30 May 2024, 09:04:56

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 29 May 2024, 13:39:52 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 29. Mai 2024 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Preise (5) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
Anzeige

Weiterbildungsstudium Literarisches Schreiben und Essayistik
Neu konzipiert: Das berufsbegleitende Weiterbildungsstudium »Literarisches Schreiben und Essayistik«. 4 Semester an der Akademie Faber-Castell mit der Möglichkeit der anschließenden 2 Semester Masterclass, mit Kombination aus online- und Präsenzseminaren in Stein/Nürnberg. Praxisorientiert, mit erfahrenen Dozent*innen in der Lehre mit umfangreichem begleitenden Mentoringprogramm, Abschlussarbeit ist ein publikationsfähiges Werk. Nächster Start: Oktober 2024.
https://www.akademie-faber-castell.de/studium-literarisches-schreiben-kulturjournalismus.html
 
In eigener Sache

Du bist Autor:in und möchtest wissen, wie unsere Signieraktionen funktionieren?
Auf unserer Info-Seite erklären wir dir alles ganz genau:
> https://info.autorenprogramm.autorenwelt.de/signieraktionen/
 
Preise (5)

(1)
Mentoring 1:1
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/mentoring-11
Bewerben können sich in NRW ansässige Autor*innen (Hauptwohnsitz) für ein einjähriges Mentoring (1.11.24–31.10.25) in den Genres Erzählendes Kinderbuch für die Zielgruppe 8-10 Jahre (Mentorin: Ute Wegmann) und Essayistische und erzählende Prosa (Mentor: Christoph Peters). »„1 : 1“ soll die Entwicklung besonders begabter NRW-Nachwuchsautor*innen und ihrer aktuellen Arbeiten fördern. Neben der Betreuung durch den Mentor finden die Mentees im zuständigen Literaturbüro Ansprache und Unterstützung. Nicht zuletzt mit zwei abschließenden, honorierten Veranstaltungen in Bonn und Düsseldorf, in denen die beteiligten zwei Mentees und ihre Mentoren die gemeinsame Arbeit vorstellen, fördert oder verstärkt das Mentoringprogramm die Vernetzung und Bekanntheit der Mentees in der Region und darüber hinaus.« Bewerben bis zum 31. Mai 2024.

(2)
»Bayerns beste Independent-Bücher 2024« und »Verlagsprämien des Freistaats Bayern 2024«
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/bayerns-beste-independent-buecher-2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/verlagspraemien-des-freistaats-bayern-2024
Für bayerische Independent-Verleger*innen:
»Bewerben können sich konzernunabhängige Verlage mit einem Firmensitz in Bayern mit einem Umsatz bis zu 1 Mio. Euro. Es gilt hierfür jeweils der Umsatz des Vorjahres. Auch Verlage, die ausschließlich E-Books oder Hörbücher produzieren, sind ausdrücklich eingeladen, sich zu bewerben.« Jährlich werden 10 Verlagsprämien in Höhe von jeweils 5.000 Euro vergeben. Ausgezeichnet werden außerdem 10 herausragende Titel unabhängiger bayerischer Verlage. Die Prämien verteilt das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Bewerben bis zum 2. Juni 2024.

(3)
Walter-Kempowski-Literaturpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/walter-kempowski-literaturpreis
Die Hamburger Autorenvereinigung (HAV) schreibt erneut einen Kurzgeschichten-Wettbewerb für einen bisher unveröffentlichten Prosatext aus. Thema ist »Heile Welt«. Der Wettbewerb ist offen für Autorinnen und Autoren der Jahrgänge ab 1984 (Höchstalter 40 Jahre), die in deutscher Sprache schreiben. Dotierung: 1. Preis 6.000 Euro, 2. Preis 2.500 Euro, 3. Preis 1.500 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2024.

(4)
11. Förderpreis für Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/11-foerderpreis-fuer-literatur-0
Teilnehmen können Autorinnen und Autoren mit Wohnsitz in der Bodenseeregion Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sowie in Oberschwaben und dem Allgäu. Es können unveröffentlichte erzählende, lyrische oder szenische Texte in deutscher Sprache eingesandt werden, und zwar zum Thema »Lässt sich das noch reparieren?«. Dotierung: 1. Preis 500 Euro, 2. Preis 300 Euro, 3. Preis 200 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2024.

(5)
Förderpreis Komische Literatur 2025
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/foerderpreis-komische-literatur-2025
Einreichung nur durch Verlage. Eine Selbstbewerbung von Autor:innen ist nicht möglich.
»Der "Förderpreis Komische Literatur" in Höhe von 3.000 Euro wird an Autorinnen und Autoren vergeben, die auf Deutsch schreiben und noch am Anfang bzw. in einer frühen Phase ihrer schriftstellerischen Laufbahn stehen. Die Autorinnen und Autoren sollten bereits Werke veröffentlicht haben, die auf hohem künstlerischen Niveau vom Komischen geprägt sind. Auch Theaterstücke, Bilder-, Hör- und Drehbücher oder elektronische Publikationsformen können eingereicht werden. Der Preis wird für das bis jetzt entstandene Gesamtwerk und nicht nur für eine einzelne oder die neueste Publikation vergeben.« Jeder Verlag kann eine Person vorschlagen. Einsendungen mit drei Belegexemplaren und weiterem Material bis zum 30. Juni 2024.
 
Anzeigen (3)

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der druckfrischen Juni/Juli-Ausgabe, Heft 166:

    Buchmerchandising mit Buchboxen
    Gateless Writing – Wenn das Schreiben keine Grenzen kennt
    Buchwerbung in der Nische (Vogelguckerin Silke Hartmann)
    NEUE SERIE: Von seelischem Leid erzählen
    Romanfiguren aufstellen
    Politik im Kinder- und Jugendbuch … und vieles mehr!

Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Ab 1. Juni auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-32024
  ... mehr

der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 33, 1/2024:

    Mira Valentin [Cover] über Autor:innen-Cosplay
    Ihr Pseudonym im Personalausweis
    Wie steht es um das Selfpublishing? Ist alles gut?
    Influencer-Marketing in der Buchbranche
    Sensitivity Reading
    Schreiben mit 70+
    Die besten Buchmesse-Tipps ( Leseprobe ) ... und vieles mehr!

Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12024
  ... mehr

»Schreiben mit ChatGPT für Autorinnen und Autoren.
Von der Ideenfindung bis zur Vermarktung«
Von Sandra Uschtrin
Jetzt auch als Print-Ausgabe!
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-schreiben-mit-chatgpt
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Schreibstipendium in der Franz-Edelmaier-Residenz für Literatur und Menschenrechte in Meran
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schreibstipendium-der-franz-edelmaier-residenz-fuer-literatur-und
»Als Writer in Residence geniessen Sie einen Schreibaufenthalt von zwei bis acht Wochen [für das Jahr 2025]. Ungestört von alltäglichen Obliegenheiten soll so ein literarisches Projekt konzentriert vorangetrieben werden können. Literaturschaffende (schreiben, lektorieren, übersetzen etc.) aller Genres (Belletristik, Sachbuch, Dramatik, Spoken Word, Film etc.) dürfen sich für ein Aufenthaltsstipendium bewerben. Dabei ist nicht massgebend, ob bereits eine lange Liste von Publikationen vorliegt oder ob jemand noch ganz am Anfang einer Karriere steht. Ausschlaggebend für ein Aufenthaltsstipendium sind in erster Linie die Ernsthaftigkeit, mit der ein Projekt verfolgt wird, sowie der inhaltlich erkennbare Bezug zu Menschenrechten.« Dotierung: Übernommen werden die Kosten, die die Wohnung in Meran betreffen. Keine Reisekostenerstattung, kein weiteres Geld. Bewerben bis zum 30. Juni 2024.

