Federteufel

Federleichtes => Federfutter => Thema gestartet von: Fox am 05 Dezember 2013, 23:13:45

Titel: Was lest ihr gerade? (2014)
Beitrag von: Fox am 05 Dezember 2013, 23:13:45
Aus dem Federfeuer importiert. Wenigstens bis zum Jahreende kann man hier noch seine Leseabenteuer und -erfahrungen posten. ;)

Und was lese ich gerade? Generell viel zu sporadisch.

Hauptsächlich momentan meine neuen Shadowrun-Quellenbücher. Hat wenig mit dem Schreiben an sich zu tun, aber ich genieße die cyberpunkigen Beschreibungen dort.

An "richtiger Literatur" lese ich mal wieder einen William Gibson. Dieses Mal Count Zero, der Nachfolgeroman von Neuromancer, nachdem ich Idoru durchschmökert habe. Gibsons Sprachgewalt ist einfach beeindruckend. Leider ein Text, den man auf Englisch lesen muss.

Cheers,
Fox
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Forticus am 06 Dezember 2013, 17:32:19
Ich las zuletzt:
Masteron, Pledge - Your Masterplan for an Abundant Life
Altucher, Choose Yourself
Rommert, Ordnung ohne Stress

Nach soviel Sachverstand steht als nächstes auf dem Regal:
Der Silberrücken Number One, Perry Rhodan.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mooncat am 06 Dezember 2013, 18:07:11
Lese gerade Deadtown von Nancy Holzner. Bin knapp in der Hälfte, bislang ganz interessant und vor allem mal eine nicht alltägliche Monsteraufstellung, obwohl es von Dämonen, über Zombies und Vampiren bis hin zu Werwölfen alles hat. Und ein heisser, menschlicher Detective. Trotzdem, Urteil noch offen - irgendwie komme ich nämlich nicht dazu, zu lesen, geschweige denn, mich darauf zu konzentrieren.

Davor gelesen: die Descendant-Reihe von Jenna Black. Wo ich mich ehrlich gesagt tödlich genervt habe. Super Setting. Gute, interessante Charaktere. Interessante Plots. Und was macht sie damit? Ruiniert sie und lässt das Riesenpotential links liegen, nur weil sie sich darin verbissen hat, die Heldin unbedingt mit einem Chara zusammenzubringen. Der keine Spur zu ihr passt und von all den durchaus interessanten Kandidaten wirklich auch der langweiligste ist. Ugh. Hat mich so aufgeregt. Im ersten ging es ja noch halbwegs, aber im zweiten begann schon der Abstieg und im dritten - da blieb Plot liegen, all die tollen Charas bekamen kaum Raum, alles nur um partout diese unpassende Flirterei zu forcieren...
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Leony19 am 15 Dezember 2013, 00:54:17
Ich hab die Känguru Chroniken "Manifest" gerade ausgelesen und widme mich jetzt meinen Märchenbüchern und Charles Dickens "EIn Weihnachtslied in Prosa".
Das hat bei mir Tradition, jedes Jahr zu Weihnachten/Winterzeit Märchen und die Mr. Scrooge Geschichte zu lesen.  8)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Spétses am 15 Dezember 2013, 13:44:59
Neulich habe ich "Ich, Adrian Mayfield" von Floortje Zwigtman wiederentdeckt. Mittlerweile habe ich es auf Seite 100+ geschafft. Der Stil ist eigenwillig und interessant; der Inhalt sowieso.

Mein Problem ist, dass ich es kaum noch schaffe, Papierbücher zu lesen. Glücklicherweise habe ich vor einiger Zeit die Kindle App entdeckt. Leider (?) gibt es noch nicht alle Bücher als E-Books.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Joleen am 15 Dezember 2013, 13:59:25
Ich lese gerade "Drei Fragen" von Jorge Bucay, mein Lieblingsautor.

Und was als nächstes anfällt ist die Hunger Games-Trilogie auf Englisch. Ich freue mich schon jetzt darauf, alle in meinem Umfeld haben die gelesen (zwar auf Deutsch...) und jede/r einzelne war begeistert :)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 15 Dezember 2013, 20:08:58
wie in jeder Adventszeit bin ich auf einer Reise ins Märchenland und lese mal wieder "Peter Pan".
Das ist eines der Bücher, von denen ich mir wünsche, es selber geschrieben zu haben.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Leon am 16 Dezember 2013, 09:27:16
wie in jeder Adventszeit bin ich auf einer Reise ins Märchenland und lese mal wieder "Peter Pan".
Das ist eines der Bücher, von denen ich mir wünsche, es selber geschrieben zu haben.

Hallo Sirius,

das kenne ich nur zu Gut. Fast schon mit schöner Regelmäßigkeit lese ich in dieser Zeit Krabat von Otfried Preußler. Eine schöne Gesichte die mich immer wieder aufs Neue berührt.

L.G.
Leon
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 16 Dezember 2013, 11:04:07
hallo Leon,

es ist schön, dass es dir genauso ergeht.
Bei mir ist es sogar so weit gekommen, dass ich mich weigere, während der Adventszeit etwas zu lesen, bei dem ich nur den geringsten Verdacht habe, dass es "tragisch" oder "dramatisch" sein könnte - alles muss am Ende wieder gut werden.
Sentimentalität zur Adventszeit?
Kann man vielleicht so bezeichnen, aber wenn nicht zu dieser Zeit seinen schönen Träumen nachgehen, wann dann.

Viele Grüße
Sirius
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Wave am 17 Dezember 2013, 09:43:12
Immer mal wieder: "Im Kreis des Feuers" v. Marianne Curley

Eine schön erzählte Geschichte über ein junges, eigenwilliges Mädchen, intelligent und Außenseiterin in der Klasse, was sie aber nicht sonderlich stört. Dieses Mädchen verfügt über einige Hexenkünste und lebt bei ihrer sehr jungen Oma, die Hexe ist. Diese Informationen werden aber derart bodenständig eingeflochten und ganz im Rahmen gewöhnlicher Alltäglichkeit vermittelt und verlieren dennoch nichts von ihrem besonderen Zauber, dass all dies gleichermaßen  - ähm – bezaubernd und realistisch rüberkommt.

Der eigentliche Konflikt beginnt erst, als ein neuer Schüler in eben diese Klasse gerät, und ein wahres Talent für Missgeschicke zu haben scheint. Kate bemerkt ebenfalls schnell (sie kann sich in das Gemüt anderer Menschen hineinversetzen), dass seine unterdrückten Gefühle die Ursache für so manchen Sturmwirbel auch innerhalb von Räumen sind ... Er hingegen glaubt nicht im Geringsten ans Übernatürliche, ganz im Gegenteil ...
Durch einen dieser unnatürlichen Stürme im Klassenraum wird dann der erste Kontakt zwischen diesen beiden jungen Menschen hergestellt ...

Sehr spannend und mit einer ordentlichen Portion Ironie und Humor gewürzt, die hexischen Sachen sind schön in den Alltag integriert, sie gehören für Kate und ihre Oma einfach dazu, während Jerry im Laufe der Geschichte sehr schwer mit seinen Überzeugungen etc. zu kämpfen hat. Ein flotter, unverschnörkelter Sprachstil trägt zu einem durchgehenden Lesevergnügen bei. Jedenfalls bei mir  ;)


EDIT:  durcheinandergeratenen Satz entwirrt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 17 Dezember 2013, 09:53:28
hallo Wave,

die Kurzbeschreibung des Buches hat mich neugierig gemacht.
Ich merke es mir für das nächste Jahr vor.

Tschüss
Sirius
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Joleen am 17 Dezember 2013, 17:41:17
Wow, das vorgeschlagene Buch von dir, wave, hört sich ja total spannend an, vor allem, weil ich eben auch den Hang zum Übernatürlichen hab... :rotwerd:
Ich liebe solche Bücher! :cheer:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: LaHallia am 17 Dezember 2013, 18:13:27
Zitat
"Im Kreis des Feuers" v. Marianne Curley
DU KENNST DAS AUCH???  :whee:  :troest:
War mein absolutes Lieblingsbuch als Teenager. War total besessen und hab's dann als eines meiner ersten englischen Bücher gelesen. (Zusammen mit Harry Potter  :cheese:)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Wave am 17 Dezember 2013, 18:18:58
  :wiejetzt: Ähm  ... tja ... freut mich, dass Ihr alle da so angetan von seid.

Wie im ersten Post schon angedeutet, finde ich es ja auch so gut, dass ich es alle paar Monate mal wieder lese. ;)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 17 Dezember 2013, 19:40:24
hallo Wave,

ich bin wirklich dankbar für jeden Tipp zu einem Buch, das lesenswert ist.
Bei all' dem, was in Mengen neu auf den Markt kommt, verliert man manchmal die Übersicht.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Joleen am 17 Dezember 2013, 19:51:10
Hi Sirius,

was liest du denn gerne?
Ich bin im Moment eben eher auf 'Persönlichkeitsfindung' (hört sich übertrieben dumm an...) unterwegs und da ist das Buch, das ich jetzt lese eben auch sehr schön. Alles wird in Beispielen von kleinen Geschichten erklärt.

Das Buch heisst ja Drei Fragen von Jorge Bucay. Und die drei Hauptfragen, um die es im Buch geht sind: Wer bin ich? Wohin gehe ich? Und mit wem?

Und wenn man etwas philosophisches über das eigene Leben haben will, ist dieses Buch einfach perfekt. Es schreibt nichts vor, erklärt nur anhand von lebendigen (und gut anschaulichen) Beispielen, welche Fehler wir im Unterbewusstsein verankert haben und... eben: einfach ein schönes und tolles Buch. :ruhig:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Aruna am 20 Dezember 2013, 11:07:10
Ich habe wieder mal meine Stephen King Phase. Er hat eine Fortsetzung von Shining geschrieben: Doktor Sleep. Aber irgendwie habe ich kein Zugang zu der Story, weshalb ich mir jetzt Shining vornehme. Schande, dass ich das noch nicht gelesen habe.  :biggrin:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Leon am 21 Dezember 2013, 14:04:34
Von Stephen King hatte ich mir eine Zeitlang fast jedes Buch gekauft, das er veröffentlicht hatte. Irgendwann verlagerte sich mein Interesse mehr und mehr auf fantastische Geschichten und Stephen geriet in den Hintergrund. Aber mit Doktor Sleep ist das "alte Feuer" wieder voll entfacht. Eine tolle Geschichte.

Mit belesenen Grüßen
Leon

Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 21 Dezember 2013, 14:27:27
Zitat


Das Buch heisst ja Drei Fragen von Jorge Bucay. Und die drei Hauptfragen, um die es im Buch geht sind: Wer bin ich? Wohin gehe ich? Und mit wem?

Und wenn man etwas philosophisches über das eigene Leben haben will, ist dieses Buch einfach perfekt. Es schreibt nichts vor, erklärt nur anhand von lebendigen (und gut anschaulichen) Beispielen, welche Fehler wir im Unterbewusstsein verankert haben und... eben: einfach ein schönes und tolles Buch. :ruhig:

hallo Joleen,

Das Buch kenne ich nicht. Doch die drei Hauptfragen hören sich sehr interessant an. Ich glaube, damit hat sich jeder schon mal mehr oder weniger intensiv beschäftigt. Ich denke, wenn man ungefähr weiß, wer oder was man ist, was man vom Leben erwartet und was man seiner Veranlagung nach erreichen kann, dann wird man wohl auch toleranter - vor allem, sich selbst gegenüber. Wie oft erwartet man doch von sich selber Dinge, die man nicht tun kann, man scheitert und fühlt sich dann unzulänglich.
Und wenn dieses Buch nichts vorschreibt, sondern nur zeigt, wie es sein könnte, würde es mir schon gefallen. Vorschriften wie tue dieses - lasse jenes - reiß dich zusammen etc. hört man immer wieder und je nach Veranlagung wird man verhuscht oder störrisch.

Danke für den Tipp
Sirius
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Joleen am 21 Dezember 2013, 14:57:24
Zitat
Und wenn dieses Buch nichts vorschreibt, sondern nur zeigt, wie es sein könnte, würde es mir schon gefallen. Vorschriften wie tue dieses - lasse jenes - reiß dich zusammen etc. hört man immer wieder und je nach Veranlagung wird man verhuscht oder störrisch.
Nein, Vorschriften hat es nicht. Eben nur anhand von Geschichten :)

Gern geschehen :hallo:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Rüdiger am 23 Dezember 2013, 08:58:00

Momentan lese ich "Bis zum bitteren Ende" von Nicci French, weil ich den auf einer Bücherbörse als Mängelexemplar ergattert habe.
Vor einigen Jahren noch habe ich die Romane des Autorenehepaars ganz gern gelesen, aber mittlerweile sind sie nichts mehr für mich. So vieles wiederholt sich, die Hauptfiguren der einzelnen Bücher sind mir zu ähnlich und obwohl die Protagonistin bereits zwei Tote gefunden hat, kommt keine Spannung auf.
Fazit: Das hier lese ich zu Ende, aber einen weiteren Roman der beiden werde ich nicht kaufen.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Leon am 23 Dezember 2013, 09:59:39

Vor einigen Jahren noch habe ich die Romane des Autorenehepaars ganz gern gelesen, aber mittlerweile sind sie nichts mehr für mich. So vieles wiederholt sich, die Hauptfiguren der einzelnen Bücher sind mir zu ähnlich ...

Hallo Rüdiger,

das kenne ich. Ist das erste Buch eines Autors klasse, dann freut man sich auf das Nächste (sofern es eines gibt). Enttäuscht stellt man dann fest, dass es dem ersten nicht nur verdammt ähnlich ist, sondern auch bei weitem nicht mehr so spannend. Irgendwie liest es sich wie ein Duplikat des Ersten.

Meines Erachtens gibt es nur wenige Autoren die es schaffen, nicht in einem Einheitsbrei zu versinken und ihre Leser immer wieder aufs Neue zu überraschen können.

Grüßle
Leon
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Baird am 23 Dezember 2013, 19:57:59
Bin noch ganz am Anfang des momentanen Buches, weil ich erst "Göttin der Legenden" (Mythica 7) von P.C. Cast gelesen habe, abernun an der Reihe: Doctor Sleep von Stephen King. Wenn ich das da oben so lese, dann hoffe ich mal, dass ich es lesen kann, denn Shining ist ein paar Jahre her (naja, wenigstens habe ich den Film vor ein paar Wochen noch gesehen  :diablo:)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: felis am 23 Dezember 2013, 21:59:19
Gerade ausgelesen: Andreas Eschbach "Black*out".
Das Buch hat nur einen Nachteil. Es ist der 1. Band einer Trilogie.  :grumpy:
Höchst interessantes Experiment einer nicht linear erzählten Geschichte. Aber für mich geht es auf. Eschbach hats halt drauf!  :applaus: *Neid*
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Leony19 am 23 Dezember 2013, 22:06:13
Gerade ausgelesen: "Gwen - meine 3 Leben mit Adrian" von Bettina Potrafke.

Ärgere mich sehr über das Buch und kann nur jedem davon abraten. Ursprünglich hatte ich es gelesen ,weil die Idee mir gefiel, aber was die Autorin daraus machte, würde hier nur eingestampft werden. Es war wirklich grausam und absoluter Horror.

Jetzt lese ich "Mayra und der Prinz von Terrestra" von Marita Grimke, Grace Gibson.  Bin sehr gespannt drauf, weil das wieder was mehr in die Science Fiction meets Fantasy Abteilung geht.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Antigone am 24 Dezember 2013, 11:30:26
Ich habe wieder mal meine Stephen King Phase. Er hat eine Fortsetzung von Shining geschrieben: Doktor Sleep.

Hi, hi, das kenn ich. Die Phase hab ich auch gerade. Ich lese gerade "Menschenjagd" auf dem e-reader. Wobei ich abrate, die Vorwörter zu lesen. Irgendwo mittendrin steht nämlich, wie das Buch ausgeht.  :tisch:

Und ich habe einen begründeten Verdacht, dass ich Dr. Sleep vom Christkind bekomme.  :cheer:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 24 Dezember 2013, 14:22:07
noch blättere ich in Tomte Tummeltot, doch in einigen Stunden wird neues Lesefutter unter dem Weihnachtsbaum liegen - garantiert !!!
Ich bin schon drauf gespannt.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 24 Dezember 2013, 14:36:49
Christiane Lind: Weihnachtspunsch und Weihnachtskater.

