20 September 2021, 22:19:23

Autor Thema: Was lest ihr gerade? ab 2018  (Gelesen 27309 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Manu

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Webseite
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #135 am: 10 November 2020, 10:51:57 »
Liebe Federteufelchen,
nach längerer Abstinenz melde ich mich endlich zurück. Habe gerade die letzten Buchtipps von euch gelesen. Jetzt hätte ich Lust, mal Hexensaat von Margaret Atwood zu lesen (Tipp von eska). Shakespeare? Sommernachtstraum?  :nerd:

Ich möchte mich über den Winter auch mal an Sturmhöhe von Emily Bronte wagen (Wuthering Heights). Mal sehen ob ich es schaffe, mich durch diesen Wust zu wühlen ... Aber reizen täte es mich schon in die Wirrungen des britischen 19. Jahrhunderts einzutauchen und mitzubekommen, wie Heathcliff einen nach dem anderen erledigt ... hummm ... Hat jemand von euch das Buch gelesen? Erfahrungen??
"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann." (Mark Twain)

Paradieseule

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #136 am: 03 Januar 2021, 18:48:44 »
Schatten der Welt  von Andreas Izquierdo

Es ist eine wunderschön erzählte Geschichte von drei Freunden. (Sehr schöne Charaktere) Sie spielt nach 1900 bis zum Ende des ersten Weltkrieges. Viele Episoden spiegeln die damalige Zeit. Mit Spannung und mitunter einem Schmunzeln verfolgte ich beim Lesen ihre Lebenswege.
Was mir jedoch aufgefallen ist – und das möchte ich in diesem Forum erwähnen – ist, dass der Autor manches Mal schon das Ende verrät. Das hat mich (als Autorin) verwirrt. Dennoch hat es der Spannung keinen Abbruch getan.

LG Paradieseule
"In jedem Buch begegne ich meiner Seele" Isabel Allende

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #137 am: 03 Januar 2021, 18:54:19 »
Das ist wirklich spannend. Vor allem, wenn es der Spannung keinen Abbruch tut. Ich habe sowas auch schon gelesen, weiß aber gerade nicht mehr, wo.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Paul

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #138 am: 05 Januar 2021, 11:24:26 »
Zerbrochene Sterne

Eine Sammlung von SF-Kurzgeschichten aus China mit einem kurzen Abriss der Geschichte der SF-Literatur in China im Anhang.

Ich habe das Buch vor allem deswegen genossen, weil es einen Einblick in eine völlig fremde Welt ermöglicht. Ich war erstaunt, was man in China zu manchen Zeiten schreiben konnte und habe mich an den zum Teil originellen Plots, welche die Lage in China widerspiegeln, gefreut. Zum Ende hin werden die Geschichten eher schlechter, aber insgesamt fand ich den Band sehr gelungen.

Binti (von Nnedi Okorafor)

Eine SF-Geschichte mit afrikanischem Hintergrund. Die Sprache ist sehr lebendig und auch die Protagonistin (Binti) ist mit ihren Gefühlen sehr gut dargestellt. Der Band besteht aus drei Kurzgeschichten, die sich zu einem Gesamt-Roman zusammenfügen. Die dritte Geschichte fällt dabei zu den ersten beiden leider etwas ab. Aber die Welt, welche die Autorin entwirft, ist faszinierend (auch wenn man an ein paar Stellen einen eurozentrischen Blick auf die Welt abwerfen muss). Die Geschichte spielt zum einen in Afrika (wobei dort der afrikanischer Stamm von Binti eine große Rolle spielt), zum anderen im Weltall und auf einer Universität auf einem fernen Planeten - Es geht um Weggehen und Ankommen, und um die Frage, wer man selbst ist und welchen Preis man dafür zahlen muss - von daher ist es eher ein Identitätsroman für Jugendliche. Trotzdem habe ihn ihn gern gelesen. Auch weil der Grundkonflikt, die Auseinandersetzung mit einer fremde Rasse (den Medusen) und die Suche nach Frieden spannend dargestellt ist.

