30 November 2020, 02:09:07

Autor Thema: Endurance (Betatitle) (Buch 1)  (Gelesen 1690 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5803
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Endurance (Betatitle) (Buch 1)
« Antwort #15 am: 19 Oktober 2019, 22:36:21 »
Zitat
Und es gibt Leser, denen es auf den Satzbau ankommt, und solche, für die das Wesentliche im Inhalt und in der Handlung liegt. Ich zähle zu Letzteren.

Ich grübel ja noch über diese Aussage nach. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass irgendjemand Texte nur wegen des Satzbaus liest, ohne dass er/sie sich für Inhalt und Handlung interessiert. Für mich ist der Satzbau (und auch sowas wie Wortwahl, Tempo oder Perspektive) ein Mittel, um einen Inhalt zu transportieren. Wenn der Satzbau nicht stimmt, dann kommt der Inhalt nicht an. Wie die Handlung dazu steht, weiß ich nicht recht - das wäre ein spannendes Thema, wie sich eigentlich Inhalt und Handlung eines Textes zueinander verhalten. Meine Erfahrung ist, dass die Handlung viel flüssiger wahrgenommen werden kann, wenn der Text auf der sprachlichen Ebene stimmt. Sprache ist für mich Handwerk. Und das muss man, so denke ich, wenn man schreiben will, beherrschen. Ich kenne inzwischen einige Autor*innen, die aufgrund biografischer Besonderheiten oder LSR Schwierigkeiten mit der Sprache haben und trotzdem beeindruckende Resultate erzielen. Ich habe auch eine fast blinde Malerin in meinem Bekanntenkreis. Das geht durchaus, nur erfordert es viel Arbeit und im Zweifelsfall auch Menschen, die helfen. Lektoren sind da sicher eine Idee, wenn auch eine preisintensive.

Insofern bin ich gespannt auf eine überarbeitete Version. Und vielleicht magst du, Zauberhexe, auch noch etwas zur Intention dieser Szenen schreiben? Dann können wir gemeinsam nachdenken, wie du das Gewünschte zeigen  kannst bzw. ob die von dir gewählten Szenen da passen oder andere vielleicht besser wären.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.