Weihnachtsgeschichten mit Katzen halt.  :biggrin:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 24 Dezember 2013, 15:30:39
hallo Haramis,

wenn du gerne Erzählungen über Katzen liest, kann ich dir die Bücher von Eva Berberich empfehlen. Sie sind mit intelligentem Humor und sanfter Ironie geschrieben.

Gruß
sirius
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 24 Dezember 2013, 17:03:11
Danke für den Tipp, sirius! :)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 24 Dezember 2013, 20:57:19
hallo Haramis,

gerne geschehen.
Ich habe alle Bücher von ihr und schon zig-mal gelesen.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trallala am 25 Dezember 2013, 16:55:43
Alice Munro: Zu viel Glück

Die Frau hat den Literaturnobelpreis zu Recht bekommen. Ein Muss für alle, die Kurzgeschichten schreiben.

T!
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 25 Dezember 2013, 21:00:54
Ich habe - auf zwei Tage verteilt - mir einen Film angesehen.

HALT Mods, nicht verschieben, ich bin hier im richtigen Thread.

Titel: In ihrem Haus (franz. bitterböser Thriller)
Ein Schüler beendet eine Hausaufgabe in Deutsch (Französisch) mit den Schlussworten "Forsetzung folgt"
Der Lehrer, ein frustrierter Liebhaber der Literatur, erkennt das Schreibtalent und beschließt den Jungen zu fördern. Der Junge interessiert sich für die Mutter eines Klassenkameraden, dem er in Mathematik Nachhilfeunterricht gibt.
Die Geschichte, die erschreibt, muss immer erst oder nachher erlebt werden. Sonst geht es nicht weiter.
Der Lehrer kommentiert mögliche Plotvarianten und Charakterzeichungen, so dass am Ende das Verwirken von Realität und Fiktionalität dazu führt, dass ...

Zwar ist es ein exzellenter Film, aber ich hätte das Gleich geschrieben, hätte ich nur das drehbuch zu lesen bekommen.
Und - ich werde jetzt erst einmal zwei Wochen Schreiblockade haben, bevor ich mein Trauma überwinden kann. So etwas werde ich in diesem, meinen  Leben nicht mehr schreiben können.

Trippelschritt
(aber ansonsten mit sich im Reinen)
Frohe Weihnacht
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Tow am 25 Dezember 2013, 22:32:16
Ich lese gerade "Der Übergang" von Justin Cronin.

Hier geht's um ein Unsterblichkeitsexperiment (bin noch nicht sehr weit).

Dieses Buch hab ich mir ausgesucht, da ich einen futuristischen Thriller schreiben will und mir deshalb genau anschauen möchte wie man Spannung aufbaut und Interesse hält. ;)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Rüdiger am 26 Dezember 2013, 16:13:48

Nach "Bis zum bitteren Ende" habe ich gestern den Mystery-Thriller "Wo die verlorenen Seelen wohnen" begonnen. Etwas mache ich bei der Auswahl meiner Lektüre momentan offenbar falsch, denn bis jetzt kommt keine Stimmung auf, die Figuren sind nicht interessant und ich kann auch dem Schreibstil nichts abgewinnen... naja, vielleicht wird's doch noch besser.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mondstern am 27 Dezember 2013, 00:34:52
Aus der Dunkelkammer des Bösen - Mark Benecke und Der Verhörspezialist - Dieter Bindig

Zur Recherche - nach dem ich die Bücher durch habe, werden 150 gelbe Klebezettel drin verteilt sein.  :)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Chris am 27 Dezember 2013, 12:38:20
"Der Heckenritter von Westeros"

Wird ja gemeinhin als "Vorgeschichte" zum Lied von Eis und Feuer bezeichnet. Also schau ich nun mal, was für Hinweise man da auf die eigentliche Geschichte in dem Buch findet. Die Geschichte an sich ist zwar interessant aber schon fast Nebensache für mich ;)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sarahleandra am 27 Dezember 2013, 14:17:16
Doctor Sleep von Stephen King. Wenn ich das da oben so lese, dann hoffe ich mal, dass ich es lesen kann, denn Shining ist ein paar Jahre her (naja, wenigstens habe ich den Film vor ein paar Wochen noch gesehen  :diablo:)
Ich kann dich beruhigen, größeres Detailwissen von "Shining" ist nicht notwendig.
Bei mir ist es ewig her, sowohl Buch als auch Film, dennoch bin ich mit dem Buch sehr gut zurecht gekommen.
Ich hatte erst das Hörbuch, wie immer von David Nathan eingelesen  :flirty:, danach gleich als ebook hinterher, weil ich einige Passagen verschlafen hatte  :rotwerd:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Roseend am 28 Dezember 2013, 15:35:34
Ich lese gerade Die Odyssee des Drehbuchschreibers von Christopher Vogler.
Meinung? Ich habe noch keine, bin erst auf Seite zehn  :devgrin:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ginger am 28 Dezember 2013, 15:40:05
Ich lese gerade "Der Übergang" von Justin Cronin.

Hier geht's um ein Unsterblichkeitsexperiment (bin noch nicht sehr weit).

Dieses Buch hab ich mir ausgesucht, da ich einen futuristischen Thriller schreiben will und mir deshalb genau anschauen möchte wie man Spannung aufbaut und Interesse hält. ;)

Bitte sag Bescheid, wenn du das Buch geschafft hast ^^
Ich hab schon gefühlte 20 Mal damit angefangen und nie nie nie zu Ende bekommen.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trallala am 29 Dezember 2013, 12:34:24
Ich lese gerade "Pivot" des geschätzten Kollegen Ryek Darkener.
Nach ungefähr der Hälfte kann ich sagen, sehr spannend und mysteriös.
Ich will unbedingt wissen, wie es weiter geht und habe noch nicht mal den Hauch einer Ahnung.

Ach ja, Ryek, wieso eigentlich dieser Titel?

T!
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Dani am 01 Januar 2014, 11:17:28
Hallo!

Ich lese gerade "Das Lied des Falken" Von Andrea Schacht.
Bin ja ein Verfechter der Deutschsprachigen Literatur, was nicht heißt das ich nicht auch Bücher lese die ursprünglich in einer anderen Sprache verfasst wurden.

Okay bisher hab ich das eher selten getan, aber die Deutschsprachige Bücherauswahl ist ja auch zu groß, und vor allem Gut!

Zum Buch: für mich ist es etwas schwierig hinein zu kommen, schließlich lese ich zum ersten Mal einen Historisch Roman, und die Kulisse, als auch die Sprache ist natürlich eine andere als bei einem Fantasy Roman.

Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 03 Januar 2014, 16:30:33
ich bin nach langer Zeit mal wieder in Richtung Klassiker unterwegs und lese Hamlet.
Als ich dieses Drama vor einigen Jahren las, hatte ich Mitleid mit Horatio, weil er als einziger überblieb - alle anderen waren auf die eine oder andere Art gestorben.
Dazu bekam er noch von Hamlet den Auftrag "... sein Geschick zu künden."
Ich bin gespannt, wie das Buch heute auf mich wirkt.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 03 Januar 2014, 20:33:15
Buchland des Kollegen Markus Walther. Bisher gefällt es gut.  :cheer:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sarahleandra am 04 Januar 2014, 11:10:07
"Falsch" von Gerd Schilddorfer.
Selten ein so unspannendes, infodumpiges Buch gelesen  :o
Ich war ja von "Heiss" gewarnt worden, das hatte ich im Rahmen einer Leserunde auf lovelybooks gelesen und mich da bei seinen Fans unbeliebt gemacht  :rotwerd:
Das hier ist der Vorgänger davon. Es liest sich nebenher runter, also immer mal wieder ein, zwei Seiten im Vorübergehen. Es kann mich nicht packen, ganz und gar nicht.
Lediglich die Zeitebene, die Ende des Zweiten Weltkrieges spielt, hat ein wenig Biß und Tempo. Da stolpert er allerdings von einem historischen Fehler in den nächsten, obwohl er ja "Meister der Recherche" ist und sich gerne seitenlang über technische Details von Flugzeugen ausläßt  ::)
Nun ja ...
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 08 Januar 2014, 19:58:21
Ich habe Ende des Jahres "Der Nachtzirkus" von Erin Morgenstern zuende gelesen - hatte es ja im alten Forum schon gelobt.
Und es ist wirklich das beste Buch, was ich letztes Jahr gelesen habe - Bis auf das mit dem Präsens, aber das merkt man irgendwann gar nicht mehr. (Sogar besser als "Schatten des Windes", an das das ganze Jahr über kein Buch herangereicht hatte(War das erste Buch, das ich letztes Jahr gelesen hatte))!!!
Es läd einfach nur zum Träumen an und wird genau im richtigen Moment spannend, wenn man genug geträumt hat  :cheer:

Jetzt les ich den kleinen Hobbit, weil mich der Film begeistert hat und es sicher 15Jahre her ist, dass ich den gelesen habe. Ich muss sagen, dass mir dieser überauktoriale Erzähler gar nicht schmeckt (damals fand ich das ganz toll, das weiß ich noch- so ändern sich die Geschmäcker im Laufe der Jahrzehnte  :cheese: ) - aber es liest sich sonst echt toll, man merkt deutlich, wo die Verfilmung das Buch übertrifft, was ja eher mal selten ist und ich will es zuende lesen, weil ich einfach nicht bis zum 3. Teil warten will ;), an das Ende erinnere ich mich nämlich wirklich nicht mehr  :diablo:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ginger am 13 Januar 2014, 14:08:55
Ich les grad Ich war Hitlerjunge Salomon von Sally Perel.

Ein unglaublich gute Geschichte. Am liebsten würde ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Was dieser Mann durchgemacht hat ist unglaublich.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: felis am 13 Januar 2014, 18:09:47
Ich lese gerade: "Planetenwanderer", SciFi von George R. R. Martin.
Huch Martin und SciFi? werden sich sicher einige fragen - wie ich selbst auch. Doch ja. Und was noch überraschender ist: Das Original ist schon 1986 erschienen und hat es erst dank des GoT Hypes zur deutschen Übersetzung geschafft.

Um es kurz zu machen. Mit GoT hat das Buch in der Tat nicht das Geringste zu tun. Weder inhaltlich noch stilistisch. Aber unterhaltsam zu lesen ist es allemal. Es ist ein Episodenroman mit 7 in sich abgeschossenen Episoden und einem (wie so viele Prologe überflüssigen) Prolog.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 13 Januar 2014, 18:16:12
Ich werde jetzt mit Hermann Hesses Glasperlenspiel beginnen.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Baird am 13 Januar 2014, 22:29:09
Ich habe vor ein paar Tagen "Silo" von Hugh Howey zuende gelesen. Das war wirklich ein super-tolles Buch. Anfangs war ich nicht so angetan, weil ich mir dachte: "Jaja, red du mal, ich weiß genau, was jetzt kommt, ich hab' dich durchschaut!" Die Situation ging weiter in die Richtung die ich erwartet hatte und weiter und weiter. Ich wollte lachen - und das Lachen blieb mir im Halse stecken. Der hat mich vereimert! Mehrfach. Also wirklich! Aber... genau das ist ja das Schöne - ich habe immer wieder gedacht, dass ich den Rest vorraussagen könne ... und dann kam es ganz anders. Somit: Spannend bis zum Schluss.
Das Ende hat mich allerdings ein wenig enttäuscht, das war mir... zu knapp? Da fehlte etwas. Ist aber entschuldigt... Es gibt nämlich bereits 2 Fortsetzungen auf Englisch.

Somit:

Überlege ich mir die Fortsetzungen zu holen

und lese bis dahin (bitte nicht hauen): Lustiges Taschenbuch History! (Muss auch mal sein. Ich bin nämlich eigentlich noch immer an einer Biografie über Hildegard von Bingen... aber die zieht sich wie Kaugummi. Mal sehen, ob ich die überhaupt komplett lesen will....)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 14 Januar 2014, 08:43:19
hallo Baird,

die Biografie von Hildegard von Bingen kann man eigentlich nur dann lesen, wenn man in der richtigen Stimmung ist - gute Lesevorsätze helfen dabei nichts.
Interessant ist es auf jeden Fall - eine starke Frau zu einer Zeit, als solche Stärke misstrauisch belauert wurde.


Gruß
Sirius
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Jenna am 14 Januar 2014, 21:17:49
Ich lese gerade ... ziemlich viel parallel.
Da wären zu nennen:

1. Auf Empfehlung: Totengleich von Tana French. Vielleicht hätte ich mit Grabesgrün anfangen sollen, aber so geht es auch. Ein Krimi auf 800 Seiten - interessanterweise merkt man das gar nicht. Man atmet das irgendwie so weg. Obwohl es eine Übersetzung ist, bin ich sehr von der Sprache angetan, viel verspielter, als ich es in einem Krimi erwartet hätte, aber irgendwie genau deshalb passend. Außerdem freue ich mich über eine intelligente Ich-Erzählerin. Komplett bin ich noch nicht überzeugt, mir fehlt noch das gewisse Etwas - und hoffe, auf die 200 Seiten, die ich noch vor mir habe. :devgrin:

2. brennt von Sudabeh Mohafez. Ich bin immer noch etwas skeptisch. Im Vergleich zu vielen anderen Texten, die beim Ingeborg Bachmann-Preis eingereicht wurden, ist dieser noch sehr zugänglich. Ich finde die Erzählstimme interessant (Ich-Erzählerin, die tatsächlich zu erzählen scheint) - gleichzeitig ist es aber auch etwas anstrengend. Mal schauen, ich bin noch nicht so richtig weit.

3. Pawels Briefe von Monika Maron. Angefangen hab ich damit schon im Oktober - oder anders: Ich hab an einem Tag die erste Hälfte verschlungen, hab das Buch aus irgendeinem Grund weggelegt und jetzt erst wieder zur Hand genommen. Kein Roman sondern die Familiengeschichte der Autorin über drei Generationen. Die Art und Weise, wie sie ihre Erinnerungen und die Zeugnisse (Briefe, Photographien) dar-/zusammenstellt, finde ich unheimlich faszinierend - das und die Sprache ist das, was mich so in den Text zieht. In meinen Augen empfehlenswert, wenn man so eine Art Text mag.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Baird am 14 Januar 2014, 23:24:14
@ sirius: Da hast du wohl Recht. Zumal es ja einige Biografien gibt, nicht nur diese eine. Ich habe die von Eberhard Horst - und die finde ich... naja. Es sind ein paar interessante Sachen darin zu finden, aber sie ist nicht so toll geschrieben. Nun gut, was soll's ich habe ohnehin dermaßen viel für den Artikel recherchiert, das mir das egal sein kann. Vielleicht ein andermal mit einer anderen Biografie - oder noch einmal mit dieser.  Die Frau mag noch so toll und spannend sein, dieses Buch ist es nicht  :diablo:

Aber fürs Erste: Ich gebe auf. (Und das LTB History habe ich durch. Mist. Geht immer viel zu schnell. Mal sehen, was nun gelesen wird.)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Jenna am 14 Januar 2014, 23:57:34
@Baird: Vielleicht wär die rororo-Biographie eine Überlegung wert. Die von Hildegard von Bingen hab ich nicht gelesen, hab aber mit anderen aus der Reihe gute Erfahrungen gemacht.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 15 Januar 2014, 09:42:12
mit rororo-Biographien habe ich recht gute Erfahrungen gemacht.
Sie sind informativ geschrieben, ohne sich zäh von Seite zu Seite zu schleppen.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mintaka am 15 Januar 2014, 10:08:57
Ich habe über Weihnachten eine Menge Bücher gelesen/verschenkt (das schaut kommunikativer aus, wenn man im Kreis der Familie sitzt als am PC zu verweilen), davon einige von Patricia A. McKillip. Ich muss sagen, ganz nette Fantasy-Bücher. Eines davon hat mich aber vom Hocker gerissen, ihre erste Trilogie, da kommen die anderen, die ich gelesen habe, nicht mit.