Paul
"Es ist besser, einige der Fragen zu kennen, als alle Antworten." (James Thurber)

Golem

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 58
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #139 am: 05 Januar 2021, 14:36:54 »
Ich lese gerade zum dritten mal "Der Herr der Ringe" in der alten Übersetzung. Nebenbei lese ich "Dante" aus der Warhammer 40k Reihe, einfach, als Snack zwischendurch.

Viskey

  • Modteufel-Team
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 3438
  • Schwester Feuerwasser aus der Hölle
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #140 am: 07 Januar 2021, 14:16:11 »
Binti (von Nnedi Okorafor)

Das klingt sehr interessant, das werd ich mir genauer anschauen. Wenn der zweite Blick hält, was ich mir jetzt davon verspreche, kauf ich es.
"There is no such thing as bad work, just unfinished work." - Eric Idle

Paul

  • Schreibteufel
  • ****
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #141 am: 13 Januar 2021, 12:34:16 »
Ken Grimwood  Replay - Das zweite Spiel

Das Buch stammt aus den 80. - Jahren und diente - im weitläufigsten Sinn - als Ideengeber für den Film "Und täglich grüßt das Murmeltier". Es geht in dem Buch um Zeitreisen - der Protagonist wird nach seinem Tod jedes Mal wieder in sein altes Leben zurückgeworfen, so dass er es neu leben muss (kann). Jedes Mal geht er andere Wege - und jedes Mal verläuft sein Leben entsprechend anders. Das Buch beinhaltet eine berührende Liebesgeschichte, die aber zugleich voller Traurigkeit ist und am Ende weiß man als Leser nicht, wie es ausgeht, bis man das Ende gelesen hat und denkt, ja genau so musste es enden. Dazu ist es ein echter "pageturner", er liest sich bis zur letzten Seite flüssig weg. Ich habe das Buch aus meiner Bibliothek hervorgekramt - genauer gesagt, ich musste es mir erst wieder von meiner Tochter zurückholen, die es sich "ausgeliehen" hatte - weil ich neugierig war, wie der Autor den Zeitplot verarbeitet hat, der in abgewandelter Form ja auch meiner Geschichte "Die Uhr" zugrunde liegt. Insgesamt habe ich das Buch jetzt zum dritten Mal gelesen - und es hat mich wieder ganz neu begeistert.

Paul
"Es ist besser, einige der Fragen zu kennen, als alle Antworten." (James Thurber)

Salamander

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #142 am: 20 Januar 2021, 13:01:30 »
Ich habe gerade Gleissender Tod von Burger/Artmeier beendet.
Nennt sich Thriller, und ist es auch trotz zweier Liebesgeschichten.
Sehr spannend, interessant zu beobachten, wie gearbeitet wird.
Jeder Abschnitt endet mit einem Cliffhanger, sehr ausgereizt.
Vier Perspektiven, davon zwei Ich-Perspektiven, die häufig wechseln, was stellenweise verwirrt, aber es klappt noch.
Hier passt insgesamt wirklich der Begriff "professionell gearbeitet".
Aber den Charakteren fehlt jede Tiefe. Das macht es etwas flach.
« Letzte Änderung: 20 Januar 2021, 13:04:39 von Salamander »

Golem

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 58
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #143 am: 02 Februar 2021, 23:35:32 »
The Path of the Dark Eldar (Andy Chalmers)

Dystopische SF/Fantasy, schneller Snack aus dem Warhammer Universum.

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #144 am: 03 Februar 2021, 11:48:37 »
Neon Bird von Marie Grasshoff. Eines der wenigen Bücher, bei denen ich darunter gelitten habe, dass es so spannend war: Ich konnte es nicht weglegen, obwohl ich es an so vielen Stellen einfach nur schlecht fand. Hier findet sich meine ausführliche Rezi dazu: https://www.jol-rosenberg.de/index.php/de/rezensionen/24-marie-grasshoff-neon-birds-luebbe-verlag

Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

trillian

  • Federhalter
  • ***
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #145 am: 03 Februar 2021, 22:47:52 »
Ich habe gerade Tschick von Wolfgang Herrndorf gelesen. Ich musste das als Schul-Lektüre besorgen und konnte mir nicht verkneifen mal reinzulesen  :diablo: ... und dann wollte ich unbedingt wissen, wie es ausgeht  :biggrin:

Ansich ein Jugendroman. Ich fand das Buch prima. Ist toll geschrieben. Als Schullektüre aber vielleicht nicht so der Hit  :watchout:

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #146 am: 04 Februar 2021, 13:23:46 »
Tschick mochte ich auch sehr. Ich fand es eine gelungene Milieustudie mit einem freundlichen, aber sehr treffenden Blick auf die Lebenswelten und inneren Welten der beiden Jugendlichen.

