25 April 2019, 01:55:09

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Hier noch eine meiner Standardseite, wenn wir wieder einmal die passenden "Wörter fehlen."

https://www.openthesaurus.de/
2
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 11 April 2019, 18:10:04 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 10. April 2019 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter »Förderungen«: www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen

Folgende Wettbewerbe (3) und folgende Stipendien (3), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
In eigener Sache

Autorenwelt in Düsseldorf
Morgen, am 11. April 2019 (Donnerstag, 19 Uhr), ist die Autorenwelt zu Gast beim Literaturbüro NRW in Düsseldorf, Bismarckstraße 90. Sandra Uschtrin stellt die Autorenwelt, das Autorenprogramm und den Autorenwelt-Shop vor. Auch Anke Gasch von der Autorenfachzeitschrift Federwelt ist dabei. Eintritt frei.
> https://www.autorenwelt.de/blog/autorenwelt-news/autorenwelt-im-literaturbuero-nrw-duesseldorf

Autorenwelt in Landsberg am Lech
Am 12. April 2019 (Freitag, 19 Uhr) besucht die Autorenwelt die VHS-Schreibwerkstatt in Landsberg am Lech. Nichtmitglieder zahlen 5 Euro Eintritt.
> https://www.autorenwelt.de/blog/autorenwelt-news/autorenwelt-landsberg-am-lech-bei-der-vhs-schreibwerkstatt

2019 geht die Autorenwelt auf Reisen
Autorenwelt-Mitgründerin Sandra Uschtrin kommt zu Ihnen und beantwortet Ihre Fragen. Weitere Informationen:
> https://www.autorenwelt.de/blog/autorenwelt-news/autorenwelt-besucht-sie-2019
 
Wettbewerbe (3)

(1)
Limburg-Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/limburg-preis
Teilnahmeberechtigt sind alle, die zum Zeitpunkt der Preisverleihung das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet und Erzählungen in literarischen Zeitschriften bzw. Anthologien oder als Buch (»kein Selbstverlag, kein bod«) veröffentlicht haben. JedeR  AutorIn kann nur eine unveröffentlichte Erzählung (keine Fantasy-Geschichten, Märchen, Legenden o. Ä.) in deutscher Sprache einreichen. Dotierung: 4.000 Euro. Einsenden bis zum 1. Juni 2019.

(2)
POETENCAMP 2019
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/poetencamp-2019
Die Bewerber*innen dürfen das 30. Lebensjahr nicht überschritten haben und müssen nachweislich aus Mecklenburg-Vorpommern kommen (dort geboren und aufgewachsen sein oder ihren aktuellen Wohnsitz in M-V haben). Das Literaturhaus Rostock veranstaltet das Poetencamp vom 08.09.-13.09.19 im Schullandheim Sassen (bei Greifswald). Bewerben mit Arbeitsproben bis zum 14. Juni 2019.
Aus der Ausschreibung: »Das POETENCAMP bietet Nachwuchsautor*innen aus M-V die Gelegenheit, in intensiven Arbeits­tagen Lyrik, Prosa oder szenische Texte zu verfassen, zu verfeinern und auszufeilen. Im Rahmen analytischer Sitzungen tragen sie ihre Texte vor, erproben und reflektieren ihre Wirkung und arbeiten deren Stärken und Schwächen heraus.«

(3)
Eberhard - Barnimer Preis für Texte der Kinder- und Jugendliteratur mit Umweltthematik
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/eberhard-barnimer-preis-fuer-texte-der-kinder-und-jugendliteratur-mit
Teilnehmen können alle erwachsenen deutschsprachigen Autoren*innen der Kinder- und Jugendliteratur. Sie können eine bisher nicht veröffentlichte Arbeit aller literarischen Gattungen und Genres einreichen, die zum Motto 2019 »einfach leben« passt. Dotierung: 2.500 Euro sowie »die Bronze-Kleinsplastik eines Ebers (für die Stadt Eberswalde) mit kleinen Pegasusflügeln*«. Einsenden bis zum 27. Juni 2019.
[* Allein dafür lohnt sich die Teilnahme!].
 
