18 September 2021, 15:24:47

Autor Thema: virtuelle Lesegruppe 1: die Klassiker  (Gelesen 13081 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6559
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
virtuelle Lesegruppe 1: die Klassiker
« am: 22 Dezember 2013, 21:35:08 »
Ich beschäftige mich gerade privat damit, einige der als Weltliteratur bezeichneten Werke zu lesen und zu verstehen, warum dieses Werk als so bedeutsam gilt bzw. was das besondere daran ist. Gelesen habe ich zum Beispiel "Schuld und Sühne" von Dostojewski oder "Die Blechtrommel" von Grass. Wie so vieles macht das aber bestimmt gemeinsam mehr Spaß. Daher möchte ich hier nachfragen, ob jemand Lust auf eine virtuelle Lesegruppe hat. Ich stelle mir das so vor, dass wir uns ein Buch aussuchen, dieses dann lesen und uns in einem dafür erstellten Fred über das Buch austauschen. Dabei soll es darum gehen zu schauen, welche Perspektive verwendet wird, wie die Figuren gezeichnet werden, wie Stimmungen erzeugt werden, wie es uns mit dem Text geht usw. Wer mag darf auch gern Sekundärliteratur wälzen.

Hat jemand Lust? Und was wollen wir lesen?
Mein Vorschlag: Tolstoi. Wahlweise "Krieg und Frieden" oder "Anna Karenina".
« Letzte Änderung: 13 April 2014, 13:37:39 von merin »
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Viskey

  • Modteufel-Team
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 3438
  • Schwester Feuerwasser aus der Hölle
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #1 am: 22 Dezember 2013, 21:40:11 »
:ichich:

Wenn Tolstoi, dann lieber Krieg und Frieden.
"There is no such thing as bad work, just unfinished work." - Eric Idle

Ginger

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1218
  • Geschlecht: Weiblich
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #2 am: 22 Dezember 2013, 21:41:29 »
 :ichich:

Oh ja. Ich will mich auch immer dazu zwingen und zusammen macht das noch viel mehr Spaß :cheese:

Das Buch ist mir egal :)

Uli

  • Gast
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #3 am: 22 Dezember 2013, 21:41:41 »
Hmmm ... so gern ich über den einen oder anderen Klassiker diskutieren würde - gemeinsames Lesen klappt mit mir nie. Weil ... entweder lese ich, dann ist z.B. der Butt in zweieinhalb Tagen durch (und nach zwei weiteren Tagen bin ich wieder wach ... Schlafentzug abarbeiten) oder ich lese halt so mal - dann hält ein lustiges Taschenbuch eine Woche.
Das ist irgendwie immer inkompatibel, auch, weil ich vorher nie weiß, was ich wann lesen will ...

Spétses

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 74
  • Geschlecht: Weiblich
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #4 am: 22 Dezember 2013, 21:41:56 »
Ich finde das eine tolle Idee.  :pro: *nach Werken hirn*

Ryek Darkener

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 830
  • Geschlecht: Männlich
  • And now for something completely different ...
    • Ryek Darkener auf Twitter
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #5 am: 22 Dezember 2013, 21:46:09 »
Auf jeden Fall interessant, aber ganz schön schwere Kost, auch von der Seitenzahl her. Bisher habe ich mich davor gedrückt. :diablo:

Aber warum nicht? Allerdings möchte ich nicht die nächsten 6 Monate mit semantischer Textanalyse verbringen. Und auch Zeit haben, selbst noch was zu schreiben. :biggrin:
DSvU-4(5) "Wurzeln und Flügel (AT)": Plotten, Schreiben (demnächst;))

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6559
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #6 am: 22 Dezember 2013, 21:58:06 »
Oh schön! So viele, die Lust haben. :cheer:
Für Gegenvorschläge bin ich offen. Und wie schnell man liest und wie tief man diskutiert ist jedem selbst überlassen. So dachte ich.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Morwen