(2)
Arbeitsstipendium des Fritz-Hüser-Instituts für Literatur und Kultur der Arbeitswelt
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/arbeitsstipendium-des-fritz-hueser-instituts
Genre: Lyrik, Prosa, Drama, Essay. Das Fritz-Hüser-Institut fördert die literarische Auseinandersetzung mit Phänomenen der Arbeitswelt mit zwei Arbeitsstipendien. Es gibt keine Teilnahmebeschränkungen, allerdings muss die Option/Interessensbekundung eines Verlags bzw. einer Literaturagentur vorliegen. »Gefördert wird die Fortführung bzw. Vollendung bestimmter Arbeiten. Kriterien für die Vergabe eines Stipendiums sind literarischer Qualitätsanspruch sowie eine vielversprechende Auseinandersetzung mit Phänomenen der Arbeitswelt. Dies meint nicht nur klassische Lohnarbeit, sondern schließt auch Bereiche prekärer oder unentlohnter Arbeit ein, etwa künstlerische Arbeit oder Sorgearbeit. Die Texte können ebenso Veränderungen der Arbeit infolge ökonomischer Umbrüche reflektieren.« Dotierung: 4.000 Euro je Stipendium. Bewerben bis zum 30. Juni 2024.
 
Liebe Grüße
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
2
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 15 May 2024, 13:46:20 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 15. Mai 2024 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Preise (4) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
Anzeige

„Schreiben ist ein Ereignis in der Natur“. Eine Textwerkstatt in der Bretagne.
Mit dem Autor Kurt Drawert und dem Lektor Martin Hielscher.
Erste Werkstatt, im September 2024.
Zweite Werkstatt, im Mai 2025.
Organisation und Anmeldung: Marie-Luise Wolff
Webseite: www.schreibenindernatur.de
 
In eigener Sache

Du bist Autor:in und möchtest wissen, wie unsere Signieraktionen funktionieren?
Auf unserer Info-Seite erklären wir dir alles ganz genau:
> https://info.autorenprogramm.autorenwelt.de/signieraktionen/
 
Preise (4)

(1)
Berliner Stückepreis für junges Publikum - Neue Narrative für ein vielstimmiges Kinder- und Jugendtheater
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/berliner-stueckepreis-fuer-junges-publikum-neue-narrative-fuer-ein
Gesucht werden Kinder- und Jugendstücke, die noch nicht aufgeführt wurden: »Mit dem Stückepreis soll gezielt Gegenwartsdramatik gefördert werden, die nach neuen Narrativen sucht. Welche Geschichten werden bisher noch nicht auf den Bühnen der Kinder- und Jugendtheater erzählt? Welche Perspektiven einer jungen vielstimmigen Generation fehlen? Ausgehend von diesen Fragen werden Stücke gesucht, die sich mit Lebensrealitäten junger Menschen in einer diversen Stadtgesellschaft beschäftigen, die sich durch Multiperspektivität auszeichnen und die drängenden Fragen einer jungen Generation ernst nehmen. Der Stückepreis richtet sich an Autor*innen, die ein besonderes Interesse am Schreiben für ein junges Publikum haben. Ob es sich um erfahrene Dramatiker*innen oder Autor*innen am Beginn ihres dramatischen Schreibens handelt, spielt dabei keine Rolle.« Dotierung: Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und beinhaltet eine Uraufführung in der darauffolgenden Spielzeit am Theater an der Parkaue in Berlin. Einsenden bis zum 1. Juni 2024.

(2)
Binding Preis Chrysalide
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/binding-preis-chrysalide
Für Schweizer*innen: Die Sophie und Karl Binding Stiftung schreibt erstmals in der Deutschschweiz den Binding Preis Chrysalide für das beste unveröffentlichte Prosadebütmanuskript aus. »Gesucht werden in allen Teilen unveröffentlichte deutschsprachige Romane, Erzählungen und Novellen (keine Textsammlungen) von Autorinnen und Autoren, die noch keine eigene Buchpublikation (ausgenommen Lyrik) vorweisen sowie das Schweizer Bürgerrecht besitzen oder ihren Wohnsitz in der Schweiz haben. Das ausgezeichnete Manuskript wird mit 5000 Franken prämiert und im Lenos Verlag veröffentlicht.« Einsenden bis zum 15. Juni 2024.

(3)
Literaturpreis "Aufstieg durch Bildung“ 2025
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturpreis-aufstieg-durch-bildung-2025
Gesucht wird ein in deutscher Sprache geschriebener Prosatext (Erzählung, Roman), der noch unveröffentlicht ist oder nach dem 15. Juni 2022 erstmals veröffentlicht wurde, zum Thema »Aufstieg durch Bildung«. Dotierung: 5.000 Euro. Einsenden bis zum 15. Juni 2024.

(4)
Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/oldenburger-kinder-und-jugendbuchpreis-2024
Teilnahmeberechtigt sind Verlage, Autor*innen und Illustrator*innen. Sie können Manuskripte und Illustrationen bisher unveröffentlichter Kinder- und Jugendbücher einreichen oder Kinder- und Jugendbüchern, die sich noch im Druck befinden. Mitmachen dürfen außerdem Kinder- und Jugendbücher, die seit dem 15. Juni des vorangegangenen Ausschreibungsjahres erschienen sind. Bei dem eingereichten Titel muss es sich um ein Erstlingswerk (!) im erzählenden Kinder- und Jugendbuch handeln. Die Mindestanzahl der Illustrationen liegt bei zehn Abbildungen, die Mindestwortanzahl von Texten bei fünfhundert Wörtern. Dotierung: 8.000 Euro (teilbar). Einsenden bis zum 15. Juni 2024.
 
Anzeigen (3)

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen April/Mai-Ausgabe, Heft 165:

    Schrieb um sein Leben: Kai Lüftner [Cover]
    Top-Tipps für Ihre Bewerbung beim Verlag [ Leseprobe ]
    Schreibcoaching unter Hypnose
    Geschichten, die Rundfunkanstalten suchen
    Storywerte – Mit der Methode von Robert McKee zum Zweibuch-Spitzentitelvertrag
    Erlebte Rede als Mittel der Figurenbeschreibung … und vieles mehr!

Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22024
  ... mehr

der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 33, 1/2024:

    Mira Valentin [Cover] über Autor:innen-Cosplay
    Ihr Pseudonym im Personalausweis
    Wie steht es um das Selfpublishing? Ist alles gut?
    Influencer-Marketing in der Buchbranche
    Sensitivity Reading
    Schreiben mit 70+
    Die besten Buchmesse-Tipps ( Leseprobe ) ... und vieles mehr!

Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12024
  ... mehr

»Schreiben mit ChatGPT für Autorinnen und Autoren.
Von der Ideenfindung bis zur Vermarktung«
Von Sandra Uschtrin
Jetzt auch als Print-Ausgabe!
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-schreiben-mit-chatgpt
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Grenzenlos – ein mittelfränkisch-tschechischer Literaturaustausch 2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/grenzenlos-ein-mittelfraenkisch-tschechischer-literaturaustausch-2024
Bewerben können sich alle Autor:innen aus Mittelfranken, um vier Wochen in Prag zu verbringen, der Partnerstadt Nürnbergs. Der Stipendienaufenthalt ist im Oktober 2024 in Prag geplant, persönliche Absprachen sind möglich. Dotierung: 1.000 Euro. Fahrtkosten und Unterkunft in einer Wohnung mit Kochgelegenheit in der Prager Innenstadt werden ebenfalls übernommen. Bewerben bis zum 10. Juni 2024.

