Seiten:
Actions
  • #181 von merin am 27 Jun 2021
  • Ist es aus der Sicht des Roboters geschrieben? Der Titel klingt ein bissel so.
  • #182 von Paul am 27 Jun 2021
  • Nein. Die Erzählperson ist der Mann Mitte dreißig, der sich einen der wenigen ersten künstlichen Menschen anschafft.
  • #183 von Paradieseule am 28 Jun 2021
  • Wenn ihr auf Seite 9 (Antwort #126 am: 19 Juli 2020, 17:51:09) zurückblättert, da habe ich auch schon mal über dieses Buch geschrieben.

    lg Paradieseule
  • #184 von Paul am 28 Jun 2021
  • Danke für den Hinweis. Ich habe auf die Taschenbuchausgabe gewartet. Beim Gesamteindruck liegen wir - glaube ich - nah beieinander.

    Zitat
    Und irgendwie wurde ich auch nicht enttäuscht, obwohl es schon Passagen gab, die mir zu langatmig waren.

    Paul
  • #185 von Paradieseule am 21 Mar 2022
  • David Safier / Miss Merkel ermittelt.

    Mir stand der Sinn nach leichter Unterhaltung. Da kam mir Miss Merkel gerade recht.  Was Leichtes, ein wenig Schmunzeln. Diese Erwartungen hatte ich an das Buch – nicht zuletzt auch wegen der positiven Rezessionen, die mir ins Auge gestochen waren.

    Ich kaufte mir das Hörbuch. Doch bereits nach den ersten Seiten, hatte ich das Bedürfnis den Text zu korrigieren. Und immer und immer wieder dachte ich, dass der Text bei uns auf den Rost an Qualität gewinnen könnte. Ich ertappte mich bei dem Gedanken einige Seiten des Textes zu korrigieren und dem Verlag zu schicken.

    Mich störten die vielen „sagte sie mitfühlend“ und dergleichen  Eigenschaftswort-Einflechtungen. Dialogauszeichnungen, wie „lachte sie“ gibt es häufig. Irgendwie versucht der Autor zu erklären, als dem Leser selbst die Schlüsse ziehen zu lassen. Regelmäßig schlief ich bei dem Hörbuch ein. Da ist ein Autor, der erzählt, aber keine Bilder im Kopf lebendig werden lässt. Natürlich kann man stellenweise ein wenig schmunzeln - doch ich hätte mir auf einer Besellerliste ein Buch mit ein wenig  mehr Handwerkskunst erwartet.

    LG  Paradieseule
  • #186 von merin am 21 Mar 2022
  • Dein Verschreiber oben ist witzig: Rezession. Passt gut in die jetzige Zeit.

    Ich lese gerade "Girl, Woman, Other" von Bernadine Evaristo. Ich lese es im englischen Original und hatte echt meine Mühe mit dem Einstieg. Es gibt nämlich keinerlei Punkte, nur Kommas und gelegentlich ein Fragezeichen. Und das macht den Text störrisch zu lesen. Aber ab der zweiten Geschichte (das Buch erzählt die Geschichten verschiedener afabs) war ich drin und dann fand ich es auch richtig spannend, wie es den Frauen (irgendwann kommt wohl noch eine nichtbinäre Person) im Buch geht. Sprachlich ist es auf jeden Fall richtig gut.
  • #187 von Viskey am 22 Mar 2022
  • Gerade ausgelesen: Die Autobiographie von Andreas Vitàsek. War ein Spontankauf, als ich eigentlich in den Buchladen bin, um etwas anderes zu bestellen ...

    Der Mann kann richtig gut schreiben, kann ich dazu nur sagen.

    Bestellt hab ich die Welten-Wechsler-Reihe von Carolin Summer, und stecke jetzt mitten im ersten Band. Es passiert auf jeder Seite etwas Magisches, die Welt ist extrem gut gebaut, das merkt man schon auf den ersten Seiten.
    Ich will jetzt nicht behaupten, dass ich schon durchblicke, worum es wirklich geht, aber ich mag es, wenn eine Welt so solide ist, und die Figuren darin so natürlich (oder übernatürlich  :hehe:) und selbstverständlich agieren.
Seiten:
Actions