24 Januar 2020, 21:23:13

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Letzter Beitrag von eska am Heute um 13:41:53 »
Frisch gelesen und für gut befunden:
Little Bee von Chris Cleave.

Aus der doppelten Perspektive zweier Frauen erzählt, eines nigerianischen Flüchtlingsmädchens sowie einer britischen Journalistin, twistreicher Plot, mindestens eine außergewöhnliche Stimme (Bee), unaufdringlich gezeichnete und doch eindringliche Charaktere (z.B. Batman alias Charlie, 4 Jahre alt), zwischendurch immer mal ein Satz, der einem die Luft raubt, und trotz einer Handlung, die die Protagonistin in dem Weltbild bestätigt, 70% des Geschehens auf der Welt sei Leiden, macht es einen Unterschied, wie man sich dazu verhält! Es gibt Sinn, und es macht etwas mit den Figuren, wie sie sich wann entscheiden.
2
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Letzter Beitrag von merin am 23 Januar 2020, 16:53:15 »
Hast du es auf deutsch oder englisch gelesen? Auf Deutsch fand ich es unaushaltbar.
3
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Letzter Beitrag von Trippelschritt am 23 Januar 2020, 15:34:22 »
Das Buch "Tribute von Panem" fand ich unendlich langweilig. Vielleicht lag es daran, dass ich zu keiner Figur eine Verbindung herstellen konnte.

Trippelschritt
4
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Letzter Beitrag von Oldlady am 22 Januar 2020, 15:10:44 »
Luca di Fulvio: Als das Leben unsere Träume fand.
Spannend und hautnah, dazu ein Stück Historie, wobei Themen wie Auswanderung und Zwangs-Prostitution ja auch heute noch sehr aktuell sind. Ich habe die Lektüre nicht bereut, obwohl mir die vielen Gewaltszenen sauer aufgestoßen sind. Hab sie manchmal einfach überblättert. Und das Ende ist ein bisschen zu schön, um wahr zu klingen.
5
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Letzter Beitrag von merin am 21 Januar 2020, 21:28:31 »
Ich finde aber weder Harry Potter noch Herr der Ringe unschuldig.
6
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Letzter Beitrag von Oflinitrium am 21 Januar 2020, 19:57:28 »
Ich erinnere mich noch daran als ich mit 8 Jahren Nils Holgerson, mit 10 Jahren 5 Freunde, mit 12 Harry Potter, mit 16 Herr der Ringe, Eragon und Die Orks gelesen habe... und in der Bücherei hab ich mir jede Woche ein 3??? Buch ausgeliehen das unter Jugendbuch zu finden war.

Good old times. Wunderbar unschuldig xD
7
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 21 Januar 2020, 18:28:14 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 20. Januar 2020 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter »Förderungen«: www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen

Folgende Wettbewerbe (6) und Stipendien (2), die neu ausgeschrieben worden sind, finden Sie unter:
Anzeige

Schreibworkshop mit Olaf Petersenn (Piper Verlag)
WER SCHREIBT, MUSS LEKTORIEREN. Vom kritischen Umgang mit dem eigenen Text (Belletristik)
Samstag, 21. und Sonntag, 22. März 2020, 10 – 18 Uhr, Literaturhaus Bonn
Infos und Anmeldung bitte bis 2. März 2020.
> https://www.literaturhaus-bonn.de/workshops/
 
In eigener Sache

»Fairer und autorenfreundlicher kann man ein Buch nicht kaufen! Genial!«,
schreibt uns Christoph Moebs. Denn beim Kauf eines Buches im Autorenwelt-Shop gehen 7 Prozent vom Verkaufspreis an den Autor oder die Autorin. Kann der Betrag niemandem zugeordnet werden, geht das Geld an Autorenvereinigungen.
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands und blitzschnell:
https://shop.autorenwelt.de/
 
Wettbewerbe (6)

(1)
NXT TXT Awards für junge Autor*innen der EMR
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/nxt-txt-awards-fuer-junge-autorinnen-der-emr
TeilnehmerInnen zwischen 15 und 25 Jahren mit Wohnsitz in der Euregio Maas-Rhein (= Städteregion Aachen und die Kreise Düren, Heinsberg oder Euskirchen) können einen unveröffentlichten Prosatext einreichen. Dotierung: 1. Preis: »High End Laptop«, 2. und 3. Preis: Büchergutschein im Wert von 100 bzw. 50 Euro. Einsenden bis zum 31. Januar 2020.