  • Gast
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #7 am: 22 Dezember 2013, 22:49:06 »
Prinzipiell bin ich sehr an so etwas interessiert.  :cheer: Bei den beiden Vorschlägen, die im Moment im Raum stehen, müsste ich aber erst einmal sehen, wie flüssig ich die weglese. Ich liebe dicke Bücher, aber wenn der Funke nicht überspringt, kann es auch schonmal länger dauern. Und zum "Durcharbeiten" hat im Moment mein anderes Hobby (Philosophie) Priorität. (Da lesen wir auch gerade einen 1000-Seiten-Wälzer, der nicht sooo leicht flutscht.)

Liebe Grüße
Morwen

Haramis

  • Gast
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #8 am: 23 Dezember 2013, 08:16:02 »
Prinzipiell gerne, nur nicht vielleicht dieses Werk. ;) Aus Gründen. Bei einem anderen Werk gerne. :)

felis

  • Gast
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #9 am: 23 Dezember 2013, 09:39:42 »
Grundsätzlich gerne aber "Krieg und Frieden hab ich schon gelesen und es lag mir, wie eigentlich alle russischen Klassiker bisher, einfach nicht. Deswegen werd ich mich da sicher nicht nochmal durchquälen.

vulture

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 401
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #10 am: 23 Dezember 2013, 10:43:13 »
"Krieg und Frieden" finde ich zum Einstieg ein wenig ... unglücklich gewählt. 1650 Seiten. Das schreckt ganz schön ab - und könnte einige Teilnehmer der Leserunde dazu bringen, abzuspringen, wenn ihnen der Roman absolut nicht gefällt.

Außerdem stelle ich es mir kompliziert vor, über den Text zu diskutieren. Wer hat bei 1650 Seiten und 57 Hauptpersonen schon noch alle Details im Kopf? Das bedeutet, man müsste immer wieder die entsprechenden Stellen nachschlagen - was auf Dauer ebenfalls anstrengend wird.

Warum nehmt ihr nicht zum Einstieg etwas Kürzeres?

Wie wär's mit Kafka oder Hemingway?

Sirius

  • Gast
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #11 am: 23 Dezember 2013, 11:34:20 »
Krieg und Frieden habe ich vor langer Zeit gelesen - es war für mich die absolute Qual - kaum verständlich für mich und unverdaubar.
Doch Hemingway finde ich interessant.

Mooncat

  • Modteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Plotloch-Jägerin
    • Mondcabin - Das Motivationsforum zum Schreiben
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #12 am: 23 Dezember 2013, 11:41:18 »
Oder auch vielleicht was für den Anfang einer Lesegruppe aus einem deutschen Kritikforum ein Autor aus dem deutschsprachigen Raum?

Was mich angeht: es kommt auf das Werk an. Grundsätzlich habe ich zu wenig Lesezeit, als dass ich das bisschen, das ich habe, noch für etwas verschwenden will, auf das ich nicht die geringste Lust habe. Aber bei dem einen oder anderen Werk - vielleicht.
Das Leben ist kurz - der Tod ist ewig.
Lynwood

http://www.mondcabin.org
Twitter: @Mondcabin / @SMondkatz

Morwen

  • Gast
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #13 am: 23 Dezember 2013, 12:09:27 »
Bei deutsch und nicht zu lang fällt mir beispielsweise Stefan Zweig ein. Die  Schachnovelle steht schon lange auf meiner Liste der Bücher, die ich in naher Zukunft mal lesen will. Oder ist die zu kurz? Oder allen anderen schon bekannt?

Hemingway fände ich auch ok, gebe aber Mooncat recht, dass vielleicht etwas deutschsprachiges besser ist.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6559
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: virtuelle Lesegruppe: die Klassiker
« Antwort #14 am: 23 Dezember 2013, 17:08:49 »
Ich lasse mich gern auch auf etwas Kürzeres ein und kann mir alle Alternativen vorstellen.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.