Riddle-Master: The Complete Trilogy

Episch, fast wie Tolkien, aber leichter zu lesen. Voller Rätsel. Was ich noch nie gemacht habe - ich habe gleich wieder von Anfang an angefangen, es nochmals zu lesen, um das zu finden, was ich das erste Mal übersehen hatte. Ich muss dazu sagen, ich las es in englisch und hatte keine Zeit, irgendwelche Wörter nachzuschlagen, dazu war es viel zu spannend. Liebte die Charaktere. Leider hat es dann meine Tochter mitgenommen, gehörte ja ihr....

Weitere Bücher:

Die vergessenen Tiere von Eld.  (The Forgotten Beasts of Eld. 1974)
Märchenhafte Sprache, singt im Kopf weiter, Ende zufriedenstellend

Der Zaubergärtner. ( Od Magic. 2005)
Nett zu lesen, Ende nicht so überzeugend, Durchschnitt

The Bards of Bone Plain . 2010.
Besser als der Zaubergärtner, Ende etwas kurz, brauchte etwas, um hineinzukommen. Eher Durchschnitt.


Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Baird am 15 Januar 2014, 12:15:05
Okay,werde mir das mal merken mit den biografien,danke  :)

werde heute mal Paradiesstrasse - Ostpreussische Lebenslaeufe von ulla lachauer anlesen. Habe das Buch aus einem Regal gefischt, wo jeder Buecher mitnehmen umd/oder dalassen kann. Nette Sache.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 15 Januar 2014, 14:09:32
 @ Baird,

und da hast du nur ein Buch mitgenommen?
Oder war es das einzige interessante für dich?
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Baird am 15 Januar 2014, 21:04:58
sirius: Lach. Nein, natürlich nicht. Ich habe 7 oder 8 mitgenommen und gehe dort regelmaessig hin. Habe schon viele interessante Buecher dort gefunden  :)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 16 Januar 2014, 09:33:29
@ Baird,

hi-hi, genauso ist es richtig.
Trödelmärkte sind für mich auch sehr ergiebig.
Man muss mir quasi die Hände auf den Rücken binden, damit ich mich nicht wieder mal an Büchern "vergreife".

Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Baird am 17 Januar 2014, 03:40:14
Ja, das kenne ich nur zu gut. War heute schon wieder am Bücherregal... wieder 5 Stück - und danach noch eines für 1 Euro ergattert bei Kik (manchmal findet man ja durchaus lesbares) und nun ist es total spät, ich bin nicht müde genug, habe die Hildegard-Biografie aber entgültig weggelegt, ich mag einfach nicht. Tja. Heute auch noch mehrere Bücher aus Überraschungspaketen bei Weltbild bekommen. Resultat: Viel zu viel Auswahl - und doch nichts zu lesen. Vielleicht versteht mich ja jemand? Eine übermäßige Auswahl, die dennoch nicht das enthält, was man gern hätte.

Ich versuch es mal mit "Blood Night", Kettenwelt-Chroniken von Alan Campbell. Habe vor Jahren Teil 1 und vielleicht sogar Teil 2 gelesen, das hier ist Teil 3, lief mir vor einigen Wochen in einem Gebraucht-Buchladen über den Weg. Wenn es die Reihe ist, die ich dahinter vermute, dann könnte es mir gefallen - falls nicht, werde ich morgen vermutlich schon wieder ein neues Buch (an-)lesen...
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 17 Januar 2014, 09:06:00
@ Baird

ach ja, das kenne ich. Manchmal scheint man, die Qual der Wahl zu haben. Ein Bücherstapel liegt vor einem, die Vorfreude ist groß und dann... nichts wirklich Lesenswertes ist dabei - jedenfalls nichts, was zur momentanen Stimmung passt.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Skirnir am 17 Januar 2014, 10:17:21
Ich wollte schon lange mal meine Wissenslücken bezüglich der alten Weird-Tales Autoren schließen.
Gestern habe ich "Cthulus Ruf" von H.P. Lovecraft gelesen und die Conan-Kurzgeschichten von Robert E. Howard begonnen.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 17 Januar 2014, 14:37:13
bei "Conan" wird eine verschwommene Erinnerung bei mir  wach.
Ich vermute, das ist ein Held, der gegen phantastische Wesen kämpft - oder bin ich da ganz und gar auf dem falschen Erinnerungsweg?
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Skirnir am 17 Januar 2014, 15:00:52
Im Großen und Ganzen ist das richtig. Howard gilt mit seinen Conan-Geschichten als einer der Wegbereiter der Low-Fantasy.
Die Geschichten sind im von ihm erschaffenen hyborischen Zeitalter angesiedelt. Conan der Cimmerier (https://de.wikipedia.org/wiki/Conan_der_Cimmerier) ist mehr oder weniger die Blaupause für viele Fantasy-Barbaren.

1982 wurde nach Motiven von Howard der Film "Conan der Barbar" (https://de.wikipedia.org/wiki/Conan_der_Barbar) mit Arnold Schwarzenegger gedreht.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 17 Januar 2014, 15:35:55
Zitat

1982 wurde nach Motiven von Howard der Film "Conan der Barbar" (https://de.wikipedia.org/wiki/Conan_der_Barbar) mit Arnold Schwarzenegger gedreht.

den habe ich einige Jahre später gesehen, war vollkommen begeistert. :dops:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 20 Januar 2014, 09:11:59
@ Mintaka

Ich bin auch ein Fan von McKillip.
Das Einzige, was sie nicht schreiben kann, sind Kampf- und Schlachtszenen.
Alles andere ist phänomenal. Sie ist eine Meisterin der Stimmungen, die sie übe ausgefallene Details erschafft.
Der Anfang von Odd Magic ist da ein gutes Beispiel. Zum Ende flacht es in der Tat etwas ab. Ist aber trotzdem alles noch weit über dem Durchschnitt

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: tintenfalke am 20 Januar 2014, 09:33:58
Ich lese gerade...

...Jim Butcher, Codex Alera. Nach großem Erfolg von Butcher (bei mir) mit seinen Dresden Files will ich jetzt mal sehen, was er in Sachen High Fantasy so draufhat. Lässt sich im Moment noch ein bisschen zäh an.

Parallel dazu ausnahmsweise mal ein Coachingbuch mit dem malerischen Titel Mindfuck.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 20 Januar 2014, 09:48:19
@ Mintaka,

McKillip, dazu fällt mir die Erdzauber-Triologie ein.
Diese Bücher habe ich bereits einige Male gelesen - sie kann in eine fremde Welt entführen und mich als Leserin verzaubern. Sie ist meiner Meinung nach unerreicht.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: felis am 20 Januar 2014, 10:36:48
H. Hesse, Das Glasperlenspiel Guckt ihr! (http://www.federteufel.de/forum/index.php/topic,471.0.html)
 :wech:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Jenna am 26 Januar 2014, 00:02:46
Ich lese gerade mal wieder Die Verwandlung von Kafka.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Baird am 27 Januar 2014, 00:34:57
"Der Nachtzirkus" von Erin Morgenstern. Endlich mal etwas, das klappt. Aber auch nur langsam, weil ich immer erst zum Lesen komme, wenn ich total übermüdet bin  :stirn:

Außerdem "Weihrauch und Myrrhe. Anwendung in Geschichte und Gegenwart" - ist ganz interessant und leicht zu lesen - vom Hocker reißt es mich allerdings nicht.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 27 Januar 2014, 09:56:32
"der heilige Gral und seine Erben" von Lincoln-Baigent-Leigh
Das Buch steckt voller Informationen und liest sich so spannend, dass ich es erst dann weg lege, wenn die Worte vor den Augen verschwimmen.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 13 Februar 2014, 21:03:04
Ich lese nun "Emerald - Die Chroniken vom Anbeginn"-1.Band - bisher bin ich noch zwiegespalten- es ist eine schöne Idee, aber irgendwie bin ich noch nicht gefesselt! ... also, mal sehen, wie es sich entwickelt  :lesles:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Baird am 14 Februar 2014, 21:31:01
Mit dem Weihrauch-Myrrhe-Buch bin ich jetzt so ziemlich durch.

"Der Nachtzirkus" zieht sich wie Kaugummi. Eigentlich echt seltsam, weil das Buch gar nicht uninteressant ist. Die Schrift kommt mir irgendwie klein vor, vielleicht ist sie es auch - und ich schwanke immer zwischen aufhören - und wissen wollen wie es weitergeht. So seltsam war es noch nie bei einem Buch...  :glotz:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mondstern am 14 Februar 2014, 23:53:13
Frederick Forsyth – Der Rächer
 
Zufallsfund auf dem Flohmarkt, ich kannte von ihm bisher nur „Der Schakal“. Der Roman war wirklich gut, spannend und unterhaltsam. Forsyth hat einige Nebenhandlungen seiner Protagonisten eingebracht, die vielleicht nicht unbedingt für die Handlung nötig waren. Aber sie waren unterhaltsam, und deswegen lesen die meisten ja auch  :)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Oldlady am 16 Februar 2014, 12:22:52
Hi Baird – 

ja ich bin auch beim "Nachtzirkus".  Und werde wohl nie damit zu Ende kommen... es ist nicht schlecht geschrieben, aber aus mir unerfindlichen Gründen interessiert mich das Ganze einfach nicht besonders. Mal sehen. Das liegt nun schon seit Dezember bei mir rum...

Stattdessen habe ich Nele Neuhaus gelesen "Schneewittchen muss sterben" (guter Krimi, finde ich) und noch mindestens dreißig andere Bücher.

Oldlady

Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 16 Februar 2014, 18:54:38
"Die Analphabetin, die rechnen konnte" (Jonas Jonasson).
Ich habe den Eindruck, dass dieses Buch etwas "blasser" ist als das erste Buch von Jonasson "der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg .."
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Viskey am 17 Februar 2014, 11:13:02
Das hab ich mir schon bei der Beschreibung des Buches gedacht: "Aha, der 100jährige in lilablassblau. Voll (un)interessant."

Einmal ist das ja ein netter Gag, dass so ein unbedarfter Naivling durch die Weltgeschichte stolpert und gefühlt alles, was weltpolitisch von Bedeutung ist, mitnimmt (inklusive persönliche Bekanntschaft mit den Gropkopferten) ... Aber schon beim 100jährigen hab ich mir so ab der Hälfte etwas mehr Realismus gewünscht, und so ca ab drei Vierteln hab ich mich nach dem Ende gesehnt.

Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 02 März 2014, 09:05:24
So, nun lese ich endlich "Asche und Phönix" von meinem Lieblingsautoren Kai Meyer - geht ja nicht, dass in weniger als 2 Wochen sein neustes Buch rauskommt und ich das davor noch nicht gelesen habe ;)

Bisher gefällt es mir ganz gut, aber gefesselt bin ich noch nicht  - kann aber noch kommen - später dann mehr  :devgrin:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 04 März 2014, 09:45:14
Der Traum meiner Mutter von Alice Munro gelesen.

Großartig und ein schönes Nachwort, dass ein paar Dinge erklärt, was diese begnadete Autorin so auszeichnet.
Ihre Geschichten sind Meisterwerke der Konstruktion und außerdem höchst unterhaltsam. Aber sie sind alles andere als Unterhaltungsliteratur.

Für Liebhaber der Psychologie, Subtilität, Ideen und Sprache.
Wer aktionshaltige Plots sucht, wird hingegen enttäuscht sein.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Uli am 04 März 2014, 21:59:53
mal wieder: Mario Puzo, Der Pate
und meine Güte: Das Buch ist voll von großen und kleinen Fehlern und Ungereimtheiten, die, jede einzeln, einen Verriss wert wären - und es ist absolut egal. Im Gegenteil, diese oft ... dilettantische Erzählweise, die Belanglosigkeiten und Ungenauigkeiten, all das passt perfekt zusammen - und behindern nicht nur nicht die Wucht der Geschichte, sondern verstärken sie noch.
Unglaublich ... jedenfalls kann ich nicht glauben, daß es sich dabei um ein eher zufälliges Ergebnis handelt, dazu ist es deutlich zu gut. Sogar die Rechtschreibfehler 'sitzen' ...

Mal abgesehen davon, daß ich das Teil auswendig kennen sollte (wegen so oft gelesen) und immer noch neue Zusammenhänge entdecke.
Das wäre mal eine Leserunde wert ... (und schaut euch nie nicht niemals den Film an!!)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 05 März 2014, 09:39:15
das Buch "der Pate" habe ich vor vielen Jahren gelesen und kaum noch eine Erinnerung daran.
Es wird wohl Zeit, dass ich mich wieder einmal damit beschäftige.
Aber heute werde ich erst einmal zur Buchhandlung gehen und "Geschichten aus dem Geisterland" abholen und lesen, was der Autor Uli Moll geschrieben hat.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ginger am 05 März 2014, 14:04:44
Ich lese grade "Insurgent" von Veronica Roth. (Auf deutsch "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit"
Es ist der zweite Teil von Divergent auf Deutsch "Die Bestimmung" und ... ich liebe es :flirty:
Wie schon das erste

Den Klappentext kann ich hier leider nicht posten, das wäre ein dicker fetter Spoiler für alle, die die Reihe noch lesen wollen :D Also einfach mal der Klappentext des ersten Bandes auf deutsch, obwohl ich das Buch auf english lese

Zitat
Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 09 März 2014, 17:58:27
"Beben in Thorn"
eine Novelle von Annemarie Lobkowitz (1998)
Die Autorin beschreibt in dieser Erzählung die anscheinende Idylle einer Kleinstadt mit ihren selbstzufriedenen Bürgern. Doch die heile Welt ist nicht so intakt wie es den Anschein hat. Nach einem Beben hat die Fassade der bürgerlichen Wohlanständigkeit unübersehbare Risse bekommen.
Mit feinen psychologischen Untertönen wird hier "Schein" und "Sein" beschrieben.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: merin am 09 März 2014, 19:37:29
Karsten Kruschel "Vilm, die Eingeborenen". Bei diesem Autor bin ich immer wieder fasziniert vom Feuerwerk der Ideen, die er hat. Er macht so spannende Charaktere und baut so faszinierende (wenn auch oft bedrückende) Welten - und dann verpufft es einfach und er macht wo anders weiter. *seufz*
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 09 März 2014, 19:54:22
Zitat
Karsten Kruschel "Vilm, die Eingeborenen". Bei diesem Autor bin ich immer wieder fasziniert vom Feuerwerk der Ideen, die er hat. Er macht so spannende Charaktere und baut so faszinierende (wenn auch oft bedrückende) Welten - und dann verpufft es einfach und er macht wo anders weiter. *seufz*

Gehört dieser Autor zu deinen Vorbildern?
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: merin am 10 März 2014, 19:28:23
Nein. Ich mag die Ideen und finde sie anregend. Aber Vorbild - nein.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Uli am 10 März 2014, 20:41:53
London, der Seewolf.

Offenbar habe ich eine Klassiker-Serie ...
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 15 März 2014, 20:56:35
Ferdinand von Schirach: Alles

und das solange, bis ich herausgefunden habe, warum seine Bücher so spannend sind.

Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Pandora am 16 März 2014, 08:45:02
.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Dani am 16 März 2014, 17:55:39
Tja was lese ich gerade...

Immer noch Hesse das Glasperlenspiel.
Auf der einen Seite beginne ich mehr und mehr zu begreifen auf was Hesse in seinem Werk hinaus will.
Ich glaube er versucht zu beschreiben wie es sich anfühlt als Intellektueller und hoch Intelligenter Mensch in einer Zeit leben zu müssen die von Schein Intellektuellen und Absolutismus geprägten ist. Wäre naheliegend da er das Nazi Regime volle Breitseite abbekommen hat, direkte Kritik wäre Damals tödlich gewesen.
Ich bin also hoch beeindruckt von seiner Genialität und zugleich echt gelangweilt von seiner Wortklauberei.
Es zieht sich!

Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mondstern am 16 März 2014, 23:11:17
Ich lese grade das erste Werk eines sehr guten Freundes. Einfach genial.