(2)
Kirsten-Boie-Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kirsten-boie-preis
Unveröffentlichtes Kinderbuch (für Kinder von 7 bis 11 Jahren). Dotierung: 7.000 Euro gesamt: »Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und geht zusätzlich einher mit einem Buchvertrag, der im ersten Jahr der Ausschreibung [2020] mit dem Verlag Friedrich Oetinger in Hamburg geschlossen wird, 2022 wird das prämierte Manuskript des zweiten Durchgangs [der Preis wird alle 2 Jahre vergeben] im Hamburger Carlsen Verlag unter Vertrag genommen. Die anschließende, garantierte Veröffentlichung in den Verlagen Friedrich Oetinger oder Carlsen ist mit einem regulären Verlagsvertrag und einer Garantiezahlung zusätzlich zum Preisgeld verbunden. Darüber hinaus werden von der Jury bis zu zwei Förderpreise vergeben, die jeweils mit 1.000 Euro honoriert sind.« Textauszug u. Exposé einsenden bis zum 15. März 2020.

(3)
Annalise-Wagner-Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/annalise-wagner-preis-0
Ausgezeichnet wird ein Text, der sich inhaltlich auf das Gebiet der historischen Region »Mecklenburg-Strelitz« im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bezieht oder der von Autorinnen und Autoren verfasst wurde, die in dieser Region leben. Sachliteratur ist genauso gefragt wie Belletristik aller Genres oder Kinder- und Jugendliteratur! Willkommen sind Publikationen aus den letzten drei Jahren und unveröffentlichte Manuskripte. Dotierung: 2.500 Euro. Einsenden bis zum 15. März 2020
Annalise-Wagner-Jugendpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/annalise-wagner-jugendpreis
Junge AutorInnen bis 27 Jahre haben zusätzlich eine Chance auf den Annalise-Wagner-Jugendpreis. Texte mit Mecklenburg-Strelitz-Bezug, siehe oben. Dotierung Jugendpreis: 200 Euro. Einsenden bis zum 15. März 2020

(4)
Gerlinger Lyrikpreis 2020 der Petra Schmidt-Hieber Literatur-Stiftung
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/gerlinger-lyrikpreis-2020-der-petra-schmidt-hieber-literatur-stiftung
Mindestens 4 und höchstens 8 selbstverfasste, bisher nicht veröffentlichte Gedichte von AutorInnen, die ihren Wohnsitz nachweislich in Baden-Württemberg haben und Veröffentlichungen in Buchform (kein Selbstverlag), in Literaturzeitschriften, Anthologien oder auf anerkannten literarischen Webseiten belegen können. Dotierung: Hauptpreis: 7.500 Euro, Förderpreis: 2.500 Euro. Einsenden bis zum 15. März 2020.

(5)
3. Vechtaer Jugendliteraturpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/3-vechtaer-jugendliteraturpreis
Bundesweites Schreibprojekt für Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren; gesucht werden Texte (Tagebuch, Gedicht, Song, Brief, Erzählung, kleines Theaterstück, Kurzgeschichte, Fantasy, Essay usw.) zum Thema »Ich in meiner Welt von morgen«. Dotierung: 1. Preis 300 Euro, 2. Preis 200 Euro, 3. Preis 100 Euro (kann ggf. anders gestaffelt werden) und zahlreiche weitere Geld- und Buchpreise. Einsenden bis zum 15. März 2020.

(6)
3. Literaturpreis Harz (Renate Riehemann und Geest-Verlag)
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/renate-riehemann-und-geest-verlag
Unveröffentlichte Gedichte oder Erzählungen von AutorInnen mit Bezug zum Harz, auch in ortstypischer Mundart. Dotierung: 1. Preis 300 Euro, 2. Preis 200 Euro, 3. Preis 100 Euro. Einsenden bis zum 15. März 2020.
 
