch keinen Sinn. Daher hier der Link: https://www.moelltaler-geschichten-festival.at/wettbewerb/bedingungen/

Thema: Schräg, Einsendeschluss 3.5.21, 750 bis 1750 Wörter, unveröffentlicht

Mölltal (nicht Gölltal) ist in Österreich, der Wettbewerb für alle deutschsprachigen Geschichten offen. Außer der Veröffentlichung in einer Antho gibt es keinen für mich erkennbaren Gewinn. Edit: Doch, es gibt eine Art Pokal aus Stein und auch eine Dotierung. Und ich habe nachgefragt: Es wird erwartet, das man persönlich liest, wenn man unter den Ausgewählten ist.

« Letzte Änderung: 15 Februar 2021, 20:21:26 von merin »
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #31 am: 15 Februar 2021, 19:44:13 »
Zitat
es gibt eine Art Pokal aus Stein.

Den stellen wir neben unseren Goldenen Blumentopf. Hatte nicht trallala noch irgendwo so eine Ente?
Ich bin zu alt für das alles.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #32 am: 15 Februar 2021, 20:23:45 »
Au ja. Das gibt ein schönes Trophäenregal!  :cheer: Und wie der Zufall so viel ist mir heute auf dem Spaziergang eine absurde Geschichte zugeflogen, die nun aufgeschrieben eine passende Länge hat.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Salamander

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #33 am: 16 Februar 2021, 10:06:21 »
Okay ich lass es in Zukunft.
Oder, um es anders zu sagen: Deine Art, merin, zu reagieren, nimmt einem die Lust, solche Hinweise zu geben, selbst wenn diese nicht 100pro korrekt waren.
Wenn Engagement für Dein Forum gerügt wird, - okay, muss wirklich nicht sein.
Lg Sal
« Letzte Änderung: 16 Februar 2021, 10:27:37 von Salamander »

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #34 am: 16 Februar 2021, 10:30:23 »
Besser fände ich ja, du würdest beim nächsten Mal die relevanten Infos gleich mit raussuchen. So ein Forum funktioniert doch gemeinschaftlich und wenn jede:r etwas beiträgt, haben alle etwas davon. Wenn es dir aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, die Infos rauszusuchen, dann poste weiter einen Link. Jemand anders wird dann die Infos nachtragen, so wie ich hier.

Ich kannte diese Ausschreibung jedenfalls noch nicht und fand den Hinweis hilfreich.

Und noch ein Nachtrag auf dein Editieren: Ich mag diese Art nicht, Häppchen hinzuwerfen, ohne sich die Mühe zu machen, sie anzurichten. Auf mich wirkt das unhöflich. Ebenso wie die Behauptung, es sei mein Forum. Es ist unser Forum. Ist ja keine Einzelveranstaltung hier. Ich stelle nur die Plattform bereit, die andere Leute nutzen und füllen.
« Letzte Änderung: 16 Februar 2021, 10:45:36 von merin »
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Salamander

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #35 am: 17 Februar 2021, 12:17:22 »
Hallo merin,
... und ich hätte es gut gefunden, wenn Du diese Aussage: 
"der Wettbewerbshinweis war hilfreich" mit in Deine Kritik aufgenommen hättest, etwa in der Art:
"Danke für den hilfreichen Hinweis, aber bitte in Zukunft anders ..., wei l... unökologisch ...."
Da wäre wenigstens eine Seite der Wertschätzung mit drin geweseen.

Zur anderen Kritik: Es tut mir leid, "unhöflich" zu wirken, das möchte ich ganz bestimmt nicht.
Aus meiner Sicht ist es eher so, dass mir später noch Gedanken zum Geschriebenen kommen, die ich dazu schreiben möchte. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum das unhöflich wirkt, weil ich eben anders ticke. Aber gut zu wissen.
BTW: Wie speichere ich den Entwurf einer Antwort, ohne ihn sofort zu posten.