Anzeigen (2)
Cover der Federwelt Heft 135 mit Lisa Keil

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der neuen April/Mai-Ausgabe:
Storytelling. Wie Debütautorin Lisa Keil den Fischer Verlag begeistert hat
Krimiwissen: Gift als Mordwaffe
Eltern und Großeltern zeitgemäß darstellen
Sebastian Fitzek und seine Außenlektorin Regine Weisbrod
Franchise-Romane
Agentenschaufenster: Agentur Brauer
Textküche: Texte mit Thrill – einen packenden Thriller schreiben ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 45,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Ab morgen (1. April) im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22019 ... mehr
Cover des selfpublishers Heft 13 März 2019

 der selfpublisher  – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe, Heft 13, 1/2019:
Hardcover mit farbigen Illustrationen und Umweltpapier für nur 5 Euro - wie geht das?
So öffnen Sie die Tür zum Buchhandel
Trend-Plattform Patreon
E-Book-Piraterie und Pirateriebekämpfung
Wüsten, Steppen, Hochgebirge: Schreiben aus dem Fahrradsattel
Triggerwarnungen
Special Leipziger Buchmesse ( Leseprobe ) ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 29,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12019 ... mehr
Stipendien (3)

(1)
Hessisches Literaturstipendium: Litauen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/hessisches-literaturstipendium-litauen
Für die Bewerbung ist ein fester Wohnsitz in Hessen nicht Voraussetzung; es soll jedoch ein deutlicher Lebensbezug zu Hessen bestehen. »Im Oktober soll wieder für vier Wochen ein Autor oder Übersetzer aus Hessen nach Litauen kommen. Der Litauische Schriftstellerverband gewährt für die Dauer des vierwöchigen Aufenthalts ein Stipendium in Höhe von 2.000 Euro, das vor Ort ausgezahlt wird. Er stellt zudem eine Unterkunft an der Kurischen Nehrung in Nida in der Nähe des Thomas Mann-Hauses zur Verfügung.« Bewerben bis zum 15. Mai 2019.

(2)
Autorenwerkstatt Prosa 2019
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/autorenwerkstatt-prosa-2019
»Im Herbst 2019 wird das LCB erneut die Autorenwerkstatt Prosa ausrichten. Ziel dieser Werkstatt ist es, jüngere deutschsprachige Autorinnen und Autoren, die noch keine eigenständige Buchpublikation vorgelegt haben, zu entdecken und zu fördern. Die Treffen unter der Leitung von Antje Rávik Strubel und Thorsten Dönges finden am 20.-22. September, 25.-27. Oktober, 15.-17. November und 13.-15. Dezember 2019 im LCB statt und bieten die Möglichkeit, mit ausgewählten Referent·innen und den anderen Stipendiat·innen am eingereichten Text zu arbeiten. Die Werkstatt wird vom Land Berlin und von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia gefördert.« Die Teilnahme ist mit einem Stipendium in Höhe von 1.500 Euro verbunden. Bewerben mit diversen Unterlagen bis zum 20. Mai 2019.

(3)
Deutscher Literaturfonds e. V.
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/deutscher-literaturfonds-e-v
Vergeben werden Werkstipendien für AutorInnen zur Förderung eines literarisch hochrangigen Projekts (Sach- und Kunstbücher, Biografien und Drehbücher sind von der Förderung ausgeschlossen.) »Voraussetzung ist die bereits erfolgte Veröffentlichung eines nicht selbst finanzierten eigenständigen literarischen Buchs in einem anerkannten deutschsprachigen Verlag. (Veröffentlichungen in Anthologien oder Literaturzeitschriften sind damit nicht gemeint.)« Dotierung: maximale Höhe 3.000 Euro pro Monat, maximale Laufzeit 1 Jahr. Bewerben bis zum 31. Mai 2019.
 
Herzliche Grüße und vielleicht bis morgen in Düsseldorf**
Sandra Uschtrin
3
Informationen / Re: Forumsregeln
« Letzter Beitrag von merin am 10 April 2019, 09:39:12 »
Ja, ein Schreibforum, Autorenforum, mit Textarbeit.

Ich hab mal oben die Links angepasst, sie gingen nicht mehr.
4

Was mir sehr geholfen hat, waren die Tipps von unten stehenden Websites:

www.andreaseschbach.de
Auf der Homepage finden sich zahlreiche Info's rund um Schreiben. (Unter anderem die 10 Punkte ÜV)

gute Tipps finden sich auch auf:
https://www.hanspeterroentgen.de/





5
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Kurzprosa 2019
« Letzter Beitrag von Oflinitrium am 06 April 2019, 21:50:12 »
... ich verstehe, dass es sinnvoll ist bei solchen Wettbewerben mitzumachen um irgendwas für seine Vita zu haben. Aber mich hat es noch nie gereizt. Das Bewertungsverfahren erscheint mir so vage und willkürlich, dass ich selbst bei einem ersten Platz keine Ahnung hätte ob mein Schreibstil in Ordnung ist oder nicht.
6
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Kurzprosa 2019
« Letzter Beitrag von Paradieseule am 06 April 2019, 18:29:26 »
.. schämen tue ich mich nicht, sondern ich freue mich. Jetzt kann ich auch in meiner Vita, mal was reinschreiben...