Anzeigen (2)
Cover der Federwelt, Heft 139, Dezember 2019

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:
Vom Heftroman bis zur Popliteratur: Anna Basener
Schreibwerkstätten in Schulen: Angebot planen und anbieten
Zoë Beck und ihre Lektorin Catherine Beck
Sachbuch: unterhaltsam oder seriös?
Mit der Tochter einen Jugendroman schreiben
Bestsellerautorin Deana Zinßmeister: Wie ihr Hobby zum Beruf wurde
Steuerrecht: Das häusliche Arbeitszimmer ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-62019 ... mehr
Cover des selfpublishers, Heft 16, Dezember 2019

 der selfpublisher  – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe, Heft 16, 4/2019:
Buuk – die Software für Selfpublisher
SEO für Selfpublisher
Das Sachbuch als Business Booster
Leserunden individuell als Challenges inszenieren
Autorenportrait: Christiane Lind
Lesen, dass es funkt: Method Acting
CharakterCards ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-42019

2020 – Wissen und Inspiration schenken:
mit einem Geschenk-Abo der Federwelt und/oder des selfpublishers!
> https://www.autorenwelt.de/magazine/magazine-bestellen
  ... mehr
Stipendien (2)

(1)
Arbeitsstipendium 2020 der Mörderischen Schwestern e.V.
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/arbeitsstipendium-2020-der-moerderischen-schwestern-ev
»Mit dem Arbeitsstipendium wird die Arbeit einer Krimiautorin an einem Projekt unterstützt. Das kann sein: Kriminalroman oder Sammlung eigener Krimikurzgeschichten (keine Kinderkrimis). Bewerben können sich alle Autorinnen, die in deutscher Sprache schreiben, ohne Alters-, Wohnort- oder sonstige Beschränkungen. So sollen insbesondere auch Frauen mit familiären Verpflichtungen gefördert werden.« Dotierung: 1.500 Euro, das heißt jeweils 500 Euro im September, Oktober, November 2020. Bewerben bis zum 15. März 2020.

(2)
Werkstatt für junge Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/werkstatt-fuer-junge-literatur
Zur Förderung des literarischen Schaffens von jungen Autorinnen und Autoren mit Wohnsitz in Europa, geboren zwischen 14.09.1989 und 09.09.2000, schreibt die Jugend-Literatur-Werkstatt Graz in Kooperation mit der IG Autorinnen Autoren (Österreich) bis zu acht Stipendien für die Teilnahme an der »Werkstatt für junge Literatur 2020« im Bildungshaus Schloss Retzhof aus. Mit diesem Stipendium soll die Arbeit an ersten größeren Prosaprojekten gefördert werden. Es können sich AutorInnen mit einem unveröffentlichten, größeren literarischen Prosaprojekt (Roman, Novelle, Erzählband) in deutscher Sprache bewerben. Dotierung: »Das Stipendium für den Workshop umfasst die kostenlose Teilnahme an der Werkstatt für junge Literatur (inkl. Unterkunft und Verpflegung im Bildungshaus Schloss Retzhof) sowie ein Lesehonorar. Im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten können auch Fahrtkostenzuschüsse gewährt werden. Für die Zuerkennung eines Stipendiums ist die Bereitschaft zur Anwesenheit vom Eröffnungsabend bis zur öffentlichen Abschlusspräsentation Bedingung.« Bewerben bis zum 15. März 2020.
 
Eine schöne Woche und herzliche Grüße!
Sandra Uschtrin
8
Ausschreibungen und Wettbewerbe / Re: Uschtrin Newsletter
« Letzter Beitrag von LaHallia am 21 Januar 2020, 18:27:58 »
Liebe Autorinnen und Autoren,

Sie haben sich für unseren kostenlosen E-Mail-Benachrichtigungsservice angemeldet und erhalten daher heute am 13. Januar 2020 Hinweise auf Literaturwettbewerbe und -stipendien.

