10 Dezember 2019, 09:18:01

Autor Thema: Autorenwelt-Shop  (Gelesen 112 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Autorenwelt-Shop
« am: 29 November 2019, 14:31:12 »
Diese Woche war ich bei einem Vortrag von Sandra Uschtrin über den Autorenwelt Shop. Das Besondere dieses Onlineshops ist, dass sie 7% des Buchverkaufspreises direkt an die Autor*innen auszahlen. Man bekommt also mehr für das eigene Buch bzw. kann Autor*innen direkt unterstützen. Der Shop kann alle über libri beziehbaren Bücher versenden.
https://shop.autorenwelt.de/

Als Autor*in eines über libri beziehbaren Buches muss man sich dort für das eigene Buch eintragen lassen um das Geld zu bekommen. Man kann dann über seine Webseite oder so auf den Shop hinweisen.

Beim Vortrag habe ich noch so einiges über den Buchhandel erfahren: Es gibt in D eigentlich nur zwei oder drei  Buchgroßhändler wie eben libri. Die haben jeweils gelistete Sortimente und beliefern die Läden. Ein Laden muss mit einem Großhändler einen Vertrag abschließen und dem Großhändler dafür Geld zahlen, dass er deren Katalog nutzen darf. Der Großhändler bekommt neben diesem Geld noch eine Verkaufsmarge und Geld von den Verlagen dafür, dass sie die Bücher ins Sortiment aufnehmen. Wenn ein Buch nicht läuft, fliegt es raus, weil es ja Regalplatz beansprucht, der Geld kostet.

Problem: Wenn ich einen kleinen Buchladen habe, kann ich es mir nicht leisten, alle Großhändler zu nutzen. Daher hat der Autorenwelt-Shop bislang auch nur libri. Wenn ich nun als Kundin ein Buch bestelle und der Großhändler, mit dem der Laden zusammenarbeitet, hat es nicht im Sortiment, dann kann der Laden es nicht bestellen. Ein anderer Laden mit anderem Großhandelsvertrag kann es vielleicht bestellen.

Amazon hat da ganz andere Möglichkeiten, ähnlich wie Thalia oder Dussmann. Die sind riesig und arbeiten teilweise direkt mit den Verlagen zusammen, haben Sonderkonditionen bei der Post usw.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.