18 May 2022, 05:47:17

Autor Thema: Forumsregeln  (Gelesen 7223 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Viskey

  • Modteufel-Team
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 3478
  • Schwester Feuerwasser aus der Hölle
Forumsregeln
« am: 09 December 2013, 20:22:09 »
Forenregeln für Texte – Gebote und Verbote

Gebote
  • Texte einstellen ab 6 Beiträgen
    Warum? Weil das Federteufelforum für und mit der Textarbeit lebt. Das heißt, wir brauchen Texte. Allerdings hat es einen schalen Beigeschmack, wenn jemand reinrauscht, einen Text auf den Rost wirft und sich dann nie wieder meldet. Kritisieren - oder wie wir es hier nennen, rösten - ist harte, anspruchsvolle Arbeit. Es ist nur fair, wenn diese Arbeit auf Gegenseitigkeit beruht. Deshalb erwarten wir von neuen Mitgliedern, dass sie sich am Rösten beteiligen, bevor sie selbst davon profitieren. Das hat außerdem den Vorteil, dass ihr wisst, worauf ihr euch einlasst, wenn ihr eure Texte auf den Rost werft.

  • Längenbeschränkungen
    Für eingestellte Texte gibt es zwei Längenbeschränkungen: 20.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) für Textausschnitte, 40.000 Zeichen (natürlich auch inklusive Leerzeichen) für Kurzgeschichten. Diese Beschränkung besteht nicht aus bösem Willen, oder um euch zu ärgern, sondern weil das Kritisieren von Texten schwere Arbeit ist. Die nötige Konzentration kommt jenseits dieser Grenzen schnell an ihre – eben – Grenzen. ;)
    Und es hat sich in der Praxis immer wieder erwiesen, dass kürzere Texte mehr Röstungen bekommen als lange.

  • Individuelle Titel
    Gebt euren Texten individuelle, aussagekräftige, wiedererkennbare Titel. Wenn plötzlich fünf „Anfang“-Threads am Laufen sind, kennen sich bald die Autoren dieser Anfänge nicht mehr aus, welcher ihnen gehört, geschweige denn sonst jemand.

  • Konkrete Fragen
    Lapidare Fragen á la „Gefällt’s euch“ oder „würdet ihr weiterlesen“ sind nicht hilfreich für eine gute, fokussierte Röstung.
    Daher: wenn Ihr eine Ahnung habt, was am Text verbessert werden sollte, dann packt diese Ahnung in konkrete Fragen (z.B: Meine Hauptfigur kommt mir so gefühlskalt vor. – Woran liegt das eurer Meinung nach?). Konkrete Fragen sind wie der Handlauf an einer Treppe: Sie bieten Halt und geben eine gewisse Gradlinigkeit.

  • Höllenfenster
    Das Höllenfenster ist ein öffentlicher Teil des Forums, der für alle, auch Gäste, einsehbar ist. Es soll vor allem Interessierten zeigen, was sie in der Hölle unter anderem erwartet, nämlich ganz konkrete Textarbeit.
    Alle Röstungen landen nach ihrer Schließung für einige Monate im Höllenfenster. Teufel, die dies nicht wollen, geben dies bitte in ihrem ersten Post bekannt (am besten gleich zu Anfang des Posts). Dann gehen die Röstungen direkt ins Ewig Gestrige ohne eine Fensterrunde zu drehen.

Verbote
  • Nicht mehr als ein Text pro Woche!
    Hier werden Texte eingestellt, die noch nicht so sind, wie man sie gerne haben möchte. Texte, in denen es hakt, und die aus unerfindlichen Gründen einfach nicht rund laufen wollen. Kurz: Texte, die noch Arbeit brauchen. Und diese Arbeit braucht Zeit. Aber nicht nur das Überarbeiten braucht Zeit, sondern auch das Kritisieren. Und nicht jeder Teufel ist jeden Tag online - gebt auch denen die Chance, euren Text zu rösten, die nicht täglich ins Forum schauen. Und wenn man sich die Kritiken zu Herzen nimmt und wirklich überdenkt, schafft man ohnehin nicht mehr als einen Text pro Woche. ;)
    Von dieser Regel gibt es Ausnahmen bei schnellen Ein-Satz-Röstungen im Schnellimbiss. Bitte lasst einfach selbst Augenmaß walten.
    Da es bei der "Wochenregel" gelegentlich zu Missverständnissen kommt: "Ein Text pro Woche" bedeutet "Ein Text innerhalb von 7 Tagen", nicht pro Kalenderwoche.


  • Keine „mal eben“ geschriebene Texte
    Dieses Forum ist keine Wunderwerkstätte á la „schlechter Text rein, guter Text raus“. Hier soll vor allem der Betriebsblindheit der Kampf angesagt werden.

  • Keine Betroffenheitsliteratur
    Sich "etwas von der Seele zu schreiben" hat seine Berechtigung - aber bitte außerhalb dieses Forums. Bei Betroffenheitsliteratur geht es zuerst um die Verarbeitung von Erlebtem, und erst in zweiter Linie, wenn überhaupt, um Literatur. Wichtiger ist jedoch, dass bei Betroffenheitsliteratur die Trennung zwischen Text und Verfasser:in praktisch unmöglich wird. In der Hölle kritisieren wir aber ausschließlich Texte, niemals die Menschen, die sie verfasst haben.

  • Keine Blutorgien, keine Pornos
    Das Federteufel-Forum ist zum Teil öffentlich, also auch für Minderjährige einsehbar. Deshalb sind die öffentlichen Bereiche (Liste der Boards) auf FSK 12-Niveau zu halten! Das gilt auch und vor allem für die Texte auf dem Teufelsrost.

