19 Mai 2019, 11:13:44

Autor Thema: Neuer Schüler  (Gelesen 1592 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Oldlady

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Schüler
« Antwort #30 am: 02 August 2018, 11:23:15 »
Hallo  Ryek!
Jetzt weiß ich genau, was Dich gestört hat.

Vielen Dank!


Trippelschritt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
  • Rabenschwarze Feder
Re: Neuer Schüler
« Antwort #31 am: 05 August 2018, 11:09:45 »
Was ich schon die ganze Zeit schreiben wollte: Ryek hat es viel besser auf den Punkt gebracht als ich, aber wir meinen beide etwas Ähnliches. Vermute ich mal.
Nur habe ich ganz klare Präferenzen für das Kind, das Du so charakterisiert hast, das es mich interessiert. Sie ist pfiffig, mutig und so vorlaut, dass sie wahrscheinlich irgendwann auf die Nase fallen wird. Spannende Kombination.

Aber ihr steht ein Trainer gegenüber ohne Konturen. Für mich ein Pappkamerad, für Ryek jemand mit inkompatibler Psychologie. Aber das Kind kann nur zur Geltung kommen, wenn der Dicke passende (Konflikt)eigenschaften hat. Ich würde das Kind lassen wie es ist und den Trainer neu konzipieren.

Ryek hat offengelassen, wen von den beiden oder sogar beide verändert werden müssen.

Einen schönen Sonntag
Trippelschritt
Womit kann der alte Vol'jin Euch helfen

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5014
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Neuer Schüler
« Antwort #32 am: 15 August 2018, 11:01:15 »
Hallo Oldlady,

ich ignoriere erstmal die Diskussion und röste.

Mir gelingt der Einstieg leicht und ich der Text liest sich auch gut weg.

Zitat
Der Papa des Jungen stand mit offenem Mund da.

Ich finde es komisch, dass du nicht Vater sagst. Es ist ja Erzählstimme und nicht Perspektive des Jungen. Das bleibt auch so, wobei ich das Gefühl habe, dass da eine perspektivische Unklarheit deutlich wird: Manchmal schreibst du aus der Perspektive von Jandra, manchmal nicht. Der Beginn schaut ja eher dem Trainer über die Schulter, da ist auch recht viel Innenleben. Das hört leider dann auf, wenn es spannend wird: Wenn er entscheiden muss, ob er sie nimmt. Und da wüsste ich schon gern genauer, wieso er das tut. Er denkt, ein kämpfendes Mädel sei eine Attraktion. Ja gut. Aber ich fände etwas mehr inneres Hin und Her schon gut, auch damit er sichtbarer wird. Ich hätte gern wenigstens eine Ahnung, was er über die Heilerin hätte sagen wollen und wieso er so sicher ist, dass sie Jandra aufnehmen wird.

Schwierig finde ich auch, dass der Anfang so gar nichts mit dem Rest zu tun hat. Es braucht, so finde ich, später nochmal einen Schlenker zum Anhänger und zu der verschwundenen Frau. Vielleicht, als er nachdenkt, ob er das Mädel doch nehmen soll.


Mir ist auch Jandra ein bissel zu blass, wahrscheinlich weil der Text sehr weit von ihr entfernt ist. Wieso will sie kämpfen lernen? So sehr, dass sie sich dafür in Gefahr begibt? Erstmal lockt mich diese Frage zum Weiterlesen, aber sie sollte bald wenigstens teilweise beantwortet werden. In diesem Zusammenhang würde ich auch die Perspektive nochmal überdenken. Bislang ist sie sehr weit von Jandra entfernt, was einiges verschenkt, finde ich.

Was für mich aber schonmal klar ist: Das ist der beste Fantasy-Einstieg den ich von Dir bislang gelesen habe. Er macht mich neugierig.


Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

Aure

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Schüler
« Antwort #33 am: 15 August 2018, 20:30:39 »
Ich will es schon seit einer Weile sagen: ich finde den Lehrer sehr interessant. Das hat sicher viel mit meinen Präferenzen zu tun; ich finde ihn aus genau den Gründen spannend, die Ryek aufgezählt hat.
Er ist alt, hat also eine Vergangenheit, und anscheinend eine, die deutliche Spuren hinterlassen hat. In gewisser Weise ist er auch festgefahren. Das lässt mich neugierig darauf werden, was der Kontakt zu dieser neuen Schülerin mit ihm macht, was da für alte Strukturen aufbrechen (von ihr aufgebrochen werden) und in welche Wechselwirkung die beiden miteinander treten.
Sie wirkt neben ihm für mich recht eindimensional, deshalb liegt der Fokus meiner Neugier auf ihm (wie verändert ihn dieser Kontakt, welche Konflikte löst der Kontakt bei ihm aus, etc ... ).
Es kann natürlich sein, dass ich das anders wahrnehmen würde, wenn ich sie - so wie es im Gesamtwerk wohl auch ist - zu diesem Zeitpunkt schon kenne.
Ich glaube jedenfalls, dass du aus der Beziehung der beiden viel rausholen kannst und würde mich freuen, wenn bald wieder was auf dem Rost landet.
We are not nouns, we are verbs. I am not a thing – an actor, a writer – I am a person who does things – I write, I act – and I never know what I am going to do next. I think you can be imprisoned if you think of yourself as a noun.
(S. Fry)

Oldlady

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Schüler
« Antwort #34 am: 16 August 2018, 17:01:08 »
Hallo Trippel,
Danke für die Rückmeldung zum Trainer. Ich denke drüber nach, weiß aber noch nicht recht, wo und wie ich ihm mehr Profil geben soll. Vor allem wo. Das ist eine erste Begegnung.

Oldlady

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Schüler
« Antwort #35 am: 16 August 2018, 17:05:56 »
Hallo merin, vielen Dank!

Zitat
Zitat
Der Papa des Jungen stand mit offenem Mund da.
Ich finde es komisch, dass du nicht Vater sagst. Es ist ja Erzählstimme und nicht Perspektive des Jungen.
Da hast Du einen Fehler aufgedeckt. Natürlich muss es „Vater“ heißen. Allerdings handelt es sich nicht um eine neutrale Erzählstimme, sondern die Perspektive des Trainers.


Zitat
Manchmal schreibst du aus der Perspektive von Jandra, manchmal nicht. Der Beginn schaut ja eher dem Trainer über die Schulter, da ist auch recht viel Innenleben. Das hört leider dann auf, wenn es spannend wird: Wenn er entscheiden muss, ob er sie nimmt.
Der erste Abschnitt ist die Perspektive des Trainers, er geht bis zu „Der Mann starrte ihn blöde an. „Nein, aber … aber das ist meine Tochter!“
Nun folgt ein Absatz. Der sollte den folgenden Perspektivwechsel zu Jandra deutlich machen. Normalerweise setze ich dort ein Sternchen *, aber irgendwie klappte das bei dem Rösttext nicht, wahrscheinlich trug das zu Unklarheit bei.
Ab „Es war dumm zu lachen, Papa würde sich nur noch mehr ärgern, er war sowieso stinksauer, weil sie ihm auf dem Markt davongelaufen war“ ist es Jandra-Perspektive.

Zitat
Ich hätte gern wenigstens eine Ahnung, was er über die Heilerin hätte sagen wollen und wieso er so sicher ist, dass sie Jandra aufnehmen wird.

Ein kleines Geheimnis, das später gelüftet wird. Und er ist nicht sicher, er sagt ja: „wenn sie (die Heilerin) einverstanden ist.

Zitat
Schwierig finde ich auch, dass der Anfang so gar nichts mit dem Rest zu tun hat.

Er sollte Tupkors inneren Zustand erklären. Ein Verlust, Langeweile, er säuft.

Zitat
Wieso will sie kämpfen lernen? So sehr, dass sie sich dafür in Gefahr begibt? Erstmal lockt mich diese Frage zum Weiterlesen, aber sie sollte bald wenigstens teilweise beantwortet werden.