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter »Förderungen«: www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen

Folgende Wettbewerbe (4), die neu ausgeschrieben worden sind, und folgendes Stipendium (1) finden Sie unter:
In eigener Sache

»Fairer und autorenfreundlicher kann man ein Buch nicht kaufen! Genial!«,
schreibt uns Christoph Moebs. Denn beim Kauf eines Buches im Autorenwelt-Shop gehen 7 Prozent vom Verkaufspreis an den Autor oder die Autorin. Kann der Betrag niemandem zugeordnet werden, geht das Geld an Autorenvereinigungen.
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands und blitzschnell:
https://shop.autorenwelt.de/
 
Wettbewerbe (4)

(1)
Vera Doppelfeld Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/vera-doppelfeld-preis
Literaturpreis für ein deutschsprachiges Debüt; teilnahmeberechtigt sind AutorInnen (Höchstalter 35 Jahre) mit Büchern oder Manuskripten, die im Herbst 2019 erschienen sind oder im Frühjahr 2020 erscheinen (ET: 1.8.2019 bis 1.Juli 2020). Dotierung: Hauptpreis 6.000 Euro und zwei gleichwertige Förderpreise zu je 3.000 Euro. Einsenden bis zum 20. Januar 2020.

(2)
Matches21 E-Commerce-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/matches21-e-commerce-stipendium
Teilnehmen können Studierende von Studiengängen in den Bereichen Wirtschaft, Journalismus, Marketing, E-Commerce, Informatik etc. mit einem Aufsatz über die aktuellen und künftigen E-Commerce-Trends. Dotierung: 1.000 Euro Preisgeld und »zusätzlich die Möglichkeit, ein Praktikum oder eine Abschlussarbeit in unserem Unternehmen zu absolvieren«. Einsenden bis zum 29. Februar 2020.

(3)
11. Berliner Hörspielfestival
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/11-berliner-hoerspielfestival
Unabhängig von Rundfunkanstalten oder Verlagen produzierte Feature, Hörbeiträge, Hörspiele für die drei Kategorien »das lange brennende Mikro für Stücke bis 60 Minuten«, »das kurze brennende Mikro für Stücke bis 20 Minuten«, »das glühende Knopfmikro für Stücke bis 5 Minuten«. Je Kategorie kann maximal ein Stück eingereicht werden und zwar eines, das nicht älter als zwei Jahre ist und in den vergangenen Jahren noch nicht eingereicht worden ist. Dotierung: wertvolles Audio-Equipment. Einsenden als Audiodatei im MP3-Format bis zum 1. März 2020 um 24.00 Uhr.
Aus der Ausschreibung: »Zusätzlich schreiben wir einen internationalen Wettbewerb für nicht-deutschsprachige Hörstücke aus: Sixty to Sixty für Stücke von 60 Sekunden bis 60 Minuten.«

(4)
SpaceNet Award
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/spacenet-award-1
Unveröffentlichte Kurzgeschichten aller Genres sowie Fotos zum Thema »Pause«. Dotierung: je Kategorie (Kurzgeschichte und Foto): 1. Preis 2.500 Euro, 2. Preis 200 Euro, 3. Preis 200 Euro, Nachwuchspreis: 200 Euro. Einsenden bis zum 1. März 2020.
 
Anzeigen (2)
Cover der Federwelt, Heft 139, Dezember 2019

FEDERWELT – Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren
Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:
Vom Heftroman bis zur Popliteratur: Anna Basener
Schreibwerkstätten in Schulen: Angebot planen und anbieten
Zoë Beck und ihre Lektorin Catherine Beck
Sachbuch: unterhaltsam oder seriös?
Mit der Tochter einen Jugendroman schreiben
Bestsellerautorin Deana Zinßmeister: Wie ihr Hobby zum Beruf wurde
Steuerrecht: Das häusliche Arbeitszimmer ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,90 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 48,00 Euro für 6 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland) | Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops. | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/federwelt/archiv/federwelt-62019 ... mehr
Cover des selfpublishers, Heft 16, Dezember 2019

 der selfpublisher  – Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin
Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe, Heft 16, 4/2019:
Buuk – die Software für Selfpublisher
SEO für Selfpublisher
Das Sachbuch als Business Booster
Leserunden individuell als Challenges inszenieren
Autorenportrait: Christiane Lind
Lesen, dass es funkt: Method Acting
CharakterCards ... und vieles mehr!
Einzelheft: 7,40 Euro zzgl. Versand | Abonnement: 30,00 Euro für 4 Ausgaben (inkl. Versand/Deutschland)
Als PDF für 4,99 EUR in diversen Onlineshops | Auch im Bahnhofsbuchhandel!
https://www.autorenwelt.de/magazin/der-selfpublisher/archiv/der-selfpublisher-42019