Meine allererste Veröffentlichung kann ich schwer in eine Vita schreiben.  :biggrin:

Mit ca. 12 habe ich unseren Pfarrer im Ort einen anynomen Brief geschrieben.  :deveek: (Grund: Er wollte wissen, was die Jugend so bewegt ...)
Ich habe mich über die Scheinheiligkeit der Menschen ausgelassen.
Prompt war mein Brief in der nächsten Ausgabe des Pfarrbriefes zu lesen! Die Auflage war vermutlich gar nicht so schlecht, da ich einem erzkatholischen Ort entstamme.
Ich hatte ganz rote Backen, als ich gesehen habe, wie meine Eltern das ohne Kommentar gelesen haben. Nie, nie habe ich jemals davon erzählt.

liebe grüsse
paradieseule
7
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Kurzprosa 2019
« Letzter Beitrag von tlt am 06 April 2019, 16:13:56 »
Oja, das kenne ich. Habe letztes Jahr mal beim  Bubenreuther Literaturwettbewerb mitgemacht und mein Text wurde angenommen. Da frag ich mich auch, was da soll alles ausgewählt wurde.
Aber: Das gibt es auch bei Verlagen. Hatte zu Weihnachten von Knaur TB "Plätzchen, Punsch und Psychokiller" geschenkt bekommen und mich da, na ja, sagen wir, durchgequält. Ich dachte, das wäre auch das Ergebnis einer offenen Aussendung, an der viele Schreibamateure und Anfänger teilgenommen haben. Und dann hab ich die Vita der Autoren gelesen .. Alles Leute, die schon einiges veröffentlicht haben, zum Teil mit renommierten Preisen ausgestattet.
8
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Kurzprosa 2019
« Letzter Beitrag von merin am 06 April 2019, 13:28:02 »
Ja, das ist echt ein Problem. Ich war auch schon in Anthologien, für die ich mich schäme.
9
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Kurzprosa 2019
« Letzter Beitrag von Paradieseule am 06 April 2019, 11:56:08 »
Danke für den Tipp ...

..."fördert unter anderem auch junge Schriftsteller. ... "
Von einer Altersbeschränkung für die Teilnahme habe ich jetzt nichts gelesen.

500 Einsendungen sind schon ein Wort.

Meist erfährt man wenig von den Ausschreibungen. Bei einer Ausschreibung (ohne Honorar), bei der ich mitmachte und sogar ausgewählt wurde. (zusammen mit ca. 50 anderen) waren etwa 300 Einsendungen  eingegangen.
Da ich jetzt mein Freiexemplar in der Hand habe und mich so Stück für Stück durchkämpfe(!!), was die anderen geschrieben haben, komme ich zu dem Schluß, dass Literatur ein sehr, sehr, sehr dehnbarer Begriff ist.

liebe grüsse
paradieseule
10
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 05 April 2019, 15:27:44 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 31. März 2019 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter »Förderungen«: www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen

Folgende Wettbewerbe (2) und folgende Stipendien (3), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
In eigener Sache

Autorenwelt in Stuttgart
Am 7. April 2019 (Sonntag) um 11 Uhr ist die Autorenwelt zu Gast bei der GEDOK Stuttgart. Ort: GEDOK Galerie, Hölderlinstr. 17, Stuttgart. Die Veranstaltung findet zusammen mit dem BVjA und den Mörderischen Schwestern statt. Eintritt: 5 Euro, Mitglieder: 2,50 Euro.
Sandra Uschtrin stellt die Autorenwelt, das Autorenprogramm und den Autorenwelt-Shop vor.

Weitere Termine:
- Düsseldorf: 11. April 2019: Literaturbüro NRW e.V., Bismarckstr. 90, Düsseldorf; ab 19 Uhr
- Landsberg am Lech: 12. April 2019: VHS Schreibwerkstatt, VHS-Gebäude, Rosarium; ab 19 Uhr
> https://www.autorenwelt.de/blog/autorenwelt-news/autorenwelt-besucht-sie-2019
 
Wettbewerbe (2)

(1)
Ralf-Bender-Preis 2019
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/ralf-bender-preis-2019
Unveröffentlichte Krimi-Kurzgeschichten, die an Originalschauplätzen im Bayerischen Wald spielen. Alle GewinnerInnen und AutorInnen der Anthologie erhalten eine verpflichtende Einladung zur Preisverleihung (26.10.19). Dotierung: 1. Preis: 1.500 Euro in bar. Außerdem werden drei Sonderpreise für a) die fantasievollste (spektakulärste) Geschichte (150 Euro), b) die interessanteste Figur und c) den witzigsten Einfall (je 150 Euro) vergeben. Die besten Kurzgeschichten erscheinen in einer Krimi-Anthologie, die am Tag der Preisübergabe präsentiert wird. Außerdem gibt es Sachpreise im Wert von rund 3000 Euro. Einsenden bis zum 31. Mai 2019.