M.I. Santhrop: Aus dem Leben eines Griesgrams

http://www.amazon.de/M-I-Santhrop-Leben-eines-Griesgrams/dp/1494980231/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1395007626&sr=1-1&keywords=Santhrop
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Viskey am 17 März 2014, 12:12:09
Nach gefühlt tausendfacher Empfehlung:

Samuel Shem, House of God

Zweiter Anlauf, aber inzwischen gefällt mir die leichte Verwirrtheit des Textes und ich finde sie sogar sehr passend - irgendwo zwischen hyperreal und kafkaesk.

House of God ist eindeutig für medizinisches Personal jeglicher Art. Otto Normalleser hat damit, glaub ich, echt Schwierigkeiten. Vor allem auch, sich auf den Tonfall einzulassen. Aber wenn einer wissen will, wie sich Ärzte und Konsorten abseits von Patienten unterhalten, dann ist das genau das richtige Buch.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 17 März 2014, 13:24:36
Ich lese grade das erste Werk eines sehr guten Freundes. Einfach genial.

M.I. Santhrop: Aus dem Leben eines Griesgrams

http://www.amazon.de/M-I-Santhrop-Leben-eines-Griesgrams/dp/1494980231/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1395007626&sr=1-1&keywords=Santhrop

Santhrop ist in gewissen Kreisen Legende.

Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 19 März 2014, 19:16:51
"Mit brennender Geduld", ein Roman von Antonio Skarmeta:

Dieser Roman ist eine poetische Hommage an den großen chilenischen Dichter Pablo Neruda.
Es wird darin die Geschichte einer Freundschaft zwischen dem Briefträger Mario Jiménez, dem Sohn eines Fischers, und Pablo Neruda, dem weltberühmten Dichter erzählt. Als Neruda von der Regierung Allende als Botschafter nach Paris entsandt wird, vergisst er seinen Briefträger nicht. Er schreibt ihm, und dafür schickt ihm Mario auf Tonband die Glockentöne, das Meeresrauschen, die Laute der Tiere und Menschen von der Heimat ins ferne Frankreich.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Pandora am 21 März 2014, 15:45:10
.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mooncat am 21 März 2014, 16:47:02
Also ich habe gerade The Shambling Guide to New York City von Mur Lafferty fertig gelesen.

Es hat ganz interessant angefangen mit einem sehr frischen Ansatz zur Welt der Monster. Leider konnte es sich nicht halten und zog sich erst sehr lange hin, bis endlich auch etwas passierte. Die Zeit wurde genutzt, in die Welt einzuführen, was ganz okay wurde, aber nachdem ich die 100-Seite Grenze überquert hatte, fragte ich mich schon, wann es denn endlich zur Sache ging. Was es dann langsam tat, leider alles andere als packend. Eher im Gegenteil. Die Actionszenen waren sehr kurz und wirr und die Charaktere verloren mehr und mehr an Farbe, bis sie kaum mehr mehr als Karikaturen waren. Vor allem die Hauptprota wurde je länger wie mehr unsympatisch und kam lieblos daher.

Seufz. So schade, denn wie gesagt, den Ansatz der Monsterwelt ist wirklich sehr einnehmend und frisch, vor allem auch sehr witzig. So ist die Freiheitsstatue ein Mausoleum, Taxifahrer sind i.d.R. Dämonen, es gibt eine eigene Währung und alle Parks und ein grosser Teil der Kanalisation dienen als erstklassige Übernachtungsmöglichkeiten für monströse Touristen ...

Und das nervt mich einfach, wenn so eine Vorlage derart verhunzt wird ...
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 24 März 2014, 09:40:15
Mathilda von Roald Dahl,

Dieses Buch gilt als Kinderbuch.
Es geht darin um ein hochbegabtes Mädchen, das bereits mit 5 Jahren flüssig lesen kann und alles liest, was ihr in die Hände gerät. Von ihren Eltern wird sie als dumm und vorlaut bezeichnet. Als sie in die Schule kommt, erkennt die Lehrerin ihre Genialität und versucht, sie zu fördern. Von der Rektorin wird sie tyrannisiert. Das Mädchen entwickelt übersinnliche Fähigkeiten und bestraft mit deren Einsatz die "Übeltäter".
Ein köstliches Lesevergnügen wie sämtliche Bücher von R. Dahl.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ginger am 24 März 2014, 13:22:37
Ich les grad Lover Unbound (Auf Deutsch aufgeteilt in Seelenjäger (Teil 1) und Todesfluch (Teil 2) von J.R.Ward
Ich les die Dinger allerdings auf Englisch, weil die da in einem Band rausgebracht werden und ich dadurch net 2 Mal Geld ausgeben muss ;)

Ist das...Oh gott...insgesamt 5. Band der Black Dagger Brotherhood Reihe und ich mag die Reihe sehr gerne :D

Geht um Vampire und eine meeeenge Liebe ;) Aber manchmal braucht man das ja, nicht wahr? ;)

Hier einmal der Klappentext (Auf englisch)

Zitat
Dr Jane Whitcomb, leader of a cardiac trauma team, is about to leave the medical centre for the night when an emergency is brought in - a man with a gunshot wound to the heart. As she examines him, however, she begins to suspect that her dangerously sexy new patient is not entirely human.One night, while he's still in recovery, this tattooed stranger reaches out to her. He seems soothed by her presence. And she is oddly captivated by his.She will soon learn that he is Vishous - V for short - the smartest vampire in the Black Dagger Brotherhood. But his tortured past has left him avoiding intimacy. It is against V's nature to let anyone see his vulnerable side. Except Jane. He has the oddest sense that she understands.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Baird am 25 März 2014, 00:41:27
Ich habe gestern "Ohne Kuss ins Bett" von Jennifer Crusie fertig gelesen - nun muss ich mich nur noch entscheiden, was ich jetzt lesen will  :stirn:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 31 März 2014, 20:49:30
Hab gerade "Asche und Phönix" von meinem Lieblingsautoren Kai Meyer ausgelesen ... und muss sagen: Umgehauen hat es mich nicht ... ich habe zum ersten Mal beim Lesen dem Autoren bei der Arbeit über die Schulter geschaut, gemerkt, wenn das Setting auf baldige Handlungswechsel hingewiesen hat und so einiges voraussgesehen (was mir bei dem Autoren noch nie "passiert" ist) ...  :o
Die Grundidee ist eigentlich gut, auch die Umsetzung und v.a. die ganzen Anspielungen auf aktuelles Zeitgeschehen in der Filmindustrie und mit den ganzen umjubelten Jugendstars, aber irgendwie ist das dann doch nicht so meine Welt und hat mich nicht gefesselt - ich war ein außen stehender Betrachter und nicht im Geschehen drin.

Was les ich nun als nächstes?
Zur engeren Auswahl meines riesigen Lesestapels stehen: Nina Blazon: Wolfszeit, Kai Meyer: Phantasmen, David Safier: MUH und Ruiz Zafon: Der Gefangene des Himmels ... und ich habe keine Ahnung, nach was mir derzeit der Sinn steht  :nerd:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ryek Darkener am 31 März 2014, 21:03:53
Ich habe gerade "Die Lange Erde" gelesen. Und war richtig enttäuscht. Ich glaube, in diesem Forum hätte der Text sich einige deutliche Worte zum Thema Handwerk anhören müssen. Wer Terry Pratchett mag, der sollte das Buch besser nicht kaufen. Außer seiner Namensnennung als Autor auf dem Buchdeckel habe ich nichts von ihm im Text gefunden.

Wer mag, der kann meine Rezension auf Lovelybooks lesen:

http://www.lovelybooks.de/autor/Terry-Pratchett/Die-Lange-Erde-1048420146-w/rezension/1085783136/ (http://www.lovelybooks.de/autor/Terry-Pratchett/Die-Lange-Erde-1048420146-w/rezension/1085783136/)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: szazira am 01 April 2014, 10:54:08
"Rad der Zeit" in englisch von Robert Jordan.

Das Pacing ist unheimlich langsam, es wird fast jeder Faden von Kleidung beschrieben, keine einzige Frau ist vom Aussehen her im "normalen" Bereich, aber aufhören zu lesen kann ich nicht.

Ich mag die vielen verschiedenen Handlungsstränge und das man als Leser immer mehr weiß als die Figuren. Ich mag auch, dass es soviele unterschiedliche Kulturen gibt und diese auch unterschiedlich Aussehen, Traditionen haben und handeln.

Natürlich gehen mir die Figuren manchmal auf den Keks, aber nicht genug um aufzuhören. Ich bin einfach viel zu Neugierig wie es weiter geht.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Oldlady am 01 April 2014, 22:18:14
Puuuh – Jordan.
Ich habe schon zweimal etwas von ihm ausgeliehen und versucht das zu lesen, er ist ja berühmt genug. Aber es ist mir nicht geglückt.
Ich lese gerade wieder mal in meiner uralten und etwa 10 Kilo schweren Gedichtesammlung (Von Ovid bis heute)  herum, angeregt durch die Metaphern - Diskussion.
Hach sind diese alten Romantiker wie Mörike und Eichendorff wunderbar! Und Morgenstern auch.

Nett und amüsant zu lesen fand ich den Périgord-Krimi von Martin Walker: "Grand Cru"

Dann noch "Die Haarteppichknüpfer" von Andreas Eschbach. Eine großartige Idee, alles ist hautnah geschrieben, aber für mich hat das Buch ein Manko: es gibt in jedem Kapitel einen neuen Protagonisten.

Oldlady
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: szazira am 02 April 2014, 10:17:52
Ich weiß nicht, ob du in Deutsch oder Englisch gelesen hast Old Lady. Ich lese auf Englisch, die deutsche Version soll wohl ziemlich grottig übersetzt sein. Du hast recht, mit Adjektiven spart Jordan wirklich nicht. Er würzt sehr ordentlich damit und würde vermutlich bei den Federteufeln streichen geschickt werden. Vielleicht macht die Fremdsprache es erträglicher ;).

"Die Haarteppichknüpfer" hört sich nicht schlecht an. Den Titel setze ich mal auf die Liste... ich müßte nur mal dazu kommen alle auf der Liste zu lesen.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mooncat am 02 April 2014, 10:32:52
Rosemary and Rue von Seanan McGuire

Es ist der erste Band über den Wechselbalg October Daye - also fairy all the way. Ich habe lange nach einer guten Geschichte über fairies gesucht, einiges ausprobiert, aber dieser Auftackt war mit Abstand etwas vom Besten, das ich je in dem Genre gelesen habe - und überhaupt gelesen habe.

Die Geschichte ist komplex, birgt einige überraschende Wendungen und die Welt ist wundervoll beschrieben und die Fülle an Details spricht für die Reichhaltigkeit und Komplexität dieser Mischung aus Realwelt und fairyworld. Und dann ist das ganze noch mit einem herrlichen Humor (snark) gezuckert. Kann es nur empfehlen und habe gleich das zweite der bisherigen 8 Bände geholt. Hoffe, der Trend setzt sich so fort.

Einziger Wehrmutstropfen: October hat einen Tick zu lange gebraucht um zu erkennen, wer der gesuchte Missetäter ist. Es ist noch im Rahmen, trotzdem, und es gab gute Gründe, wieso sie etwas blind war in dem Punkt. Und mir hat etwas das Romantikpotential gefehlt, auch wenn dann ab der 2. Hälfte doch der eine oder andere mögliche Kandidat für eine Liebesbeziehung aufgetaucht ist. Na ja, es ist ja auch eine Serie, da kann sich auch noch vieles entwickeln.

Nichtsdestotrotz war es eine spannende Geschichte, die mich bezaubert und in eine sehr interessante alt-neue Welt geführt hat.

Wer paranormales oder das Feenreich insbesondere mag, sollte da unbedingt mal reinschauen.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Corexx am 03 April 2014, 15:47:57
Ich habe gerade "Die Lange Erde" gelesen. Und war richtig enttäuscht. Ich glaube, in diesem Forum hätte der Text sich einige deutliche Worte zum Thema Handwerk anhören müssen. Wer Terry Pratchett mag, der sollte das Buch besser nicht kaufen. Außer seiner Namensnennung als Autor auf dem Buchdeckel habe ich nichts von ihm im Text gefunden.

Pratchett schwankt in Punkto Qualität und Pointen eben wie eine Jolle auf hoher See. Hat er aber schon immer getan, selbst zu besten Scheibenweltzeiten. Seine Alzheimererkrankung macht die Sache natürlich nicht besser. "Eine Insel" konnte ich mir auch nur zu circa einem Drittel antun und die meisten Bücher von der Scheibenwelt leben ohnehin von ihrem Taschenbuchformat und der Satire auf (damals) gängige Klischees.

Umfasst die Frage "Was lest ihr gerade?" auch Sachbücher? Der letzte Roman, den ich gelesen habe, dürfte vor Monaten Jules Verne '20.000 Meilen unter dem Meer' gewesen sein, bis ich fasziniert die letzten Kapitel überflogen habe, da Verne es schafft auf 630 Seiten praktisch auf jede nennenswerte Handlung zu verzichten. :devhmm: Um trotzdem weltberühmt damit zu werden ... Das war in der 'Reise zum Mittelpunkt der Erde' zwar nicht nennenswert anders, dafür die ganze Sache nur halb so lang. Gestern habe ich dazu noch Moers "13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" beendet, aber das kannte ich schon, zählt also nicht. (;

Ansonsten kann ich jedem (der von Sachbüchern nicht generell verschreckt wird xD) nur Jürgen Osterhammels "Die Verwandlung der Welt - Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts" empfehlen. Ist zwar der Kategorie doorstopper/Zielgestein zuzuschreiben (~1500 Seiten, bei gut 500 Wörtern pro Blatt), aber eines der wenigen Geschichtsbücher, die gut strukturiert, sauber geschrieben und nicht vorsätzlich langweilig sind. Gerade für Steampunk-Autoren, die sich gerne zur viktorianischen Zeit ansiedeln, voll nützlicher Einsichten und Informationen.  :)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 05 April 2014, 11:27:31
gestern habe ich mit "ein Sommernachtstraum" von Shakespeare begonnen.
Die Sprache ist faszinierend und ausdrucksstark.
Nach mehreren Verwirrungen geht mit Zauberkraft und Zauberwesen alles einem guten Ende entgegen - wie in einem Märchen :cheese:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 05 April 2014, 12:01:42
"Phantasmen" von Kai Meyer. Deutlich besser als "Asche und Phoenix", was ich davor gelesen habe.
V.a. hätte ich nicht gedacht, dass ich mich nochmal beim Lesen so gruseln kann, wie damals als "kleines Kind" . Echt krasse Grundlage bei der Geschichte - will man nienienie so erleben!!!  :deveek:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ginger am 13 April 2014, 13:32:37
Ich fange heute - nachdem ich jetzt Der Menschenmacher von Cody McFadyen (In liebe den Typen) fertig gelesen habe - Die Wahrheit über Alice von Rebecca James

Inhaltsangabe von Amazon:

Zitat
Kein Feind kann dir so wehtun wie deine beste Freundin. An ihrer Schule ist Katherine die Außenseiterin. Unauffällig, immer allein, mit niemandem befreundet. Der Grund: Keiner darf ihr Geheimnis erfahren. Erfahren, was mit ihrer Schwester Rachel geschah. Doch dann lädt Alice Katherine zu ihrer Party ein. Die schöne, strahlende Alice, das beliebteste Mädchen der Schule. Es tut gut, eine Freundin zu haben. Doch nach und nach wird Alice immer merkwürdiger. Selbstsüchtiger. Grausamer. Und Katherine muss erkennen, dass ihre neue Freundin nach eigenen Regeln spielt ... «Eine Seelenverwandtschaft wird zum Albtraum: Deshalb treffen dieses Thema und dieser Thriller voll den Nerv!»