(2)
Stadtschreiberstipendium der Landeshauptstadt Magdeburg 2025
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stadtschreiberstipendium-der-landeshauptstadt-magdeburg-2025
Der/Die Stadtschreiber*in wird sieben Monate (vom 1. April bis 31. Oktober 2025) in Magdeburg leben und arbeiten. Bewerben können sich Wortkünstler*innen im weitesten Sinn (Autor*innen, Publizist*innen, schriftstellerisch tätige Künstler*innen verschiedener literarischer Genres und Gattungen), die bereits eine selbstständige, nicht im Eigenverlag herausgegebene Publikation vorweisen können. Dotierung: monatlich 1.200 Euro sowie mietkostenfreies Wohnen in einer Gästewohnung in Magdeburg. Bewerben bis zum 12. Juni 2024.
 
Liebe Grüße
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
3
Die Werke der Federteufel / Re: Veröffentlichungen in Printform
« Letzter Beitrag von diffusSchall am 09 May 2024, 20:08:50 »
Eine Kurzgeschichte für eine Erotik-Anthologie - damit ist meine Karriere als ernster Autor wohl beendet, bevor sie begonnen hat.    8)
Egal, das Experiment hat mich gereizt. Und natürlich ist es eine fantastische Geschichte geworden.

„Schwarze Sonnen“
Ab heute erhältlich in der Anthologie „Ich will mit dir …“.

https://www.amazon.de/dp/B0D3N78TDB?&linkCode=sl1&tag=harisinselde-21&linkId=112f7548c62b1caf0da75cd1274d7c0d&language=de_DE&ref_=as_li_ss_tl
4
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 06 May 2024, 13:05:53 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 6. Mai 2024 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Preise (4) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
In eigener Sache (2)

(1)
Du bist Autor:in und möchtest wissen, wie unsere Signieraktionen funktionieren?
Auf unserer neuen Info-Seite erklären wir dir alles ganz genau:
> https://info.autorenprogramm.autorenwelt.de/signieraktionen/

(2)
Muttertag: 12. Mai (am nächsten Sonntag)
Vielleicht würde sich Ihre Mutter über ein Buch oder einen Geschenkgutschein freuen?
Dann bitte hier mal gucken: https://shop.autorenwelt.de/
 
Preise (4)

(1)
Deutscher Nachwuchs-Drehbuchpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/deutscher-nachwuchs-drehbuchpreis-0
Teilnehmen können junge Autorinnen und Autoren (bis 27 J.) mit Wohnsitz in Deutschland alleine oder im Team mit einem Drehbuch zu ihren unverfilmten Stoffen aller Genres, Längen und Filmarten. Dotierung: »Zwei Drehbücher werden gleichwertig ausgezeichnet. Jeder Preis ist verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von je 2000 Euro – gestiftet vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) – und einer Patenschaft mit einer/einem professionellen Drehbuchautor:in.« Einsenden bis zum 1. Juni 2024.

(2)
Poetry4you
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/poetry4you
»Du bist mindestens 13 und höchstens 17 Jahre alt? Du hast Spaß am Reimen, an Rhythmus und Musik, an Wortwitz und am Schreiben? Dann bist du bei Poetry4you genau richtig! Wir, der Land in Sicht e.V., ein Verein, der Geschichten auf die Bühne bringt, freut sich, wenn du dich für den zweitägigen Workshop bewirbst. Die Ausschreibung ist offen für alle literarischen Formen. Wichtig ist, dass du Lust hast, an deinem unveröffentlichten Text […] zu arbeiten.« Der Workshop für Rapsongs, Spoken Word und Poetry-Slam-Texte mit Autor Selim Özdogan und Musikproduzent Yasar Yunus Fidan findet am 24./25. August 2024 statt. Präsentation auf der Bühne am 8. September 2024 in Köln. Bewerben mit einem Text bis zum 1. Juni 2024.

(3)
tolino media Newcomerpreis 2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/tolino-media-newcomerpreis-2024
Selfpublishing-Preis: Teilnehmen dürfen Autor*innen, die seit dem 01.01.2023 (Erscheinungstermin in den Shops) zum ersten Mal bei tolino media veröffentlicht haben. Die Veröffentlichung weiterer Titel auf anderen Plattformen ist erlaubt. »Genre: keine Kurzgeschichten, keine Sammelbände oder Anthologien, keine Kinderbücher, keine Sachbücher, keine Lyrik, keine Biografien, keine Fan-Fiction, keine FSK18-Inhalte. Alle anderen Genres sind erlaubt.« »Umfang: Das eingereichte Werk muss ein vollständiger Roman sein; Teile einer Reihe dürfen eingereicht werden, wenn diese vollständig abgeschlossen und unabhängig gelesen werden können. Der Umfang sollte 150 Seiten nicht unterschreiten.« Dotierung: 1. Platz: 2.000 Euro, 2. Platz: 1.000 Euro, 3. Platz: 500 Euro sowie ein Marketing-Paket mit Platzierungen in den Partnershops (Thalia, Hugendubel, Weltbild, ebook.de etc.) und ein tolino-eReader. Einsenden bis zum 2. Juni 2024.

(4)
Serafina – Nachwuchspreis für Illustration 2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/serafina-nachwuchspreis-fuer-illustration-2024
Nachwuchspreis für Illustrator*innen: »Zugelassen sind junge Künstlerinnen und Künstler, die im deutschsprachigen Raum leben und arbeiten; sie dürfen einschließlich des eingereichten Titels bisher nicht mehr als drei Bücher veröffentlicht haben. Noch unveröffentlichte Manuskripte werden nicht angenommen. Die eingereichten Bücher oder Druckfahnen müssen zwischen dem 1. September 2023 und dem 31. August 2024 erschienen sein bzw. erscheinen.« Dotierung: 2.500 Euro. »Bewerbungen sind bis zum 3. Juni 2024 von einem Verlag einzureichen oder werden von der Jury angefordert.«
 
Anzeigen (3)

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen April/Mai-Ausgabe, Heft 165:

    Schrieb um sein Leben: Kai Lüftner [Cover]
    Top-Tipps für Ihre Bewerbung beim Verlag [ Leseprobe ]
    Schreibcoaching unter Hypnose
    Geschichten, die Rundfunkanstalten suchen
    Storywerte – Mit der Methode von Robert McKee zum Zweibuch-Spitzentitelvertrag
    Erlebte Rede als Mittel der Figurenbeschreibung … und vieles mehr!

Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22024
  ... mehr

der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 33, 1/2024:

    Mira Valentin [Cover] über Autor:innen-Cosplay
    Ihr Pseudonym im Personalausweis
    Wie steht es um das Selfpublishing? Ist alles gut?
    Influencer-Marketing in der Buchbranche
    Sensitivity Reading
    Schreiben mit 70+
    Die besten Buchmesse-Tipps ( Leseprobe ) ... und vieles mehr!

Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12024
  ... mehr

»Schreiben mit ChatGPT für Autorinnen und Autoren.
Von der Ideenfindung bis zur Vermarktung«
Von Sandra Uschtrin
Jetzt auch als Print-Ausgabe!
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-schreiben-mit-chatgpt
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturpreis-mecklenburg-vorpommern
»Bewerben können sich Autor*innen ab 18 Jahren, deren Lebensmittelpunkt in Mecklenburg-Vorpom­mern liegt, die in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen oder geboren sind oder die mindestens drei Jahre in Mecklenburg-Vorpommern gewohnt bzw. gearbeitet haben. Berücksichtigung finden Prosa, Dramatik und Lyrik.« Dotierung: Hauptpreis: einmonatiger Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop im Oktober 2025 mit einem Stipendium in Höhe von 3.000 Euro (vorbehaltlich der Landesförderung) sowie mehrere Lesungen in literarischen Institutionen Mecklenburg-Vorpommerns im Jahr 2025; zwei Publikumspreise: »Das Publikum stimmt in Präsenz bzw. online nach der öffentlichen Lesung der Finalist:innen am 12.10.2024 über die Preisträger:innen ab. Die Publikumspreise sind mit je 500 Euro dotiert. Einsenden der Bewerbungsunterlagen (u. a. bis zu 10 Textseiten aus den Bereichen Prosa, Dramatik, Lyrik) bis zum 1. Juni 2024.

(2)
Writer in Residence – 25.07.–11.08.24 in Ulm
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/writer-residence-2507-1108-24-ulm
»Wir suchen einen literarischen Blick auf das Leben und die künstlerische und kulturelle Arbeit rund um die Festungsanlage Wilhelmsburg. Dafür bieten wir einem/einer leidenschaftlichen Stadt- bzw. Burgschreiber/in die Möglichkeit eines Schreibaufenthalts in Form eines Aufenhaltsstipendiums in der Zeit vom 25.07.–11.08.24. Wir bieten: Unterkunft, Reisekostenpauschale und Publikation der erstellten Texte in print und digital über die Veranstalter [...] mit Freiexemplaren und der Möglichkeit zur persönlichen Präsentation/Lesung während des Aufenthalts oder zu einem späteren Zeitpunkt.« Dotierung: [offenbar undotiert?]. Bewerben bis zum 1. Juni 2024.
 
Liebe Grüße
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
5
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 29 April 2024, 18:46:14 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 29. April 2024 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Preise (5), die neu ausgeschrieben worden sind, und folgendes Stipendium (1), finden Sie unter:
Anzeige

16. Literarische Sommerakademie Schrobenhausen 29. Juli – 3. August 2024
Seit vielen Jahren verbindet die Literarische Sommerakademie „LISA“ Schreibende aus dem ganzen deutschsprachigen Raum, engagierte Dozentinnen und Dozenten schaffen eine inspirierende, beflügelnde Atmosphäre. – Die Vormittagskurse von Dienstag bis Donnerstag wählen Sie bei einer Dozentin, einem Dozenten, zum Beispiel bei Lydia Mischkulnig, Andrea Grill, Joachim Helfer, Thomas Kastura oder Norbert Niemann. Obwohl Sie sich für einen der Kurse entscheiden, lernen Sie über Vorträge und die Nachmittage alle Dozentinnen und Dozenten kennen.  – Am Nachmittag treffen sich die Teilnehmer zu „Fokus-Themen“, z. B. „Literarische Gerechtigkeit“, „Schreiben über Arbeit“, „Erzählen in der kurzen Form“, „Wie Figuren ihre Wirklichkeit wahrnehmen“ und „Wovon man nicht sprechen kann, davon muss man schreiben“. – Am Freitag, dem Praxistag, haben Sie viel Zeit zum Schreiben und bekommen Einzelberatungen von den Dozierenden. – Ein abwechslungsreiches Abendprogramm in entspannter Atmosphäre sowie Textgespräche am Samstag runden die 16. LISA ab. – Nähere Informationen über die Kurse, die Dozierenden, das Rahmenprogramm sowie Anmeldungen unter
www.schrobenhausen.de/de/Kultur-Tourismus/Literarische-Sommerakademie
 
In eigener Sache

Du bist Autor:in und möchtest wissen, wie unsere Signieraktionen funktionieren?
Auf unserer neuen Info-Seite erklären wir dir alles ganz genau:
> https://info.autorenprogramm.autorenwelt.de/signieraktionen/
 
Preise (5)

Hinweis: anderer Einsendeschluss beim Preis der Gruppe 48
Einsendeschluss ist der 7. Mai 2015 (und nicht der 15.05.).

(1)
POETRY SLAM-klasse mit autor & performer MARTIN FRITZ
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/poetry-slam-klasse-mit-autor-performer-martin-fritz
Die schule für dichtung wien bietet für diese Klasse mit dem Slammer, Autor und Literaturveranstalter Martin Fritz (Innsbruck) vom 13. bis zum 15. Juni 2024 zwei geförderte Plätze an, für die keine Teilnahmegebühr zu entrichten ist. Bewerben bis zum 7. Mai 2024.
Aus der Ausschreibung: »martin fritz zur klasse: es ist erst einmal alles erlaubt und möglich. wir suchen stimmen, zugänge, formen, gefühle und sprachen, die wir auf in dichtungsklassen und auf slambühnen noch nicht gesehen haben. thematisch gibt es auch nur eine einzige einschränkung: ihr selbst müsst für euer thema brennen, damit wir es gemeinsam schaffen, daraus einen text zu machen im richtigen aggregatszustand, mit dem richtigen energielevel, der von der bühne überspringt aufs publikum (und wer kein eigenes thema mitbringt, darf sich vom anlass inspirieren lassen: wir schreiben über umjubelte jubiläen, klasse feiern und zache zahlenspiele). denn das ist slam poetry: eine textform, die nur live vor publikum strömt, fließt, knallt und umarmt.«

(2)
Schreibsommer M-V
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schreibsommer-m-v
Junge Autorinnen und Autoren zwischen 18 und 30 Jahren mit Bezug zu Mecklenburg-Vorpommern können sich um die Teilnahme an einem einwöchigen intensiven Schreibworkshop bewerben – dem Schreibsommer 2024. Er findet vom 1. bis 6. September 2024 in Prillwitz bei Neubrandenburg statt. Die Autorin Isabelle Lehn und der Autor und Verleger Bertram Reinecke leiten die Kurse. Finanziert und organisiert wird der Arbeitsaufenthalt vom Literaturrat MV und vom Land Mecklenburg-Vorpommern. Bewerben mit diversen Unterlagen bis zum 21. Mai 2024.

(3)
erostepost Literaturpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/erostepost-literaturpreis
Gesucht werden unveröffentlichte Beiträge zum Thema »Wem das Lächeln fehlt, fehlt ein Flügel« (Truman Capote). »Mit diesem Zitat von Truman Capote will [die Zeitschrift] erostepost an einen Autor erinnern, der vor 100 Jahren das Licht der Welt erblickte: Truman Capote machte unsere Welt um schillernde und schockierende Geschichten reicher.« Dotierung: 3.000 Euro. Das Preisgeld kann auf mehrere Preisträger:innen verteilt werden. Einsenden bis zum 31. Mai 2024.

(4)
Kunstförderpreis der Stadt Augsburg 2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kunstfoerderpreis-der-stadt-augsburg-2024
Die Bewerber:innen (17–39 J.) müssen entweder im Raum Augsburg geboren sein oder bei Ablauf der Bewerbungsfrist mindestens drei Jahre ihren Wohnsitz im Raum Augsburg gehabt haben. Der Kunstförderpreis wird in diversen Kunstsparten ausgeschrieben, darunter auch in der Sparte Literatur. Es sind in 5-facher Ausfertigung Gedichte und/oder Prosatexte einzureichen, "die einen Querschnitt des bisherigen Schaffens vermitteln". Dotierung: wird noch beschlossen. Einsenden bis zum 31. Mai 2024.