Diese Frage wurde schon im vorhergehenden Kapitel geklärt. Es handelt sich nicht um den Einstieg zu dieser Geschichte, es ist ein Folgekapitel.
 :daaanke:

Oldlady

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Schüler
« Antwort #36 am: 16 August 2018, 17:11:29 »
Hallo Aure,
Zitat
Ich will es schon seit einer Weile sagen: ich finde den Lehrer sehr interessant.

Zitat
liegt der Fokus meiner Neugier auf ihm (wie verändert ihn dieser Kontakt, welche Konflikte löst der Kontakt bei ihm aus, etc ... ).

Das ist für mich eine sehr spannende Wahrnehmung beim Lesen.  Danke dafür!  :daaanke:

Allerdings liegt der Fokus der gesamten Geschichte auf Jandra, die schon vorher eingeführt wurde. Was mich nicht hindern wird, den Lehrer noch genauer auszuführen.

Trippelschritt

  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
  • Rabenschwarze Feder
Re: Neuer Schüler
« Antwort #37 am: 17 August 2018, 08:49:27 »
Lol, da scheinen wir ja alle drauf zu warten. Den Lehrer!

Trippelschritt
Womit kann der alte Vol'jin Euch helfen

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5014
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Neuer Schüler
« Antwort #38 am: 17 August 2018, 11:49:10 »
Ich denke, der Lehrer wird klarer, wenn du uns an seinen Abwägungen, wieso er Jandra nimmt, etwas mehr teilhaben lässt. Da lassen sich ja auch einige Infos zu seiner Vergangenheit einflechten, bzw. ich hatte ja konkret vorgeschlagen, den Beginn mit dem Verlust wieder aufzugreifen, damit der da nicht so isoliert hängt.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

ElementAutor

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 52
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neuer Schüler
« Antwort #39 am: 21 August 2018, 12:01:49 »
Hallo Oldlady,

es gibt hier ja doch Fantasy von dir zu Lesen, was ich prompt auch gleich mal getan habe :)

Tut mir leid, wenn ich vieles hier vielleicht wiederhole, aber ich habe mir jetzt nicht alle Reviews/Kritiken von den anderen Mitgliedern zu deinem Textabschnitt durchgelesen.


Ist es glaubhaft, dass Tupkor sich darauf einlässt, das Mädchen auszubilden?

Das hängt ganz davon ab, was Tupkor für ein Mensch ist bzw. was er vorher erlebt hat. Rein vom Textausschitt her akzeptiert er ihre Ausbildung viel zu schnell und unüberlegt, aber das könnte mit einer zusammenhängenden Vorgeschichte Tupkors wieder ganz anders aussehen. Vielleicht erinnert sie ihn an eine Schwester von ihm, die genauso Anfing wie Jandra und am Ende sogar großes Vollbracht hat.


Welchen Eindruck macht Jandra auf Euch?

Ich war am Anfang nach der Beschreibung Jandras verwirrt, von welchem Jungen Tupkor die ganze Zeit über sprach. Für mich war sie irgendwie von Anfang an ein Mädchen, weiß auch nicht warum ^^*

Da ich selbst Kinder habe, kann ich an ihr leider nicht ganz unparteiisch herangehen. Kinder machen auf mich aber einen ehr weinerlichen und ängstlichen Eindruck. Auch ein Abstecher nach Nigeria, wo für Kinder in manchen Ecken sehr raue Sitten herrschen, konnte ich keinen so eiskalten und vor allen Dingen talentierten Jäger sehen. Jandra kommt mir sehr abgeklärt rüber, dem noch nicht einmal das Wegkommen vom 'Papa' etwas auszumachen scheint.


Sonstige Anmerkungen:

Ich finde den Textausschnitt sehr schön geschrieben. Es liest sich flüssig und bis auf den zusammenhangslosen Anfang auch wunderbar Stimmig. Leider wirkt die Charakterbeschreibung des Vaters sehr platt und hätte ruhig mehr Tiefgang vertragen, immerhin lässt er hier für immer seine Tochter gehen.