Ich bin gespannt :)

Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Uli am 13 April 2014, 22:43:43
Terry Pratchett, 'Der Club der unsichtbaren Gelehrten'

Und ... es ist seltsam. Also, OK: Es ist auf eine seltsame Art anders seltsam, als die anderen, durchaus seltsamen Werke des Meisters. Zum einen, weil die Übersetzung anders ist als gewohnt (die Leute siezen sich jetzt, beispielsweise), aber in der Hauptsache, weil ... weil ...
Nun, der Meister ist (wie vielleicht bekannt) unheilbar an einer Form von Alzheimer erkrankt, und nach den ersten Büchern, die nach der Diagnose erschienen sind, war ... Trauer. Irgendwie spürbar, daß er nicht mehr derselbe war. Und jetzt das: Er ist nicht mehr derselbe, aber: Es ist, auf eine ziemlich heftige Art, großartig. Eine Weiterentwicklung.

Und es ist ganz und gar nicht einfach, dieser neuen Art zu folgen: Offenbar schafft Pratchett es jetzt, deutlich mehr Subtext als Text in ein Buch zu packen - ohne, daß das stört. Hmm ...

Ach so: Es geht, im Großen und Ganzen, um Fußball. Darum, und um das Leben, das Universum und den ganzen Rest - vor allem um den Rest ...
Der steht ja sonst mehr im Abseits
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Corexx am 13 April 2014, 23:36:37
Der ganze Subtext beim 'Club der unsichtbaren Gelehrten' muss mir bei meiner Lektüre weiland entgangen sein. Ich erinnere mich nur an Fußball, Fußball, Fußball, einen mir unsympathischen Protagonisten und eine noch uninteressantere Love-Interest. An den ein oder anderen Kalauer seitens der Zauberer. Und - nicht zu vergessen - Fußball. Mochte es trotzdem. Irgendwie. Vielleicht ist das aber auch schon der Blick durch die nostalgische Brille, weil ich Fußball eigentlich ignoriere. Und Pratchetts neuere Sachen bis auf 'Snuff' nicht wirklich mochte. :watchout:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Uli am 19 April 2014, 12:50:46
So, durch ...

Also, von Fußball handelt das Buch eigentlich nur am Rande ... aber:
Es ist ziemlich frustrierend. Echt. Während in früheren Werken des Meisters das vorgebliche Subjekt dazu diente, ein oder zwei grundlegende Erkenntnisse zu transportieren oder Dinge zu beleuchten, funktioniert das hier nicht mehr. Den Fußball hätte man weglassen können, angesichts der viel zu vielen anderen Elemente.

Overkill und sehr gehetzt - als hätte Pratchett sich bemüht, auf Teufel kaputt noch alles reinzupacken.
Die Charakterzeichnungen sind viel zu ausführlich erklärt, es sind zu viele, und ...
Herrje.
Wo früher ... opulente Sparsamkeit zu finden war, ist nur das opulente geblieben. Eine riesige Masse an Ideen, von denen etwa ein Drittel benötigt worden wäre - und jede weitere geht auf Kosten der Struktur. Zudem verschwimmen die einzelnen altbekannten Figuren erheblich, was mit der Sprache der Figuren anfängt, und mit dem Bedürfnis, dem Leser alles klarzumachen, entgültig stirbt.
(Hatte Lord Vetinary sonst einen oder zwei Sätze zu seinem Verhalten, zwei Sätze, über die nachzudenken sich lohnte, so sind es hier dutzende - und eher billige - Absätze).
Ping-Pong-Dialoge und Redundanzen ... es ist ziemlich furchtbar, wie sehr der Meister abbaut und wie ... billig Verlag und Übersetzer den Restgewinn aus dem Namen saugen.
Und doch: Selbst das findet sich, gut versteckt, noch in der Geschichte wieder:
Der treue Assitent Vetinarys, der dem alternden Patrizier versucht reinzureden, die überfürsorglichen und unberufenen HelferInnen, parallel dazu der immer dienstfertige 'Assitent' des Erzkanzlers, der in dessen Namen (ohne Rücksprache) Anweisungen ausgibt, und der dazu passende Satz: Meine Zeit hier ist noch nicht vorbei.
Selbst Lady M. die ... Dame im Hintergrund, lässt nach.
Wobei diese 'Helfer' in keiner Weise an die Originale heranreichen, obwohl sie durchaus eigene Fähigkeiten besitzen ...

Das große Spiel ist vorbei, weil die großen Spieler nicht mehr Akteure sind - und dafür gibt es jetzt Fußball. Als letztes Vermächtnis des Patriziers - als vorletztes, genaugenommen: Zum Schluß beauftragt er jemanden, die letzten Probleme, die aus dem dunklen Reich übriggeblieben sind, in Ordnung zu bringen.
(man kann problemlos erkennen, worum es sich da handelt. Ehrlich. Und in diesem Zusammenhang Fußball als Grundthema zu verwenden, ist durchaus auch richtig. Sogar genial, auf eine traurig reduzierte Weise ...)

Tja.
Zu empfehlen für Leute, die in den Scheibenweltromanen mehr gesehen haben als Humoristische Fantasy - als Nachlass.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 19 April 2014, 14:33:22
John Green: "Looking for Alaska"

Es geht um eine Gruppe Jugendlicher in einem Internat, die versuchen, erwachsen zu werden. Bisher gut zu lesen und interessant.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 27 April 2014, 08:55:47
Soeben zum dritten Mal gelesen, gestern Abend beendet und heute Morgen direkt von vorn wieder angefangen:

Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer.

Sensationelles Handwerk!
Wer schreiben lernen möchte, braucht hier nur jeden Absatz durchzugehen.
Bis auf Atmosphäre und Tempo kann man alles für andere Romane gebrauchen.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Chibou am 27 April 2014, 12:19:52
Soeben zum dritten Mal gelesen, gestern Abend beendet und heute Morgen direkt von vorn wieder angefangen:

Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer.

Sensationelles Handwerk!
Wer schreiben lernen möchte, braucht hier nur jeden Absatz durchzugehen.
Haha, so ein Zufall! :D Das hab ich auch vor zwei Tagen wieder zu lesen begonnen  :biggrin:
Eben aus jenen Gründen ^^
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mooncat am 27 April 2014, 12:59:58
Das tönt nach was für die aufgespiessten Bücher ...  :hehe:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 27 April 2014, 13:16:44
Ich kann gern noch mehr dazu sagen. Zum Beispiel, warum man hier ein Lehrbuchbeispiel findet, wie man gleich zwei Figuren einführt und mit Infos umgeht, ohne Dump zu erzeugen.

Sollte jemand Buch 1 aus der Lecter-Serie kennen, also den jungen Lecter und wie er zu dem Monster wude, das er später war, dann kann man erkennen, dass Band 1 von einem Lehrling geschrieben wurde (ich schaffe nie mehr als 20 Seiten, egal, wie oft ich das Ding anfange), wohingegen die Lämmer von einem Meister stammen.

Ob man so einen grausamen thriller mag, ist wiederum eine ganz andere Sache.
Aber zum Lernen ist er ideal.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Bateman am 27 April 2014, 20:04:48
Aber Band 1 ist ein Prequel, Trippel, und damit der aktuellste Roman von Harris. Und ich finde ihn übrigens großartig, auch im Schreibhandwerk. Stilistisch zu vergleichen mit seinem Debut "Schwarzer Sonntag", der mein Lieblingsroman von ihm ist.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 28 April 2014, 06:57:48
Kann gut sein. Aber für mich ist der Anfang verhauen, denn sonst würde ich weiterlesen. Im Augenblick habe ich voller Erwartungen den Band 3 angefangen. Er startet recht ordentlich, hat aber noch nicht den Zwang der Lämmer. Aber ein Band 2 nach einem Bestseller soll ja immer ein besonders schwerer Fall sein.
Auf jeden Fall ist Harris ein interessant Autor.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: szazira am 28 April 2014, 09:06:34
Ich habe "Hannibal" gelesen und es hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen. Es war mir zu bemüht. Zu bemüht Hannibal einen Grund zu geben zum Monster zu werden. Die Story an sich war leidlich ok, wurde aber einem Hannibal Lecter bei weitem nicht gerecht.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 28 April 2014, 09:20:10
Ich werde mal die beiden anderen Bände jetzt auch lesen. Nach den paar Seiten von Hannibal kann ich mir noch kein richtiges Urteil machen. Meine Begeisterung von Band 2 (Lämmer) ist jedenfalls noch nicht vorhanden.

Und was das Prequel betrifft (roter Drache) lasse ich vielleicht mal die ganze Kindheitsgeschichte weg, denn
der Anfang ist so was von morastig zäh. Kriegsgräuel aus dem Zweiten Weltkrieg bekomme ich von Archer besser vorgesetzt.

Liebe Grüße
und vielen Dank für eure ersten Einschätzungen.
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ginger am 29 April 2014, 11:14:57
Ich lese gerade "Das Lächeln der Frauen" von Nicolas Barreau.
Ein fantastisches Buch. Ich hab vor.....30 Minuten angefangen und bin auf Seite 110, weil ich es nur so verschlinge.

Hier mal der Klappentext:
Die junge Restaurantbesitzerin Aurélie hat Liebeskummer: Von einem Tag auf den anderen wurde sie von ihrem Freund verlassen. Unglücklich streift sie durch Paris und stößt in einer kleinen Buchhandlung auf einen Roman, der gleich in den ersten Sätzen nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt. Begeistert von der Lektüre, möchte Aurélie den Autor des Buchs kennenlernen, doch der ist leider sehr menschenscheu, erfährt sie vom Lektor des französischen Verlags. Aber Aurélie gibt nicht auf …


Das einzige, was ich nicht so dolle finde ist, dass ich (fast) keinen der Namen aussprechen oder gar lesen kann, weil ich mich in der Schule gegen jede Art französisch zu lernen gewehrt habe und somit diese ganzen französischen Namen bäh sind aber sonst. Ein wirklich tolles Buch bis jetzt :)

Edit: Das Buch war wirklich unglaublich toll. Und das Ende war einfach :flirty:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Bateman am 29 April 2014, 21:44:49
Wow, du hast echt ein Buch an einem Tag durchgelesen? Also, einerseits bewundere ich das (ich lese immer viel zu lange). Andererseits - mmh, der Autor hat vermutlich ein Jahr daran gearbeitet und du atmest es an einem Tag ein? Schade eigentlich. Kein Vorwurf. Denk ich nur grad drüber nach.  :biggrin:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ginger am 29 April 2014, 22:33:27
@ Bateman

Ich lese (leider) viel zu schnell und wenn ich einmal drinnen bin und dann tatsächlich auch viel Zeit habe, dann bin ich schwubbs die wubbs durch. Leider eigentlich, denn das Buch war wirklich toll, aber es hat mich nicht mehr losgelassen und es wegzulegen wäre wirklich eine Qual gewesen. (Das Buch hatte aber auch "nur" 366 Seiten)
Aber eigentlich ist es ja auch ein Kompliment an den Autoren. Außerdem werde ich dadurch weitere Bücher des Autoren kaufen und da profitiert er ja auch davon :cheese:


Damit das nicht Off-Topic wird

Jetzt lese ich "Die Tochter des Fotografen" von Kim Edwards.
Das wird bestimmt etwas länger dauern :D

"Klappentext:" Kann man eigentlich nicht so nennen, so kurz is das Ding, aber was solls :P

Zitat
Wie kann eine Frau weiterleben, wenn ihr das Kind genommen wird? Schmerzhaft und schön erzählt Kim Edwards die Schicksalsgeschichte einer Familie. Sie berichtet von Trennungen und Neuanfängen und der erlösenden Kraft der Liebe.

Ich bin gespannt :D
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 02 Mai 2014, 11:50:26
"MUH" von David Safier. Locker-leicht, schön zu lesen und für gute Laune gut :)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 02 Mai 2014, 19:10:06
Stephen Chbosky: The Perks of being a Wallflower.

Vorhin begonnen. Handelt von einem jugendlichen Außenseiter, der seinen Weg im Leben sucht. Liest sich bisher ganz gut an. Der Erzähler schreibt Briefe ohne Absender an einen nicht näher benannten Freund, was ich schonmal spannend finde.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Iphigenie am 02 Mai 2014, 21:08:44
Haramis, wenn du das Buch durch hast, kann ich dir den Film dazu empfehlen. Finde, das ist mal ein Beispiel von einer gut gelungenen Verfilmung. Wohl auch, weil der Autor mit am Drehbuch geschrieben hat, wenn ich das recht in Erinnerung habe ...

Ich habe gestern Kevin Brooks "Bunker Diary" fertig gelesen ... das Ende hat die Flaute in der Mitte doch wieder raus gehauen.
Und jetzt fange ich an: "Der Pfaffe Amis" vom Stricker. Für eine Hausarbeit  :lesles:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 03 Mai 2014, 09:26:45
Haramis, wenn du das Buch durch hast, kann ich dir den Film dazu empfehlen. Finde, das ist mal ein Beispiel von einer gut gelungenen Verfilmung. Wohl auch, weil der Autor mit am Drehbuch geschrieben hat, wenn ich das recht in Erinnerung habe ...
Den Film habe ich hier schon liegen; wurde mir von einigen schon als sehr gut empfohlen. :)
Mochtest du das Buch?
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Iphigenie am 03 Mai 2014, 12:36:10
Ich muss zugeben, dass ich es in der Schule gelesen habe, und wie das mit Schulbüchern so ist, die findet man alle doof. Rückblickend ... wahrscheinlich schon. Wenn ich es jetzt noch mal in Ruhe lesen würde.
Den Film hab ich aber rauf und runter geguckt, weil ich die schauspielerischen Leistungen super finde und auch das Drehbuch echt gut gelungen ist - einige Szenen erkennt man wirklich Wort für Wort, obwohl ich das Buch ja bestimmt 2 Jahre vorher gelesen habe.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ginger am 03 Mai 2014, 13:29:19
Ich les gerade "Knochen zu Asche" von Kathy Reichs. Der...10. Band einer Reihe und ich hab die Bände davor alle nicht gelesen, weil ich nicht wusste, dass das eine Reihe ist. Aber ich denke das macht nichts ^^

Das Buch ist die Reihe zu der Serie Bones - Die Knochenjägerin, auch wenn Buch und Serie (fast) lediglich die Hauptfigur gleich haben und selbst die ist in der Serie recht anders. Gibt also nur ihren Namen und ihren Beruf ^^

Jedenfalls ist das Buch bis jetzt (Seite 214) recht gut. Mich verwirrt, dass ein weiblicher Charakter Harry heißt und egal wie oft ich den Namen im Zusammenhang mit einer Frau lese, ich gewöhne mich nicht daran und denke jedesmal "häh?" besonders da ein männlicher Charakter Hippo heißt und ich die doch recht leicht durcheinander bringe ^^

Aber sonst. Hier mal der Klappentext:
Zitat
Das vermisste Mädchen hat Tempe Brennan nie vergessen. Auch wenn es damals noch kein Fall für sie war. Tempe war 13 Jahre alt, als ihre beste Freundin Evangéline ohne Abschied spurlos verschwand. Nun liegen Jahre alte Knochen eines weiblichen Teenagers zur forensischen Untersuchung vor Tempe und reißen alte Wunden auf. Hängt dieser Skelettfund mit Evangélines Verschwinden zusammen? Haben die Parallelen zu einer Reihe von Mädchen, die in den letzten Jahren in Quebec verschwanden, etwas zu bedeuten? War Evangéline das erste Opfer eines Serientäters? Tempe findet unerwartete Antworten an unerwarteter Stelle: in einem besonders dunklen Kapitel der Geschichte Kanadas …

Ich bin weiter gespannt :)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 03 Mai 2014, 14:05:50
Ich muss zugeben, dass ich es in der Schule gelesen habe, und wie das mit Schulbüchern so ist, die findet man alle doof. Rückblickend ... wahrscheinlich schon.
Lol, ich lese das jetzt auch mit meinen Schülern, die wollten das aber unbedingt lesen. ;)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Iphigenie am 03 Mai 2014, 19:50:17
Lol, ich lese das jetzt auch mit meinen Schülern, die wollten das aber unbedingt lesen. ;)

Dann ist das natürlich was anderes :D Aber ich muss schon sagen: Es gab weitaus schlimmere Pflichtlektüre. Das Buch habe ich tatsächlich gelesen - das sagt schon was  :devgrin:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Dani am 03 Mai 2014, 19:59:32
Hallo!