(5)
5. Literaturpreis Harz
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/5-literaturpreis-harz
Teilnehmen können Autorinnen und Autoren, die im Harz wohnen, gewohnt haben oder sich dem Harz in besonderer Weise verbunden fühlen. Gesucht werden unveröffentlichte Erzählungen und Gedichte zum Thema »Und wenn im Harz der Roller jodelt«. Dotierung: je Kategorie 200 Euro für den 1. Preis und 100 Euro für den 2. Preis. 3. Preise: Buchpakete im Wert von 50 Euro. Einsenden bis zum 31. Mai 2024.
 
Anzeigen (3)

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen April/Mai-Ausgabe, Heft 165:

    Schrieb um sein Leben: Kai Lüftner [Cover]
    Top-Tipps für Ihre Bewerbung beim Verlag [ Leseprobe ]
    Schreibcoaching unter Hypnose
    Geschichten, die Rundfunkanstalten suchen
    Storywerte – Mit der Methode von Robert McKee zum Zweibuch-Spitzentitelvertrag
    Erlebte Rede als Mittel der Figurenbeschreibung … und vieles mehr!

Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22024
  ... mehr

der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 33, 1/2024:

    Mira Valentin [Cover] über Autor:innen-Cosplay
    Ihr Pseudonym im Personalausweis
    Wie steht es um das Selfpublishing? Ist alles gut?
    Influencer-Marketing in der Buchbranche
    Sensitivity Reading
    Schreiben mit 70+
    Die besten Buchmesse-Tipps ( Leseprobe ) ... und vieles mehr!

Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12024
  ... mehr

»Schreiben mit ChatGPT für Autorinnen und Autoren.
Von der Ideenfindung bis zur Vermarktung«
Von Sandra Uschtrin
Jetzt auch als Print-Ausgabe!
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-schreiben-mit-chatgpt
  ... mehr
Stipendium (1)

(1)
Arbeitsstipendium 2024 der Mörderischen Schwestern e.V.
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/arbeitsstipendium-2024-der-moerderischen-schwestern-ev
Die Mörderischen Schwestern schreiben wieder ein Arbeitsstipendium aus, um eine Autorin (die Ausschreibung richtet sich nur an Frauen) bei der Arbeit bei ihrem eingereichten, unveröffentlichten Krimiprojekt zu unterstützen. Dotierung: Das Preisgeld von 2.400 Euro wird verteilt auf die Monate Dezember 2024, Januar 2025 und Februar 2025 ausgezahlt. Bewerben bis zum 31. Mai 2024.
 
Liebe Grüße und einen wonnigen Mai!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
6
Teufelsblick / Re: Federteufel im Web
« Letzter Beitrag von merin am 27 April 2024, 17:10:34 »
Sehr schick. Ambientig würde meine Rollenspielrunde sagen.
7
Teufelsblick / Re: Federteufel im Web
« Letzter Beitrag von jcl am 27 April 2024, 14:25:37 »
Meine taufrische Seite, gerade gestern fertig geworden: https://books.lotter.org/
8
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 18 April 2024, 22:50:56 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 17. April 2024 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Preise (5) und Stipendien (4), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
Anzeigen (2)

(1)
„Schreiben ist ein Ereignis in der Natur“. Eine Textwerkstatt in der Bretagne.
Mit dem Autor Kurt Drawert und dem Lektor Martin Hielscher.
Erste Werkstatt, im September 2024. Zweite Werkstatt, im Mai 2025.
Organisation und Anmeldung: Marie-Luise Wolff
Webseite: www.schreibenindernatur.de

(2)
Online Zeitmanagement-Kurs für Autoren (22.04.–2.05.24)
Willst du unbedingt deinen Roman schreiben, findest aber nicht die Zeit?
Du hast schon alles versucht, aber immer kommt das Leben dazwischen?
Dann ist unser Kurs „Zeit zum Schreiben” genau das Richtige für dich!
Melde dich jetzt an und finde regelmäßig Zeit für deinen Roman!
romanschule.de/zeit
 
In eigener Sache

Du bist Autor:in und möchtest wissen, wie unsere Signieraktionen funktionieren?
Auf unserer neuen Info-Seite erklären wir dir alles ganz genau:
> https://info.autorenprogramm.autorenwelt.de/signieraktionen/
 
Preise (5)

(1)
"krotesge sau du echt": schreiben mit LYDIA HAIDER (geförderte plätze)
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/krotesge-sau-du-echt-schreiben-mit-lydia-haider-gefoerderte-plaetze
Die schule für dichtung wien bietet für diese Klasse mit 12 Unterrichtseinheiten über das Groteske mit Lydia Haider zwei geförderte Plätze an, für die keine Teilnahmegebühr (90 Euro) anfällt. Von der Textsorte her ist alles offen. Termine: 5., 6., 8. und 9. Juni, Präsentation am 9. Juni 2024 beim „Festival Sprachspiel. Biennale West“. Bewerben bis zum 30. April 2024.
Aus der Ausschreibung: »lydia haider zur klasse: normen, regeln und all sonstig störendes. wie und wieweit hinwegsetzen darüber? wer darf das und wer nicht? ab wann wirds lächerlich, ab wann grotesk, ab wann kunst? wie die träge und so fette sau literatur noch einen millimeter zum bewegen bringen? können wir sie vielleicht mitsammen umdrehen?«

(2)
exil-literaturpreise 2024 „schreiben zwischen den kulturen“
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/exil-literaturpreise-2024-schreiben-zwischen-den-kulturen
Teilnahmeberechtigt sind Autor*innen, die aus einer anderen Sprache und Kultur kommen, in deutscher Sprache schreiben und seit mindestens einem halben Jahr in Österreich leben. Es werden folgende Preise vergeben: 3 Preise für Prosatexte, 1 Lyrikpreis, 1 Preis für Autor*innen mit Deutsch als Erstsprache, 1 Preis für Texte jugendlicher Autor*innen (bis zum vollendeten 20. Lebensjahr) und 1 Preis für Einreichungen von Schulklassen. »Alle Arbeiten müssen von den Autor*innen selbst in deutscher Sprache verfasst und bis zum Zeitpunkt der Einreichung unveröffentlicht sein. Die Texte sollen maximal 10 Seiten (etwa 1800 Zeichen pro A4-Seite) umfassen und sich im weitesten Sinn mit den Themen Fremdsein, Anderssein, Identität, Leben zwischen Kulturen auseinandersetzen.“ Dotierung: 1. Preis (Prosa): 3.000 Euro, 2. Preis (Prosa): 2.000 Euro, 3. Preis (Prosa): 1.500 Euro, Lyrikpreis: 1.500 Euro, Erstsprache Deutsch: 1.000 Euro, Dramatiker*innenpreis: 3.000 Euro, Jugend-Literaturpreis: 1.000 Euro, Preis für Schulklassen: 1.000 Euro. Einsenden bei Prosa und Lyrik bis zum 30. April 2024, Einsenden von Schulprojekten und Jugendtexten bis zum 30. Juni 2024.

(3)
Heidelberger Autor:innenpreis 2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/heidelberger-autorinnenpreis-2024
Teilnehmen dürfen alle, ob Newcomer:innen oder etablierte Autor:innen (auch englischsprachig), die in der Heidelberger Metropolregion sowie in Mannheim leben, arbeiten oder wirken. Gefragt ist ein selbstverfasster Text in Form einer Rede auf Deutsch oder Englisch, Umfang: maximal 3 Seiten. Zum Thema: »In diesem Jahr rufen wir euch dazu auf, Reden zu verfassen, die sich gegen Rechtsextremismus und jegliche Form der Diskriminierung richten, protestieren, Widerstand leisten, Auswege aufzeigen; kurz: widerreden. Wir ermutigen zu einer intersektionalen Betrachtungsweise, die die zahlreichen Dimensionen von Unterdrückung, Rassismus, Antisemitismus, Anti-Feminismus, Klimaleugnung etc. in den Blick nimmt, die eine offene, pluralistische Gesellschaft verhindern wollen. Wir wollen eure Stimmen hören und eure Gedanken zu den Gefahren des Rechtsextremismus erfahren. Wir wollen der Literatur in unserer Zeit durch die literarische Gattung der Rede gesellschaftspolitische Relevanz verschaffen. Wir wollen Reden!« Dotierung: 1.000 Euro. Einsenden bis zum 1. Mai 2024.

