18 Juli 2019, 19:35:06

Autor Thema: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?  (Gelesen 3578 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tlt

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Geschlecht: Männlich
Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« am: 25 Februar 2014, 19:26:43 »
Sowas ist sicher ein Kriterium: Vertrag + Gewinnausschüttung?
Bei so Wettbewerben ist für mich Gewinnausschüttung kein Kriterium. Das kann nur wenig sein. Kriteriken für mich wären:
Macht der Verlag einen ordentlichen Eindruck?
Kann ich mit dem Thema was anfangen?
Hat die Ausschreibung selbst ein gewisses Niveau?
Wie sahen bisher veröffentlichte Anthologien des Verlages aus?
Ich bin zu alt für das alles.

Eluin

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Weiblich
    • Weltenpfad
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #1 am: 25 Februar 2014, 19:33:42 »
Bei den meisten Punkten stimme ich dir zu. Aber mit dem hier:
Wie sahen bisher veröffentlichte Anthologien des Verlages aus?
habe ich so meine Probleme. Wie soll ich dies beurteilen? Ich möchte mir ja nicht mein Bücherregal mit zahlreichen Anthologien vollstellen (mein Geldbeutel würde sich da sicher auch beschweren).

Ich finde aber interessant und gut, dass Gewinn für dich kein wichtiges Kriterium ist.


Folge deinen Träumen, denn sie weisen den Weg in die Zukunft.

Trallala

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 864
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine homepage
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #2 am: 25 Februar 2014, 19:36:24 »

Zitat

Zitat
Und im Laufe der Zeit, bekommt man auch etwas Erfahrung und ein Gefühl dafür, wo man Chancen hat und wo noch nicht, wer profihaft arbeitet und wer nicht.
Mit welchen Kriterien gehst du da vor? Bei meiner Veröffentlichung hatte ich Glück. Zwar keinen Vertrag oder so bekommen, aber die Qualität vom Buch war wenigstens ordentlich, auch wenn es - außer das Buch - nichts gab.

Sowas ist sicher ein Kriterium: Vertrag + Gewinnausschüttung?

Bei mir ist das so. Ich habe in drei Anthologien veröffentlicht. Zwei waren echt okay, eine nicht. Bei den zwei Verlagen, die Okay waren, würde ich bei Ausschreibungen wieder mitmachen. Gewinnausschüttung? Vergiss es!

T!
"Das mit dir und mir" - erschien am 1.12.14 bei dtv
"A Song about Love" - erschien am 1.7.15 bei BoD
"Das Zwillingsmatch" - erschien am 1.1.16 bei BoD
"Diese ganze Herzscheiße" - erschien am 15.3.17 bei amazon

"AT: Nur dieser eine Augenblick" - Krimi
"AT: Das Mädchen Maryam" - Jugendbuch

Eluin

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Weiblich
    • Weltenpfad
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #3 am: 25 Februar 2014, 19:41:58 »
Gewinnausschüttung? Vergiss es!

Genau das habe ich mir auch gedacht.

Beim Sperling-Verlag (wo ich nun eine Kurzgeschichte eingereicht habe), weiß ich halt noch nicht, was ich von der Qualität halten soll. Die Webseite sieht halt aus wie ähm naja... hätte wahrscheinlich auch meine Mutter hinbekommen  :biggrin: Aber das muss ja nicht unbedingt auch für die Bücher gelten. Genauso wie umgekehrt ein wahnsinnig genialer Webauftritt nicht für Top-Buchqualitäten spricht. - Da hilft wohl nur ausprobieren...


Folge deinen Träumen, denn sie weisen den Weg in die Zukunft.