    Zur Orientierung für FSK 12:
    • Pretty Woman
    • Bridget Jones
    • Shakespeare in Love
    • Tanz der Vampire
    • Die Addams Family
    • Beetlejuice
    Exzessive Gewalt und ausschweifende Erotik haben im öffentlichen Bereich nichts verloren.  – Wer nicht sicher ist, kann den Text ans Moderatorenteam schicken und fragen.

    Im Internen Bereich gilt FSK 18. Das heißt, es kann etwas mehr Gewalt und Erotik im Text enthalten sein, aber auch hier gilt: Nicht zum Selbstzweck! Wenn hinter Gewalt- und Sexbeschreibungen keine klare Absicht zu erkennen ist, hat sie in diesem Forum nichts zu suchen. Diesbezüglich behält sich das Team das Hausrecht vor.

  • Keine Fanfiction
    Für Fanfiction gibt es unzählige Seiten im Internet, mehr als für originäre Literatur. Diese Seiten sind zudem besser geeignet, die Qualität einer Fanfiction-Geschichte zu beurteilen. (Ist die Charakterisierung der Figuren gelungen, ist die Stimmung des Originals eingefangen worden ...?) In diesem Forum sollen alle Kritiker einen Text mit denselben Ausgangangsbedingungen unter die Lupe nehmen und in Hinblick auf Figurenentwicklung, Weltenbau und Plotentwicklung auseinandernehmen können.

  • Keine Korrekturen/Änderungen im Ausgangspost eines Text-Threads
    Am Anfang jeder Röstung steht ein Text, auf den sich in der Folge alle Kritiker beziehen. Wenn ihr diesen Ausgangstext nach jeder eingelangten Kritik ändert, macht der ganze Thread bald keinen Sinn mehr.

    Natürlich soll der eingestellte Text im Endeffekt verbessert und geändert werden, sonst hätte die Übung ja keinen Sinn. Aber eben erst nachdem alle Kritiker ihren Senf dazugegeben haben und der Thread geschlossen ist. Die überarbeitete Texte dürft ihr gerne noch einmal einstellen – als neuen Text nach einer Woche.

Lebensdauer der Text-Threads

Geröstete Texte sollten als "bitte schließen" gekennzeichnet werden, wenn der Autor genug Rückmeldungen erhalten hat. Sie werden dann vom Modteam geschlossen und ins Höllenfesnter verschoben, wenn der Autor dem nicht widersprochen hat. Wenn der letzte Beitrag älter als ein bis zwei Monate ist werden die Beiträge ins "Ewig Gestrige" verschoben.
Wer seine Röstungen behalten möchte, sollte sie beizeiten abspeichern oder ausdrucken.


Forenregeln für Kritiker
  • Wir kritisieren Texte, nicht Autoren
    Das heißt: Bleibt sachlich, begründet eure Kritikpunkte anhand des vorliegenden Textes.
    Dieser Punkt kann eigentlich nicht stark genug betont werden. Persönliche Angriffe werden nicht toleriert.
    Wenn ihr euch angegriffen fühlt, sprecht das bitte an. Oft ist es nur ein blödes Missverständnis.

  • Autor:innen haben das letzte Wort
    Autor:innen entscheiden, ob sie einen Kritikpunkt annehmen wollen oder nicht. Es ist ihr Text, nicht eurer.

  • Keine Diskussionen in Text-Threads
    Im Text-Thread geht es um den Text am Anfang, um nichts sonst.

    Das heißt:
    • Kritisiert den Text, nicht die Kritiken anderer Leute.
    • Startet keine Grundsatzdiskussionen, egal, wie interessant die sein mögen! – Wenn euch ein Text zu einer Grundsatzfrage inspiriert, startet dazu einen eigenen Thread beim Teufelszeug.

  • LOBEN!
    Last but not least: Vergesst das Loben nicht. Kritik besteht nicht nur darin, herauszupicken, was alles nicht funktioniert, selbst wenn das gut begründet und erklärt ist. Kritik besteht auch darin, hervorzuheben, was gut ist, was funktioniert.
    Wir müssen herausfinden, wo unsere Schwachstellen liegen, damit wir sie ausbügeln können. Aber wir müssen auch herausfinden, wo unsere Stärken liegen, damit wir sie uns nicht unbeabsichtigter Weise abgewöhnen.
    Und es tut auch dem Ego gut, wenn zwischen allem, was wir falsch gemacht haben, etwas herausleuchtet, das wir toll hingekriegt haben.
« Letzte Änderung: 15 March 2021, 16:15:21 von merin »
"There is no such thing as bad work, just unfinished work." - Eric Idle

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6945
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Forumsregeln
« Antwort #1 am: 15 January 2015, 20:02:08 »
15.01.15: Es gibt eine Änderung zu Punkt 3 der Regeln: Die Löschung nach Abwesenheit erfolgt nun später.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6945
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Forumsregeln
« Antwort #2 am: 19 September 2015, 11:16:51 »
Kommt in diesem Forum eigentlich das Wort Schreibforum vor? Damit auch Google und alle anderen weiß/wissen, das wir ein Schreibforum sind? Jetzt kommt das Wort vor, würde ich sagen. :biggrin:
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6945
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Forumsregeln
« Antwort #3 am: 10 April 2019, 09:39:12 »
Ja, ein Schreibforum, Autorenforum, mit Textarbeit.

Ich hab mal oben die Links angepasst, sie gingen nicht mehr.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.