Es ist gut, sowas offen zu äußern, wie es rüber kommt, damit kann ich besser klarkommen, als mit dem Versteckten, denn ich spüre schon lange, dass Dich, merin, vieles an meiner Art stört.
Findest Du es auch unhöflich, wenn manchmal die Gruß-Formeln fehlen? Oder Formehler drin sind?
Ich führte es z.T. darauf zurück, dass ich eher etwas spontihaft unterwegs bin, während Du auf mich sehr straight und ordnungsliebend wirkst.
Mit der Bitte an Dich und alle, die etwas stört, dies offen aber wertschätzend bzw. konstruktiv zu äußern.
LG
Sal

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #36 am: 17 Februar 2021, 12:27:49 »
Mir war jetzt nicht bewusst, dass ich ein Problem mit dir habe. Also von mir aus hab ich keins. Fehlende Grußformeln finde ich nicht durchgängig unhöflich, bin aber selbst mal von anderen darauf hingewiesen worden, dass ich unhöflich wirke, weil ich nicht immer welche verwende. Seitdem mache ich es immer, wenn ich neu in einen Thread komme bzw. in Röstthreads, in denen mensch sich intensiver auseinandersetzt.

Dahingegen finde ich es tatsächlich unhöflich, eine unvollständige und fehlerhafte Info zu posten - es wirkt auf mich sehr nachlässig. Zwei Sätze über dich und deine Freundin, ein Satz über die Ausschreibung - und der ohne Link und mit einem Fehler im Namen. Ist es wirklich nicht nachvollziehbar, dass das in mir spontan Unmut auslöste?
Für meine Verhältnisse habe ich das auch deutlich ausgedrückt - darauf warst du dann sauer. Wie hätte ich das denn anders sagen sollen, um dazustellen, was mich geärgert hat, aber gleichzeitig nicht als Stein des Anstoßes zu wirken? Ich wollte dich nicht verärgern, ich möchte aber in meiner Modfunktion schon, dass es sich nicht einschleift, dass hier halbe Infos gepostet werden.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Salamander

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #37 am: 17 Februar 2021, 12:30:08 »
Jetzt nach einigen Minuten kommen mir doch noch - wieder mal - Gedanken dazu.
Vielleicht sollten wir lernen, uns als ganz unterschiedliche Wesen zu akzeptieren, die einfach in Vielem nicht ganz kompatibel sind, ohne es jeweils auf uns selbst zu beziehen.
Findest Du es auch unhöflich? Es war mir noch wichtig, das anzufügen.
Hätte ich einfach abspeichern (wie) und warten sollen mit dem Posten, Deiner Ansicht nach?
LG
Sal

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #38 am: 17 Februar 2021, 12:57:20 »
Ich weiß nicht, ob man geschriebene Posts speichern kann, ohne sie abzusenden. Und was hätte Warten geändert?

Vielleicht formuliere ich einfach nochmal eine Bitte an alle: Bitte in den Infothreads zu Ausschreibungen Links Posten und, wenn es möglich ist, kurz schreiben, was es für eine Ausschreibung ist (Enddatum, Thema, Textart und -länge, Teilnehmendenkreis). Dann können alle, bevor sie klicken, schauen, ob es sie interessiert.

Ich häng das mal auch im ersten Post noch dazu.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Salamander

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #39 am: 17 Februar 2021, 17:58:34 »
. Und was hätte Warten geändert?

Weil mir nach dem Abschicken oft noch was einfällt, weshalb ich nachträglich den Post ändere.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #40 am: 17 Februar 2021, 19:19:05 »
Passiert mir auch ständig. Ich sehe auch Tipp- und Schreibfehler generell erst nach dem Absenden. Finde ich nicht so schlimm. Dann editierst du halt. Es ist ja nur selten so, dass jemand anders dann sehr zeitnah liest und antwortet und sich das überschneidet, so wie bei uns vorhin.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Salamander

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #41 am: 18 Februar 2021, 12:39:15 »
Und noch ein Nachtrag auf dein Editieren: Ich mag diese Art nicht, Häppchen hinzuwerfen, ohne sich die Mühe zu machen, sie anzuricht die Plattform bereit, die andere Leute nutzen und füllen.
Danke für die Stellungnahme dazu.
Okay, das mit dem Editieren war ein Missverständnis, ich hatte verstanden, dass Du gerade dieses kritisierst, weil ich das ständig mache. Klargestellt.
Das mit dem Vorwurf"unhöflich" war ein dejavu für mich, Du hattest meine Geschichte zur Übung vor einigen Monaten auch wegen der mangelnden Rechtschreibung kritisiert. Während ich damals dachte, bei einer Übung, die auch unter Zeitsetzung entsteht, wäre das egal.
Ausschreibungshinweise mache ich in Zukunft entweder ganz oder gar nicht.
Verstanden hab ich jedoch nicht den Vorwurf der "Sinnlosigkeit", denn sinnlos war der Hinweis offensichtlich nicht, die Ausschreibung wurde ja trotz Fehler gefunden.
Freut mich, wenn Du kein Problem mit mir hast.




tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #42 am: 13 März 2021, 17:11:39 »
Ich bin zu alt für das alles.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #43 am: 13 März 2021, 17:21:52 »
Ob die wohl auch Krimis aus dem 24. Jahrhundert nehmen, wo der Wald nicht mehr steht?  :hehe:
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #44 am: 12 April 2021, 20:36:32 »
Wortmeldungen von Nachwuchsautor*innen gesucht!

Die Crespo Foundation ruft junge Autor*innen dazu auf, sich für den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten WORTMELDUNGEN-Förderpreis zu bewerben. „Vom Unsichtbaren schreiben, die Gegenwart sehen. Wie tritt der Klimawandel in Erscheinung?“ lautet die Fragestellung, die in diesem Jahr von Marion Poschmann, Trägerin des WORTMELDUNGEN-Literaturpreises 2021, formuliert wurde.

Nachwuchsautor*innen sind aufgefordert, darauf literarisch und kritisch mit einem noch unveröffentlichten Kurztext (Essay, Rede, kurze Prosa, Erzählung) von 9.000 bis 20.000 Zeichen Länge zu antworten. Bewerben können sich deutschsprachige Autor*innen bis 30 Jahre, die noch keine eigenständige literarische Buchpublikation (betrifft auch E-Books) verfasst haben.

Die Crespo Foundation möchte mit dem WORTMELDUNGEN-Förderpreis junge Autor*innen motivieren, gesellschaftspolitische Themen in den Fokus zu nehmen und literarische Positionen zu aktuellen Diskursen zu entwickeln.

Einsendeschluss: 30. Juni 2021

Einsendungen an: foerderpreis@wortmeldungen.org

Die vollständige Ausschreibung sowie ein Formblatt finden Sie im Anhang sowie zum Herunterladen hier: www.wortmeldungen.org/foerderpreis/preis/
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Manu

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Webseite
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #45 am: 10 Mai 2021, 10:34:16 »
Ralf-Bender-Preis 2021
@merin: Ganz bestimmt gehen Kurzgeschichten, die im 24. Jh. spielen. Die einzige Vorgabe ist, dass es ein Krimi ist, der im Bayrischen Wald spielt.

Ich bin grad an einer Geschichte dran.   :schreibmasch: wer noch?
"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann." (Mark Twain)

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #46 am: 10 Mai 2021, 14:17:13 »
Kannst du zum Ralf-Bender-Preis noch was nachreichen? So drei Zeilen oder so und einen Link?

Ich habe noch einen Text für eine Ausschreibung hier liegen (Hereinspaziert!) und sitze grad an der Vorbereitung für zwei Stipendien.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #47 am: 10 Mai 2021, 14:21:49 »
Ich bin grad an einer Geschichte dran.   :schreibmasch: wer noch?
Ich sollte, immerhin hab ich einen Titel zu verteidigen. Aber irgendwie läuft es nicht. Mal sehen.
Ich bin zu alt für das alles.

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #48 am: 10 Mai 2021, 14:29:03 »
Kannst du zum Ralf-Bender-Preis noch was nachreichen? So drei Zeilen oder so und einen Link?
Kann ich machen, allerdings ist der Fred hier geschlossen - bringt das noch was? Oder rüber in den neuen nehmen?

Der Ralf-Bender-Preis wird alle zwei Jahre vergeben und ist der höchstdotierte Kurz-Krimi-Preis im deutsch-sprachigen Raum. Einzige Vorgabe (neben Krimi): Handlungsort muss der Bayerische Wald sein.

https://www.golbet.de/ralf-bender-preis/
Ich bin zu alt für das alles.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #49 am: 10 Mai 2021, 14:53:54 »
Aber dieser Thread hier ist doch offen? Ich steh auf dem Schlauch. Ah ... jetzt schnall ich's!