Uli

  • Gast
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #4 am: 25 Februar 2014, 19:57:57 »
man muß das mit der 'Gewinnausschüttung' einfach mal durchrechnen:

So ein Sammelband kann für vielleicht 15 Euronen verkauft werden. Wenn man Glück (und Marketing) hat.
Bei einem Taschenbuch ist es relativ normal, mit 5-7% Autorenanteil zu rechnen: gut gerechnet also ein Euro pro Buch
Das teilen wir dann durch die Anzahl der Autoren (Oder der Zeichen ihrer Beiträge, wieauchimmer), und kommen auf sagenhafte ... drei, vier, fünf Cent pro verkauftem Buch.
Multipliziert mit, seinen wir optimistisch, 5000 Exemplaren: Holla: Beinahe 25 Euronen ... in drei Jahren.

Dafür muß dann jemand die Sachen ausrechnen und Überweisungsträger ausfüllen und Bankgebühren fallen auch an ...


Vergesst es!
Was am geschäftlichen Ende etwas bringt: Wenn jeder Autor zum Buchhandelsrabatt bestellen kann (immerhin 30%, manchmal mehr). Damit wird die Sache dann auch insgesamt weiter verbreitet, so daß Autoren, die nicht selber verkaufen, sogar leicht mit 28 oder 30 Euro rechnen kö...

vergesst es.

tlt

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #5 am: 25 Februar 2014, 19:59:30 »
Beim Sperling-Verlag ...
An den muss ich auch denken.  :grumpy: Also, die sollten wirklich an ihrer Seite arbeiten.
Aber auch die Cover, die man da sehen kann, sind nicht gerade etwas, was man als Aushängeschild betrachten kann.
Ich bin zu alt für das alles.

Sirius

  • Gast
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #6 am: 25 Februar 2014, 20:11:05 »
Zitat
Beim Sperling-Verlag ...
An den muss ich auch denken.  :grumpy: Also, die sollten wirklich an ihrer Seite arbeiten.
Aber auch die Cover, die man da sehen kann, sind nicht gerade etwas, was man als Aushängeschild betrachten kann.

Irgendwo muss ein Neuling anfangen.
Am besten für einen Start eignen sich kleine Verlage, die Ausschreibungen machen.
Man muss eigene Erfahrungen sammeln. Nur so lernt man im Laufe der Zeit die Unterschiede zwischen den einzelnen Verlagen kennen und weiß, worauf man achten sollte.

Mondstern

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 568
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #7 am: 25 Februar 2014, 22:57:19 »
Ich mag das eigentlich nicht, Beschränkungen wie Zeichen, eine Deadline, ein vorgegebenes Thema und dann noch ein Blick auf die Zielgruppe des Veranstalters ...

Wenn ich wo mitmache, dann nur zum Spaß. Meist weil ich Abstand zu meinen Projekten brauche.

Ich muss aber zugeben, es ist irgendwie ein cooles Gefühl, seinen Nick im Zusammenhang eines Wettbewerbs aus der Startseite eines Boards zu lesen

Zitat:
4. GESCHICHTENWETTBEWERB
Der Beitrag Am FKK-Strand von Mondstern hat den vierten Geschichten-Wettbewerb gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

 :lava:

Trallala

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 864
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine homepage
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #8 am: 25 Februar 2014, 23:29:07 »
 Einen Aspekt finde ich noch wichtig. Man bekommt Kurzgeschichten nur in Anthologien unter, ansonsten würden sie in der Schublade verstauben, was ja schade wäre. Warum soll man sie also nicht bei Wettbewerben einreichen?

Außerdem ist das ein Weg, sich eine schriftstellerische Vita aufzubauen.

T!
"Das mit dir und mir" - erschien am 1.12.14 bei dtv
"A Song about Love" - erschien am 1.7.15 bei BoD
"Das Zwillingsmatch" - erschien am 1.1.16 bei BoD
"Diese ganze Herzscheiße" - erschien am 15.3.17 bei amazon

"AT: Nur dieser eine Augenblick" - Krimi
"AT: Das Mädchen Maryam" - Jugendbuch

Dani

  • Gast
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #9 am: 26 Februar 2014, 09:21:29 »
"Außerdem ist das ein Weg, sich eine schriftstellerische Vita aufzubauen."