(4)
Berliner Hörspielfestival 2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/berliner-hoerspielfestival-2024
Das Berliner Hörspielfestival (BHF) als Festival des freien Hörspiels wendet sich an Autor:innen aus der freien Hörspielszene. »Unter unseren Hörspielbegriff fallen erzählerische, dokumentarische und klangkünstlerischer Formate und alles Formen dazwischen. Auch fremdsprachige Einreichungen sind willkommen (mit Manuskript in deutscher oder englischer Übersetzung).« Drei Preise: Das glühende Knopfmikro für Stücke bis 5 Minuten Länge (1), Das kurze brennende Mikro für Stücke bis 20 Minuten Länge (2) und Das lange brennende Mikro für Stücke bis 60 Minuten Länge (3). Dotierung: hochwertiges Audioequipment. Handelt es sich bei der Einreichung um das erste oder zweite Stück, kann man sich um den Förderpreis "Das zündende Mikro" bewerben, der mit der Produktion eines neuen Stücks im Studio für elektroakustische Musik der Akademie der Künste dotiert ist. Einsenden bis zum 12. Mai 2024.

(5)
Preis der Gruppe 48
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/preis-der-gruppe-48
Teilnahmegebühr: 10 Euro. Gesucht wird eine abgeschlossene, eigenständige, unveröffentlichte und deutschsprachige Geschichte zum Thema »Passt nicht«: »Mit dem Titel suggerieren wir, dass es um Geschichten mit kritischer Grundlage gehen soll.« Dotierung: Zu gewinnen ist ein Preisgeld von insgesamt 14.000 Euro, das wie folgt aufgeteilt ist: Hauptpreis 5.000 Euro, Publikumspreis 3.000 Euro, 4 bis 5 Nominierungspreise zu je 1.200 Euro. Einsenden bis zum 15. Mai 2024.
 
Anzeigen (3)

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen April/Mai-Ausgabe, Heft 165:

    Schrieb um sein Leben: Kai Lüftner [Cover]
    Top-Tipps für Ihre Bewerbung beim Verlag [ Leseprobe ]
    Schreibcoaching unter Hypnose
    Geschichten, die Rundfunkanstalten suchen
    Storywerte – Mit der Methode von Robert McKee zum Zweibuch-Spitzentitelvertrag
    Erlebte Rede als Mittel der Figurenbeschreibung … und vieles mehr!

Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22024
  ... mehr

der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 33, 1/2024:

    Mira Valentin [Cover] über Autor:innen-Cosplay
    Ihr Pseudonym im Personalausweis
    Wie steht es um das Selfpublishing? Ist alles gut?
    Influencer-Marketing in der Buchbranche
    Sensitivity Reading
    Schreiben mit 70+
    Die besten Buchmesse-Tipps ( Leseprobe ) ... und vieles mehr!

Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12024
  ... mehr

»Schreiben mit ChatGPT für Autorinnen und Autoren.
Von der Ideenfindung bis zur Vermarktung«
Von Sandra Uschtrin
Jetzt auch als Print-Ausgabe!
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-schreiben-mit-chatgpt
  ... mehr
Stipendien (4)

(1)
Berliner Arbeitsstipendien für deutschsprachige Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/berliner-arbeitsstipendien-fuer-deutschsprachige-literatur
Bewerben können sich professionell arbeitende und auf Deutsch schreibende Autor*innen mit erstem Wohnsitz in Berlin. »Gefördert werden zeitlich begrenzte Arbeitsvorhaben oder die Fortführung bzw. Vollendung bestimmter Arbeiten. Kriterien für die Vergabe eines Stipendiums sind in erster Linie Qualität, Entwicklungsfähigkeit und Kontinuität.« Dotierung: Es werden Arbeitsstipendien vergeben, die über zwölf, acht oder vier Monate gehen und mit jeweils 2.000 Euro pro Monat dotiert sind. Bewerben bis zum 30. April 2024.

(2)
Berliner Arbeitsstipendien für nichtdeutschsprachige Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/berliner-arbeitsstipendien-fuer-nichtdeutschsprachige-literatur
Bewerben können sich professionell arbeitende Autor*innen mit erstem Wohnsitz in Berlin, die nicht in deutscher Sprache schreiben. »Gefördert werden zeitlich begrenzte Arbeitsvorhaben oder die Fortführung bzw. Vollendung bestimmter Arbeiten. Kriterien für die Vergabe eines Stipendiums sind in erster Linie Qualität, Entwicklungsfähigkeit und Kontinuität.« Dotierung: Es werden Arbeitsstipendien vergeben, die über zwölf, acht oder vier Monate gehen und mit jeweils 2.000 Euro pro Monat dotiert sind. Bewerben bis zum 16. Mai 2024.

(3)
Künstlerwohnung Walldorf
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kuenstlerwohnung-walldorf
Um dieses Aufenthaltsstipendium können sich Autor:innen mit Wohnsitz oder Geburtsort in Deutschland bewerben. Zeitraum: 6 Monate ab dem 1. August 2024. Dotierung: 600 Euro je Monat und kostenfreies Wohnen in der Künstlerwohnung in Walldorf (rund 15 km südlich von Heidelberg. Bewerben bis zum 1. Mai 2024.

(4)
Deutsch-französisch-polnisches Residenzprogramm „Trilaterale Tandem-Residenz” 30.07.-9.08.2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/deutsch-franzoesisch-polnisches-residenzprogramm-trilaterale-tandem
Die Tandem-Residenz richtet sich an Autor* und Übersetzer*innen, die in Deutsch, Französisch und Polnisch schreiben und übersetzen. »Das Residenzprogramm „Trilaterale Tandem-Residenz“ bietet Autor*und Übersetzer*innen aller Literatursparten (Prosa, Poesie, Drama, Essayistik, Publizistik, Kinder- und Jugendliteratur etc.) aus dem französisch-, polnisch- und deutschsprachigen Raum einen 10-tägigen gemeinsamen Arbeitsaufenthalt im Schloss Genshagen bei Berlin. Das Residenzprogramm richtet sich an drei Tandems (insgesamt sechs Personen), die jeweils aus Autor*in und Übersetzer*in bestehen, bereits zusammen arbeiten oder neue Übersetzungsprojekte initiieren wollen und sich dafür gemeinsam um einen Aufenthalt im Schloss Genshagen bewerben möchten. Die Autor*innen und Übersetzer*innen wohnen und arbeiten für die Dauer des Residenzprogramms in Genshagen.« Leistungen: 750 Euro Stipendium einmalig für jede*n Teilnehmer*in, Übernahme der Reisekosten (An- und Abreise), freie Unterkunft in Suiten mit Kochgelegenheit, weitere Arbeitsräume nach Absprache (die Stipendiat*innen teilen sich eine Küche), Verpflegungspauschale wird ausgezahlt (Selbstverpflegung, keine Verpflegung vom Organisator), organisatorische Betreuung vor Ort. Dauer der Residenz: zehn Tage: 30. Juli – 9. August 2024. Gemeinsame Bewerbung von Autor*in und Übersetzer*in bis zum 12. Mai 2024.
 