(2)
Frontiere-Grenzen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/frontiere-grenzen-0
Teilnahmebetrag: 15 Euro
Teilnahmberechtigt sind alle Personen, die in allen Regionen Italiens und der europäischen Staaten, die an die Alpen angrenzen, ansässig oder wohnhaft sind, d.h. Friaul-Julisch-Venetien, Venetien, Trentino-Südtirol, Lombardei, Aostatal, Piemont und Ligurien; Slowenien, Österreich, Bayern, Liechtenstein, Schweiz, Frankreich (Auvergne-Rhône-Alpes und Provence-Alpes-Côte d’Azur) und Fürstentum Monaco. Zugelassen sind alle Genres der zeitgenössischen Prosa, sei es eine traditionelle Erzählung oder ein neues Sprachexperiment, Thriller oder Fantasy, Horror oder Science Fiction, Brief, Liebeserzählung oder Theaterstück, und zwar auf Italienisch, Deutsch, Slowenisch, Französisch. Dotierung: Preis für eine ab (einschließlich) 2015 veröffentlichte Erzählung: 4.000 Euro; Preis für eine unveröffentlichte Erzählung: 2000 Euro. Einsenden bis zum 7. Juni 2019.
 
Anzeigen (2)
Cover der Federwelt Heft 135 mit Lisa Keil

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der neuen April/Mai-Ausgabe:
Storytelling. Wie Debütautorin Lisa Keil den Fischer Verlag begeistert hat
Krimiwissen: Gift als Mordwaffe
Eltern und Großeltern zeitgemäß darstellen
Sebastian Fitzek und seine Außenlektorin Regine Weisbrod
Franchise-Romane
Agentenschaufenster: Agentur Brauer
Textküche: Texte mit Thrill – einen packenden Thriller schreiben ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 45,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Ab morgen (1. April) im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-22019 ... mehr
Cover des selfpublishers Heft 13 März 2019

 der selfpublisher  – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen März-Ausgabe, Heft 13, 1/2019:
Hardcover mit farbigen Illustrationen und Umweltpapier für nur 5 Euro - wie geht das?
So öffnen Sie die Tür zum Buchhandel
Trend-Plattform Patreon
E-Book-Piraterie und Pirateriebekämpfung
Wüsten, Steppen, Hochgebirge: Schreiben aus dem Fahrradsattel
Triggerwarnungen
Special Leipziger Buchmesse ( Leseprobe ) ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 29,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-12019 ... mehr
Stipendien (3)

(1)
Stipendium Stadtschreiber Bonn – Ferdinande Boxberger Preis 2019
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stipendium-stadtschreiber-bonn-ferdinande-boxberger-preis-2019
Dreimonatiges Stipendium (ab 1.09.19) in Bonn, Stadtteil Bad Godesberg, für auf Deutsch schreibende Autorinnen, Publizisten, schriftstellerisch tätige Künstlerinnen bzw. Künstler, die bereits eine selbstständige, in einem Publikumsverlag herausgegebene Publikation vorweisen können und mindestens 18 Jahre alt sind. Monatlich 2.500 Euro und kostenlose Unterbringung in Bad Godesberg; bewerben bis zum 15. Mai 2019.

(2)
Künstlerhaus Edenkoben
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kuenstlerhaus-edenkoben
Das Künstlerhaus Edenkoben in Rheinland-Pfalz vergibt jährlich bis zu sieben Stipendien für Autorinnen/Übersetzer und 2 Stipendien für Bildende Kunst. Die StipendiatInnen erhalten monatlich 1.200 Euro und die Kosten der An- und Abreise erstattet. Die Edenkoben-Stipendien sind Anwesenheitsstipendien; man kann sich für die Dauer von zwei oder von fünf Monaten bewerben, und zwar bis zum 31. Mai 2019.

(3)
Germersheimer Übersetzer-Stipendium
https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/germersheimer-uebersetzer-stipendium
»Die Aufenthaltsdauer des Germersheimer Übersetzer-Stipendiums umfasst zwei Monate zwischen Oktober und Dezember eines jeden Jahres und setzt die Bereitschaft voraus, im Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz in Germersheim einige Veranstaltungen mit Studierenden durchzuführen.« Zielgruppe: ÜbersetzerInnen. Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Edenkoben bei monatlich 1.200 Euro. Bewerben bis zum 31. Mai 2019.
[Bitte nachfragen, ob die Dozententätigkeit an der Uni extra honoriert wird.– S.U.].
 
Allen einen lustigen 1. April!
Sandra Uschtrin
Seiten: [1] 2 3 ... 10