Ich fände es gut, wenn die Hinweise auf Ausschreibungen hier auch nachvollziehbar sind, es also zu jeder Ausschreibung hier mindestens eine grobe Info (Thema, Datum, Link) gibt. Was ich erst jetzt verstanden habe ist, dass der Preis schon von tlt benannt wurde, es also bereits Infos gibt. Zum Austausch über eigene Teilnahmen eröffnet bitte einen anderen Thread oder nutzt den vorhandenen Ausschreibungs-Hibbel-Thread.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #50 am: 10 Mai 2021, 17:55:26 »
Ich muss zugeben, ich war auch kurz verwirrt, dass der Preis schon wieder auftaucht.
Dachte dann, bei dem Rasen der Zeit, das wäre letztes Jahr gewesen  :deveek:

Und ja, dann lieber in den Hibbel ...
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

Manu

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Webseite
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #51 am: 13 Mai 2021, 21:37:04 »
Oh entschuldigt.
Ich dachte hier passt's, weil ich ja noch nicht abgegeben habe - und tlt auch nicht. Okay, ich hüpf dann nächstens in den Hibbel-Thread.
"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann." (Mark Twain)

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #52 am: 13 Mai 2021, 21:57:28 »
Kannst auch vorhibbeln. :cheer: Hier ist halt eigentlich als Sammlung von Ausschreibungshinweisen geplant.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Manu

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Webseite
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #53 am: 13 Mai 2021, 22:05:50 »
Nee, noch nicht hibbeln. Ich hab noch nix eingesendet und krieg jetzt leichtes bis mittelschweres "Muffensausen", denn ich weiß jetzt, wer @tlt ist.
Ich werf meinen Text jetzt auf den Rost. *hibbel*  ;)
"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann." (Mark Twain)

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #54 am: 14 Mai 2021, 08:28:15 »
Zitat
"Muffensausen", denn ich weiß jetzt, wer @tlt ist.

Was soll`n das jetzt heißen?
Ich bin zu alt für das alles.

Manu

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Webseite
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #55 am: 14 Mai 2021, 09:52:39 »
@tlt Naja, sagen wir mal so: Wenn der Gewinner von 2019 bei den Federteufeln ist, ist das schon eine tolle Sache, hat mich gestern aber leicht schwanken lassen. Aber keine Sorge, ich mache auf jeden Fall mit bei der Ausschreibung. "Muffensausen" als Ansporn: Da strenge ich mich gleich noch mehr an.  :kaffee2:

Übrigens finde ich deine Geschichte in Woidbluad wunderbar. "Uriah Heep" in der anderen Online-Anthologie auch, vor allem, wie du Realität und Fantastisches miteinander verflechtest.
« Letzte Änderung: 14 Mai 2021, 09:54:18 von Manu »
"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann." (Mark Twain)

June

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #56 am: 09 Juni 2021, 10:23:42 »
Da sie bis Ende Juni geht, fällt sie, denke ich, hier rein:

Ganz oben bitte bei 2021 aussuchen, ob KG oder MicroSF interessant ist und dann da weiterlesen, sonst müsste ich beide herposten, so ist es nur ein Klick für euch, danke! <3

http://vfr.de/wettbewerb/
"What we call imagination is actually the universal library of what's real. You couldn't imagine it if it weren't real somewhere, sometime." Terence McKenna

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #57 am: 09 Juni 2021, 11:08:33 »
Die ist tatsächlich an mir vorbeigegangen. Aber ich glaube, in der kurzen Zeit, bekomme ich keinen guten passenden Text mehr zustande.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

tlt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ausschreibungen 1/2021
« Antwort #58 am: 16 September 2021, 11:38:12 »
Weiß nicht, ob das hier schon stand.
http://geest-verlag.de/ausschreibungen/das-sch%C3%B6nste-wienerische-wort-ausschreibung

Ich hätte eigentlich eine schöne Geschichte, aber bei dem Jugendwahn, der heute in der Ausschreibungsszene herrscht, darf ich nicht mitmachen.
Ich bin zu alt für das alles.