Liebe Grüße
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
9
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 03 April 2024, 15:53:58 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 3. April 2024 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Preise (3) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
Anzeige

„Schreiben ist ein Ereignis in der Natur“. Eine Textwerkstatt in der Bretagne.
Mit dem Autor Kurt Drawert und dem Lektor Martin Hielscher.
Erste Werkstatt, im September 2024. Zweite Werkstatt, im Mai 2025.
Organisation und Anmeldung: Marie-Luise Wolff
Webseite: www.schreibenindernatur.de
 
In eigener Sache

Du bist Autor:in und möchtest wissen, wie unsere Signieraktionen funktionieren?
Auf unserer neuen Info-Seite erklären wir dir alles ganz genau:
> https://info.autorenprogramm.autorenwelt.de/signieraktionen/
 
Preise (3)

(1)
2. Nora-Pfeffer-Literaturpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/2-nora-pfeffer-literaturpreis-2024
Das Bayerische Kulturzentrum der Deutschen aus Russland (BKDR) und der Literaturkreis der Deutschen aus Russland schreiben gemeinsam einen Literaturwettbewerb für junge Autorinnen und Autoren (bis 40 J.) aus. Es können unveröffentlichte Kurzgeschichten, Lyrik (max. 10 Gedichte) oder journalistische Essays in deutscher Sprache eingereicht werden. »Die Wettbewerbsbeiträge sollten sich thematisch optimalerweise mit deutschen Spuren in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion, mit dem Leben der Deutschen dort früher und heute, mit Verlust der Heimat(-en), mit dem Ein- und Zusammenleben mit anderen Menschen in Deutschland oder auch mit außergewöhnlichen Lebensgeschichten von zugewanderten Deutschen bzw. sogenannten (Spät-)Aussiedlern hierzulande befassen.« Dotierung: je Kategorie (Kurzgeschichte, Lyrik, Essay/journalistischer Beitrag) 300 Euro. Einsenden bis zum 30. April 2024.

(2)
Viktor Crime Award
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/viktor-crime-award
»Das Festival "Mord am Hellweg", deutschsprachige Verlage, Buchhandel und Krimikritik aller Medien sind berechtigt, für den Preis bis zum 30. April 2024 Vorschläge zu machen bzw. einzureichen. Allen Nominierungen muss eine Begründung beigefügt werden (nicht länger als eine halbe Seite).« Eigenbewerbungen sind nicht zulässig. Der Preis wird im Rahmen des Krimifestivals "Mord am Hellweg" ausgeschrieben und verliehen. »Da der Preis in den Kategorien "national" und "international" jeweils für das beste Debüt der letzten zwei Jahre ausgeschrieben ist, werden Autor:innen berücksichtigt, die seit 1. Mai 2022 bis 30. April 2024 auf dem deutschsprachigen Markt mit einem Thriller debütiert haben (falls bereits weitere, spätere Veröffentlichungen vorliegen, ist das kein Ausschlusskriterium für eine Nominierung, sollte aber bitte angegeben werden).« Dotierung: je Kategorie 3.333 Euro. »Die beiden Preisträger:innen bleiben bis zur Verleihungszeremonie geheim. Ihre Namen werden erst im Herbst (01.11.2024), in der Heilig-Kreuz-Kirche in Gelsenkirchen auf der Verleihungsveranstaltung verkündet. Den Preis erhalten kann nur, wer auf der Preisverleihung persönlich anwesend ist und sein Werk dort dem Publikum vorstellt.« Vorschlagen bis zum 30. April 2024.

(3)
Wiener Werkstattpreis für Literatur und Fotografie 2024/2025
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wiener-werkstattpreis-fuer-literatur-und-fotografie-20242025
Der Wiener Werkstattpreis 2024/2025 umfasst die Preiskategorien Literatur und Fotografie. Einsendeschluss für den Publikumspreis (800 Euro) und den Sonderpreis Literatur (800 Euro) ist der 30. April 2024. Einsendeschluss für den Jurypreis Literatur und den FZA Werkstattpreis Fotografie ist der 30. April 2025. Thema: »wechsel.spiel«. Der Sonderpreis wird als Jurypreis mit Publikumsbeteiligung an junge Autor:innen bis inklusive Jahrgang 1989 mit Wien-Bezug (Wohnsitz oder Geburtsort oder mindestens einjähriger Aufenthalt) vergeben. Pro Teilnahmekategorie ist eine Teilnahmegebühr von 17 Euro zu entrichten.
 
Anzeigen (3)

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der druckfrischen April/Mai-Ausgabe, Heft 165:

    Schrieb um sein Leben: Kai Lüftner [Cover]
    Top-Tipps für Ihre Bewerbung beim Verlag [ Leseprobe ]
    Schreibcoaching unter Hypnose
    Geschichten, die Rundfunkanstalten suchen
    Storywerte – Mit der Methode von Robert McKee zum Zweibuch-Spitzentitelvertrag
    Erlebte Rede als Mittel der Figurenbeschreibung … und vieles mehr!

Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Ab 5. April auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22024
  ... mehr

der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe – Heft 33, 1/2024:

    Mira Valentin [Cover] über Autor:innen-Cosplay
    Ihr Pseudonym im Personalausweis
    Wie steht es um das Selfpublishing? Ist alles gut?
    Influencer-Marketing in der Buchbranche
    Sensitivity Reading
    Schreiben mit 70+
    Die besten Buchmesse-Tipps ( Leseprobe ) ... und vieles mehr!

Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12024
  ... mehr

»Schreiben mit ChatGPT für Autorinnen und Autoren.
Von der Ideenfindung bis zur Vermarktung«
Von Sandra Uschtrin
Jetzt auch als Print-Ausgabe!
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-schreiben-mit-chatgpt
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Hessisches Literaturstipendium: Prag
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/hessisches-literaturstipendium-prag
»Im November 2024 soll wieder ein*e Autor*in oder Übersetzer*in aus Hessen nach Prag gehen. Die Unterbringung erfolgt in einer Wohnung in Prag, die das Prager Literaturhaus zur Verfügung stellt. Das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren übernimmt die organisatorischen Aufgaben sowie die Betreuung der Stipendiat*innen vor Ort und gewährt zusammen mit dem Hessischen Literaturrat für die Dauer des Aufenthalts ein Stipendium in Höhe von 2.000 Euro.« Für die Bewerbung ist ein fester Wohnsitz in Hessen nicht Voraussetzung. Es muss jedoch ein deutlicher Lebensbezug zu Hessen bestehen (Geburt, Studium, mehrjähriger Aufenthalt etc. »Verwandtenbesuche in Hessen oder kürzere Aufenthalte sind kein ausreichender Hessenbezug.«). Bewerben bis zum 30. April 2024.

(2)
Temnitzschreiber*in Residenz
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/temnitzschreiberin-residenz
Das Aufenthaltsstipendium bietet einem Autor/einer Autorin die Möglichkeit, im Sommer/Herbst 2024 für drei Monate im Amt Temnitz zu leben und themenbezogen zu arbeiten. »Sie sollten einschlägig qualifiziert sein. Eine Bewerbung enthält einen resümierenden Lebenslauf und eine aussagekräftige Projektskizze mit Bezug zum Rahmenthema Naturwahrnehmung.« Es wird erwartet, dass die Stipendiatin oder der Stipendiat während der Zeit den Blog und den Instagram-Account bespielt und in »produktiven Austausch« mit der Öffentlichkeit tritt. Dotierung: kostenfreies Wohnen in einem Apartment und 1.400 Euro je Monat. Bewerben bis zum 30. April 2024.
Temnitz liegt rund 80 km nordwestlich von Berlin.
 
