04 April 2020, 07:41:50

Autor Thema: Veröffentlichungen in Printform  (Gelesen 55697 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Veröffentlichungen in Printform
« Antwort #180 am: 23 Juni 2019, 12:56:45 »
Welche Anthologie davon taugt denn deiner Meinung nach was?

Ich war ja letztes Jahr in einer (oder vorletztes) in der ich wirklich alle Texte mochte. Das ist mir vorher aber noch nie so gegangen.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

Salamander

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 47
Re: Veröffentlichungen in Printform
« Antwort #181 am: 25 Juni 2019, 14:46:09 »
Und welche ist das? Oder steh das hier irgendwo im Thread?
Eine Antho, in der ich alle  Geschichten mag, kenne ich leider nicht, es geht immer darum, ob mehr oder weniger. Aber das ist wohl logisch und Geschmackssache und geht uns allen so. Spontan fällt mir die Antho zu den Wunderwasserkrimis zum Lutherjahr, ein, da haben mir viele gefallen, 2017 glaube ich.
Welche würdest Du empfehlen?
LG
Sal

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Veröffentlichungen in Printform
« Antwort #182 am: 26 Juni 2019, 11:44:37 »
Sollte es hier irgendwo geben, ansonsten finde ich "Feuerspuren" grad bei Weltbild: https://www.weltbild.de/artikel/buch/feuerspuren_22977701-1

Die Covergestaltung ist das Einzige, was mir an dem Buch nicht gefällt.

Und natürlich gibt es das auch beim großen A.
« Letzte Änderung: 26 Juni 2019, 11:47:38 von merin »
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

Salamander

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 47
Re: Veröffentlichungen in Printform
« Antwort #183 am: 29 Juni 2019, 18:00:31 »
Danke, macht neugierig!
Leidenschaft - Liebe, vermutlich.
Licht?
Okay, nachgelesen: Es geht um das Thema Feuer, nicht genrespezifisch.
« Letzte Änderung: 29 Juni 2019, 18:02:39 von Salamander »

Salamander

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 47
Re: Veröffentlichungen in Printform
« Antwort #184 am: 09 März 2020, 13:24:29 »
Im Herbst 2019 ist - zu meiner großen Freude - in der Doppelanthologie zu den 7.Berner Bücherwochen "HeimatMenschheit" des Geest-Verlag ein von mir eingereichter Text erschienen, "Nachdenken über Heimat".
Hrsg. von Reinhard Rakow.

tlt

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
Re: Veröffentlichungen in Printform
« Antwort #185 am: 11 März 2020, 15:36:16 »
Eben druckfrisch rausgekommen mit einer Geschichte von mir:

Hamburger morden anders.

http://www.dilav.de/buecher-e-books/hamburger-morden-anders/

Ach ja - da bin ich ganz bei merin:
Zitat
Die Covergestaltung ist das Einzige, was mir an dem Buch nicht gefällt.
Ich bin zu alt für das alles.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Veröffentlichungen in Printform
« Antwort #186 am: 11 März 2020, 20:47:53 »
Lustig, da mag ich das Cover gern. Sehr ansprechend.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

tlt

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
Re: Veröffentlichungen in Printform
« Antwort #187 am: 12 März 2020, 13:01:13 »
Hm, es hat zwar mit Hamburg zu tun, aber nichts mit einem Krimi. Aber das ist es gar nicht, das Foto ist in Ordnung. Aber der Titel etc. ist sehr "willenlos" auf die Seite gestellt.
Ich bin zu alt für das alles.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Veröffentlichungen in Printform
« Antwort #188 am: 12 März 2020, 13:21:56 »
Stimmt, der ist sehr zurückgehalten.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.