Gerade abgebrochen habe ich "Die Differenzmaschine" von William Gibson und Bruce Sterling. Es spielt Mitte des 19 Jahrhunderts und ist eine Parallel-Geschichte zu unserer Welt: Es gibt Dampfcomputer und mit denen offenbar viel Kontrolle. Aber nach 40 Seiten Roman sind mir die Protas (eine Prostituierte, die als schrecklich unwissend geschildert wird und ein reicher Sack, dessen Beruf unklar bleibt, und der überheblich und eingebildet scheint und ihr Freier ist) noch so unsympathisch, dass ich aufgegeben habe. Ich habe nicht annäherungsweise kapiert, worum es geht. Der Mann will die Frau offenbar irgendwie ausnutzen und sie lässt das zu, obwohl sie ihre Zweifel hat - aber was der nun mit ihr macht und wieso blieb für mich im Dunkeln. Ich mag auch die Sprache nicht, etwas altertümlich und schwülstig und mit Unmengen an detaillierten Beschreibungen von London in der Zeit überladen. Aber am schwierigsten für mich sind die Klischees: der rußgeschwärzte Zeitungsjunge, die Dirne mit Krinoline und Korsett, der hochnäsige junge Mann mit Hut und Zigarre - auf mich wirkt das alles wie Abziehbilder ohne wirkliche Substanz. Der Roman erinnert an Steampunk, aber bislang ist er einfach nur brav, die punkige Komponente fehlt ganz. Schade.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Golem

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 58
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #147 am: 04 Februar 2021, 18:55:19 »
Ich bin ein ganz großer Wiliam Gibson Fan, aber die Difference Machine habe ich weggelegt. Nich die Klischees stören mich, es ist die ganze Machart. Die Warhammer Snacks die ich ab und zu Lese, sind durchtankt von Klischees, würden aber ohne sie nicht funktionieren. Wie dem auch sei, ich gebe Bruce Sterling die Schuld  ;)

merin

  • Oberfederteufel
  • Federteufel
  • *****
  • Beiträge: 6565
  • Wortsucher:in
    • www.jol-rosenberg.de
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #148 am: 04 Februar 2021, 20:15:58 »
Interessant. Ich habe noch ein anderes von Gibson hier, aber erstmal muss ich was anderes lesen, glaube ich.
Ich röste zunächst immer, ohne andere Röstungen zur Kenntnis zu nehmen. Dabei ist mein Ansatz der, eine qualifizierte Lesermeinung abzugeben, Euch also zu verraten, wie der Text auf mich wirkt und wie es mir beim Lesen geht und was ich gern anders hätte.

Golem

  • Federgewicht
  • **
  • Beiträge: 58
Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Antwort #149 am: 04 Februar 2021, 20:43:19 »
Wenn du es punkig magst, rate ich zu Newromancer. Ich weiß das viele das Buch Pattern Regocnition (Mustererkennung) nicht mögen (unter Gibson Fans), ich finde es aber sehr gut. Es spielt nach 9/11, also keine SF. Die Prota arbeitet für die Werbeindustrie, ist aber allergisch (auch körperlich) Gegen Marken. So wirklich geht es nicht um 9/11, sondern eher um die Entwicklung Richtung Foren, Influencer (die es in der Werbeindustrie auch ohne WWW gab und gibt) und um das Erkennen neuer Werbechancen und Profite. Im Netz tauchen in unregelmäßigen Abstände Filmschnipsel auf, die viral gehen. keiner weiß wer da hinter steckt und die Prota soll es herausfinden.