Liebe Grüße
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
10
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 29 March 2024, 11:05:42 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 28. März 2024 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter » Förderungen «.

Folgende Preise (4) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
In eigener Sache

»Ostereier« für alle, die Bücher lieben:
Geschenkgutscheine für den Autorenwelt-Shop!
> https://shop.autorenwelt.de/products/autorenwelt-gutschein
 
Preise (4)

(1)
»wie viel KAFKA steckt in dir?« – schreibklasse mit RADEK KNAPP
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wie-viel-kafka-steckt-dir-schreibklasse-mit-radek-knapp-gefoerderte-plaetze
Die schule für dichtung wien bietet zwei geförderte Plätze für diese Prosa-Schreibklasse mit Radek Knapp an. Zeit und Ort: 29., 30. April und 2. Mai, Präsentation am 3. Mai 2024 in Wien. Bewerben bis zum 8. April 2024.

(2)
Literatur DUO letterario 2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literatur-duo-letterario-2024
In deutsch-italienischen DUOS wird die Kurzgeschichte des Partners oder der Partnerin in der eigenen Landessprache kreativ nacherzählt oder übersetzt. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler mit einer selbst geschriebenen Kurzgeschichte. Sie müssen mindestens 14 Jahre alt sein und eine Schule in Deutschland oder Italien besuchen (keine Student:innen an Universitäten). Dotierung: Wer am Literaturduo teilnimmt, erhält ein Preisgeld von 500 Euro für: a) die Übertragung der Kurzgeschichte aus dem Italienischen bzw. Deutschen in die eigene Landessprache; b) das Veröffentlichungsrecht der deutschen und italienischen Version der Kurzgeschichten durch die Heimann-Stiftung in einer Anthologie. Einsenden bis zum 28. April 2024.

(3)
W.-G.-Sebald-Literaturpreis 2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/w-g-sebald-literaturpreis-2024
»Bewerben können sich Autor*innen aus dem In- und Ausland mit einem unveröffentlichten deutschsprachigen Prosatext (Erzählung oder Auszug aus einem größeren Projekt), der sich mit dem Themenkomplex „Erinnerung und Gedächtnis“ beschäftigt. Der Prosatext darf bis zum Ablauf der Einreichungsfrist nicht veröffentlicht worden sein. Der Umfang soll maximal 30.000 Zeichen betragen. Teilnahmebedingung ist eine bereits vorliegende literarische Publikation in einem Verlag oder einer Zeitschrift.« Dotierung: 10.000 Euro. Einsenden bis zum 30. April 2024.

(4)
exil-Dramatiker*innenpreis 2024
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/exil-dramatikerinnenpreis-2024
Gesucht werden abendfüllende, noch nicht uraufgeführte Theaterstücke, die sich im weitesten Sinne mit den Themen Identität, Integration und dem Leben zwischen den Kulturen auseinandersetzen. Alle Texte müssen von den Autor*innen, egal welcher Herkunft sie sind, selbst in deutscher Sprache verfasst worden sein. Übersetzungen sind nicht zugelassen. Eine Altersgrenze gibt es nicht. Dotierung: Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro und eine damit verbundene Uraufführung des Gewinnerstücks am Schauspiel Leipzig. Über die Vorstellungstantiemen wird zwischen Schauspiel Leipzig und der Autor*in ein eigener Vertrag abgeschlossen. Einsenden bis zum 30. April 2024.
 
Anzeigen (3)

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der druckfrischen April/Mai-Ausgabe, Heft 165:

    Schrieb um sein Leben: Kai Lüftner [Cover]
    Top-Tipps für Ihre Bewerbung beim Verlag [ Leseprobe ]
    Schreibcoaching unter Hypnose
    Geschichten, die Rundfunkanstalten suchen
    Storywerte – Mit der Methode von Robert McKee zum Zweibuch-Spitzentitelvertrag
    Erlebte Rede als Mittel der Figurenbeschreibung … und vieles mehr!

Einzelheft: 9,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 57,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Ab 2. April auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22024
  ... mehr

der selfpublisher – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der druckfrischen März-Ausgabe – Heft 33, 1/2024:

    Mira Valentin [Cover] über Autor:innen-Cosplay
    Ihr Pseudonym im Personalausweis
    Wie steht es um das Selfpublishing? Ist alles gut?
    Influencer-Marketing in der Buchbranche
    Sensitivity Reading
    Schreiben mit 70+
    Die besten Buchmesse-Tipps ( Leseprobe ) ... und vieles mehr!

Einzelheft: 9,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 36,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 6,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12024
  ... mehr

»Schreiben mit ChatGPT für Autorinnen und Autoren.
Von der Ideenfindung bis zur Vermarktung«
Von Sandra Uschtrin
Jetzt auch als Print-Ausgabe!
> https://www.uschtrin.de/buecher/uschtrin-schreiben-mit-chatgpt
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Land in Sicht: Tann (Rhön) – Autor*innenresidenzen im ländlichen Raum
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/land-sicht-tann-rhoen-autorinnenresidenzen-im-laendlichen-raum
Für die Bewerbung ist ein fester Wohnsitz in Hessen nicht Voraussetzung. Es muss jedoch ein deutlicher Lebensbezug zu Hessen bestehen (Geburt, Studium, mehrjähriger Aufenthalt etc. »Verwandtenbesuche in Hessen oder kürzere Aufenthalte sind kein ausreichender Hessenbezug.«). Aufenthaltsort ist die Stadt Tann (ca. 4.500 Einwohner*innen). Sie liegt im osthessischen Landkreis Fulda inmitten des Biosphärenreservats Rhön. Ziel ist »eine intensive Zusammenarbeit und Auseinandersetzung der Stipendiat*innen mit den kulturellen und städtischen lokalen Akteur*innen und der Bevölkerung«. Aufenthaltsdauer: Ende Juli bis Ende September 2024. »Das Stipendium ist eventuell auch in Familienbegleitung möglich.« Dotierung: mietfreies Wohnen in einer Ferienwohnung, zwei Raten von jeweils 2.500 Euro sowie 400 Euro Reisekostenpauschale. Bewerben mit diversen Unterlagen bis zum 20. April 2024.

(2)
Land in Sicht: Zierenberg – Autor*innenresidenzen im ländlichen Raum
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/land-sicht-zierenberg-autorinnenresidenzen-im-laendlichen-raum
Für die Bewerbung ist ein fester Wohnsitz in Hessen nicht Voraussetzung. Es muss jedoch ein deutlicher Lebensbezug zu Hessen bestehen (Geburt, Studium, mehrjähriger Aufenthalt etc. »Verwandtenbesuche in Hessen oder kürzere Aufenthalte sind kein ausreichender Hessenbezug.«). Aufenthaltsort ist die Kleinstadt Zierenberg (ca. 6.600 Einwohner*innen). Sie liegt im nordhessischen Landkreis Kassel im Naturpark Habichtswald. Ziel ist »eine intensive Zusammenarbeit und Auseinandersetzung der Stipendiat*innen mit den kulturellen und städtischen lokalen Akteur*innen und der Bevölkerung«. Aufenthaltsdauer: September bis Oktober 2024. »Das Stipendium ist auch in Familienbegleitung möglich (bis zwei weitere Personen).« Dotierung: mietfreies Wohnen in einer Ferienwohnung, zwei Raten von jeweils 2.500 Euro sowie 400 Euro Reisekostenpauschale. Bewerben mit diversen Unterlagen bis zum 20. April 2024.
 
Liebe Grüße und schon jetzt: frohe Ostern!
Sandra Uschtrin vom Autorenwelt-Team
Seiten: [1] 2 3 ... 10