2020 – Wissen und Inspiration schenken:
mit einem Geschenk-Abo der Federwelt und/oder des selfpublishers!
> https://www.autorenwelt.de/magazine/magazine-bestellen
  ... mehr
Stipendium (1)

(1)
Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/rolf-dieter-brinkmann-stipendium
Zur Förderung der zeitgenössischen Literatur und der freien künstlerischen Entfaltung junger Autorinnen und Autoren vergibt die Stadt Köln das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium in der Sparte Literatur. Zugelassen sind professionelle Autorinnen und Autoren, die in Nordrhein-Westfalen leben und arbeiten. Im Verleihungsjahr dürfen die BewerberInnen nicht älter als 35 Jahre (Jahrgang 1985) sein. Dotierung: 12.000 Euro. Bewerben bis zum 29. Februar 2020.
Aus der Ausschreibung: »Es wird erwartet, dass der auswärtige Preisträger/die auswärtige Preisträgerin während der Dauer der Förderung die Stadt Köln als Lebensmittelpunkt ansieht. Dafür steht für einen Zeitraum von drei Monaten das städtische Gastatelier zur Verfügung.«
 
Das Team der Autorenwelt wünscht Ihnen ein gutes neues Jahr!
Sandra Uschtrin
9
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Letzter Beitrag von kass am 19 Januar 2020, 20:22:44 »
Ich find das schlimm. Schon die Tribute von Panem fand ich menschenverachtend. Muss das sein? Ist das ein Trend, dass es immer morbider, zynischer, gnadenloser wird? Und das ausgerechnet im Jugendbuchbereich? Was für ein Gefühl will dieser Autor seiner Leserschaft vermitteln? Verzweifelung?

ich hab jetzt mal bei amazon geguckt, was die Leute dazu sagen:

Zitat
Ich konnte nie verstehen, wenn jemand gesagt hat „Dieses Buch hat mich emotional zerstört“. Nicht auf dieses Buch bezogen sondern allgemein.
Jetzt, nachdem ich „Bunker Diary“ gelesen habe, kann ich es verstehen.

Zitat
Es macht depressiv

Zitat
Bunker Diary ist ein düsteres, hoffnungsloses Buch. Wie verhalten sich Menschen, wenn sie zusammen eingesperrt sind? Menschenfreunde werden mit dem Buch keinen Spaß haben. Denn alle Menschlichkeit verschwindet spätestens dann, wenn es um das eigene Leben geht. Einer ähnlichen Thematik nimmt sich der Klassiker Das Haus der Treppen an. Auch hier treffen Gefangene aufeinander, müssen scheinbar sinnlose Spiele bewältigen. Doch anders als bei Bunker Diary gibt es hier am Ende eine Auflösung, ein Aufatmen, eine Erklärung für das Warum. Diese fehlt bei Bunker Diary, ein höchst unbefriedigendes Gefühl bleibt zurück.

Zitat
Es ist nicht schwer, Psychospielchen im Bunker ablaufen zu lassen, wenn die Motive des Entführers völlig außer Acht gelassen werden. Richtig nah kommt der Leser nur Linus, die anderen Charaktere - selbst die kleine Jenny - sind vollkommen blass. Und als SPOILER Linus auf der vorletzten Seite beginnt, Jenny zu verspeisen, habe ich mich wirklich gefragt, warum dieses Buch in der Jugendbuchabteilung der Mayerschen zu finden ist. "Kämpfen ist sinnlos, gib einfach auf" - das ist die Aussage des Buches.

Ich weiß, dass ich definitiv nicht eine einzige Seite dieses Buches lesen will.

 :cheer:
10
Federfutter / Re: Was lest ihr gerade? ab 2018
« Letzter Beitrag von merin am 17 Januar 2020, 11:55:17 »
Hui das klingt nicht wie etwas, was ich lesen wollen würde ...
Seiten: [1] 2 3 ... 10