Ich lese gerade "wir fliegen" von Peter Stamm.

Dabei handelt es sich um mehrere Erzählungen, die einen echt mitreißen.
Viele kleine Einblicke in viele kleine Leben, einfach toll!
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: tintenfalke am 12 Mai 2014, 16:05:54
Die Abenteuer von Meisterdieb Locke Lamora, der gerade mit Kollege Jean Tannen angetreten ist, das berühmteste Spielkasino der Welt auszurauben. Fantasy meets Oceans 11 meets Piraten der Karibik. Ganz famos  :cheer:

Scott Lynch: "Sturm über Roten Wassern"
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Iphigenie am 12 Mai 2014, 20:58:34
"Learning Not To Drown" von Anna Shinoda. Ich beginne, die Frau zu hassen  :devgrowl: Nicht nur, dass sie mit Mike Shinoda verheiratet ist (*schmacht*), nein, sie schreibt auch noch spannende Bücher. Na toll  :schnief:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Baird am 12 Mai 2014, 23:00:31
Gerade "Eternity" von Meg Cabot gelesen. Innerhalb von... ungefähr 27 Stunden (also weniger Lesezeit... aber der ZeitraumxD) dafür, dass es um Vampire ging doch extrem gut - aber das Ende war nicht so wie ich es wollte :devsad: :devgrin: :devgrin: Mal sehen, ich glaube es gab da eine Fortsetzung...

Davor las ich "Kris Longknife: Die Rebellin" von Mike Shepherd - war auch ganz gut. Da brauche ich irgendwann auch eine Fortsetzung - und nun weiß ich wieder nicht was ich lesen soll - trotz geschätzter hundert ungelesener Bücher  :stirn: :stirn:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mooncat am 18 Juni 2014, 19:03:09
Night Angel von Linda Fairstine. Ist der 15. Band einer Krimiserie um die führende NY Staatsanwältin Alexandra Cooper spezialisiert auf sexuelle Übergriffe. Im Wesentlichen Special Victim Unit.
Verfolge die Serie schon seit Jahren, aber so um 10 rum wurde es mir etwas zu eintönig. Jetzt bin ich wieder am Aufholen und hab auch gerade noch Bände 13 und 14 gelesen. Hat sich nach dem Tief ständig wieder gebessert und das letzte war schon wieder ganz interessant und mann, Night Angel ist bislang das Beste seit langem. Könnte natürlich auch daran liegen, dass nach 15 Bänden endlich was in die Richtung geht, auf die ich seit Band 1 warte. Dieses ewige Herauszögern hat mir nämlich auch die Lust auf sie ziemlich vertrieben.

Sehr interessant bei der Serie sind die Einarbeitung vieler Hintergrundinformationen zu verschiedenen Themen und die Geschichte NY insbesondere. Manchmal zu viel, ehrlich gesagt, aber auch in dem Punkt ist es bislang etwas besser geworden.

Nachdem wartet dann schon Band 16 in meiner Buchliste.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Fantast am 17 Juli 2014, 21:13:07
Aktuell - Jonathan Stroud - die 4 Bücher von Bartimäus. Ich find die Art und Weise genial geschrieben, mit diesen Zwischenkommentaren. Gefällt mir echt gut. Kennt das noch wer außer mir?
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Uli am 17 Juli 2014, 21:16:40
ja ...


und ich halte sie für ein Beispiel völlig verfehlter Verlagsarbeit. Schade drum!
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 18 Juli 2014, 22:15:06
Ich habe gerade Lauren Weisbergers The devil wears Prada beendet. Böser als der Film, mehr Details und flüssig zu lesen.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 19 Juli 2014, 10:58:08
Mir hat Bartimäus gefallen.
Aber es ist keine Reihe 3+1), das ich zweimal lesen werde.
wer aber Dialoge studieren möchte, findet hier besonders treffende Dialogführugen
für einen Extremfall  :biggrin:

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 19 Juli 2014, 21:37:57
Ich lese gerade "Wolfszeit" von Nina Blazon und bin dermaßen begeistert!
Sie schreibt soooo schööön  :cheer:
Allein der Stil ist traumhaft, aber die Handlung ist auch mitreißend und spannend!

Es geht um die Morde in Frankreich, wo Wölfe im Verdacht waren ... ein mehrfach bearbeitetes Thema, aber dieser Roman ist wirklich gelungen!!!
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 05 August 2014, 15:47:11
Wieder mal (weil ich es so gern mag) Jane Austen's Pride and Prejudice. Ich mag den Schreibstil und die Ironie.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Hokatius am 14 August 2014, 20:26:24
Den 9.ten Band (also den 5.ten im Original) von George R. R. Martin's Das Lied von Eis und Feuer. Ich finde den Schreibstil genial, auch wenn es sich stellenweise zieht - nur um dann wieder eine neue "rote Hochzeit" rauszuhauen  ::)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Chibou am 19 August 2014, 22:09:58
Nach dem es seit zwei Jahren im Regal gestanden hat, bin ich kurz davor
Victor Hugo; der lachende Mann (auf russisch) zu lesen.
Man hat mir davon so viel vorgeschwärmt ... und ich habe schon seit mehr als drei Jahren kein russisches Buch mehr gelesen. Ah, ich werde Deutsch schon nicht vergessen!  :biggrin: und meine Rechtschreibung kann ohnehin nicht mehr schlimme werden ...
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mooncat am 01 September 2014, 17:31:58
The Spellman Files, bzw. jetzt schon The Revenge of the Spellmans von Lisa Lutz.

Ein - seltsames - Buch. Es fängt im Präsens an, mit zahlreichen Rückblicken in der Vergangenheitsform. Dann ist das Buch in drei Teile aufgeteilt, die in Kapitel und die dann nochmals in Unterkapitel - Aktennotizen eben. Es springt bis ca. 3/4 zwischen Präsenz und Vergangenheit hin und her, bis wir dann das Präsenz eingeholt haben - und von wo aus es dann vorwärts geht. Der zweite Band ist gleich aufgebaut. Erzählt wird aus der Ich-Form - hauptsächlich, einige der Aktennotizen sind dann aus dem Blickwinkel eines der anderen Akteure in Sicht des Erzählers erzählt. Ach ja, und die Autorin verwendet zudem noch Fussnoten ... Also ja, es ist eine etwas gewöhnungsbedürftige Form. Auf den ersten Blick mühsam und ich gestehe, ich hatte meine Zweifel. Von mir aus hätte ich es wohl nicht gekauft, aber es wurde mir empfohlen.
Zum Glück habe ich der Empfehlung Folge geleistet! Es ist keine tiefgehende Lektüre, aber sie ist frisch, unterhaltsam und man kann sich leicht in die Spellmans, eine Familie von Detektiven (vom Familienvater bis hin zur Jüngsten mit 14 Jahren), verlieben. Erzählt wird aus Sicht von Isabel Spellman, der mittleren Tochter (Ende 20er, dann im 2. Band bereits 30), dem 'schwarzen Schaf' der Familie. Wobei jedes Familienmitglied seine Fehler hat.

Es ist mehrheitlich ein unterhaltsamer Krimi - ohne Mord, bislang, sondern nur mysteriösen Fällen (wovon die Hälfte die Familie selbst betrifft). Aber typisch jedenfalls in keinster Weise. Und einige Sachen habe ich zwar relativ schnell erraten, die eine oder andere Überraschung kam aber auch.
Und vor allen Dingen: ich kann das Buch kaum aus der Hand legen, sobald ich es auf hab - was meine Schlafenszeit in den letzten Nächten bedenklich verkürzt hat.
Etwa 4-5 Bände gibt es noch - ich hoffe es bleibt so spannend-skurril!
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 01 September 2014, 21:50:18
Ich hab in der Zwischenzeit Eoin Colfers "WARP - Der Quantenmagier" gelesen. Das war nett, was ganz eigenes und ein typischer Colfer mit Hightech-Fantasy (hat er das als Genre begründet?) - aber falls es da eine Fortsetzung von geben wird, weiß ich noch nicht, ob ich die lesen werde, so nachhaltig war das für mich dann doch nicht und an Artemis Fowl reicht es nicht heran, finde ich.

Nun lese ich, weit entfernt meiner üblichen Lesegewohnheiten, "Die Büchertdiebin" - WOW, kann ich dazu nur sagen. Also inhaltlich ist es mir (mittlerweile) zu düster, Drittes Reich deprimiert mich und es ist echt hautnah mitzuerleben ... aber stilistisch ist es der HAMMER! Den Tod als auktorialen Erzähler einzusetzen ist umwerfend und mit diesen Zwischennotizen auch sehr unterhaltsam. Ich denke, vom Schreiben her kann man daraus eine Menge lernen ... leider hab ich es bald aus ...
den letzten auktorialen Erzähler beim Lesen durfte ich Anfang des Jahres bei meiner "Hobbit"- Lektüre erleben (ich wollte wissen, was da eigentlich auf den letzten 20 (?) Seiten passieren kann, dass man da noch einen ganzen Film draus machen kann (und jaaaa, da steckt echt noch komprimiert eine Menge Handlung drin!)) ABER der Erzähler war zum Abgewöhnen (so überheblich dem Leser gegenüber, dass es schon nervte), da hatte ich das Thema "Auktorial" für mich abgehakt, dachte, das käme niemals für mein eigenes Schreiben in Frage, aber nun, nach der "Bücherdiebin", bin ich wieder etwas aufgeschlossener, aber DAS ist wirklich hohe Kunst! Da verrät er, dass einer sterben wird und ich denk noch so, na toll, das wollt ich jetzt gar nicht wissen und einen Absatz später entschuldigt sich "der Tod" dafür - das war, als hätt er meine Gedanken gelesen und ich glaube, dass sicher viele Leser (nicht nur ich) so reagieren, also ist DAS hohe Kunst für mich :)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Mondstern am 13 September 2014, 17:30:51
Den Roman „Schwarze Nebel“ von Michael Crichton.

Bekannter ist der 1999 daraus entstandene Abenteuerfilm „Der 13te Krieger“ mit Antonio Banderas in der Hauptrolle.

Der amerikanische Schriftsteller Michael Crichton benutzte Ahmad Ibn Fadlān Reisebericht für seinen 1976 erschienenen Roman Die ihre Toten essen (später Schwarze Nebel, Original Eaters of the Dead), der später unter dem Titel Der 13te Krieger verfilmt wurde. In dem Roman geben die ersten drei Kapitel Teile des tatsächlichen Reiseberichtes Ibn Fadlans wieder, während im Folgenden Crichton in Ibn Fadlans Schreibstil eine fiktive Geschichte von der Reise zu den Wikingern erzählt, die er aber aus erzähltechnischen Gründen als Übersetzung von Originalmanuskripten präsentiert. Die Geschichte wird dabei mit Elementen der Beowulf-Sage vermischt. (Zitiert aus Wikipedia)

Der Roman wirkt gerade durch den berichtenden Stil als sehr Authentisch. Interessant sind auch die heute nicht mehr verwendeten Wörter und Redenarten.
Was mich am Film am meisten störte - dass sich Ahmad Ibn Fadlān selbst die Sprache der Wikinger beibrachte – gibt es im Buch nicht. Hier redet er mit einem der Nordmänner (Herger) lateinisch.

Wenn das Genre interessiert – der sollte sich das Buch mal ansehen.

LG Mondstern  :lava:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 14 September 2014, 18:16:43
Nun lese ich "Das letzte Einhorn"
Naja ... die Handlung kenne ich ja, also nichts Überraschendes... aber damals, als das geschrieben wurde, galt es wohl noch nicht, dass man unnötige Adjektive auch weglassen kann ...
Ein gutes Übungsbuch, um das Streichen von Adjektiven zu üben ;)
Mal sehen, ob ich es zuende lese, aber ich warte ja sehnsüchtig auf "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer und wollte vorher keine dicken Schinken anfangen  :devgrin:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Fabian am 14 September 2014, 19:03:18
Ist zwar schon sehr lange her, dass ich das Buch gelesen habe. Die Geschichte hat mich gefesselt und ich kann mich nicht erinnern, dass mich an der Übersetzung stilistisch etwas gestört hätte oder mir da eine übermäßige Adjektivitis aufgefallen wäre.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 14 September 2014, 19:26:36
ich fand gerade wegen der Adjektive, die wunderbar eingestreut wurden, dieses Buch sehr lebendig geschrieben mit Beschreibungen, die die Phantasie angeregt haben. 
Ich war begeistert von dem Buch  - wahrscheinlich auch deshalb, weil ich Märchen liebe.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 16 September 2014, 21:55:16
Naja, Schmendrick sank in meiner Achtung, als er anfing Hunde zu fangen und zu essen - ist zwar nur ein Nebensatz irgendwo, aber ich dachte nur "Hola!" ;)
Es ist schon märchenhaft und man kriegt schon mehr Hintergrundinfos zu den Figuren, als im Film ... aber ich denke schon, dass das so heute als unbekanntes Werk gar nicht veröffentlicht werden würde ... oder ich habe zu viele Schreibratgeber gelesen, das kann auch sein   :diablo:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 23 September 2014, 20:05:12
Um die Zeit bis Do (Kai Meyers neues Buch erscheint) zu überbrücken, hab ich nun ein Büchlein angefangen, das meine Mutter nach einem Zeitungsartikel für mich gekauft hat, nach dem Motto: "Guck mal, eine aus meinem Wohnort hat bei einem kleinen Verlag ein Buch veröffentlicht!" ... mmmh ... die Grundidee des Buches ist nicht schlecht, ehrlich, ABER: Wie kann es sein, dass ein veröffentlichtes Buch dermaßen voller gravierender Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler ist???  :confused: ...das darf es doch bitte nicht geben.
Das Buch heißt "Die Chronik der Träumer-die drei Traumseelen" ... ich werd es nicht weiterlesen, da ich einfach nicht eintauchen kann, auch wenn die Handlung jetzt nicht schlecht ist ... aber jeder Rechtschreibfehler oder noch schlimmer- Kommafehler katapultiert mich da heraus. Wirklich schade  :devsad:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Tika_death am 23 September 2014, 22:40:54
In Anbetracht dessen, dass derzeit im amerikanischen Tv die Highlandsaga verfilmt und ausgestrahlt wird, habe ich mir den ersten Band von Diana Gabaldon geschnappt und lese ihn nochmal. Das muss ich schon allein aus dem Grund, da ich nicht alles verstehe, denn logischerweise wird die Serie online eben nur auf englisch ausgestrahlt und es gibt noch keine mit deutschem Untertitel.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 24 September 2014, 20:14:01
Jane Austens Mansfield Park. Wieder mal einen Klassiker.  :cheer:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Uli am 24 September 2014, 20:25:07
nun, noch habe ich nicht angefangen, aber: Das nächste wird 'der' Simmel, nach Jahrzehnten mal wieder.

Einfach, weil ich den neulich gefunden habe (in einer Grabbelkiste) und irgendwas mich angebrüllt hat - Neugier, wie das heute wirkt, vielleicht?
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 28 September 2014, 09:57:50
ABER: Wie kann es sein, dass ein veröffentlichtes Buch dermaßen voller gravierender Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler ist???  :confused: ...das darf es doch bitte nicht geben.
Das Buch heißt "Die Chronik der Träumer-die drei Traumseelen" ... ich werd es nicht weiterlesen, da ich einfach nicht eintauchen kann, auch wenn die Handlung jetzt nicht schlecht ist ... aber jeder Rechtschreibfehler oder noch schlimmer- Kommafehler katapultiert mich da heraus. Wirklich schade  :devsad:

Das ist schnell erklärt. Viele kleine Verlage haben nicht das Geld, ein gutes Lektorat zu bezahlen und müssen daher einen Halbprofi anstellen. Wenn sie das überhaupt tun.