Da bin ich völlig deiner Meinung Trallala!

Ich glaube, das auch Klein Verlage mit eventuell nicht so ansprechender Webseite, Ahnung von guten Geschichten haben können, das wissen auch die Agenten und großen Verlage.

So eine Veröffentlichung in einer Anthologie in einem der besagten Kleinverlage könnte schon was bringen, wenn man sich dort mit seinem Projekt bewerben will.

tlt

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #10 am: 26 Februar 2014, 09:40:05 »
Ich glaube, das auch Klein Verlage mit eventuell nicht so ansprechender Webseite, Ahnung von guten Geschichten haben können, das wissen auch die Agenten und großen Verlage.
Na ja, ich will ja generell nix gegen die Sperlings sagen (habe ja selbst was hingeschickt), aber die Art und Weise, wie sie ihre Web-Seite gestalten und füllen und wie die dort ausgestellen Cover/Bücher sind, zeigt schon etwas davon, wie sie mit der Materie selbst umgehen. Professionalität und Qualität kann man an solchen Dingen zu einem gewissen Maß ablesen. Ob man sich dennoch darauf einlässt, ist eine andere Geschichte und muss jeder selbst entscheiden. Man darf nur die Erwartungen nicht zu hoch hängen.
Ich bin zu alt für das alles.

Trippelschritt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
  • Rabenschwarze Feder
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #11 am: 26 Februar 2014, 10:18:39 »
@ Eluin

Seine Frage nach den Kriterien ist noch im anderen Fred.
Ich habe keine Kriterien. Ich mache das mit dem Bauch.  :devgrin:

@ Mondstern
Gratulation zu Deinem Erfolg

Zeichenbegrenzung, vorgegebens Thema, Deadline
sind alles keine Hindernisse.

Einige (dazu gehört auch nus) machen das so:
Sie schreiben gernau die Geschichte, die sie schreiben wollen. Sie überarbeiten die und lassen sie abhängen.
Ende.
Und dann stolpert man über - oder sucht - eine Ausschreibung und reicht die Geschichte ein.

Gängige Längen sind 10 000 oder 30 000 Zeichen.
Wenn man sich daran orientiert, kann man die Geschcihten später auch ein wenig anpassen.
Und wenn selbst das stört, dann schreibt man einfach drauflos.

Ich kann mich übrigens nicht erinnern, jemals für eine Ausschreibung eine Geschichte geschrieben zu haben, die später auch angenommen wurde.
Aber ich habe schon vor, alle Geschichten, bei denen ich ein gutes Gefühl habe auch später unterzubringen.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Womit kann der alte Vol'jin Euch helfen

Eluin

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Weiblich
    • Weltenpfad
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #12 am: 26 Februar 2014, 10:40:50 »
Ich mach es auch ähnlich. Ich schreibe meistens eine Kurzgeschichte, wenn sie mir einfällt. Und entweder habe ich einen passenden Wettbewerb zur Hand, oder irgendwann kommt einer. Oder ich poste die Geschichte in meinem Blog.

@ Eluin

Seine Frage nach den Kriterien ist noch im anderen Fred.
Ich habe keine Kriterien. Ich mache das mit dem Bauch.  :devgrin:

Oh, ähm ja. Trotzdem wurden schon ein paar genannt :) Aber ich denke Bauchgefühl ist da auch mit am wichtigsten.


Folge deinen Träumen, denn sie weisen den Weg in die Zukunft.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5089
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Welche Wettbewerbe lohnen das Mitmachen?
« Antwort #13 am: 01 Mai 2014, 19:50:52 »
Ich habe inzwischen so viele Geschichten liegen, dass der Überblick schwer ist. Ich fang grad an sie in einer Tabelle zu verschlagworten, damit ich später passende Wettbewerbe finden kann.
Und: Ich habe mal mit einer Geschichte einen Preis gewonnen, die für einen Wettbewerb geschrieben worden war. Aber das ist fast 20 Jahre her...
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.