Mehr kann ich leider zu dem kurzen Textausschnitt nicht sagen, da mir viele Details aus deiner selbst ausgedachten Welt fehlen, Weltanschauung, Politik, Philosophie, usw. Ich hoffe, es half dir aber trotzdem ein wenig weiter.

LG ElementAutor

Oldlady

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Schüler
« Antwort #40 am: 23 August 2018, 16:12:38 »
Hallo Sven,

Zitat
Tut mir leid, wenn ich vieles hier vielleicht wiederhole, aber ich habe mir jetzt nicht alle Reviews/Kritiken von den anderen Mitgliedern zu deinem Textabschnitt durchgelesen.
Das ist auch gut so. Man gibt die  Eindrücke besser wieder, wenn man unvoreingenommen ist. Ich mache das immer so und lese die anderen Kritiken hinterher.

Zitat
Zitat
Ist es glaubhaft, dass Tupkor sich darauf einlässt, das Mädchen auszubilden?

Das hängt ganz davon ab, was Tupkor für ein Mensch ist bzw. was er vorher erlebt hat. Rein vom Textausschitt her akzeptiert er ihre Ausbildung viel zu schnell und unüberlegt, aber das könnte mit einer zusammenhängenden Vorgeschichte Tupkors wieder ganz anders aussehen. Vielleicht erinnert sie ihn an eine Schwester von ihm, die genauso Anfing wie Jandra und am Ende sogar großes Vollbracht hat.
Dieser Eindruck ist mir sehr wichtig. Da braucht es noch mehr Arbeit meinerseits.

Zitat
Mehr kann ich leider zu dem kurzen Textausschnitt nicht sagen, da mir viele Details aus deiner selbst ausgedachten Welt fehlen, Weltanschauung, Politik, Philosophie, usw. Ich hoffe, es half dir aber trotzdem ein wenig weiter.

Das hast Du, danke!

LG Oldlady

ElementAutor

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 52
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neuer Schüler
« Antwort #41 am: 23 August 2018, 16:28:44 »
Willst du sie nun eigentlich von Anfang an, als Frau in den Gladiatorring werfen oder erstmal verheimlichen und sie als verkleideten Mann kämpfen lassen?
Das würde mich gerne mal interessieren, denn gerade Zweiteres, finde ich besonders faszinierend, da ich dies noch nirgendwo jemals auf diese Art und Weise weder gelesen noch gesehen habe :)

Oldlady

  • Betamonde
  • Federteufel
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer Schüler
« Antwort #42 am: 23 August 2018, 21:27:47 »
Ich lasse sie kämpfen. In einer Kultur, die Frauen dafür nicht vorgesehen hat, ergibt sich daraus ganz schön Konfliktpotenzial. Als Hintergrundthema meines Buchs werden die Rollen, die Menschen in ihrer Gesellschaft spielen müssen, sehr wichtig sein. Und sie ist nicht die/der  Einzige, der aus der Rolle fällt.

Übrigens gibt es bereits Bücher mit dem Thema "als Mann verkleidete Frau", zum Beispiel "Gustav Adolfs Page" , eine 1882 erschienene Novelle von Conrad Ferdinand Meyer. Außerdem kommt das in einigen klassischen Komödien vor.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 5014
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortsucherin
Re: Neuer Schüler
« Antwort #43 am: 23 August 2018, 22:08:23 »
Ich dachte auch grade, dass ich einiges kenne, wo das der Fall ist. Dein Konzept finde ich in jedem Fall auch spannend, einfach, weil aus der Rolle fallen mich interessiert.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht.

ElementAutor

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 52
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neuer Schüler
« Antwort #44 am: 24 August 2018, 08:57:58 »
Von Geschichten, in dem sich eine Frau als Mann verkleidet bzw. ausgibt kenne ich auch mehr als genügend. Ich kenne nur keine, in der eine verkleidete Frau als Gladiator kämpft, ganz im Stile des klassischen Roms. Das soll aber nicht heißen, dass es die nicht auch gibt, ich kenne halt nur keine.
Tut mir leide, wenn ich mich undeutlich ausgedrückt habe.