Und was ich im Augenblick lese?
Dhalgren von Samuel Delany.
Am Samstag war ein Artikel in der FAZ darüber.
Dhalgren steht bei mir unter SF, das Buch könnte aber auch unter einigen anderen Kategorinj stehen.
Ein dicker Schmöker und ein Klassiker von einem guten Autor.
Ich muss aber zugeben, dass ich ihn in meiner Jugenzeit (< 30) nicht gepackt habe.
Jetzt gebe ich ihm noch einmal eine Chance.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 30 September 2014, 15:33:49
Mary Shelleys Frankenstein. Lag hier so rum, also habe ich mal damit angefangen ...  :biggrin:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 01 Oktober 2014, 19:46:43
Neu angefangen: Der Pate.
Wow, der Autor kann schreiben

Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Spétses am 01 Oktober 2014, 19:51:44
Ich habe Herr aller Dinge von Andreas Eschbach ausgelesen. Und bin platt. Eschbach kann wirklich, wirklich schreiben ...
Jetzt starte ich Ausgebrannt von demselben Autor.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Parzifal am 02 Oktober 2014, 00:47:10
Ich lese gerade Erewhon von Samuel Butler (1835-1902) Ein Roman, der in Neuseeland spielt, im 19. Jahrhundert. Es gibt noch unendeckte Teile und der Prota entdeckt einen solchen. Und nicht nur das, er entdeckt auch Menschen mit einer völlig anderen Denkweise und Kultur: Maschinen sind abgeschafft und verboten. Nicht einmal Uhren werden geduldet. Krankheit ist ein Verbrechen und wird bestraft. Geld hat keine Bedeutung. Und noch andere kuriose Sachen. Lese ich immer in kleinen Dosen, weil teilweise schwer zu verstehen, diese Denkweise und Kultur. Bin mal gespannt, auf was das am Ende raus läuft.  ;)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Uli am 02 Oktober 2014, 11:15:12
Neu angefangen: Der Pate.
Wow, der Autor kann schreiben

  und das, obwohl er so viel 'falsch' macht - Perspektiven, Rückblenden, Off-Erzähler ...
erstaunlich, nee?
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 02 Oktober 2014, 12:12:46
Yepp, aber der Off-Erzähler stört mich nicht so.
Der hat ein sagenhaftes Händchen bei seinen Figuren.
Die sind so was von prall, dass man alles andere vergisst.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Uli am 02 Oktober 2014, 13:47:19
eben: Deswegen ist das auch mein Lieblings-Beispiel für 'man kann alles - wenn man kann'

Und die Wucht der Figuren und der Handlung, die Emphatie für die Protagonisten und noch die kleinste Nebenfigur ... hach. Ja.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 02 Oktober 2014, 14:04:06
ein Literaturkritiker hat mir vor einigen Jahren einmal gesagt, dass ein Schriftsteller fast alles wissen sollte, was es theoretisch über das Schreiben zu wissen gibt.
Doch wenn er dann mit dem Schreiben beginnt, sollte er vieles davon nicht berücksichtigen, sondern schreiben, schreiben, schreiben
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Parzifal am 02 Oktober 2014, 18:34:54
Zitat
Doch wenn er dann mit dem Schreiben beginnt, sollte er vieles davon nicht berücksichtigen, sondern schreiben, schreiben, schreiben

... sollte er nicht mehr daran denken und einfach schreiben würde ich den Satz formulieren.
Die Gründe liegen auf der Hand: Das Erlernte ist im Unterbewusstsein gespeichert und kommt ganz von alleine zum Zug.
Prinzip des Zen: Lernen, speichern, vergessen, tun.  ;)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 02 Oktober 2014, 19:41:12
Zitat

... sollte er nicht mehr daran denken und einfach schreiben würde ich den Satz formulieren.
Die Gründe liegen auf der Hand: Das Erlernte ist im Unterbewusstsein gespeichert und kommt ganz von alleine zum Zug.
Prinzip des Zen: Lernen, speichern, vergessen, tun.  ;)

das ist wesentlich eleganter und treffender ausgedrückt. :lava:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 04 Oktober 2014, 15:05:13
ich lese z. Zt. "Das Mädchen, das den Himmel berührte" von Luca Di Fulvio.
 Es geht darin um die Ärzteschaft, die Stellung der Juden etc.
Handlungsort ist Venedig um 1600.
Nachdem ich das Buch von Fulvio "Der Junge, der Träume schenkte" gelesen hatte, war ich neugierig auf sein zweites Buch. Doch irgendwie mag ich es nicht. Zu viele Grausamkeiten - die Menschen haben seinerzeit nichts gegolten - die Reichen und Kirchenmänner schon, aber die anderen ...
Ich werde es wohl nicht zu Ende lesen, das brauche ich mir nicht anzutun.

Doch etwas hat mich in diesem Buch verblüfft. Und zwar, dass die Juden in Venedig gelbe Hüte tragen mussten und nicht mit einem Schiff landen und von dort aus venezianischen Boden betreten durften.

Ich frage mich, ob das dichterische Freiheit ist oder ob es das tatsächlich gegeben hat.
Recherchen haben mir kein Ergebnis gebracht.
Weiß jemand von euch näheres darüber ?
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 04 Oktober 2014, 19:16:16
Gelbe Erkennungsmerkmale für Juden waren keine Erfindung der Nazi-Zeit, soviel weiß ich.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Viskey am 05 Oktober 2014, 11:25:35
Also die Juden waren seit (mindestens?) dem Mittelalter immer wieder Ausgrenzung und Anschuldigungen ausgesetzt. Die Formen, die diese Ausgrenzung annahm, waren aber verschieden. Gelbe Hüte halte ich für durchaus plausibel.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: amorada am 14 Oktober 2014, 17:48:37
Ich lese gerade "Der Spuk im Rosen-Haus" ... nicht so wirklich doll, aber irgendwie will man wissen, wie es ausgeht ... mal sehen ...
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 15 Oktober 2014, 09:17:35
The Ocean at the end of the lane                       zum zweiten oder dritten Mal.

weil ....

ich über eine Rezension in der FAZ gestolpert bin. Offensichtlich liegt dieses Buch von Neil Gaiman mittlerweile in der deutschen Übersetzung vor.
Wenn jemand lernen möchte, in welcher Sprache und mit welchen Stilmitteln man über die andere Welt, Magie und Irreales schreibt, dann sollte er dieses Buch einmal lesen. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes

märchenhaft.

Ein Buch für Erwachsene, das aber auch Kinder lesen können.

Ganz große Sprache
meint
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 15 Oktober 2014, 21:15:29
Ich les endlich Kai Meyers "Die Seiten der Welt"
Einige sehr schöne Ideen, am Anfang war ich auch hin und weg (hab sogar 2 Mal etwas aus dem Buch mit in meine Träume genommen und ich träume unglaublich selten etwas aus Büchern weiter!), ABER: Mittlerweile plätschert es so vor sich hin ... hätte lieber mehr von der unterirdischen Bibliothek und den bizarren Wesen dort gelesen, gerade bin ich eher etwas gelangweilt (obwohl viel passiert ... aber eben nichts, was einen (mich) umhaut  ;) ) -

Na, mal sehen, es bleiben noch einige Seiten, also hab ich noch kein letztes Urteil gefällt  :cheer:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 16 Oktober 2014, 11:46:08
Ich habe von ihm Seide und Schwert gelesen. Mit einem ähnlichen Gefühl. Und bin auch prompt weggestorben.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 16 Oktober 2014, 13:39:33
Er ist ja schon mein Lieblingsautor und er hat auch echt phantastische Ideen, aber irgendwie werden in letzter Zeit die Geschichten so ...gleich... trotz neuer und toller Settings ... keine Ahnung, wie ich das besser beschreiben soll  :rotwerd:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 20 Oktober 2014, 11:58:08
Katherine Pancol: Montags sind die Eichhörnchen traurig
Es geht um Menschen, ihre sozialen Beziehungen und wie sie mit dem Leben klarkommen. Beschrieben auf fast 1000 Seiten.
Schön geschrieben, wenn man solche Schmöker mag.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 23 Oktober 2014, 20:10:07
Die Seiten der Welt habe ich beendet - es passiert nichts unendlich Überraschendes mehr, aber es war trotzdem nett zu lesen.
Gestern fiel mir auf dem Grabbeltisch "Das Spiel des Engels" von Zavon in die Hände ... und schon nach den ersten Seiten bin ich "im Buch" - Das verspricht ein Spaß zu werden!!!
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 29 Oktober 2014, 16:30:29
Mache mal wieder eine neue Runde Neil Gaiman.
Meine Favoriten sind nach wie vor: Ocean at the end of the lane
und The graveyard book.
Er hat ein Händchen für Magie und Phantastik jenseits der Klischees.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 15 November 2014, 19:18:35
Bin immer noch beim Spiel des Engels... hatte ja schon Schatten des Windes von Zafon gelesen und die Querverweise darauf sind echt klasse  :)
Aber bisher wirkt es eher "fantastisch" und ich hoffe, dass es doch bodenständiger werden wird, denn ich hab keine Fantasygeschichte erwartet ...  :confused:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: zac am 16 November 2014, 01:18:49
Hi @Sirius

Zu der Frage, die Du im Oktober (bevor ich hier war) im folgenden Zitat gestellt hast, kann ich Dir genaue Auskunft geben:

ich lese z. Zt. "Das Mädchen, das den Himmel berührte" von Luca Di Fulvio.
 Es geht darin um die Ärzteschaft, die Stellung der Juden etc.
Handlungsort ist Venedig um 1600.

[...]

Doch etwas hat mich in diesem Buch verblüfft. Und zwar, dass die Juden in Venedig gelbe Hüte tragen mussten und nicht mit einem Schiff landen und von dort aus venezianischen Boden betreten durften.

Ich frage mich, ob das dichterische Freiheit ist oder ob es das tatsächlich gegeben hat.
Recherchen haben mir kein Ergebnis gebracht.
Weiß jemand von euch näheres darüber ?

Ja, Juden wurden seit dem frühen Mittelalter in vielen (heute sogenannt) europäischen Ländern gezwungen, gelbe Hüte als Merkmal ihrer Religions-/Volkszugehörigkeit zu tragen. Eine der (meines Wissens nach) ältesten bildlichen Darstellungen eines Juden mit solch einem spitzen gelben Hut befindet sich in der Liederhandschrift "Codex Manesse" (14. Jahrhundert). Sie gilt als literarischer + bildlicher Nachweis der Existenz des jüdischen Dichters Süßkind von Trimberg, der in der zweiten Hälfte des 13. Jhdt. in den Gebieten des heutigen Deutschland lebte. - (Friedrich Torberg, ein Wiener, hat zu Beginn des 20. Jhdt. einen Roman über Süßkind von Trimberg geschrieben.)

Weitere solche Bilder befinden sich in mittelalterlichen Pessach Haggadot = Lieder- und Gebetsbücher zu den acht aufeinander folgenden jüdischen Feiertagen im Frühjahr, genannt Pessach. An einer Stelle während der Feier am ersten Abend öffnet man die Haustüre und lädt (mit symbolisch erhobenem Glas Wein) den Propheten Elias ein + sagt dazu: "Heute können wir die Türe öffnen (und laut feiern) denn heute wird uns Elias sogar vor den Antisemiten schützen." - Im Mittelalter + bis in das 19. Jhdt. + im 20. Jhdt. bzw. Möchte-gern-tausendjährigen-Reich war das beileibe kein Scherz, sondern eine ernsthafte Gefahr. Und ich möchte lieber nicht wissen, wie oft Elias doch nicht zu Hilfe gekommen ist.
Quellen: neben den selbstverständlichen Artikeln in Wikipedia noch http://www.alemannia-judaica.de/trimberg_juedgeschichte.htm und die:
Enzyclopaedia Judaica, Artikel Antisemitismus im Mittelalter, Süßkind von Trimberg, u.a.

Schikanen, wie das Verbot, Venedig per Schiff zu betreten (ähm: Wie sollte man um 1600 sonst nach Venedig kommen? Gab es da überhaupt einen Landweg?) waren weit verbreitet. Das www ist voll von solchen Quellen - Just google it - oder bibliographiere in einer Uni-Bibliothek, wo deren Enzyclopaedia Judaica steht.

Die erste Erwähnung von Juden in meiner (deutschen) Geburtsstadt wurde im Jahr 1092 aufgeschrieben + lautet wortwörtlich so: ("behutsam" in aktuelles Deutsch übersetzt) - "Die Jüdin Hulda wurde im Main ersäuft [sic], weil sie sich nicht taufen hat lassen." -
Quelle: Rabbiner Salomon Bamberger: "Historische Berichte über die Juden der Stadt und des ehemaligen Fürstentums ..." [den genauen Ort lasse ich weg; wer es wissen will, darf den NSA fragen] Verlag von Josef Singer, Straßburg, 1900.

Es ging aber schon viel eher los:

Antisemitische Verbote + andere Schikanen begannen auf (heute) europäischem Boden bereits nach dem Nicäischen Konzil ( im Jahr 325 n.Chr.) unter der Regentschaft des oströmischen Kaisers Konstantin - nachdem dieser zum Christentum übergetreten war: Dieser verbot den (damals relativ zu heute gesehen noch häufigen) Übertritt zum Judentum unter Androhung der Todesstrafe. Durch Hinrichtung bestraft wurden sämtliche Beteiligten: der Proselyt = Übergetretene; der Rabbiner, der dies zuließ + der Jude/die Jüdin, die oder der den Proselyten dazu ermuntert hatte (zum Beispiel durch Heirat)
Quelle hierzu vor allem: Enzyclopaedia Judaica, Artikel "Kaiser Konstantin";
ebenso Haim Hillel Ben Sasson: "Geschichte des jüdischen Volkes. Von den Anfängen bis zur Gegenwart", München: C.H. Beck, 1995; u.a.

Noch Fragen? - Falls ja, gerne.

LG

zachi
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 16 November 2014, 09:20:08
hallo Zachi,

vielen Dank für deine ausführlichen Informationen.
Das Nicäische Konzil und den Übertritt von Kaiser Konstantin zum Christentum (er erhob ja seinerzeit das Christentum zur Staatsreligion) waren mir bekannt. Damit habe ich mich vor längerer Zeit intensiv beschäftigt. So wie ich es verstanden habe, war die Einführung des Christentums als Staatsreligion keine Sache des Glaubens, sondern ist eher als politischer Schachzug zu verstehen. Ich glaube, Konstantin hat sich ja erst auf dem Sterbebett taufen lassen (oder täusche ich mich da?)
Und vielen Dank auch für deinen link - er ist sehr interessant und füllt einige Wissenslücken bei mir.

liebe Grüße
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Tika_death am 16 November 2014, 17:40:11
Was ich derzeit lese... Der Besucher von Sarah Waters
Hmmm, es spielt kurz nach dem 2. Weltkrieg, es geht um eine adlige Familie, die durch den Krieg ihr Vermögen verloren hat und um einen Arzt, dessen Mutter in dem Anwesen einst Dienstmädchen war.
Es gibt seltsame Ereignisse, die entweder dem Mystischen zuzuschreiben sind oder doch noch eine konventionelle Erklärung finden.
Alles in Allem ein interessantes Thema für eine Geschichte, aber...

Eines vorweg: Es dauert geschlagene 100 Seiten, bis endlich mal etwas passiert. Die Spannung wird an dieser Stelle derart plump aufgebaut, dass es eine Schande ist, doch das was geschieht hat es in sich, was mich einigermaßen über die missglückte Einleitung hinwegsehen lässt.

Ich habe nun ein drittel der Geschichte gelesen und ahne die konventionelle Erklärung voraus, eigentlich weiß ich auch schon, wer dahinter steckt und warum, da es an Subtilität missen lässt. Ich kann nur hoffen, dass der zaunpfeilerartig angelegte Hinweis mich auf eine falsche Fährte locken soll, somit lasse ich mich gerne überraschen.
Da es gut geschrieben ist - trotz der Längen, die augenscheinlich weniger der Geschichte sondern vielmehr dem Umfangs dienen sollen - scheue ich mich nicht es weiter zu lesen.
Was ich bisher gelernt habe, ist, dass ich definitiv zu straff schreibe und Längen hinzufügen sollte. Ein Buch braucht scheinbar nicht so viel Substanz, wie ich immer dachte um veröffentlicht zu werden. Längen verkaufen sich wohl auch ganz gut.

Nichts desto Trotz bin ich gespannt auf die Auflösung. Nicht, weil ich es vor Spannung nicht aushalten kann, sondern einfach um zu sehen, ob mich die Autorin eventuell doch noch zu Überraschen vermag.

Bisher kann ich über den Roman also sagen: solide, figurenzeichnerich gut, die Geschichte könnte mehr hergeben, mäßig spannend, hat aber was, sonst würde ich nicht weiter lesen...
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Haramis am 16 November 2014, 18:04:40
Was ich bisher gelernt habe, ist, dass ich definitiv zu straff schreibe und Längen hinzufügen sollte. Ein Buch braucht scheinbar nicht so viel Substanz, wie ich immer dachte um veröffentlicht zu werden. Längen verkaufen sich wohl auch ganz gut.
Ob das die Geschichte besser macht?  :gruebel: Ich mag Längen in Büchern nicht besonders und lege sie aus diesem Grund dann gerne beiseite, um sie nie wieder weiter zulesen ...  :dontknow:

EDIT: Tippfehler
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Tika_death am 16 November 2014, 18:08:23
Naja, andere Autoren machen es doch vor und schreiben ebenfalls erfolgreich nach dem Hohlbeinschen Prinzip.
Da scheint also zumindest was dran zu sein *kicher
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: zac am 16 November 2014, 23:31:58
Hi @Sirius ,

Ja, mir erscheint dies auch so - sage ich zu Deinen folgenden Worten:

Zitat
So wie ich es verstanden habe, war die Einführung des Christentums als Staatsreligion keine Sache des Glaubens, sondern ist eher als politischer Schachzug zu verstehen.

... ja, vor allem wenn man sich anschaut, was dieser Konstantin zuvor in Rom + danach in Byzanz (das er in Konstantinopel umbenannte) noch so alles unternommen hat, um seine Machtansprüche durchzusetzen.

Und falls Du jenes Buch von Luca Di Fulvio mit sehr gründlicher literaturwissenschaftlicher Absicht liest (wo man auch Hintergründe aufzeigt), weise ich noch auf folgendes hin:
Das Dogma der "Trinität" wurde im ersten Nicäischen Konzil, 325 n. Chr., vom Kaiser + den teilnehmenden Bischöfen in einer Abstimmung beschlossen, um die wirklich monotheistischen Arianen auszuschließen - [Ähem: Das wesentliche Gotteskonzept des Christentums als Beschlusssache?! - Wenn ich nicht schon mit achtzehn Jahren aus der Kirche ausgetreten wäre, hätte ich es spätestens getan, nachdem ich dieses Detail der frühchristlichen Konsolidierung gelernt hatte. Egal, heute bin ich ein relativ entspannter Agnostiker, an sämtlichen Religionen einfach kulturhistorisch interessiert, zuvörderst aber an der jüdischen, die mir dem Eingeständnis, von einem "Gott" nichts wissen zu können, noch am nächsten zu stehen scheint.] -

Übrigens ist die jüngste Ausgabe der besagten Encyclopaedia Judaica online, siehe:
http://www.bjeindy.org/resources/library/access-to-encyclopedia-judaica -
wobei ich meine Infos aus einer Lektüre der Buchausgabe der Edition aus den achtziger Jahren habe.

Dann hierzu:
Zitat
Ich glaube, Konstantin hat sich ja erst auf dem Sterbebett taufen lassen (oder täusche ich mich da?)

... Diese Aussage habe ich seinerzeit auch gelesen. Ob sie aber faktisch stimmt? Hätte noch irgendjemand diesen Kaiser ernst genommen, wenn er einerseits eine politisch durchgesetzte Neuversion des Christentums - ein kulturhistorisch bedingtes Amalgam von römisch-hellenischer Vielgötterei + originär jüdisch geprägtem Monotheismus -  zur Staatsreligion erklärt, andererseits jedoch noch immer an seinen spätrömischen "Sol Invictus" glaubt ?? - Dazu habe ich dies hier aus dem Web gefischt:

"Glaubt man christlichen Quellen, so soll er auf seinem Totenbett den Bischof gerufen haben, um sich taufen zu lassen. Warum er sich erst kurz vor seinem Tod dazu entschieden haben soll, ist nicht überliefert." Zitat aus dem Artikel zu Kaiser Konstantin in www.planet-wissen.de
Verzeihung, falls hier jemand christlich gläubig ist. Aber ich glaube christlichen Forschungsquellen nur noch, dass sie vorwiegend mit einer ideologischen Tendenz so veröffentlicht wurden - bewusst oder unbewusst.

Was ich zurzeit ansonsten lese:

- Uwe Johnsons Roman "Das dritte Buch über Achim" von 1961; einer der ältesten deutschen Romane über die DDR, gefällt mir sehr gut; aber solch eine verschachtelte Ausdrucksweise - noch dazu von komplexen schreibtheoretischen Überlegungen durchsetzt - würde heute kein Lektor mehr annehmen, vermute ich;

- Margarete Susman: "Das Nah- und Fernsein des Fremden. Essays und Briefe"; Jüdischer Verlag bei Suhrkamp, 1992; darin den Aufsatz "Das Hiob-Problem bei Kafka"; eine ausgezeichnete religionskritische + literaturverständige Interpretation sowohl des biblischen Hiob als auch Kafkas Erzählung "Vor dem Gesetz" u.a., die ich für meine aktuelle Beschäftigung mit Hiob benötige.

ciao ciao,

zachi
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 17 November 2014, 10:20:17
Naja, andere Autoren machen es doch vor und schreiben ebenfalls erfolgreich nach dem Hohlbeinschen Prinzip.
Da scheint also zumindest was dran zu sein *kicher

Es stimmt, dass sich manche Bücher trotz handwrklicher Fehler verkaufen, aber eine Tugend sollte man daraus nicht machen.  :begging:

meint der Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 17 November 2014, 19:14:41
hallo Zachi,

interessant zu dem von dir angeschnittenen Thema sind auch die Bücher von Karlheinz Deschner.
Ich lese z. Zt. "Abermals krähte der Hahn".
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: LaHallia am 17 November 2014, 19:27:53
Ich habe mir seit langem wieder einmal ein Buch gekauft. Den zweiten Gedichtband (nach Trakl), den ich besitze.
Love & Spacedust von David Jones. Ist glaube ich selbst herausgegeben. Zumindest konnte ich keine Angaben zu einem Verlag finden.
Wie auch immer, es sind zwar nicht viele Gedichte (um die 20 schätze ich), aber echt ein paar sehr, sehr schöne Sachen dabei!
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Viskey am 17 November 2014, 19:35:30
"Glaubt man christlichen Quellen, so soll er auf seinem Totenbett den Bischof gerufen haben, um sich taufen zu lassen. Warum er sich erst kurz vor seinem Tod dazu entschieden haben soll, ist nicht überliefert." Zitat aus dem Artikel zu Kaiser Konstantin in www.planet-wissen.de

Auch wenn's jetzt schon ziemlich OT wird ...

Meines Wissens (aber fragt mich nicht, woher ich das genau habe ...) gab es damals wohl die Überzeugung, dass nur die Sünden gezählt würden, die nach der Taufe begangen wurden. Also noch nix mit Erbsünde. Und von daher war es durchaus üblich, sich kurz vorm Abnibbeln taufen zu lassen, weil wieviele und wie schwere Sünden kann man auf dem Sterbebett schon noch begehen?
vielleicht haben sie ja deswegen die Erbsünde erfunden, damit sich die Leute nicht möglichst spät, sondern möglichst früh taufen lassen...
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Oldlady am 02 Dezember 2014, 21:08:37
Ich lese gerade den letzten Band der Harry-Potter-Reihe. Durch unsere Leserunde (die mittlerweile eingeschlafen ist, eigentlich schade – soll ich die wieder aufwecken?) bin ich mit dem ersten Band wieder in diese Geschichte hineingerutscht – zauberhaft! Dann musste ich alle Bücher noch mal lesen, einige davon habe ich schon zum dritten Mal verschlungen.
Was Spannung, Ideen, Humor und bildhaftes Schreiben betrifft, kann man von Rowling nur lernen.
Und ein gutes Buch kann man gar nicht oft genug lesen.


Oldlady
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Der Cairol am 07 Dezember 2014, 12:30:34
Ich tue mich ja mit Romanen schwer, die im Präsens geschrieben sind - wirken irgendwie immer so leblos (weil vielleicht eben ungewohnt). Aber Mr. Mercedes vom King gefällt mir sehr gut.
(Vielleicht grabe ich ja doch noch mal 'Das schwarze Haus' zum Lesen aus, dass er mit Peter Straub geschrieben hat, aber halt auch im Präsens.)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Sirius am 13 Dezember 2014, 19:11:39
"Das Schneemädchen" von Ewowyn Ivey

In diesem Buch werden mit wundervollen sanften Worten starke Gefühle und Erlebnisse erzählt, ohne kitschig oder süßlich zu sein.
Es wird die harte Arbeit und der Existenzkampf von Siedlern in Alaska beschrieben in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Verwoben ist diese realistische Schilderung mit dem mystischen Auftauchen eines kleinen Mädchens, das immer in Begleitung eines Fuchses bei einem kinderlosen älteren Ehepaar in der Wildnis Alaskas erscheint. Realität und scheinbares Träumen sind hier so zart und behutsam miteinander verwoben, dass man beim Lesen magisch in das Geschehen hinein gezogen wird.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: LaHallia am 22 Dezember 2014, 18:03:28
Bei mir ist gerade "Writing the paranormal novel" von Steven Harper angekommen, welches ich vorhabe sofort zu verschlingen. Bin schon super gespannt!!!!  :dops:
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 22 Dezember 2014, 19:54:17
Aus einer Laune heraus.

Gateway von Frederik Pohl
Science Fiction vom Feinsten.
1977 erschienen und Hugo und Nebula Award.

Ich bin froh noch solche Schätzchens zu haben

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Oldlady am 29 Dezember 2014, 17:11:28
"Der Ruf des Kuckucks"  von Galbraith alias Rowling.
Das Buch ist gut zu lesen, aber nicht übermäßig spannend. Gut gefällt mir die leicht sozialkritische Bissigkeit, die stellenweise durchkommt. Trotzdem finde ich es bis jetzt (habe etwa 2/3) nicht besser als viele andere Krimis.
Aber auch eine Rowling kann ja nicht ununterbrochen genial sein, oder?

Oldlady
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 29 Dezember 2014, 18:40:44
Stieg aersson: Verblendung

Zum dritten Mal
Um herauszufinden, wo die Faszination liegt.
Ist im Prinzip ganz einfach. :-)
Aber ers tmuss man sich der Faszination entziehen können.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trallala am 29 Dezember 2014, 19:33:03
Hey Trippel,

lass uns an Deiner Erkenntnis teilhaben, ich hab es nur einmal gelesen und das Geheimnis nicht ergründet.

T!
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 30 Dezember 2014, 16:19:05
Hey Trippel,

lass uns an Deiner Erkenntnis teilhaben, ich hab es nur einmal gelesen und das Geheimnis nicht ergründet.

T!

Da es nicht sonderlich gut geschrieben ist (stilistisch meine ich), was aber niemanden zu stören scheint, müssen es andere Dinge sein.
Und es sind in der Tat wirklich nur zwei Dinge, die substantiell miteinander zusammenhängen.
Interessante, fast schon überzeichnete Figuren
und ein Wahnsinnsplot. Meinetwegen auch zwei.

Wer übrigens früher mal Simmel gelesen hat, von dem die Literaturkritiker ja auch behaupteten, er könne nicht schreiben, wird feststellen, dass auch er durch Figuren und Plot bestach.

Aber ganz so einfach ist es nun doch nicht. Wer spannende Figuren schafft, musst mindestens noch gute Dialoge schreiben können, denn sonst ruiniert er sie.

Allen, denen ich hier nicht mehr begegne, wünsche ich

einen schönen Jahreswechsel

Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 09 Januar 2015, 18:52:05
Nachdem ich zwischen den Jahren "LAQUA-Das Geheimnis der dunklen Gondel" von Nina Blazon gelesen habe, lese ich nun Zafons "Der Mitternachtspalast".
LAQUA war schön, mit überraschenden Wendungen und ich mag Nina Blazon, sie hat immer schöne Bilder!
Bei Zafon bin ich mal wieder hin und her gerissen, denn dadurch, dass "Schatten des Windes" mein erstes Buch von ihm war, komme ich irgendwie nicht mit dem unheimlichen, übernatürlichen Moment bei ihm klar, das hat mich auch bei "Spiel des Engels" genervt...mal sehen, ob ich mich damit noch arrangiere oder ob ich eben nichts weiter von ihm lese...wenn ich weiß, dass ich Phantastik lese, ist alles gut, aber wenn das plötzlich die "Auflösung" ist, dann find ich das unbefriedigend...irgendwie  ::)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: zac am 14 Januar 2015, 08:45:58
Ich lese die neue Ausgabe von "Charlie Hebdo" - : Karikaturen über sich selbst sowie über seine Propheten und Götter (oder jegliche anderen Idole) ertragen, ja lustig finden zu können, ist ein unverzichtbarer Teil der geistigen Gesundheit.

Nebenbei lese ich noch das Buch "Tumult" von Hans Magnus Enzensberger - Autobiografie vom Feinsten - und die Ausgaben 1 bis 9 der Zeitschrift "Kursbuch", herausgegeben vom gerade eben genannten HME - die beste deutschsprachige Zeitschrift des vergangenen Jahrhunderts.
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Oldlady am 29 Januar 2015, 22:29:37
Perry Rhodan, erste Ausgabe. Eine uramerikanische Heldengeschichte, herrlich retro.
Den technischen Kram überfliege ich allerdings  ;), was das Buch um etwa ein Drittel kürzt.

Oldlady

Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Uli am 29 Januar 2015, 23:01:05
 :devgrin:

Karl-Heinz und Hans (Scheer und Kneifel) wären ja begeistert - nur nicht über das 'uramerikanisch', weil ... das ist es nicht. Im Gegenteil ...

aber: Viel Spaß damit (wenngleich die Buchausgabe nicht wirklich soooo gelungen ist)


und keine Sorge: Man muss die Details eines Kalupschen Konvertors oder eines Fukzivtransmitters nicht unbeding kennen - und auch die Raumaufteilung in einem Skift ist nur ganz selten von Bedeutung. Solange man keine Haluter an Bord hat, meine ich ...
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ginger am 29 Januar 2015, 23:34:40
Ich lese gerade "Wanted: Lass dich verführen." Von J.Kenner

Ich mags ;)
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Trippelschritt am 30 Januar 2015, 08:34:13
Endlich mal Tribute von Panem, das schon so lange herumliegt bei mir.
Ich habe ungefähr die Hälfte geschafft und bald demnächst beginnen die Metzeleien.
Ich muss sagen, ich bin enttäuscht. Das Buch ist höchst mittelmäßig. Ich kann aber verstehen, warum es sich so gut verkauft.
Nun gut, ich lese es überhaupt nur wegen einer Empfehlung, dass man über Umsetzung von Spannung in diesem Buch viel entdecken kann. Vielleicht kommt das noch. Die erste Hälfte ist recht langweilig.

Und als zweites Buch einen Schreibratgeber von Orson Scott Cards über Figuren.
Das ist endlich mal das, wonach ich lange gesucht habe. Der erst Ratgeber, der vermittelt, wie ich Figuren Tiefe gebe. Und das mit Textbeispielen, damit man auch versteht, was er meint.

Und seit Ender's game weiß ich ja auch, dass er ein exzellenter Autor ist.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Was lest ihr gerade? (2013)
Beitrag von: Ionasa am 30 Januar 2015, 20:25:40
Hab gerade "Der Hals der Giraffe" ausgelesen. Dass die Autorin weder Biologin, noch Lehrerin sein soll, ist unglaublich ;-)
 Das Buch ist die Gedankenwelt einer Biologielehrerin mit wenig aktiver Handlung, aber man kann sich vieles gut zusammenreimen. Der Schreibstil ist gut, aber gewöhnungsbedürftig...wie Gedanken, bleiben Sätze oft unbeendet und die Gedanken springen hin und her...wirklich mal etwas ganz anderes zum Lesen!!!